Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

King Midas Sound - Waiting for you

User Beitrag
Leatherface
09.01.2010 - 14:26 Uhr
Gerade unter den vergessenen Perlen entdeckt. Sehr gut ist das. Schade, dass die meisten Songs so kurz sind.
Harald
13.08.2010 - 23:53 Uhr
Seltsam eigentlich, dass das Album nicht mehr Beachtung gefunden hat. Ein Track wie "Goodbye Girl" dürfte Freunden von Portishead eigentlich gefallen. Auch der Rest passt von der Stimmung her perfekt in diese Ecke. Geh mir morgen die Vinylversion kaufen.
Lars
14.08.2010 - 00:00 Uhr
@ Harald

Wohnst du wirklich an einem so coolen Ort, dass du an einem Samstag auf die Straßen gehst und dir in nem Plattenladen einfach so die Vinyl von King Midas Sound kaufst?
Oder war das eher im übertragenen Sinne?
Mir fällt kein Plattenladen weit und breit ein, dessen Besitzer die Worte King, Midas und Sound in der Kombination überhaupt schonmal gehört hat..
Harald
14.08.2010 - 14:12 Uhr
Ich wohne in Aachen. Das ist beim besten Willen nicht der Nabel der Welt und hier haben über die Jahre auch diverse Plattenläden zugemacht. Es gibt aber einen gut sortierten 2nd Hand-Laden plus einen Laden für Punk/Indie/2nd Hand plus einen für elektronisches Zeug. Da die Jungs, die den machen, selbst viel Drum'n'Bass, Dubstep und UK Funky hören und auflegen und dementsprechend Kontakte in die Szene haben, kennen die auch King Midas Sound. Ist zwar nicht Hardwax, Spacehall, Grooveattack oder A-Musik, aber a) kennen die das Zeug und können es b) auch bestellen (hatten die KMS aber gerade da). Das ist zwar alles immer etwas teurer, aber wie heißt es so schön: Support your local dealer!
Watchful_Eye
15.08.2010 - 03:00 Uhr
Oh, nach Aachen komm ich sicher mal wieder hin. Wie heißt dieser Elektroladen?
Harald
15.08.2010 - 11:03 Uhr
Tam Tam Recordshop in der Franzstraße, nicht sehr weit vom Bahnhof entfernt. Ist aber nicht so furchtbar gut sortiert und ohne große Auswahl. Meist nur ein paar wenige Neuheiten plus das, was da eben so rumsteht. Ist sehr klein und hat wie alle kleinen Läden unter den enorm zurückgegangenen Verkaufszahlen zu leiden. Die können sich einfach nicht leisten, eine Riesenpalette an Platten dazuhaben. Um Platten zu entdecken empfiehlt sich daher eher Köln mit den oben genannten A-Musik und Groove Attack. Kompakt geht auch, die haben aber nur vereinzelt Dubstep, dafür sehr viel House, Techno und Elektro.
Harald
15.08.2010 - 14:33 Uhr
Tolle Platte. Klingt eigentlich wie die logische Fortführung von Tricky nach dessen erstem Album. Schwer und dunkel. Ist auch ne schöne Vinylverpackung. So ne Art Kunstledercover. Gabs auch mal bei ner Toscaplatte.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: