Nada Surf - If I had a hi-fi

User Beitrag
Aki
08.01.2010 - 14:51 Uhr
How's this for quirky music news: New York City trio Nada Surf, known for their lovelorn and austere indie-folk tunes, will cover prog-rock titans the Moody Blues' six-minute, tempo-twisting 1970 epic "Question" on their first-ever covers album, if i had a hi-fi (available March 25).

The release will also features covers of tunes by Depeche Mode ("Enjoy the Silence"), the Soft Pack ("Bright Side"), and Arthur Russell ("Janine"), as well as tracks by Kate Bush, pop-rocker Dwight Twilley, Spanish band Mecromina, power-popper Bill Fox, and Aussie indie band the Go-Betweens.


Nada Surf will sell if i had a hi-fi -- the title is a palindrome! -- exclusively this Spring on a 13-date U.S. tour starting March 25 in New York City, before releasing it digitally and physically through retail outlets after the outing is completed. During their three-date New York run the band will perform each of their three most recent albums -- Let Go, The Weight Is A Gift, and Lucky -- one per night. Concertgoers can expect plenty of tunes from their covers album live, too.

Singer/guitarist Matthew Caws explained Nada Surf's approach to the covers album, which was recorded over three weeks in September at Austin, TX's Resonate Studios: "We really just wanted to do it organically, whatever we felt like covering in the moment, rather than trying to sum up our influences or something. It's whatever we were excited about in the months before making it."


Interessantes Projekt! "Enjoy the Silence" gibts in 'ner Demoversion schon auf Myspace zu hören. Klingt gar nciht schlecht.

Mich hätte allerdings eine neue Eigenkreation à la "Let Go" viel mehr gefreut;)
Boston
08.01.2010 - 16:45 Uhr
Endlich ist der Titel bekannt! Bis März ist es aber noch ganz schön lange.
Boston
24.02.2010 - 17:34 Uhr
Gratis-Titel über hier, neuster Eintrag
chucky
24.02.2010 - 19:23 Uhr
Ich weiss nicht, die Musik, die ich von der Band habe reicht mir vollkommen, ich brauch kein neues Album, zumal ein Let Go sowieso nicht mehr passieren wird.
bebbo
25.02.2010 - 13:01 Uhr
och solange auf jedem neuen album songs wie "concrete bed" oder "see these bones" drauf sind können die ruhig weiter veröffentlichen...let go werden sie aber schwerlich toppen können.
rainy april day
25.02.2010 - 15:41 Uhr
Let Go ist zwar ihr Opus Magnum, aber die letzte war auch ziemlich schick und ein paar Songs, die besser sind als der Rest da draussen, haben sie auf jedem Album. Ich meine, "See These Bones" oder auch "Weightless", so was kann einfach keine andere Band. Ich freu mich schon sehr.
eric
25.02.2010 - 16:33 Uhr
So ein Cover-Album ist doch auch mal schön. Ich kann mir vorstellen, dass viele Lieblingssongs Caws' dabei sind und sie sich alle Mühe geben, was Originelles daraus zu machen.

Ja, "See these bones" hätte auch wunderbar auf "Let go" gepasst, von der Qualität her. Aber auch ganz klar "Your legs grow" von der davor.
Boston
25.02.2010 - 20:53 Uhr
"Electrocution" klingt jedenfalls sehr nach Nada Surf und es macht gute Laune.

In einem Interview sagten sie mal, dass sie sich selber in erster Linie nicht als Musiker sehen, sondern als Musik-Fans und deshalb müsste das Cover-Album zumindest für die Band eine Traumerfüllung sein und wird auch viel über sie aussagen. Wie soll das auch anders sein, wenn ein Drittel der Band seine Vinylplatten nach Farbe sortiert und einen Song über ein Bob Dylan Album schreibt, das er hört wenn es in New York regnet?
matti
27.02.2010 - 14:56 Uhr
so sieht das cover aus
N.M.
16.03.2010 - 16:57 Uhr
2010 tourdates:

03.25.10 - New York, NY - Bowery Ballroom #
03.26.10 - Brooklyn, NY - Bell House @
03.27.10 - Brooklyn, NY - Music Hall of Williamsburg $
03.29.10 - Toronto, ON - Lee's Palace
03.30.10 - Montreal, QC - Cabaret du Musee Juste Pour Rire
03.31.10 - Northampton, MA - Pearl Street
04.01.10 - Philadelphia, PA - First Unitarian Church
04.02.10 - Washington, DC - 9:30 Club
04.03.10 - Boston, MA - Paradise Rock Club
04.13.10 - London, UK - ICA
04.15.10 - Bourges, France - Printemps de Bourges Festival
04.17.10 - Strasbourg, France - Artefact Festival
04.18.10 - Utrecht, Holland - Tivoli de Helling
04.19.10 - Brussels, Belgium - Botanique
04.20.10 - Cologne, Germany - Gloria
04.21.10 - Lausanne, Switzerland - D! Club
04.23.10 - Zurich, Switzerland - Abart
04.24.10 - Vienna, Austria - WUK
04.25.10 - Prague, Czech Republic - Lucerna Music Bar
04.26.10 - Berlin, Germany - Lido
04.27.10 - Hamburg, Germany - Knust
04.28.10 - Paris, France - Trabendo
04.29.10 - Madrid, Spain - Joy Eslava
04.30.10 - Murcia, Spain - Estrella Levante SOS 4.8 Festival
05.01.10 - Galicia, Spain - Villagarcia de arosa
05.15.10 - Longirod, Switzerland - Long'I'rock Festival
05.24.10 - Solana Beach, CA - Belly Up Tavern
05.25.10 - West Hollywood, CA - Troubadour
05.27.10 - San Francisco, CA - Great American Music Hall
05.29.10 - Portland, OR - Wonder Ballroom

16.03.2010 - 19:30 Uhr
toll, deren kalender hat 30 monate!

16.03.2010 - 19:31 Uhr
Trottel
Kevin
16.03.2010 - 19:32 Uhr
Vor allem schöner Titel!

16.03.2010 - 19:33 Uhr
kommt doch aufs gleiche raus.
Boston
16.03.2010 - 19:36 Uhr
Die Geschichte zum Titel gibt es hier
Boston
16.03.2010 - 19:37 Uhr
neuer Versuch
Armin
18.03.2010 - 19:16 Uhr
Nada Surf
If I Had A Hi-Fi
VÖ: 07.05.2010
Label/ Vertrieb: Barsuk Records/ ADA Global/ Warner
Links: www.nadasurf.com, www.myspace.com/nadasurf


Bands fangen aus den verschiedensten Gründen an ein Coveralbum aufzunehmen: Um einem Künstlerkollegen oder Komponisten, den sie lieben, Tribut zu zollen, etwas mehr über ihre Einflüsse zu verraten, oder vielleicht nur um ihre neuen Eigenkompositionen vor den Händen eines teuflischen Exec bei einer multinationalen Corporation zu retten. Nichts davon jedoch erklärt, wie Nada Surf dazu kamen If I Had A Hi-Fi aufzunehmen über drei Wochen in Austin letztes Jahr. Ihren eigenen wundervoll eigenständigen Stapel an zwölf Coverliedern.

Es begann mit einem Anruf, erklärt Sänger und Gitarrist Matthew Caws. Ein langjähriger Kollaborateur des Trios Louie Lino, der schon auf so vielen Songs mitgespielt und gewirkt hatte, Ihnen bei Aufnahmen zur Seite Stand oder half zu produzieren, den sie oft als Tourkeyboarder verpflichtet hatten, war vor einigen Jahren nach Austin, Texas gezogen, um ein Aufnahmestudio aufzuziehen. Die Band war kurz davor nach Europa aufzubrechen für eine letzte Runde an Shows, um die Veröffentlichung von Lucky zu supporten, als Caws sich erneut aufmachte Lino zu fragen, ob er sie nicht wieder begleiten könnte. Doch vereinnahmte ihn das Studio dermaßen, dass Lino sich gezwungen sah abzulehnen, wenn auch widerwillig. Caws gibt wieder, “I asked Louie, ‘Would it help if we gave you a raise?’ ‘Well, what would help,’ he told me, ‘is if you would some recording here.’ We really wanted him to come with us, so totally on a whim I said ‘What if we made a covers record there?’

Das Material kam zusammen so spontan wie die eigentliche Idee dazu. Das ist der Grund dafür, daß ein Vintage Moody Blues Stück, das Proto-Prog Tempo wechselnde Question, sich den Platz teilt mit dem herzzerreißenden Go-Betweens Stück Love Goes On oder Depeche Modes Überhit Enjoy The Silence mit Janine, einem knappen aber süßen Stück von Elektroniklegende Arthur Russell. If I Had A Hi-Fi ist voll von solch inspirierten wie unerwarteten Entscheidungen: Von Avant-Pop Kate Bush bis hin zu Untergrund Power-Pop Klassizist Dwight Twilley. Es gibt die ein oder andere obskure Nummer, wie Evolution von der spanischen Band Mecromina und Bill Foxs Electrocution. Fox von der Clevelander Kultband The Mice beeinflusste lokale Gruppen wie Guided By Voices und Death of Samantha, doch dürfte nur den Wenigsten bekannt sein. Doug Gillard, der in beiden Gruppen war, leiht Electrocution seine hoch entwickelte Fertigkeit an der Gitarre. Das Gleiche gilt für die Twilley und Go-Betweens Songs.

Das war ein weiterer Vorteil dieser Sessions. “It was a great excuse to have friends of ours sit in on something without having to wait another two years.”, sagt Caws. Unter den Gästen finden sich Martin Wenk (Calexico), Phil Peterson (Kay Kay and the Weathered Underground), Joe McGinty (Losers Lounge, Psychedelic Furs) und Holly Miranda.

Caws, sein Freund aus Kindheitstagen, Bassist Daniel Lorca, und Drummer Ira Elliot spielen seit nunmehr 15 Jahren zusammen. Sie haben sowohl den über Nacht Major Label Erfolg überlebt wie auch den unvermeidlichen Morgen danach, zeigten Durchhaltevermögen bei Hindernissen, die eine weniger unverwüstliche Combo zunichte gemacht hätte. Kürzlich schrieb Boston Globe Kritikerin Sarah Rodman, “It's been a pleasure to watch Nada Surf transcend those beginnings to release a string of increasingly well-honed and well-received albums that hold melody, atmosphere, and crunching guitar licks in high regard.” Erfahrung hat das selbst geschriebene Werk der Band nur reicher gemacht, sie verstehen es dem Thema eine Schwere zu verleihen, der Präsentation jedoch eine Leichtigkeit. Obwohl sie keinen der Songs auf If I Had A Hi-Fi geschrieben haben, vermag das Album dennoch eine Menge über Nada Surf auszusagen – wo sie herkommen und vielleicht am Wichtigsten wie sie es geschafft haben einen Sound zu fertigen, den sie ganz Ihr Eigen nennen können. Caws stimmt zu, “In playing back the songs it was like, well, this kind of sounds like us. Even though we're kinda playing it like them. We were really hoping that would happen.”

Der vielleicht aufschlussreichste Moment für Caws düfte stattgefunden haben als er Depeche Modes Enjoy the Silence sanft umarrangierte, die Stadiongroße Übellaunigkeit mit einem erfrischend bodenständigen Arrangement ersetzte, das Tempo variierte. Caws und seine Bandkameraden coverten ohne einfach nur zu kopieren: “That was the first time I'd really changed a song to that degree, and that was really liberating. We usually learn a cover really fast, in broad strokes, and this is the first moment where we took the time to get into it and make these songs more our own.”

Passenderweise wird If I Had A Hi-Fi vorerst nur auf Nada Surf Konzerten erhältlich sein, ein weiteres willkommenes Nebenprodukt dieser Unternehmung, für sowohl Band als auch Fans. Obwohl Nada Surf mit Lucky buchstäblich rund um den Globus getourt sind und sich eigentlich eine Pause verdient hätten, macht sich das Trio mit neuer Energie schon wieder auf die Reise, diesmal im Gepäck If I Had A Hi-Fi.


Nada Surf live
präsentiert von Visions, Intro, Piranha und laut.de

20.04.2010 Köln - Gloria
21.04.2010 Lausanne (CH) - D! Club
23.04.2010 Zürich - Abart
24.04.2010 Wien (A) - WUK
26.04.2010 Berlin - Lido
27.04.2010 Hamburg - Grünspan
26.07.2010 Aschaffenburg - Colos Saal
27.07.2010 Nürnberg - Hirsch
28.07.2010 München - Backstage

Booking: Wizard Promotions

Bess
22.03.2010 - 22:01 Uhr
Nada Surf live in München...yessss
und Coveralbum nach anfänglicher Skepsis doch irgendwie ne super idee... matthew caws hat ja bekannterweise einen ausgezeichneten musikgeschmack (und meiner meinung nach eine einzigartige "anti-depri-stimme"^^)
Frank
23.03.2010 - 17:22 Uhr
Oh, Hamburg ist ins Grünspan verlegt worden. Ein gutes Zeichen. Leider kann ich trotzdem nicht hingehen.
heidl
29.03.2010 - 13:08 Uhr
in Wien wird das Album gratis an alle Konzertbesucher verteilt. Bei einem Ticketpreis von 24,00 ist das wirklich geschenkt. Juhu!

02.04.2010 - 12:23 Uhr
Ich glaube, das Album is schon seit ein paar Tagen geleakt.
Dexter
02.04.2010 - 14:20 Uhr
Ich find den Titel i wie cool. If I had a Hi-Fi
das ist ein Palindrom. schon bemerkt?:-O
H,dd,sMii
02.04.2010 - 14:23 Uhr
Ja, denn das steht bereits im ersten Post, Schlauberger.
Und das erst
03.04.2010 - 10:58 Uhr
somanydynamos
Dexter
03.04.2010 - 14:05 Uhr
Meine Güte kann man auch mal überlesen Mensch
Frage
03.04.2010 - 16:15 Uhr
Hat einer nen Plan, ob das Album in Köln auch an die Konzertbesucher verteilt wid?
carbonspeed
04.04.2010 - 21:55 Uhr
und wenn nicht, die paar euros ist das allemal wert.

hab mir letzhin gedacht dass nada surf so ziemlich die einzige band ist, bei der ich überzeugt bin das ein coveralbum ne gute sache ist.
auch wenn ich natürlich hoffe das noch weitere reguläre alben dazukommen :-)

weiss eig jemand was sie auf der aktuellen tour so spielen werden? ein mix aus der bisherigen diskografie oder fast nur songs von if i had a hifi?
@carbonspeed
04.04.2010 - 22:20 Uhr
hatte auch schon etwas bedenken dass sie vielleicht zu viel gecovertes spielen könnten, aber falls diese setlist hier repräsentativ sein sollte wären die doch eher unberechtigt ;-)

http://www.setlist.fm/setlist/nada-surf/2010/lees-palace-toronto-on-canada-53d49bd9.html
Michael
04.04.2010 - 22:32 Uhr
Nada Surf covern "Love and anger" von Kate Bush - das kann ja eigentlich nur toll werden.
carbonspeed
04.04.2010 - 22:32 Uhr
danke an den anonymen setlist-spender!

wenn die konzerte so oder ähnlichen ablaufen kann ja nix schiefgehen. sehr gute songwahl.
nonsurf
08.04.2010 - 17:46 Uhr
das plätschert ja grausam vor sich hin - tonne!

08.04.2010 - 21:44 Uhr
Woher weißt du?
chucky
08.04.2010 - 22:06 Uhr
Ich finde es auch sehr langweilig. Bis auf Enjoy The Silence, das ich großartig finde. Schade, ich und Nada Surf, wir driften immer weiter von einander weg...

08.04.2010 - 22:50 Uhr
Wieso kennt ihr das Album schon? Ist das legal?
musie
13.04.2010 - 08:37 Uhr
nach dem ersten hören nicht überwältigend. aber 1. ist das immer so bei nada surf und 2. in diesem falle wohl wirklich eher sommermusik
nonsurf
13.04.2010 - 12:22 Uhr
"Wieso kennt ihr das Album schon? Ist das legal?"
du wärst wohl gern polizist?
musie
13.04.2010 - 12:27 Uhr
zur frage: ja, es ist legal (das runterladen, nicht das weiterverbreiten).
nonsurf
13.04.2010 - 12:34 Uhr
so isses.
und ich finds auch lächerlich in einem forum wie diesem die frage überhaupt zu stellen

13.04.2010 - 14:04 Uhr
Also ist das Album noch nirgends veröffentlicht und ihr habt keine gesonderten Vorabexemplare. Das wollte ich nur wissen. Ich kaufe nämlich Musik und kann erst dann einen Kommentar abgeben, wenn die Platte zu kaufen ist. So isses.
musie
13.04.2010 - 14:12 Uhr
du kannst das album - so wie ich - in vier tagen exklusiv an deren konzert kaufen. gehst du nicht ans konzert, kannst du es nicht kaufen. so isses.

13.04.2010 - 14:17 Uhr
Was hat das denn damit zu tun?

Ich wollte wissen, warum ihr das Album alle schon kennt und eure Meinungen dazu im Forum kundtut, obwohl es noch nicht veröffentlicht ist.
...
13.04.2010 - 14:55 Uhr
...welcome to the internet...
nonsurf
13.04.2010 - 15:06 Uhr
wie namenslos blöd kann man sein

13.04.2010 - 19:31 Uhr
Moral+++Moral+++Moral+++Moral
Gut dass ich euch nicht persönlich kenne
rainy april day
29.04.2010 - 00:15 Uhr
Bin ich platt. Ich wusste gar nicht, dass die so alt sind...
musie
29.04.2010 - 09:02 Uhr
live im kontext mit den (eigenen) nada surf songs war enjoy the silence sowas von überragend, ist für mich schon ein highlight, zusammen mit love goes on. sie bleiben eine band fürs herz.
Mr Mr
30.04.2010 - 00:55 Uhr
Matthew Caws ist 42, Ira Elliot 47. Daniel Lorca? Only god knows :-).....weiß ich nicht und da wage ich keine Prognose. Ha!
eric
30.04.2010 - 09:42 Uhr
Jepp. "Enjoy the silence und "Love goes on" sind stark. Live war auch der spanische Song super! Hat 'ne schöne Stimmung, das Lied.

Auf Platte gefällt mir "You were so warm" nicht so gut wie beim Konzert. Da war's viel schneller und besser.
Obrac
30.04.2010 - 09:48 Uhr
Kann die Platte was? Bin mittlerweile, was Nada Surf anbelangt, seit zwei Alben desillusioniert.
louisa
30.04.2010 - 09:57 Uhr
ui, wenn du die letzten beiden nicht magst (find die persönlich echt gut), dann hör' erst gar nicht rein... sehr mittelmäßig. und das sag ich als fan.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: