Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Sigur Rós live

User Beitrag
harown
21.07.2005 - 20:33 Uhr
genau so ist es, süßes tütchen.
Berni
22.07.2005 - 13:22 Uhr
In Berlin vorgestern live erlebt. Wunderbar, diese Vorhang-und-Leinwandbilder-Inszenierung und natürlich die Band selbst. Allerdings waren die bekannten Songs (vom ersten Album) immer noch die bewegendsten.
The MACHINA of God
22.07.2005 - 14:56 Uhr
Einfach riesig gewesen.
Sowas von einer Liveshow und Intensität.
Teilt sich jetzt Platz 1 mit den Pumpkins auf der Abschiedstour.

Highlights:
Die letzten beiden.
Folk
22.07.2005 - 21:37 Uhr
ich war auch in berlin beim konzert. DER WAHNSINN! songs (nicht geordnet):

olsen olsen
svefn-g-englar
ný batterí
viorar vel lil loftarasa

untitled #1
untitled #4
untitled #8

+ 5 neue songs (ich denke es waren 5)

das neue material hört sich auf jeden fall vielverprechend an. in meinen ohren besser als das meiste von "( )", vielleicht nicht ganz so überwältigend wie das überalbum "ágætis byrjun". aber das ist nadh dem ersten hören natürlich schwer zu sagen.

auf jeden fall war das konzert umwerfend (wie kann man so eine stimme haben???) und die beiden letzten songs (viorar vel lil loftarasa und untitled #8) waren zusammen schon mehr als 30€ wert... mit geld gar nicht aufzuwiegen.
harown
27.07.2005 - 17:07 Uhr

kohlrabizirkus, leipzig (05.11.05)
paladium, köln (06.11.05)
Crappo
28.07.2005 - 12:17 Uhr
Jo, war schon ganz fein, vor allem ist der Hamburger Stadtpark perfekt gewesen dafür, nicht zu voll, man konnte sich entspannt hinsetzen oder hinlegen, war nur scheiße, wenn sich dann irgendson Paar direkt vor einen stellen muss, die einem erstens die Sicht versperren und dann auch noch andere Sachen machen, die MEINE Laune nicht gerade besserte...
Zum Glück gabs da genug Wein ;-) !!!
Ryan_Adams
28.07.2005 - 17:18 Uhr
die neuen songs sind klasse
hier findet ihr 4 neue songs
vom amsterdam konzert ;)
einfach nur geil
http://www.myblog.de/trentreznor

cheers
labersack
29.07.2005 - 10:54 Uhr
ich hab sie in münchen gesehen. da war die stimmung besonders dicht, da es im circus krone war(kleine location), und da man in jeder sitzreihe fast mit sigur ros mit auf der bühne stand.
alte songs: ny bateri, svefn-g-englar, vidrar vel til lofttarasa, olsen olsen, untitled 1, untitled 8. dayu wurden 5-6 neue songs gespielt, von denen ich saeglopur am besten fand.
anima waren übrigens auch super.
The MACHINA of God
29.07.2005 - 13:08 Uhr
@harown:
Quellen?
harown
29.07.2005 - 14:08 Uhr
oh sorry. sigur-ros.co.uk:
second european tour
The MACHINA of God
01.09.2005 - 17:35 Uhr
Frage:
In der neuen VISIONS sind beim Live-Review die ( )-Stücke betitelt. Woher kommen die auf einmal?
The MACHINA of God
01.09.2005 - 20:44 Uhr
Ey! Frage beantworten!
Demon Cleaner
01.09.2005 - 21:08 Uhr
Weil die ja Namen auf die Setlist schreiben müssen...auf sigur-ros.co.uk gibts alle 8 Ersatznamen.
The MACHINA of God
01.09.2005 - 23:35 Uhr
Die müssen?
warum erst verweigern und dann doch noch Namen.
Find ich jetzt etwas inkonsequent. Außerdem kommen die Leute mit Untitled 8 eh besser klar, weil sie es so kennen.,
harown
02.09.2005 - 15:23 Uhr
war eher andersrum. die namen standen von anfang fest bis die idee kam alles auf untitled "umzubennen".
Stephie
02.09.2005 - 15:38 Uhr
Jemand in Köln oder Dresden mit dabei? Lustig, dass die gerade in den beiden Städten spielen. Komme aus Dresden und wohne jetzt in Köln. Gehe aber nach Dresden.

Das hat jetzt wahrscheinlich keinen interessiert, aber nunja...
exciter
08.11.2005 - 00:19 Uhr
sigur ros ,köln 6.11.

genial,göttlich...ach hier müssten so ca. 23223 superlative hin :-D einfach takk sagen ,für einen tollen abend !

und die mädels von amina will ich heiraten...alle!!
Creator
08.11.2005 - 16:51 Uhr
Köln war großartig. Ne, eigentlich noch mehr als das...
Stephie
08.11.2005 - 17:21 Uhr
Dresden am Samstag war auch deutlich mehr als großartig! Naja, bis auf Menschen, die zu zeitig los klatschen und das dann eisern durchziehen.
Svefn-g-englar und Staralfur hätte ich gerne noch gehört, aber am Ende war mir das auch egal. Begeisterung pur und Standing Ovations. Hoffentlich bald wieder.
J!!!!!
08.11.2005 - 17:38 Uhr

@The MACHINA of God

Man könnte damals Sigur Rós die Namen für die Lieder zuschicken.
Die Lieder von () hatten keine Namen aus dem Grund da jeder selbst seine Empfindungen zu den Liedern finden sollte. Und jeder konnte sich einem Namen für die Lieder aussuchen.
Und dann die Namen für die Lieder zu Sigur Rós schicken. Also welcher Name für 1 ganannt wurde hieß dann vaka, usw....
Takk
08.11.2005 - 20:31 Uhr
Köln war Wahnsinn und ich will auch eine Amina heiraten
Stephie
08.11.2005 - 21:33 Uhr
Na bloß gut, dass das vier sind.
nussschale
09.11.2005 - 21:13 Uhr
köln. ich war zum ersten mal an einem sigur-ros-konzert gelangweilt. nur für einen winzig kurzen moment. kaum ein augenzwinkern, eigentlich nicht der rede wert; aber trotzdem...

unter die nahezu perfekten songs von 'ágætis byrjun' und die emotionale dichte von '()' gesellten sich leider einige durchschnittliche songs.
The MACHINA of God
09.11.2005 - 21:23 Uhr
Dresden war wie schon Berlin traumhaft.
Märchenwelt.
Feen-Prog-Klassik.

Riesig.
dionisio
04.12.2005 - 17:13 Uhr
review
sigur rós in laugardalshöllin, reykjavík
november 27th 2005
*****

"the best thing god has created"

sigur rós seemed to be in better spirits last sunday than when i saw them last. their new album, "takk...", has done very well, both critically and commercially. its tone is considerably lighter than that of their slow and melancholic previous release, "( )". the band's mood might also be explained by the fact that on sunday they held the most phenomenal pop concert ever to take place in iceland. icelanders hardly ever get the chance to witness seventeen musicians on stage at one time unless the band is icelandic – the cost of travel and accomodations for foreigners is simply too high. this is why it's convenient that we have a band as wonderful as sigur rós, and such talented musicians to assist them on stage. the marriage of these musicians' talents resulted in a truly unforgettable evening.

when a semi-transparent silkscreen separated the audience from the stage, i began to suspect we were in for something special. the band members entered the stage with the intro song "takk" in the background as the crowd watched the enormous silhouettes of jónsi, georg, orri and kjartan appear on the silkscreen. they launched into "glósóli", much to the crowd's pleasure. with a roar of guitars in the second half of the song we were abruptly introduced to the band's rock personality. a divine yellow light bathed the screen and auditorium, and goosebumps creeped down my back.

the screen was pulled back and jónsi commenced attacking the strings on his guitar with a bow. somehow, this wall of noise faded seamlessly into the delicate intro of "ný batterí" from "ágætis byrjun" as a nine-piece brass band played the horn intro. darkness pervaded the stage until pounding drums burst into the song and bright lights blinked to the rhythm of orri's precise but minimalistic drum beat.

the remainder of the concert continued in this dramatic manner. in nearly every song there was a divine moment of sound or visuals: the auditorium filling with smiling faces as the brass band playfully marched across the stage during the end of "sé lest"; the extraordinary string and brass arrangements of "hoppípolla / með blóðnasir" and "olsen olsen", and the crowd's sincere, involunatry applause as they recognized the songs; the long silence during the middle of "viðrar vel til loftárása"; the pleasure of witnessing the band's synergy on stage and the ease with which they exchange instruments; bassist georg playing drums while orri is busy playing on one of the many keyboards on stage.

one of the concert's most exceptional moments was during last song before the first encore, "heysátan", one of the best songs of "takk...". the four band members formed a tight circle in the middle of stage, lit with one simple spotlight. seeing the band so intimate after such extravagant precedings made you forget there were five thousand other guests in the auditorium. the massive stage had suddenly transformed into a cozy garage or basement and i felt like a fly on the wall at a rehearsal of theirs. when the song was finished i hesitated – should i applaud them back to the stage? wasn't this the perfect end to a flawless concert?

the other concert guests had no such hesitations. they wanted more. sigur rós returned to the stage and played "hafsól", which first appeared on 1997's "von" but has now been released as a reworking on the "hoppípolla" single. the b-side to the "untitled #1" single followed, accompanied by an effective video backdrop of white birds on a black background, sitting on a wire. as the song floated on the birds came and went, resulting in a state of timelessness. the song closed with the birds and orri sitting alone on stage. orri played a simple but moving melody on electric piano. the crowd roared with applause when the song finished, scaring the birds away so that they flew off the wire in unison.

the stage emptied until jónsi positioned himself in the front of the stage and thanked the crowd for their reactions – it was time for the last song, "untitled #8" from ( ). the beat transition in the middle of the song triggered the silkscreen to move over the stage and the enormous silhouettes of the band, which a moment ago seemed so friendly, suddenly towered over us menacingly. jónsi's shadow was most prominent, appearing to be alone on the stage. the lonely hopelandic reminded me of the cries of a wounded animal. when the madness took over and all the band members began to thrash the instruments violently, their shadows merged with indistinct and ominous images which appeared on the screen while powerful lights blinked randomly in all directions. the chaos was ultimate. the tones and images became unseperable in my mind and it all seemed like a wonderful nightmare which would never end. but it did end, with orri smashing his drum set, and sigur rós had proved themselves to be one of the best bands in the world.

but the climax of the concert had occurred much earlier, in "viðrar vel til loftárása". i have already mentioned the long silence before the line "við riðum heimsendi". though this was particularly sweet, nothing could have prepared me for the flood of emotions that came upon hearing jónsi singing the line "the best thing god has created is a new day". in one instant all the memories of my life appeared to me, just as is said to happen when we die. i saw a white light which was not of this world, all the muscles in my body contracted in one brief moment, and an indescribably blissful shiver ran through me when the muscles all relaxed at once. a tear fell down my right cheek and i had to tighten the grip on my significant other, sitting to my right.

the person sitting to my left ran off shortly after this song and didn't come back. i imagine the song touched him so deeply that he realized he had made a mistake and decided to run down the stairs, into the embrace of his loved one. just like in the movies. except it's real.

atli bollason, for morgunblaðið


----------------------------------------

und hier das ganze zum sehen. http://sigur-ros.co.uk//tour/2005/20051127.php

einfach phenomenal. das ganze gibts auch als torrent http://www.drrnwbb.com/bt/details.php?id=65.

roberts
07.12.2005 - 11:12 Uhr
Danke für den Link einfach klasse
Rosi
11.12.2005 - 21:03 Uhr
Die haben immer super Videos.
tach
20.05.2006 - 11:35 Uhr
jemand am 25.6. in Essen dabei?
Pelo
04.06.2006 - 19:45 Uhr
bin am 22.6 in mannheim!!!!1
Pelo
23.06.2006 - 17:27 Uhr
Leck mich am Arsch, wie geil war das denn gestern? Ein wenig länger als 90 Minuten spielten sie, es war traumhaft. Kamen dann 3(!) mal raus und klatschten und verneigten sich, klasse Geste. Boah. Ich bin Sprachlos. Toll, einfach nut Toll.
schmä'
28.06.2006 - 01:39 Uhr
ich hab sie am samstag auf dem hurricane gesehen. dieses konzert hat das m.E. ansonsten eher durchwachsene line-up vollständig rausgerissen. war das beeindruckend! das intro mit dem schattenspiel auf dem vorhang, die videoleinwand, die instrumentierung. die ganze show hat die ohnehin schon großartige musik noch verstärkt.
jose-passillas
28.06.2006 - 03:38 Uhr
Kann nur zustimmen: ganz ganz toll waren sie, eines der Top-Highlights des Festivals und auch meines Konzert-Lebens :)
Da hat wirklich nichts gefehlt - alles dabei, vom minimalistischen Klaviergeklimper bis zu großen Ausbrüchen der ganzen Gruppe + Miniorchester war alles, was man sich von ihnen erhofft hatte auch zu sehen/hören. Die visuelle Unterstützung war eine tolle Idee und hat alles noch viel viel schöner gemacht.
Trotzdem ist mir aufgefallen, wie immer mehr Leute mit zunehmender Konzertdauer, den forderen Bereich verließen - da dachte ich mir nur: "selber Schuld, die Kunstbanausen"
Ich versteh nicht wie das auch nur im Entferntesten kalt lassen kann!!!
Das mit dem Herauskommen und Verbeugen etc. fand ich auch ganz toll, es unterstrich nochmal, dass das kein normales Konzert, sondern vielmehr eine Demonstration oder von mir aus auch ein Stück war.... irgendwas in der Art, schwer zu sagen
aber wer dabei war, weiß was ich damit meine
jose-passillas
28.06.2006 - 03:40 Uhr
HUUUCH! forderen Bereich=vorderen Bereich

:P
Harown
29.06.2006 - 01:46 Uhr
HUUUCH! forderen Bereich=vorderen Bereich

:P

hehe :-)
Harown
29.06.2006 - 01:47 Uhr
naja, html übe ich nochmal
Khanatist
29.06.2006 - 01:53 Uhr
Mehr Berichte von Hurricane & Southside bitte.

Kaum zu fassen, dass ich für die letztes Jahr einfach kein Geld hatte. Mist ..
Mim
29.06.2006 - 14:34 Uhr
Verdammt ich hatte noch überlegt in die Lichtburg zu gehen und habs dann gelassen.
Dabei fand ich die als Support für Radiohead schon total genial.
Mist !!
Jessus
12.07.2006 - 11:20 Uhr
Heute Abend in Luxemburg (bei den Kasematten...alten Ruinen! Es gibt noch Tickets!
fernando
12.07.2006 - 16:40 Uhr
ich bin da!
nb,mbm
12.07.2006 - 20:04 Uhr
gfjfgjhkjkh
tiziana
13.07.2006 - 00:25 Uhr
"es war mein erstes mal".. ja in diesem zusammenhang,... wow diese band live hammer ich kann gerade nich klar denken ?
fernando
13.07.2006 - 00:34 Uhr
oh leck, war das geil :D
tiziana
13.07.2006 - 00:36 Uhr
japp auch wenn ich während des festivals müde war udn nich mehr denken konnte.. es war hammer diese klänge udn gefühle ,die man hatte.
fernando
13.07.2006 - 01:35 Uhr
festival?
modestmarc
13.07.2006 - 16:27 Uhr
War auch auf dem Konzert gestern in Luxemburg! Sehr geil! Richtig Stimmung kam aber erst auf als es dunkel wurde.
tiziana
13.07.2006 - 17:34 Uhr
japp das hurricane
Luhk
28.11.2006 - 23:01 Uhr
Nein, es nützt nichts: ich muß hier einfach hinschreiben wie unglaublich genial Sigur Rós am letzten Southside waren! DIE Show mit DER Musik... sowas hab ich vorher noch nie erlebt und ich bin ja schon einer der älteren Jahrgänge. Ich bin sogar jetzt - Monate danach - immer noch sowas von hin und weg daß ich nicht mal Tool in München richtig genießen konnte. Dabei waren Sigur Rós nicht mal eine von meinen Lieblingsbands. Hin und weg!
Dorit
27.04.2007 - 15:55 Uhr
Sigur Ros sind einfach Spitze. :-) Habe alle Alben und suche jetzt vergeblich schon seit Monaten Tourdaten für Deutschland. Kann mir jemand helfen???? Wäre supernett!!!
dionisio
27.04.2007 - 16:24 Uhr
na dann such mal weiter Dorit .. du wirst aber nix finden. :)

die band tourt derzeit nicht. sie arbeiten an einer neuen platte und anderen sachen.
Matteo
02.05.2008 - 16:11 Uhr
@Dorit:

Da sind sie:

20.06. Neuhausen ob Eck - Southside
22.06. Scheeßel - Hurricane
05.07. B-Werchter - Rock Werchter
08.07. A-Wien - Arena
11.08. Köln - Palladium
12.08. Wiesbaden - Schlachthof
13.08. Berlin - Tempodrom
18.08. Dresden - Alter Schlachthof


http://www.visions.de/news/9427/Vier-Mal-Vier

Seite: « 1 2 3 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: