Aereogramme - Sleep and release

User Beitrag
Dazer
27.02.2003 - 18:24 Uhr
aufgepasst: am 03.03.03 kommt das album des jahres....zumindest ein anwärter. kann es kaum erwarten. bin gestern schon zum plattenladen gerannt und hab's mir vorbestellt...natürlich auf vinyl. habt ihr schon 'wood' gehört? gibt's auf der homepage, und ist einfach nur beeindruckend. Sowas nennt man wohl weiterentwicklung. freu' mich auf die rezi.
Dän
27.02.2003 - 19:23 Uhr
Die Rezi wird wohl mit dem nächsten Update kommen. Und ja, die Platte ist sehr sehr gut.
Dazer
01.03.2003 - 19:08 Uhr
wenigsten einen, den's interessiert.
Morpheus
01.03.2003 - 19:17 Uhr
freue mich auch schon irrsinnig auf das album, auch wenn ich sie wohl kaum schon übermorgen besitzen werde. :(
Morpheus
03.03.2003 - 15:45 Uhr
ganz tolle platte geworden.
auch wenn sie mir bisher noch nicht ganz so gut gefällt wie der vorgänger (hab sie aber auch werst einmal durchgehört.)

top!
captain kidd
03.03.2003 - 17:25 Uhr
habe ein paar tracks im radio gehört. doch sehr ruhig irgendwie, oder??? schöner sound aber wenig song war noch so ein einruck. aber die weisse habe ich ja auch nicht. auch nicht wirklich gemocht. aber schon okaye band irgendwie.
Armin
03.03.2003 - 18:08 Uhr
Im Radio?
captain kidd
03.03.2003 - 18:14 Uhr
ja. ndr info hat abends sehr sehr geile sendungen. von hip hop über jazz bis ganz viel indiekram. mit paul baskerville (???). der hat z.b. auch diesen manchesterfilm auf arte gemacht. bester radiosender der welt das. und da hat er u.a. aerogramme gespielt. aber auch: blood brothers, delgados, baby bird, the alarm, libertines, und und und...
Morpheus
03.03.2003 - 19:52 Uhr
hört sich an wie Fm4.

ruhig finde ich die platte aber großteils nicht so.meiner meining nach ist sie großteils wütender und härter als der vorgänger.
frohgemut
03.03.2003 - 20:52 Uhr
Wenn ich mir was wünsch, dann ein wenig mehr Humor, weniger Pathetik. Aber das geht wahrscheinlich nicht.
frohgemut
03.03.2003 - 20:56 Uhr
Meinte wohl Pathos, der ist dann pathetisch
frohgemut
03.03.2003 - 21:00 Uhr
Ob der Spiegel über plattentest & Scientology schreibt weiß ich nicht, aber bzgl. Aereogramme waren sie schneller:

Aereogramme - "Sleep And Release"
(Chemikal Underground/Zomba)

Es bleibt knifflig, auf dem Glasgower "Chemikal Underground"-Label auch nur eine halbwegs misslungene Album-Veröffentlichung auszumachen. Von Aereogramme, mehr ein fiebriges, fast schmerzhaft unmittelbares Kollektiv als eine Band, gibt es nun nahezu unbemerkt nach "A Story In White" (2001) bereits die zweite großartige Langspielplatte. Songtitel wie "Indiscretion # 243" oder "A Simple Process Of Elimination" könnten sich auch die olympischen und grandios erfolglos gebliebenen Three Mile Pilot ausgedacht haben, doch die bedrohlichen, filmischen Klangkulissen Aereogrammes verweisen noch eher auf Talk Talk, vielleicht kurz bevor Mark Hollis Trost beim Jazz suchte um fortan nicht mehr wiederzukehren. Auch Neurosis und natürlich Mogwai schimmern durch die unkonventionellen Kompositionen hindurch, alles auf "Sleep And Release" will sagen: Die Party ist vorbei, jetzt wird aufgeräumt.
Jan Wigger / Spiegel

Adrian
03.03.2003 - 21:24 Uhr
Wenn ich mir was wünsch, dann ein wenig mehr Humor

Wer das Booklet zur CD mit This album does not feature members of any bands who are more successful than we are eröffnet, braucht auf der Platte selbst nicht auch noch Humor.
Morpheus
03.03.2003 - 21:37 Uhr
kann ich nur zustimmen.
Stretchlimo
04.03.2003 - 14:30 Uhr
Ich rechne mit nicht weniger als der Höchstwertung. Geiles Teil. Die besten Neurosen von Mogwai, Slint und AYWKUBTTOD, der Lidschatten von Sunny Day Real Estate, Billy Corgans Glatze und die Spandexhosen von Rudolf Schenker im Oscar-Wilde-Remix.
@Stretchlimo
04.03.2003 - 15:41 Uhr
könntest die Höchstwertung ja selberdings geben und unter nem andren Namen veröffentlichen
Adrian
04.03.2003 - 16:55 Uhr
Pitchfork packt mal wieder den ganz grossen Wahnsinn aus: "This song's chunky explosions are the holy mother of fuckscum scraped from the charred frame of the Ford Abomination, the SUV whipped up specially for Satan." So muss sowas aussehen. Rausch, Wahnsinn und Masslosigkeit
Oliver Ding
04.03.2003 - 19:17 Uhr
Ich kann die Euphorie zwar nachvollziehen, teile sie aber nur begrenzt. Die Platte ist besser als der Vorgänger. Aber nicht allzu viel.
Morpheus
04.03.2003 - 19:37 Uhr
ich find den vorgänger schon ein bisserl besser.
jedem das seine-
@Stretchlimo
05.03.2003 - 08:20 Uhr
@Oliver
hähä *wechlach* neenee des funktioniert net! oben wolltste noch höchstwertung geben des is totaly zu offensichtlich ;))
Stretchlimo
05.03.2003 - 12:32 Uhr
@@Stretchlimo: Ist Deine Paranoia eigentlich behandelbar?
ditsch
05.03.2003 - 15:31 Uhr
@@Stretchlimo
_Du_ willst jemandem vorwerfen, mehrere Namen zu benutzen?
frohgemut
08.03.2003 - 21:39 Uhr
Keine Höchstwertung
Weniger Einfälle als im weißen Album
Aber zu oft der Griff zum Synthi, zu Geigen und Harfen
Somit ists zu breiig, da fehlts mir an Klarheit
Insgesamt ist mir der Sound zu wenig direkt
frohgemut
11.03.2003 - 21:46 Uhr
Jetzt ist meine letztes Post schon 3 Tage alt,
inzwischen gibts die CD-Besprechung und noch keine Forums-Rückmeldung, oder find ich sie nicht (?). Hab meinen 4-Zeiler damals nicht leichtfertig geschrieben. sondern immerhin vorher die CD 3x gehört, inzwischen meine ersten (2) Mogwai-CDs gekauft, weil diese sooft zitiert waren. Mogwai ist ein anderes Kapitel, obwohl gemeinsames erkennbar ist, aber im Vergleich dazu nehm ich von meiner Aereo-Kritik einiges zurück, auch weil die CD inzwischen 10x gehört ist.
Wird immer besser, meine Ohren sind sozusagen langsamreagierend.


frohgemut
11.03.2003 - 22:10 Uhr
Trotzdem scheint die CD aus welchen Gründen auch immer nicht wirklich eingeschlagen zu haben, sonst müssts schon 20 Posts geben......
frohgemut
11.03.2003 - 22:36 Uhr
Sorry, letzter Teil des Solos:
' Warum war diese Musik zu allem bereit, nur nicht zur bloßen Schönheit? '
Zitat aus Eurer AereogrammeKritik.
Wäre dieses erstrebenswert ? Ich wollte das Aereo schon vorwerfen, aber seit ich die vielgelobten Mogwai kenne frag ich mich überhaupt wie Lautmalerei etwas zukunftsweisendes sein kann, wo darin gesellschaftsrelevantes zu finden ist, oder spielt das keine Rolle mehr heutzutage, schöne Klänge hat schon Mike Oldfield gefunden, aber das war nie progressive Musik, und wir sollten heute ähnliches nicht hochloben.
KmakeOmeRbadN
11.03.2003 - 23:35 Uhr
also ich hab schon länger begeistert über die platte berichtet. glaub mir, sie wächst noch weiter. und wunderschön finde ich sie zudem auch noch.

wenn das allerdings kein anderer merkt, dann geniesse es doch einfach für dich und sei froh, dass es keinen mega-hype gibt.

für mich gehört das album jedenfalls jetzt schon zu den besten dieses jahr.
Stretchlimo
12.03.2003 - 12:06 Uhr
Schöne Rezi, schöne Platte. Und mit "Black path" der ergreifendste Neo-Pumpkins-Song der jüngsten Zeit.
Dän
12.03.2003 - 15:22 Uhr
Sorry, letzter Teil des Solos:
' Warum war diese Musik zu allem bereit, nur nicht zur bloßen Schönheit? '
Zitat aus Eurer AereogrammeKritik.
Wäre dieses erstrebenswert ?


Nein. Steht ja auch nirgendwo. :-)

Der Reiz liegt natürlich in den Gegensätzen, im Unerwarteten, in den Ausbrüchen. In der Zerstörung der Schönheit.
fm1
17.03.2003 - 11:13 Uhr
So, hab die Platte nun oft genug gehört, um mir ein erstes Urteil zu bilden. Normalerweise bin ich ja damit recht schnell, aber bei dieser Platte war ich denn doch etwas überfordert. Nachdem meine Erwartungshaltung durch diverse Rezis und Meinungen mächtig in die Höhe getrieben worden war, war ich denn doch einigermaßen enttäuscht. Ging wohl auch nicht anders. Aber ich denke, ich hätte die Platte auch ohne diese übertriebenen Erwartungen zunächst nicht verstanden. Was wollen die mir damit sagen? Über weite Teile der Platte war zunächst nichts zu erkennen, was ich Melodien nennen würde. Woran soll man sich festhalten? Außer "Black Path" und den schicken Riffs aus "Indiscretion #243" und "Wood" bleib bei mir nach den ersten drei Durchläufen nix hängen. Trotzdem hatte ich das Bedürfnis, die Platte immer und immer wieder einzulegen. Und siehe da, nach und nach kamen sie zum Vorschein, die großen Momente. Erst dieses wunderbare "A simple process", dann "No really, everything's fine" und "Yes", anschließend auch noch "Older" und zur Zeit ist gerade "-" dabei sich zu entwickeln...
Fazit: Unglaubliche Scheibe. Für mich noch besser als "A story in white", und wie ich finde auch deutlich MEHR Einfälle, Variationen und wohl auch Einflüsse. Besonders angenehm wirkt auf mich die Art von Unaufdringlichkeit und Bescheidenheit, die diese Musik ausstrahlt. Und mal ehrlich: Die gerne als Vergleich herangezogenen Mogwai erscheinen im Vergleich zu dieser Platte bestenfalls als ... nett ;-) Klare 10/10!
Jawoll
19.03.2003 - 03:12 Uhr
Zweiter Hördurchgang. Groß. 9 Punkte in Ordnung. Wird vielleicht noch mehr. Das monierte Pathos paßt hier - anders als bei Dredg.
electrolite
19.03.2003 - 17:35 Uhr
ja jawoll!
hier wirkt das Pathos gezielt eingesetzt.
Auf jeden Falle eine interessante Scheibe.
Jawoll
19.03.2003 - 19:00 Uhr
Mein Text wurde übrigens zensiert.
morrison fan
20.03.2003 - 11:22 Uhr
@Jawoll
mein Text wird auch andauernd zensiert schon krass irgendwo
Chris
20.03.2003 - 13:29 Uhr
Muss man einfach haben. Kaufpflicht!!!
Fingo
20.03.2003 - 13:33 Uhr
Hier wird zensiert??? Gehts noch???
Oliver Ding
20.03.2003 - 15:22 Uhr
Hier wird nicht zensiert, hier werden unverschämte Verleumdungen und Pöbeleien entsorgt. Wir machen dabei lediglich von unserem virtuellen Hausrecht Gebrauch.
Monsoon
20.03.2003 - 16:00 Uhr
Ich finde beide Aereogramme-Scheiben haben sich Höchstwertungen verdient.
Ich zweifle ob noch irgendjemand dieses Jahr es schaffen wird "Sleep and Release" zu toppen....
Dazer
20.03.2003 - 18:57 Uhr
ganz großes album. weiterentwicklung auf ganzer linie. muss jedoch zugeben, dass der erstling in einigen wenigen momenten mehr spannung hatte. aber das kommt noch, so oft hab' ich die neue noch nicht durchhören können. 9/10 ist allemal drinnen. wie gesagt, ganz groß!
jake
20.03.2003 - 20:46 Uhr
Sagenhaft! 10/10




Jawoll
23.03.2003 - 05:58 Uhr
Lieber Oliver Ding,

natürlich wird hier zensiert, auch wenn du das anders nennst. Du hast sogar noch mehr gemacht - nämlich die IP-Nummer gesperrt - und damit den Schreibzugang nicht nur für mich blockiert. Das muß echt nicht sein. Wie du siehst, bin ich "umgezogen." Ich hoffe, das reicht dir als "Strafe". Unseren e-Mail-Verkehr sowie die zensierte Textpassage lasse ich erst mal auf meiner Festplatte.
klostein
23.03.2003 - 09:31 Uhr
Hast du irgendwelche Argumente? Willst du dem Herrn Ding sein gutes Recht verbieten?Versteh doch Jawoll, hier sind Leute die entspannt über die neue Aereogramme diskutieren wollen, doch Beiträge wie ich sie von dir kenne sind einfach nur störend. Nimm bitte deine zensierte Textpassage und führ sie dir irgendwo ein. So ein Dreck gehört auf keine Festplatte.
captain kidd
23.03.2003 - 12:58 Uhr
@ Jawoll
sei einfach ein wenig dankbar, dass Armin und Oliver diese seite machen. ansonsten geh zu bravo.de oder visions.de.
Oliver Ding
24.03.2003 - 01:50 Uhr
@Jawoll: Wenn Du meinst, daß sich diejenigen, die wegen Deines abstoßenden Verhaltens nicht mehr hier posten können, bei Dir beschweren dürfen, liegst Du tatsächlich richtig.

Und noch was: Wir werden uns keineswegs von Dir bedrohen lassen. Wenn das hier wieder so ausartet, wird die neue IP-Adresse halt ebenso gesperrt. Es liegt einzig an Dir. Unterlasse die Verleumdungen.
Dän
28.03.2003 - 11:36 Uhr
Hier kann man sich übrigens ein paar Live-Sachen runterladen. Unter anderem eine Coverversion von Jackos "Thriller"...
kirmes
28.03.2003 - 11:46 Uhr
Großartig, großartig, so verdammt großartig. Aber das war nach "Wood" ja nicht anders zu erwarten. Ich liebe diese Band.
Pure_Massacre
01.04.2003 - 21:11 Uhr
Weiß jemand, wo man die Lyrics der beiden Alben finden kann?
electrolite
07.04.2003 - 11:13 Uhr
Live in Berlin 19.05.
Chris
07.04.2003 - 18:49 Uhr
Genau so gut wie der Vorgänger
Adrian
11.04.2003 - 01:40 Uhr
Sind die Tourdaten eigentlich schon überall durch?

Sun 18 May Germany Munster Gleis 22
Mon 19 May Germany Berlin Knaak
Tue 20 May Germany Hamburg Logo
Wed 21 May Germany Koln Gebaude 9
Thu 22 May Germany Weisbaden Schlachthof
Fri 23 May Germany Dresden Scheune
Sat 24 May Germany Munich Backstage Club
Sun 25 May Switz Zurich Rote Fabric Club w/Therapy
Mon 26 May Germany Staarbruken Hellmut

Nunja, Therapy muss ich eigentlich nicht unbedingt sehen.

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: