The Used live

User Beitrag
Andy
03.02.2003 - 14:20 Uhr
Also ich hatte mich Samstag morgen um 11Uhr aufgemacht und bin mit dem Wochenendticket von Fulda nach Hamburg gefahren (8h hin und 8h zurück)

Ich hatte mich tierisch auf das Konzert gefreut, weil The Used im Moment der absolute Renner in meinem CD-Player ist.......
Nach schier endloser Zeit des wartens wurden wir dann um 22Uhr in die Markthalle eingelassen und durften noch ne Stunde auf die erste Band (Tutribes) warten.....
Zum Glück spielte diese auch nur recht kurz, weil sie wohl nicht so ganz meinen (und auch nicht den Geschmack des restlichen Publikums trafen)
Nach kurzen Umbauarbeiten standen dann endlich die Jungs von The Used auf der Bühne und legten direkt mit Maybe Memories los.......

Ich war schon ein bissl verdutzt und auch etwas enttäucht....Der Mischer hat wohl irgendwas mit den Ohren und der Lautstärke Regler scheint kaputt zu sein (auf max fixiert)......der name Hoersturz ist hier wirklich Programm...
Die Stimme des Sängers war zu Beginn kaum zu hören (Text konnte man eh nicht verstehen wenn man ihn nicht kennt)
Der Sound war also schonmal richtig übelst.....

Ich musste meine Stöpsel so tief in die Ohren drücken wie noch nie......

Nach den ersten beiden Liedern (insgesamt spielte die Band nur knapp über ne halbe stunde....ok sie haben auch nur ein ca 40 minütiges album) wurde der sound dann ein klein wenig erträglicher, aber immer noch unter durchschnitt.

Die "Show" der Band war ok, wenn auch der Gitarrist ein wenig genervt und lustlos wirkte, aber das ist schon ein wenig verständlich wenn 50 Mann vor der Bühne zappeln und die restlichen ich schätze mal 300-400 mann wie Eisklötze rumstehen und auf nicht mal auf ein "clap your hands" reagieren. Dann noch der sound....da kann man schonmal keinen Bock haben

Bei Songs wie "The taste of Ink" , "A box full of sharp objects" und "Burried myself alive" wurde die Stimmung dann ein wenig aufgelockerter.

Der Preis von 6€ war trotz allem voll ok, auch wenn ich lieber 15€ bezahlt hätte und dafür bessere Stimmung und guten Sound bekommen hätte.

Komischerweise wars auch nach dem Konzert auf der Aftershowparty so unerträglich laut, dass man seine Ohrstöpsel garnicht mehr rausnehmen wollte....

Ich kann nur allen Leuten sagen, die auf dem Konzert waren und The Used vorher noch nicht kannten....Hört auf jeden Fall ins Album rein, denn das Konzert spiegelt wirklich nur in Ansätzen die Qualität der Band wieder!!


So das solls gewesen sein.
Mfg
Andy
Oliver Ding
28.10.2004 - 18:18 Uhr
The Used - Live 2005
Special Guest: Head Automatica
===============================================
Do. 27.01.2005 Köln / Prime Club
Sa. 29.01.2005 Berlin / ColumbiaClub
So. 30.01.2005 Hamburg / Grünspan
Toni
29.10.2004 - 11:35 Uhr
Spielen die auch auf Festivals oder so?
Mirja
29.10.2004 - 16:10 Uhr
So. 30.01.2005 Hamburg / Grünspan ?
oh mein gott..da bin ich dabei!
Armin
21.10.2005 - 13:01 Uhr
TASTE OF CHAOS TOUR
CDMs, VÖ 18.11.2005
Im Rahmen der Taste of Chaos-Festival-Tour kommen die Bands Killswitch Engage, Rise Against, The Used, Funeral For A Friend und Story Of The Year nach Deutschland und werden in folgenden Städten die Bühnen zum Wanken bringen:
17.11. Bielefeld - Ringlokschuppen
18.11. Berlin - Columbiahalle
19.11. München - Tonhalle
20.11. Köln - Palladium



Khanatist
23.03.2007 - 17:59 Uhr
Vielleicht diesmal wirklich mit Head Automatica - und noch einer netten Vorband! Klingt vernünftig. Ob ich mir das nochmal antue?

VISIONS präsentiert:
The Used
Head Automatica
Funeral For A Friend
03.06. Berlin - Postbahnhof
05.06. Hamburg - Große Freiheit
19.06. Köln - E-Werk
Addi
23.03.2007 - 19:26 Uhr
Ich geh so wies aussieht auch hin , trotz den 300km entfernung. Hoffentlich diesmal kein Madsen für Head Automatica :D. Funeral For A Friend sind hoffentlich diesmal besser wie bei der ToC '05 in München , da war das ganze schon etwas lustlos vorgetragen.
Kaischi
06.06.2007 - 17:28 Uhr
Wer war da?
the dude
16.11.2007 - 03:29 Uhr
ich! allerdings nicht da wo du meinst, sondern heute auf taste of chaos. hab ja schon so einiges über eher "the used" live-auftritte von eher zweifelhafter qualtität gehört, aber...

ich muss sagen ich bin absolut begeistert. klar die beste band auf der tour, die haben auch "rise against" an die wand gespielt! selten so eine stimmige show gesehen wie von denen. daumen hoch!

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 11544

Registriert seit 08.01.2012

24.03.2014 - 23:05 Uhr
ON TOUR
10.06.2014
Berlin
Magnet
Tickets




THE USED - EXKLUSIVE SHOW IN BERLIN

Was für viele Bands das Ende bedeutet, war für THE USED ein Glücksfall: Gerade dass die vier Bandmitglieder inzwischen nicht nur in verschiedenen Städten oder Ländern, sondern sogar auf unterschiedlichen Kontinenten leben, hatte großen positiven Einfluss auf ihr neues, am 04. April erscheinendes sechstes Studioalbum "Imaginary Enemy".

Sänger Bert McCracken lebt in Australien, Bassist Jeph Howard hat in Zentralamerika eine neue Heimat gefunden, während Gitarrist Quinn Allman als einziger seinem Heimatstaat Utah treu geblieben ist und Schlagzeuger Dan Whitesides in Los Angeles lebt. Der Durchbruch geographischer Grenzen so wie die Befreiung von bürokratischen Einschränkungen haben dazu beigetragen, dass THE USED mit "Imaginary Enemy" eines der forderndsten und wichtigsten Alben ihrer bisherigen Karriere aufgenommen haben. "Das Album hat viel mit der Welt an sich und was hinter den Kulissen vorgeht zu tun", so Howard. THE USED wollen die Hörer zum kritischen Nachdenken und Handeln anregen: Über die Probleme der vernetzten Wegwerfgesellschaft, Drogen, Terrorismus oder Armut.

Wie sich die neuen Songs live gestalten, können die deutschen Fans von THE USED bei einem exklusiven Konzert in intimem Rahmen am 10. Juni im Berliner Magnet erleben.


Der VVK startet am 28.03.2014 um 10:00 Uhr
Tickets gibt es bei www.ticketmaster.de oder am günstigsten über www.x-why-z.eu

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 11544

Registriert seit 08.01.2012

20.03.2018 - 20:08 Uhr - Newsbeitrag
THE USED
ANNOUNCE EUROPEAN
TOUR DATES
FOR THIS SUMMER

NEW ALBUM 'THE CANYON' OUT NOW


Hopeless Records band The Used have announced European dates for August, in support of their seventh album "The Canyon", released last October and available for streaming here.

They will bring their mind-blowing live show to the following venues in
August 2018:
14/8 Gothenburg, Sweden - Pusterviksbaren
15/8 Stockholm, Sweden - Fryshuset
18/8 Sankt Polten, Austria - Frequency Festival Austria
21/8 Bochum, Germany - Zeche
22/8 Zurich, Switzerland - Dynamo

Written out of pain and loss, “The Canyon” is tragic and haunting whilst also having a sense of light and energy that is unlike anything the band have ever done before. 'The Canyon' will take fans on a lyrical journey through the intimate psyche of Bert McCracken:

“I’ve learned as an artist that a great idea is such a gift. If I don’t stop whatever it is I’m doing, even if while driving, if I don’t pull over at that moment, then maybe I didn’t deserve the idea to begin with. I learned to respect and worship the ideas in that way, that they are and will always be something sacred. Stopping in that moment was a brand new approach for us during this process”.



Produced by Ross Robinson (The Cure, At The Drive-In), this 17- track opus was recorded entirely on tape, with no more than 3 takes being used on each song. Every musical note and vocal heard on the record was recorded entirely on tape without a click track at the legendary Valentine Studio with some songs featuring string arrangements and a choir. The process was unique and unlike anything the band has done before. They would hit record and play it as if they were on stage, without a backing track. Songs weren’t played and recorded repeatedly until the magic was gone. What you are hearing is what really took place within the recording process. Every nuance was captured and with every listen you experience something new.

Over the last 15 years The Used have released a collection of albums that have shaped the space of the alternative rock scene. High energy live shows, gut wrenching relatable lyrics, and melodies that blended pop sensibility and hard rock creating the perfect combination to make an everlasting impression on fans globally. The band put everything into writing and recording 'The Canyon' and from start to finish you are submerged into an inescapable visceral universe and McCracken leaves us with “That’s what this record is–it’s a moment of silence for what’s real”.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: