Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Stereophonics - You gotta go there to come back

User Beitrag
electrolite
03.02.2003 - 18:49 Uhr
Das neue Album von den Stereophonics ist weitestgehend fertig.
Erscheinungstermin 05/2003.

Das Material soll wieder rockiger sein.
Heißt es aber zur Zeit irgendwie bei allen (U2, R.E.M., Radiohead...)

also hofft mit mir!!
Angelfly
04.02.2003 - 20:46 Uhr
05/2003?! Noch so lange?!?!?!?! :(((
Tristesse
09.02.2003 - 03:25 Uhr
..Silverchair ist cool! ;)

Tristi
Jana
09.02.2003 - 12:02 Uhr
Ja und die erste Single erscheint im April und heisst Madame Helga LOLOLOLOL
Lukas
09.02.2003 - 12:39 Uhr
Ja, streut Salz in meine Wunden! ;-)
"Madame Helga" ist das mit Abstand grauenhafteste, was die Stereophonics je gemacht haben (und da ist "The first time ever I saw your face" schon eingeschlossen). Irgendwas sagt mir, dass "Call the cops" die letzte Phonics-Platte sein wird. Einerseits schade, andererseits aber auch gut, wenn man so konsequent nachlässt wie die Jungs.
Oliver Ding
09.02.2003 - 19:31 Uhr
Hoffentlich mißverstehen die Phonics die obligatorischen Helga-Rufe auf den vorwiegend deutschsprachigen Sommerfestivals nicht als Zugaben-Wünsche. :-)
Lukas
09.02.2003 - 22:37 Uhr
Mensch Olli, was meinst du, wovon das Lied handelt? ;-)

Allein dieser Gospelchor... *schüttel*
hegisin
10.02.2003 - 13:05 Uhr
Ich stelle fest, dass die Scheibe auf jeden Fall schon fertig ist, da sie hier schon seit einer Woche in den Regalen steht! Hab aber noch nicht reingehoert.

Als Import muesste die Platte demnach auch in Deutschland irgendwie erhaeltlich sein.
Lukas
10.02.2003 - 14:00 Uhr
@hegisin: Das ist aber mal _wirklich_ früh...
Die Frage ist nur, ob ich die jetzt schon hören will ;-)
electrolite
24.02.2003 - 22:28 Uhr
ruhiger werden =nichtgleich nachlassen
maTze
25.02.2003 - 10:02 Uhr
Das nächste reguläre R.E.M.-Album wird nicht vor 2004 erscheinen... allerdings gibt's zwei neue Songs oder so auf der Best Of. Finde ich das gut? Nö, eher nicht.
Lukas
06.03.2003 - 22:47 Uhr
STEREOPHONICS 'COME BACK'!

STEREOPHONICS have revealed the name of their forthcoming album,
due for release in May.

The record, titled 'You Gotta Go There To Come Back', is said to
see the band taking on a more electronic direction than on 2001's
'Just Enough Education To Perform'. It's out on May 19.

The album, the band's fourth, was produced by frontman Kelly Jones,
assisted by Jim Lowe. Lowehas previously worked with artists such
as Feederand The Black Crowes.

As previously revealed on NME.COM the first single will be 'Madame
Helga', due out May 5.

"There's probably about three songs on there which are similar to
the single like a Sly And The Family Stone glam rock kind of thing,"
said Jones. "A couple are a bit like Massive Attack, with more
electronic sounds. So it's really all over the fucking place," he
told Kerrang!."

Quelle: http://www.nme.com/news/104374.htm

Ich brauch neue Beißhölzer...
Stretchlimo
07.03.2003 - 10:03 Uhr
Die Phonics halten sich für Massive Attack? Argl!!!1
Lukas
07.03.2003 - 17:22 Uhr
@Stretchlimo: Naja, 3D hält sich ja auch für Massive Attack ;-)
electrolite
17.03.2003 - 20:33 Uhr
Madame Helga (Live) klingt auf jeden Fall gut. Die Studioversion hab ich noch nicht gehört. Aber "Electric Sounds" ob das was für die Stereophonics ist??
Lukas
17.03.2003 - 20:47 Uhr
@electrolite: Die Liveversion ist auch das, was mir bisher vorliegt. Und ich finde sie - gelinde gesagt - zum Kotzen. Sowas kann man ja gerne auf der neuen Matchbox Twenty-Platte verbraten (oh, halt: sowas hat man auf der neuen Matchbox Twenty-Platte verbraten, aber das ist ein anderes Thema), aber von den Stereophonics erwarte ich verdammt noch mal mehr als ein lauwarmes Möchtegern-The Who-Riff vor dumpfem Getrommel und einem Gospelchor (sic!). Man sollte Kelly Jones mal die Zwan-Scheibe vorspielen, um ihm zu zeigen, wie Retrorock klingen sollte.
Diese Band hat zwei großartige Rockplatten herausgebracht, also was soll dieser Müll?
Sassenmann
18.03.2003 - 15:18 Uhr
Was sollte man Kelly Kones vorspielen? Zwan? *lol* Wo sind die Emoticons, Lukas? Das Zwan-Album ist doch wirlich genauso nötig und hat genauso viel mit gutem Retro-Rock zu tun wie diese "Who the F*** is Alice"-Nummer vor ein paar Jahren.
Lukas
22.04.2003 - 00:20 Uhr
Ah, jetzt, ja: Ich hatte das große Vergnügen, drei weitere Titel der neuen Scheibe zu hören. Hier mal meine Einschätzungen aus alt.music.stereophonics (der Einfachheit halber in Englisch gelassen).

I'm alright:
I first thought it was looped until I realised that it was a "real" song. Greetings to Spiritualized.

Getaway:
5 good seconds, then "Have a nice day" in a different tune, somehow strange, but somehow the nicest of the songs I listened to.

I miss you now:
It starts like a real Phonics-Song and then Kelly starts wailing. Sounds like Spiritualized again. Or like "Heaven" by the Rolling Stones. Or a bit like Pink Floyd.

=> If you can judge the record by those three songs and Madame Helga, it's about 30-35 years too late. Progrock or whatsoever. It's not as terrible as I expected, but it's not Phonics at all.
Raventhird
22.04.2003 - 16:56 Uhr
Progrock rules. Die stereophonics sowieso. Ich glaube an die neue Platte, obwohl sie hier so runtergezogen wird.
Lukas
22.04.2003 - 21:34 Uhr
Ich muss gestehen, nachdem ich heut Nacht im Dunkeln die Tracks noch mal durchgehört habe, haben sie mir auch deutlich besser gefallen. Das hatte mitunter schon was von einer mäßigen Radiohead-Parodie.
Jedenfalls nicht der grauenhafte Schweinerock, der nach "Madame Helga" zu erwarten gewesen wäre. Vielleicht gibt das doch noch was, die wirklich großen Rockbands sind ja auch mal durch so spleenige Phasen durchgegangen. Man wird die Phonics jedenfalls erst in ein paar Jahrzehnten wirklich effektiv bewerten können.
axel
23.04.2003 - 11:23 Uhr
.therapy? rockt
Lukas
24.04.2003 - 11:51 Uhr
Und hier die bestätigte Trackliste:

1. Help Me (She's Out of Her Mind)
2. Maybe Tomorrow
3. Madame Helga
4. Climbing the Wall
5. Getaway
6. You Stole My Money Honey
7. Jealousy
8. I'm Alright (You Gotta Go There to Come Back)
9. Nothing Precious At All
10. Rainbows and Pots of Gold
11. I Miss You Now
12. High as the Ceiling
13. Since I Told You It's Over

"You stole my money honey" könnte glatt Matchbox Twenty sein und "Climbing the wall" ist ja wohl geradezu dreist.
Irgendwie hab ich kein gutes Gefühl bei der Sache...
Stretchlimo
24.04.2003 - 12:53 Uhr
Hm, von Songtiteln auf die Songs selber schließen zu wollen, halte ich für ziemlich albern.
captain kidd
24.04.2003 - 14:10 Uhr
braucht so eine band wirklich noch einer???
Lukas
24.04.2003 - 14:42 Uhr
@Stretchlimo: Klar ist es Quatsch, von Songtiteln auf Songs zu schließen (Was erwartet man z.B. vorher schon von einem Lied, das "Local boy in the photograph" oder "Just looking" heißt?), aber irgendwie passt es so gut in den Gesamteindruck...
realnameposter
25.04.2003 - 13:09 Uhr
das wär doch DER thread:
welches lied müsste vom Titel her eigentlich total Scheiße sein...

Ich eröffne ihn nicht, keine Angst

(chop suey, the good life......)
willy
26.05.2003 - 15:59 Uhr
Schon gehört? Meinungen?

Für mich bedeutet dieses Album den endgültigen Abschied von einer der hoffnungsvollsten Bands der 90er! Hätte nicht gedacht, dass sie "Madame Helga" noch unterbieten können, aber das schaffen sie auf dem Album gleich mehrfach. Was bleibt ist Kelly Jones großartige Stimme, doch die reicht diesmal leider nicht aus um dieses Album zu retten.

Wirklich Schade!
ringlord
30.05.2003 - 15:01 Uhr
sorry, aber Madame Helga! der dümmste songname der rockgeschichte. so kann der neueste film von helge schneider heissen, aber nicht eine stereophonics single.
rüdiger
04.06.2003 - 01:59 Uhr
das neue album soll noch schlechter als JEEP sein.
stimmt das ?
fish
04.06.2003 - 02:13 Uhr
Bitte gebe doch einen Text mit Deiner Meinung ein!
---> ja
electrolite
04.06.2003 - 18:13 Uhr
Word gets around / performance and cocktails stehen außer Zweifel.

Jeep besteht zum größeren Teil (8 von 11 Tracks) aus schwelgerischen Melodien. Die Songs sind recht puristisch produziert, durch die vielen akustischen Gitarren aber ruhiger. Diese Abwechslung tat den Stereophonics gut. Jedesmal nur E-Riff-betonte Songs zu machen ist zu einseitig.
Das als "Hausfrauenpop" zu bezeichnen ist unzutreffend, mal abgesehen von "Have a nice day". Andere Songs wie "Lying in the sun" oder "Nice to be out" sind durchaus profund.

Leider enthält jeep aber einige "Albumfüller" wie "Caravan Holiday" oder "Step on my old size nines", sodaß es nur auf 7/10 bis 8/10 Punkte reicht.

Die Neue besteht, so der erste Eindruck, zum großen Teil aus Albumfüllern. Die Stereophonics-typischen schwelgerischen Melodien sind weg. Die Produktion finde ich auch total überladen. Das geniale, gefühlvolle Schlagzeug ist in den Hintergrund gedrängt. Kelly's Stimme klingt nach 2 Schachteln zuviel am Tag. (Zeit für eine Tabaksteuererhöhung in Wales!)
Gut, die 3/10 sind vielleicht das Ergebnis der Entäuschung, aber viel mehr hat die Platte nicht verdient.
electrolite
04.06.2003 - 18:42 Uhr
Mit der vorab angekündigten "Rückkehr zum Rock" hat das Album leider wenig zu tun.
hmmmm
05.06.2003 - 06:36 Uhr
fuck..
Farbenspieler
09.06.2003 - 18:52 Uhr
hat hier ja leider total schlecht abgeschnitten...mir gefällt die persönlich total gut, man muss ihr nur etwas zeit geben...naja...gibt es denn noch leute, die die auch mögen? oder bin ich der einzige dem die gefällt?
Raventhird
09.06.2003 - 19:56 Uhr
Mir gefällt sie auch. Die Stereophonics werden von den Kritikern irgendwie viel schlechter geschrieben als sie imho sind.
Sven
09.06.2003 - 21:48 Uhr
Die hatten doch sowieso schon immer nur ein paar gute Singles und jede Menge Nervtöter im Gepäck. ;-)
rudi
09.06.2003 - 21:52 Uhr
sven hat noch kein einziges album von den phonics gehört und reisst hier sein maul auf.unfassbar.
Oliver Ding
09.06.2003 - 22:07 Uhr
@rudi: Worauf stützt sich diese Vermutung? http://www.sockenseite.de/usenet/brot.html schon gelesen?
Lukas
09.06.2003 - 23:15 Uhr
Hat sich eigentlich jemand die Phonics am Ring angetan? Ich hab das Konzert nur im Rockpalast gehört und war ziemlich entsetzt: nur vier alte Titel, diese aber schrecklichst dargeboten (zu viele Gitarren, zu langsam, bei "Just looking" konnte man förmlich spüren, wie Stu versucht hat, die Band mit schnellerem Trommeln voranzutreiben) und der Rest nur der unsägliche neue Kram.
Nach der "JEEP" waren die Phonics wenigstens noch live zu ertragen. Na ja, beenden wir das Kapitel erst mal...
Oliver Ding
09.06.2003 - 23:23 Uhr
Ich selber habe sie wohlweißlich gemieden, aber man trug mir zu, sie seien ganz gut drauf gewesen. "Mr. Writer" etwas härter als auch Platte, und durchaus eine ganze Reihe alter Songs. Allerdings ohne "Not up to you".
Lukas
09.06.2003 - 23:31 Uhr
1) Mr Writer
2) The Bartender And The Thief
3) The Local Boy In The Photograph
4) Just Looking
5) Madame Helga
6) You Stole My Money Honey
7) High As The Ceiling
8) Since I Told You It’s Over
9) Jealousy
10) I’m Alright
11) Maybe Tomorrow
12) Help Me

Sind *exakt* vier alte Songs (dass ich "Mr. Writer" zu den alten zähle ist eigentlich schon traurig genug). "Bartender and the thief" und "Local boy in the photograph" waren zu langsam und zu bratzend und "Just looking" klang erst nach der o.g. Korrektur durch Stuart nach irgendwas. Dabei war das doch mein Lieblingslied von denen...
Oliver Ding
09.06.2003 - 23:39 Uhr
Ohne "A thousand trees" und "Not up to you" kann das aber eigentlich eh kein guter Gig gewesen sein.
Armin
25.09.2003 - 18:22 Uhr
Falls es jemanden interessiert:

Heute wurde bekanntgegeben, dass Stuart Cable und die Stereophonics ab
sofort getrennte Wege gehen werden.
Die anstehende Europa Tour und die Headliner UK Stadion Tour wird
allerdings wie geplant stattfinden. Steve Gorman
(ehemals Schlagzeuger der Black Crowes) wird die Stelle von Stuart Cable
besetzen.


Kelly Jones kommentiert die Entwicklungen wie folgt:

STEREOPHONICS STATEMENT - 25th September 2003

Me and Stuart started a band when I was 12. Emotionally to me this is
heartbreaking, I love him like a brother, but commitment wise there have
been issues since Just Enough Education To Perform. We've tried resolving
them but things stayed the same. Myself and Richard miss Stuart already, a
band is like a gang and a lot of the time he simply wasn't there, although
it was our fault to allow this situation to develop in the first place. No
one will be replacing Stuart as a band member, Stuart is irreplaceable, but
Steve Gorman will continue to sit in on drums for the upcoming shows. No
one member of the band is bigger than our songs. It's a rock and roll band
and the coming shows will be rocking.

Best regards

Kelly Jones
Stereophonics
NorthernSoul
26.09.2003 - 12:02 Uhr
wer weiß was es mit der story um "Stopped to fill my car up" auf sich hat ???
Lukas
26.09.2003 - 13:41 Uhr
Wenn Stu schon weg ist, kann Rich eigentlich auch gleich gehen. Wenn "Kelly Jones" dran steht verwechselt das wenigstens niemand mehr mit dieser großartigen Rockband gleichen Namens, die es Ende der Neunziger in Wales gab.

@NorthernSoul: Die Auflösung singt Kelly doch gleich mit: "Well I just made up this story / To get your attention makes me smile".
Alex
04.11.2005 - 23:13 Uhr
Beste Platte der Phonics, jawohl. Mann gebe sich nur I´m alright. Getaway. I miss you now. Wow.

Madame Helga ist aber wirklich...gay ;).
Alex
04.11.2005 - 23:16 Uhr
Eigentlich auch Moviestar. Aber dazu muss mann breit sein.
Alex
07.04.2006 - 19:30 Uhr
Vielleicht nicht die beste. Dafür hat sie doch ein paar schwache Momente. Aber sie ist sehr gut wie ich nach 3(?) Jahren immer noch finde.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: