Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Paul McCartney

User Beitrag
Mr. X
15.05.2016 - 17:37 Uhr
Am besten gefällt mir das Album mit Aleister Crowley auf dem Plattencover!

Mister X

Postings: 3401

Registriert seit 30.10.2013

15.05.2016 - 17:49 Uhr
dafuer aber registrierter unsinn !
Du Arschloch, du Arschloch...
21.10.2016 - 14:39 Uhr
Collins said: "I met him when I was working at the Buckingham Palace Party at the Palace thing back in 2002.

"McCartney came up with Heather Mills and I had a first edition of The Beatles by Hunter Davies and I said, 'Hey Paul, do you mind signing this for me?' And he said, 'Oh Heather, our little Phil's a bit of a Beatles fan.'

"And I thought, 'You f**k, you f**k.' Never forgot it."


http://www.express.co.uk/entertainment/music/722407/PHil-Collins-Paul-Mccartney-tour-book-reunion-Genesis?utm_source=traffic.outbrain&utm_medium=traffic.outbrain&utm_term=traffic.outbrain&utm_content=traffic.outbrain&utm_campaign=traffic.outbrain

Hätte nie gedacht, dass Macca so ein widerlicher Gockel-Snob ist...

Der echte Paul verschwand nach 1966.
McCartney
21.10.2016 - 18:57 Uhr
*mit dem Kopf wackel und spöttisch die Lippen spitz*
Yoyo Oko
22.10.2016 - 09:33 Uhr
Wenn Päule doch endlich aufhören würde, seine eigene Legende zu zerstören - aber ist wohl schon zu spät. Von wievielen Speichelleckern muss der umgeben sein, dass ihm keiner sagt, dass er absolut nicht mehr singen kann!
el duce
22.10.2016 - 12:15 Uhr
speichellecker wären also auch die fans, welche in scharen zu seinen konzerten strömen...
Der fünfundsiebzigste Beatle
22.10.2016 - 15:11 Uhr
Ringo und George waren sicherlich immer die sympathischsten von den Beatles. John war mehr so der streitbare Hippie-Exzentriker und Paul (oder womöglich "Faul"? ;) ^^) scheint schon so gewisse elitäre Züge zu haben, die ab und an mal durchkommen. Hat er sich halt als was Besseres gefühlt, als der "kleine Phil", he he.

Dabei braucht Paul sich gar nicht allzu viel einbilden. Solo hatte er nie das Niveau von John und George erreicht. Sowas wie "Hope on Deliverance" (auch wenn ich den Song trotzdem mag) ist eigentlich durchaus nettes, aber auch weitgehend belangloses Phil Collins-Niveau. Und für sowas steht doch letztlich der Solo-Paule.

Cosmig Egg

Postings: 768

Registriert seit 13.06.2013

22.10.2016 - 15:25 Uhr
egal wie oft seine Frau meckert, Paul McCartney
el duce
22.10.2016 - 17:52 Uhr
mccartney gab ja zu das ihm lennon also "kontrollinstanz" danach fehlte, aber für ein einige gute songs war paulchen solo immer noch zu haben...viele machen eben den fehler ihn an dem beatles-output zu messen bzw das er da versagen musste versteht sich von selbst...george machte "all things must pass" und danach kam eig nix mehr "grosses"...lennon legte die beste solo-karriere der vier hin, ringo die überraschenste^^
Macca doing is thing
04.06.2017 - 14:12 Uhr
Das ist wie, als wenn man in einen Abgrund starrt:

https://media.giphy.com/media/xT8qBjdY83E4BhgDXG/giphy.gif

Habt ihr noch bessere auf Lager?
The great Hunter
04.06.2017 - 14:15 Uhr
Der Abgrund starrt in dich hinein!
Deutschlehrer von Macca doing is thing
04.06.2017 - 14:21 Uhr
*sich in den Abgrund stürz*

VelvetCell

Postings: 4083

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2019 - 09:50 Uhr
Das sind mal Ticketpreise! Da weiß man nicht, was man sagen soll ...

https://www.eventim.de/event/paul-mccartney-hdi-arena-12504778/

carpi

Postings: 994

Registriert seit 26.06.2013

04.12.2019 - 11:29 Uhr
Bekomme ein Ticket als Weihnachtsgeschenk, allerdings für ein Konzert in Frankreich - bin sehr erfreut, hätte nicht gedacht, dass ich in diesem Leben mal Beatles-Songs live hören würde. Der Preis wird wohl nicht sichtbar sein, rechne aber mit ca.120-130 Euro, was natürlich enorm ist.

VelvetCell

Postings: 4083

Registriert seit 14.06.2013

04.12.2019 - 11:59 Uhr
197 Euro für die erste Kategorie und gar 632 Euro für sogenannte "Top Seats" sind einfach jenseits von Gut und Böse.

Am Ende werden die Karten aber alle verkauft. So ist halt die Marktwirtschaft.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

03.11.2021 - 18:26 Uhr
Ich habe letztens die Miniserie "McCartney 3,2,1" gesehen, hier vielleicht sonst noch jemand? In den sechs etwa halbstündigen Folgen sitzen Rick Rubin und Paul McCartney vor einem Mischpult und sprechen ein wenig über die Biographie, viel über Songs der Beatles und auch ein wenig über ein paar Solosongs und Sachen mit den Wings. Insgesamt herrscht eine echt angenehme Atmosphäre, Rubin hält sich eher zurück und McCartney spricht über die Entstehung und Details verschiedener Stücke. Ich wusste beispielsweise gar nicht, dass das tolle Solo aus "A Hard Day's Night" in halber Geschwindigkeit eine Oktave niedriger eingespielt und dann einfach für die Aufnahme schneller gemacht wurde. Dabei werden immer wieder Spuren der Tracks ausgeblendet oder hervorgehoben, was die einzelnen Instrumente teils in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt, super cool!

Kojiro

Postings: 1130

Registriert seit 26.12.2018

03.11.2021 - 18:46 Uhr
Oh, das klingt super spannend. Könnte mir diese Insight-Gespräche stundenlang anhören. Werd ich mir mal zeitnah ansehen!

VelvetCell

Postings: 4083

Registriert seit 14.06.2013

03.11.2021 - 18:59 Uhr
Wo kann man das denn sehen?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9457

Registriert seit 23.07.2014

03.11.2021 - 19:02 Uhr
Meines Wissens nach nur auf Disney+, konnte mir da glücklicherweise einen Account borgen.

Takenot.tk

Postings: 1764

Registriert seit 13.06.2013

03.11.2021 - 19:29 Uhr
Ja, das hatte ich auch schon gesehen, und fand es auch wirklich toll.
Geht jetzt nicht wirklich sehr tief, aber ist sehr angenehm zu schauen, und wenn die einzelnen Spuren zu hören sind ist das fast immer ein Highlight.
War mir mit 6 Folgen auch ganz klar zu kurz, hätte gern weiter geschaut...

Annie

Postings: 170

Registriert seit 02.12.2019

06.11.2021 - 09:55 Uhr
hat dieser Selbstdarsteller nicht obladi-oblada verbrochen?

Loketrourak

Postings: 1463

Registriert seit 26.06.2013

06.11.2021 - 10:17 Uhr
Schöne Doku. McCartney merkt man den Stolz auf sein Werk an (aber auch auf das der anderen Beatles), was mitunter unangenehm rüberkommt, aber er ist halt auch Macca, der darf stolz sein. Viele Geschichten, die man schon kannte, aber in dem Format durchaus unterhaltsam und sympathisch. Rick Rubin ist natürlich auch ein authentischer Co. Stimmt Annie, er hat Obladi Oblada geschrieben und - neben der Tatsache, dass man dem Song durchaus was abgewinnen könnte - vernichtet das natürlich die Qualität seines Gesamtwerkes.

Annie

Postings: 170

Registriert seit 02.12.2019

06.11.2021 - 10:31 Uhr
er ist ein überzeugter SIR, während Lennon seinen MBE aus Überzeugung zurückgegeben hat

als Musiker top, als authentischer Mensch flop!

Loketrourak

Postings: 1463

Registriert seit 26.06.2013

06.11.2021 - 15:19 Uhr
Annie, hör auf zu trollen.

VelvetCell

Postings: 4083

Registriert seit 14.06.2013

06.11.2021 - 16:32 Uhr
Leute, die diesen Thread lasen, lasen auch:

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/pop/paul-mccartneys-autobiographischer-band-lyrics-17619936.html

dryeye

Postings: 129

Registriert seit 28.09.2018

10.11.2021 - 18:04 Uhr
[quote=Affengitarre post_id=interessierthierkeinen time=031120211826]
Ich habe letztens die Miniserie "McCartney 3,2,1" gesehen,
[/quote]

danke für den tipp....die sendung ist super!

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: