Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Jay Reatard ist tot

User Beitrag
lucarelli
14.01.2010 - 11:00 Uhr
Mann, das ist hart. Jay Reatard, der Schöpfer dieser wunderbar kurzen Punk-Eruptionen, ist gestern im Alter von gerade einmal 29 Jahren verstorben.

http://www.nicorola.de/


Oh mann, wie schade.


conorocko
14.01.2010 - 11:01 Uhr
bereits im Jay Reatard FRED
lucarelli
14.01.2010 - 11:05 Uhr
Oh, pardon, nicht gesehen, wobei ich finde, dass sein Tod, genau wie der Vic Chessnuts, einen eigenen Thread verdient hat. Egal auch, schlimm genug.
Schock
14.01.2010 - 11:15 Uhr
Au weh! An was ist er denn gestorben??
eRrreTeeeLle
14.01.2010 - 11:21 Uhr
Und Karl Ranseier ist auch tot .. sniff

http://www.youtube.com/watch?v=dWMPrCaz2jM
lucarelli
14.01.2010 - 11:21 Uhr
Versuch doch mal das.

Schock
14.01.2010 - 11:27 Uhr
Man weiß eben nicht, an was er gestorben ist...
Nieöls
14.01.2010 - 11:34 Uhr
Und ich hab ihn noch vor 2 Monaten live gesehen :/ So eine scheiße
orakel
14.01.2010 - 13:58 Uhr
er war 29, Musiker, "langhaariger Bombenleger", und starb im Bett. Nun, ich spinne den Faden jetzt mal nicht weiter, aber der Kreis der möglichen Ursachen seines Ablebens ist nicht sehr groß. Egal, schade isses um jeden jungen Bombenleger
Wolke
14.01.2010 - 14:00 Uhr
und heute vor fünf Jahren hats damals den Mooshammer erwischt
der war viel wertvoller als alle Punks
was
14.01.2010 - 14:20 Uhr
jay retard?
Mosi
14.01.2010 - 14:22 Uhr
Retired?
virginia
14.01.2010 - 14:51 Uhr
Selbst gala.de berichtet

RIP
koe
14.01.2010 - 15:19 Uhr
Was? Gibt's doch nicht.
Pommel
14.01.2010 - 15:41 Uhr
Den hab ich garnicht gekannt. Der war bestimmt nicht wichtig.
virginia
14.01.2010 - 16:10 Uhr
"I love life, because it beats the hell out of being dead! Ich will nicht sterben. Ich fand sogar mal eine Website, auf der Leute Wetten auf meinen Tod abschlossen: „Ich denke, er wird im Juni 2009 sterben“, so in der Art. Es gibt einfach kein dümmeres Klischee als den Punk, der mit twenty-something stirbt. Daran ist rein gar nichts romantisch...

Jay reatard 2009


http://www.ox-fanzine.de/web/jay_reatard.611.html
koe
14.01.2010 - 16:13 Uhr
Sind echt zwei extrem gute Alben, die er da abgeliefert hatte.... . Hm.
Doc
03.02.2010 - 23:21 Uhr
Rocker JAY REATARD's death was caused by cocaine and alcohol, according to new autopsy results.
Memphis-area Medical Examiner Dr. Karen E. Chancellor has ruled the cult singer/songwriter died from "cocaine toxicity", adding "alcohol was a contributing factor in his death."
Reatard, real name Jimmy Lee Lindsey Jr., reportedly died in his sleep on 12 January (10). He was 29.
...
04.02.2010 - 14:31 Uhr
death was caused by cocaine and alcohol

tja, selbst Schuld, nicht besonders schlau...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: