Banner, 120 x 600, mit Claim

Wie viel Miete zahl ihr?

User Beitrag

Kai

Postings: 889

Registriert seit 25.02.2014

25.04.2021 - 15:10 Uhr
In dem Beispiel das ich oben genannt hatte waren zwei Berufstätige.

Durch die geringe Miete und den wirklich sehr einfach Lebensstiel waren die bei (ich habs jetzt nicht nachgerechnet oder nachgefragt) Grundkosten von vielleicht 1000€-1200€. Dadurch konnten die beiden halt gut 2000€ pro Monat zur Seite legen.

Die beiden gehörten definitiv nicht zu den "besser verdienenden". Sie arbeitet im Kindergarten er als Metallbauer. Aber haben das halt wirklich krass durchgezogen und sich was nettes in Nord-Thüringen gekauft und jetzt zwei Kinder.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2346

Registriert seit 12.12.2013

26.04.2021 - 05:09 Uhr
@ christopher,cargo und kai

krass :-O wenn ich die preise sehe die ihr für wohnungen zahlt frage ich mich was ihr für ein gehalt bezieht???

4.000 euro brutto aufwärts? und eure frau/freundin ebenfalls?

Gehalt schätzt du richtig. Freundin lebt aktuell berufsbedingt in ner anderen Stadt, wir wollen aber im Herbst wieder zusammenziehen.

Klaus

Postings: 2973

Registriert seit 22.08.2019

26.04.2021 - 16:14 Uhr
"Mit den 1300€ wären wir zusammen bei etwa 25-30% fürs Wohnen von unseren gesamten Einkünften.
Ich hab das Glück als Lehrer verbeamtet zu sein und hab dadurch ein recht sicheres Einkommen. Unglaublich viel ist es aber nicht."

Wenn ich sowas lese, frag ich mich immer, was "nicht unglaublich viel" bedeutet, wenn man allein zum Einstieg (!) ohne Zulagen (!!) bei 3500 Netto vor privater KV von ca. 300 € landet.

Das ist Netto mehr, als ein Durchschnittsbürger brutto hat.

Die Berliner Preise die ich hier immer lese, um die 11-12 € warm den qm machen ja schon echt fast neidisch. Das ist in der Neuvermietung ja deutlich anders.

"Aber was sind heutzutage schon 70k?"

Ungefähr 200 € im Monat kalkulatorische Altersrente.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 2781

Registriert seit 15.06.2013

26.04.2021 - 16:26 Uhr
"Ungefähr 200 € im Monat kalkulatorische Altersrente."

Ich wollte das keinesfalls ins Lächerliche ziehen sondern lediglich darauf hinweisen, dass sich inzwischen selbst ein solcher Betrag, der mir noch vor wenigen Jahren als irre viel erschienen wäre, irgendwie relativiert hat. Insbesondere dann, wenn man auf der Suche nach einer gescheiten Immobilie im entsprechenden Ballungsraum ist, erlauben einem 70k keine großen Sprünge, ja, vielleicht noch nicht mal irgendeinen kleinen Hüpfer. Es ist verrückt, wie sich in diesem Zusammenhang der Wert des Geldes verschoben hat.

Das Thema Rente hingegen ist nochmal ein ganz anderes. Aber auch dann gewähren einem 70k auf dem Konto ganz bestimmt nicht mehr die Sicherheit, wie es früher mal der Fall war.

Kai

Postings: 889

Registriert seit 25.02.2014

26.04.2021 - 16:35 Uhr
@Klaus "nicht unglaublich viel"
bedeutet, dass es in anderen Berufen in denen ein Master-Studium oder Staatsexamen Voraussetzung ist, mehr verdient wird.

Zudem ist nicht jeder Lehrer A13. An Real-, Haupt-, Gesamt- und Grundschulen startest du mit A12 und bis du auf die von dir genannten 3500€ kommst dauert es seine Zeit.
Und: Aufstiegsmöglichkeiten gibt es nur bedingt.

Ich will mich definitiv nicht beschweren und bin recht zufrieden mit dem was ich verdiene aber in der freien Wirtschaft könnte ich etwa als Wirtschaftsmathematiker mehr verdienen.

fuzzmyass

Postings: 5317

Registriert seit 21.08.2019

26.04.2021 - 16:39 Uhr
Als Münchner muss ich auch ganz stark schlucken, wenn ich hier die meisten sehr günstigen Mietpreise sehe...
Ich wohne relativ zentral in München da mir die Lage recht wichtig ist (sowohl hinsichtlich Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes /ja, grad zu Corona Home Office Zeiten hat sich das erledigt / als auch generell Nähe des englischen Gartens, Isar etc.) und da sieht es Mietpreistechnisch im Vergleich etwas düster aus... dafür komme ich zu Fuß oder mit dem Rad eigentlich überall hin und fahre so gut wie überhaupt keine öffentlichen Verkehrsmittel, mit dem Auto habe ich auch sehr kurze Wege, wenn ich es mal nutze (vor Corona 3-4 Mal die Woche, jetzt ca. 1 Mal die Woche)... von daher wird der Mietpreis auch etwas ausgeglichen durch entfallene Kosten für Verkehrsmittel...

Klaus

Postings: 2973

Registriert seit 22.08.2019

26.04.2021 - 16:50 Uhr
" Zudem ist nicht jeder Lehrer A13. An Real-, Haupt-, Gesamt- und Grundschulen startest du mit A12 und bis du auf die von dir genannten 3500€ kommst dauert es seine Zeit."

Ah, die unterschiedlichen Landesregelungen. Das ist nicht überall so, dass eine Trennung nach Schulform erfolgt.

"Und: Aufstiegsmöglichkeiten gibt es nur bedingt."

Ich würde jederzeit tauschen wollen ;)

"Ich will mich definitiv nicht beschweren und bin recht zufrieden mit dem was ich verdiene aber in der freien Wirtschaft könnte ich etwa als Wirtschaftsmathematiker mehr verdienen."

Das stimmt wohl, das liegt hier am Fach. Nehmen wir mal Deutschlehrer, die, ohne dass es despektierlich gemeint sein soll, in der freien Wirtschaft nicht so die Nachfrage hätten.

Bonzo

Postings: 1791

Registriert seit 13.06.2013

26.04.2021 - 17:45 Uhr
Dieses Gefühl, dass 70k wenig Geld sind, liegt aber auch eindeutig an den völlig überbewerteten Immobilienpreisen. Einfach abwarten. Die Chose gab es schonmal in den 80ern, die Alterspyramide spricht gegen einen Wertanstieg und gerade sitzen besonders die Senioren auf unglaublich viel Wohnraum.

Zumindest hier in der Region steigen die Mieten nur noch für Neubauten. Die Schere bei Altbestand zwischen Miete und Kauf ist hingegen mittlerweile Absurd hoch.

Kai

Postings: 889

Registriert seit 25.02.2014

26.04.2021 - 17:57 Uhr
@klaus: na dann: https://www.gew-nrw.de/obas.html ^^

Solang du unter 42 bist (eher unter 40) auf auf ^^

Kojiro

Postings: 606

Registriert seit 26.12.2018

26.04.2021 - 21:27 Uhr
@Christopher & fuzz

Da ihr ja auch in diesem herrlichen Dorf lebt: Sofern das bei euch bzgl. Gehalt passt, kann ich euch das München-Modell empfehlen. Den Wohnberechtigungsschein kann man beantragen und hat damit auf dem (ekelhaften) Wohnungsmarkt eine weitere Option, da viele Wohnungen explizit nur für Leute mit Wohnberechtigungsschein ausgeschrieben sind.

Hatte damals das Glück, dass meine jetzige Wohnung auch via München-Modell bei Immoscout gelistet war. Mit Vertragsunterzeichnung bin ich zeitgleich auch in die Genossenschaft eingetreten, aus der mich jetzt auch niemand mehr rauskriegt :D

hubschrauberpilot

Postings: 6553

Registriert seit 13.06.2013

27.04.2021 - 19:24 Uhr
Kann man den Wohnberechtigungsschein nicht nur beantragen, wenn man unter einem gewissen Jahreseinkommen liegt? Und gilt der nicht nur für Sozialwohnungen?

fuzzmyass

Postings: 5317

Registriert seit 21.08.2019

27.04.2021 - 21:25 Uhr
Ja, dachte ich auch... was ist denn die Einkommensgrenze, weiß man das zufällig?

Kai

Postings: 889

Registriert seit 25.02.2014

27.04.2021 - 21:29 Uhr
Je nach Ort ist das Unterschiedlich.

In Sachsen Anhalt hast du bei einem zwei Personen Haushalt bei nem Jahreseinkommen von 18.000€ das Recht auf einen WBS, in Suttgart bei 58.500€.

https://www.wbs-rechner.de/wohnberechtigungsschein#Einkommensgrenze

fuzzmyass

Postings: 5317

Registriert seit 21.08.2019

27.04.2021 - 21:39 Uhr
Ah danke... aber neee, das ist ja hier in Bayern absurd niedrig, da komme ich bei weitem nicht rein (hätte ich auch nicht erwartet, aber neugierig ist man ja schon)... hätte man halt früher zu Studentenzeiten machen können, aber das wusste ich damals nicht....

hubschrauberpilot

Postings: 6553

Registriert seit 13.06.2013

27.04.2021 - 23:03 Uhr
Danke für die Info @Kai

keenan

Postings: 3436

Registriert seit 14.06.2013

28.04.2021 - 09:43 Uhr
schön dass hier viele in der position sind soviel geld zu sparen. ich hatte aus verschiedenen gründen nie die möglichkeit dazu viel anzuhäufen. scheidung, unterhalt, arbeitslos, minijob, hohe fahrtkosten, auto abbezahlen, und und und

ich bin froh, dass ich mittlerweile nicht so knapp bei kasse bin, auch wenn ich meistens am ende des monats bei null aufm konto bin und mir trotzdem ab und zu mal was neues kaufen kann, auch wenn es nicht kaputt ist oder sein muss ;-).

urlaub habe ich mit meinen knapp 40 jahren noch KEINEN einzigen selbst bezahlt, das lief immer über eltern. fahren höchstens einmal im jahr.
wenn ich da die luete höre die sich beschweren, plötzlich nur noch 2-3 mal im jahr statt 4 x zu reisen, da könnte ich...

kino, restaurant, bars, museen etc. war ich vor corona schon nie oder selten. zu meiner teenager zeit häufiger. lediglich schwimmbad, sind wir vor corona regelmäßig gegangen. billiard, zoo und kletterwald manchmal. in irgendeinem verein oder club? von welchem geld...

Kojiro

Postings: 606

Registriert seit 26.12.2018

29.04.2021 - 17:34 Uhr
@fuzz Weiß gar nicht mehr, wie die Einkommensgrenze geregelt ist, aber ich habe den Schein damals noch in der finalen Phase meines Studiums beantragt und dann relativ schnell die Wohnung gefunden. Mit Vertragsunterschrift hat's sich dann ohnehin erledigt :)

Aber ist auf jeden Fall eine Option, die Wohnungssuchende in Minga beherzigen sollten. Vor allem GWG / Gewofag haben richtig viele (schöne) Wohnungen, die ausschließlich via München-Modell laufen..

Seite: « 1 ... 4 5 6 7
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: