Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Wofür zahlt man bei opendownload.de?

User Beitrag
...
20.12.2009 - 17:47 Uhr
Wofür zahlt man bei "opendownload.de"?

Für die eigene Dummheit.
eh
20.12.2009 - 18:14 Uhr
ich hab nicht die geringste Ahnung wie und wann, aber plötzlich hatte ich auch eine Email mit einer Rechnung von denen. naja, auf keinen Fall zahlen, die haben keinerlei Recht darauf und die ganzen Drohungen ziehen sie sich aus den Fingern und rechtliche Schritte werden sie daher nie unternehmen. Entweder gar nicht reagieren (hab ich gemacht und das hat sich gelegt) oder guck dich um im internet was du ihnen schreiben kannst, google findet genug zu dieser "firma".
B.
20.12.2009 - 19:39 Uhr
Auf keinen Fall bezahlen, du wirst dann zwar nochmal Post von einem ominösen Rechtsanwalt Olaf Tank bekommen, das war's dann aber höchstwahrscheinlich. Diese Open Download-Sache ist mittlerweile schon ein alter Hut, scheint aber immer noch zu funktionieren. Wenn du willst, kannst du auch noch zusätzlich Anzeige erstatten.
Mixtape
20.12.2009 - 20:15 Uhr
Ich begreife nicht, wie Leute bei sowas immer noch ihre Daten angeben. Spätestens an dem Punkt, wo die abgefragt werden, muss man doch einfach ins Grübeln kommen.
Elin
20.12.2009 - 23:27 Uhr
Ich begreife nicht, wie Leute bei sowas immer noch ihre Daten angeben.

Ich finde das nicht schlimm wenn es sich offiziell um eine Abzockerfirma handelt. Man kann ja googeln und trifft zumeist auf Berichte und Leute die sich über die Anbieter beschweren. Hatte mal eine Rechnung von ABC-Load (wohl sowas Ähnliches) und habe zurückgeschrieben, dass ich die Rechnung begleichen werde sobald untersucht wurde ob der Handeln mit der dort angebotenen Freeware eigentlich zulässig ist und ich mit anderen Kunden auf die Antwort von ansässigen Ermittlungsbehörden warte die für diesen Fall verantwortlich sind. Hab dann auch nichts mehr von denen gehört. Am besten anmelden, bunt runterladen und dann bescheid geben dass man nicht bezahlt weil man ja garnicht muss. Eigentlich sind diese Firmen super, die ganze gute Freeware auf einer Plattform angesiedelt und gut sortiert, muss man nicht mehr soviel googeln.
vomsk
20.12.2009 - 23:42 Uhr
Ähm, meinst du das ernst? Abzocker bleibt Abzocker, ob das jetzt offiziell ist oder nicht, ist doch völlig egal!
Es gibt auch kostenlose Seiten, die Freewaresammlungen anbieten und dabei nicht von irgendwelchen Abzockergesellschaften betrieben werden, denen man seine Kontaktdaten freizügig überlässt...
Elin
20.12.2009 - 23:56 Uhr
Ähm, meinst du das ernst?

Warum soll man Abzocker denn nicht abzocken? Wenn das mehrere "Kunden" so handhaben vergeht ihnen bald der Spaß an diesem dreisten Handel.
Und seine eigenen Kontaktdaten muss man auch nicht hinterlassen, ein Max Mustermann im Namensfeld tuts auch.
@ Elin
06.01.2010 - 10:12 Uhr
Es gibt auch legale Seiten, wo du Freeware runterladen kannst, und dabei nicht riskierst, dass du dafür verdammt viel Geld zahlen musst.

Eine solche Seite ist z.B.das-download-archiv.de

Die haben über 10000 Programme, also wahrscheinlich mehr als alle Betrüger-Seiten zusammen!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: