Turbostaat - Das Island Manøver

User Beitrag
SvK
23.10.2009 - 16:01 Uhr
...kommt 2010.
Pablo Diablo
23.10.2009 - 16:44 Uhr
Im Frühjahr '10 wohl. Einige neue Songs werden schon live gespielt und klingen nicht übel.
gee
26.10.2009 - 01:49 Uhr
ganz toll!
bernhard.
29.01.2010 - 18:06 Uhr
Album heißt "Das Island Manöver", erscheint am 9.4.2010.

Auf turbostaat.de gibts den Song "Surt & Tyrann" jetzt zum downloaden.

Live schon einer der geilsten neuen Songs, auch wenn der Opener der Konzerte im Dezember letztes Jahr alles weggeblasen hat. Freu mich sehr aufs Album.
eric
29.01.2010 - 19:08 Uhr
Juhu!
Rollo
30.01.2010 - 23:27 Uhr
Guter Song, wenngleich altbekannter Stil. musst nichts schlechtes heissen...bin gespannt.
Armin
25.02.2010 - 23:46 Uhr
“Das Island Manøver” VÖ.: 09.April 2010

„Gibt Erfolg dir wirklich Recht, nur weil er dir niemals widersprechen würd’?“ (Bossbax)
Erfolg - was ist das? Einen Majordeal zu bekommen? Wenn die Eltern dir plötzlich auf die Schultern klopfen, weil ja nun doch irgendwas aus dir geworden ist? Oder vielmehr, einen geraden Rücken zu behalten, weil du bei all dem du selbst geblieben bist? Nachdem TURBOSTAAT mit ihrem dritten Album Vormann Leiss bei Same Same But Different/Warner Music gelandet waren, blieben die Wasser erstaunlich ruhig. Das übliche „Ausverkauf“-Geschrei hielt sich in Grenzen, die Leute „draußen“ merkten schnell, dass sich eigentlich nichts verändert hatte. Die Clubs waren besser gefüllt, plötzlich standen Festivals auf dem Plan, und die Musik hatte nichts von ihrem Biss verloren. Die Tourpläne liegen immer noch in der Hand von TURBOSTAAT, ebenso die Produktion der Vinyl-Editionen und alles, was die Band selbst angeht. Erfolg heißt auch, dass man es schafft, nach wie vor vollkommen freie Hand zu haben. Ein Grund mehr für TURBOSTAAT, sich im Deal mit SSBD/Warner wohl und gut aufgehoben zu fühlen. Wenn sich beim Island Manøver also etwas verändert hat, dann das, was Jan, Marten, Tobert, Peter und Rotze mit sich selbst abmachen.
arnold
06.03.2010 - 22:40 Uhr
Neue Single Pennen bei Glufke bei myspace zu hören. Der Refrain ist sehr ungewohnt, muss ich noch sacken lassen. Surt & Tyrann find ich immer noch stark.
arnold
07.03.2010 - 12:59 Uhr
Zweifel sind "aufgelöst", Single ist ein Knaller. Freu mich riesig aufs Album.
Paolo Pinkel
07.03.2010 - 14:44 Uhr
klingt doch eigentlich alles wie immer....also ganz ok...
SvK
01.04.2010 - 18:46 Uhr
stream des kompletten albums:
http://www.myspace.com/turbostaat
kaisi
02.04.2010 - 10:12 Uhr
Irgendwie nicht viel Neues, aber gefällt mir. Turbostaat eben.
arnold
02.04.2010 - 11:57 Uhr
Finde die erste Hälfte vom Titelsong erinnert stark an Mogwai. Ein Lied wie Fünfwürstchengriff gabs von den Jungs auch noch nicht.
gurgl
03.04.2010 - 21:22 Uhr
geht so!
KeGo
04.04.2010 - 10:56 Uhr
Ich brauchte auch so zwei,drei Durchgänge....aber ich finds super!Typisch Turbostaat!

Mal ne Einzelbewertung:

Kussmaul 7/10
Surt und Tyrann 7/10
Fraukes Ende 9/10
Pennen bei Glufke 8/10
Ufos Im Moor 8/10
Das Island Manöver 10/10
Urlaub auf Fuhferden 9/10
Fünfwürstchengriff 7/10
Strandgut 8/10
Täufers Modell 10/10
Bossbax 6/10
Oz Antep 9/10

Alfred J. Kwak
04.04.2010 - 13:04 Uhr
Wie immer, nä?

Keinesfalls schlecht, aber ich wünsche mir manchmal echt, sie hätten den Mut zu großen Melodien.
Rollo
05.04.2010 - 18:48 Uhr
@Kwak

schonmal "schwan" gehört?
Alfred J. Kwak
05.04.2010 - 19:43 Uhr
Jo. Aber auch das ist für meine Begriffe keine große Melodie. Kann aber auch daran liegen, dass der Herr Windmeier Nichtsänger ist.
the_m
05.04.2010 - 20:18 Uhr
Hab mir zum ersten Mal in den letzten Tagen Turbostaat angehört (davor hab ich mich immer geweigert, weil ich Vorurteile gegenüber deutschsprachiger Musik hab) und ich finde die CD wirklich sehr gut.endlich mal guter deutscher Punkrock abseits von Ärzten und Toten Hosen.
@the_m
05.04.2010 - 21:27 Uhr
Ging mir ähnlich. Turbostaat speziell hab ich aber noch vor mir. Seitdem ich öfter hier bin, hab ich mir aber mir die beiden Bands "Adolar" und "Captain Planet" mal angehört. Textlich beide sehr gut, musikalisch Adolar teilweise zu ruhig bzw. emo-lastig (aber nicht abschrecken lassen). Bei Captain Planet alles klasse. Zu Adolar empfehle ich zum Einstieg die beiden mp3s "Kitt" und "Mariokart vs. Kettcar", die es frei und legal im Netz gibt.

Beide übrigens vom selben Label (ich arbeite nicht für die) und nach irgendwelchen Kinderserien benannt.
frege
05.04.2010 - 22:38 Uhr
die sind mir zu stumpf, gedichteschreien mit wipers-afiner musik die nicht wirklich nach steppe sondern nach schleswig klingt, irgendwie provinz diese songs, sorry, bei dem hype kann ich nicht mitmachen!
kabelsalat
06.04.2010 - 13:29 Uhr
Turbostaat und Captain Planet gefallen mir beide eigentlich sehr. Nur hörn sich für mich (vor allem bei Captain Planet) fast alle der Songs die ich kenne sehr ähnlich an, oder zumindest als ob sie alle nach dem gleihen Muster geschrieben worden wären.
Is das auch auf Albumlänge so, oder gibts da mehr Abwechslung? Ich würd mir eigentlich gern Platten von denen holen, aber wenns im Prinzip nur x Versionen des gleichen Songs sind, würd mich das doch sehr schnell langweilen.
bernhard.
06.04.2010 - 13:45 Uhr
also ich hab beide captain planet alben, alle turbostaat alben, und mich langweilen die alle nicht. sicher, die lieder klingen relativ ähnlich, aber das fällt kaum auf, weil einen irgend ein moment in jedem song wieder so packt, dass man ihn doch als einzelnen liebt. zumindest bei mir ist das so.

die neue captain planet ist auch in ner gewissen form ruhiger als die erste, die sehnsüchte sind irgendwie kanalisierter, bei turbostaat ist es nicht mehr so roh wie früher, aber da erkenne ich weniger veränderung als bei captain planet.

zum topic: großes album, vor allem "kussmaul" hats mir enorm angetan.
Kevin
06.04.2010 - 14:34 Uhr
Bin gerade auch ein bißchen begeistert. Wie grandios ist "Urlaub auf Fuhferden" denn bitteschön?
logan
06.04.2010 - 15:04 Uhr
'Strandgut' finde ich ziemlich stark.
chefdesigner
07.04.2010 - 11:40 Uhr
Turbostaat sind ne Bank - Live sowieso ! yay !
toolshed
10.04.2010 - 03:04 Uhr
Geiles Album!
Anders.. knüpft aber dennoch an alte Qualitäten an.
bxh
10.04.2010 - 16:10 Uhr
hey, sehr kurzweilie platte, pah, die ist echt was geworden.

und live eh ne bank, wie ich mich freu

toolshed
15.04.2010 - 02:29 Uhr
Bis auf 'Fünfwürstchengriff', mit dem ich mich momentan noch schwer tue, alles wahnsinnig starke Songs. 'Das Island Manøver'
ist nahezu ein Musterbeispiel dafür, wie man sich konsequent weiterentwickelt, ohne dabei gleich seinen alten Fans vor den Kopf zu stoßen. Von der befürchteten Anbiederung an den Mainstream kein Hauch von einer Spur.
Kann den 15. Mai kaum noch erwarten. :)
baam
15.04.2010 - 21:17 Uhr
hm also manche lieder laufen iwie nich so rein.
taufers modell und strandgut,aber dafür island manöver richtig geil und fwg kann auch was!
aber an vormann leiss kommts nich ran

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: