Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Muse - Drones

User Beitrag
dreamwebb
30.09.2014 - 17:50 Uhr
Die Frage ist aber doch, sind sie noch musikalisch oder wirtschaftlich relevant? Wir sehen uns in 5 Seiten!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32567

Registriert seit 07.06.2013

08.11.2014 - 17:54 Uhr
Ist "Rome 2013" ne DVD? Brauch ich mir also nciht geben? "Hullabaloo" war absolut göttlich, schon die "Absolution"-DVD fand ich recht schwach.

Neues Album dürfte ja nun 2015 kommen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32567

Registriert seit 07.06.2013

08.11.2014 - 17:54 Uhr
Ach gibt's sogar in HD bei Youtube. Ma reinschauen.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

08.11.2014 - 18:40 Uhr
Der Aufritt in Roma ist natürlich ein für einige ziemlich bitteres Stadionhappening. Aber "Hullabaloo", ja - da wirst du immer wieder bei feucht.
"Absolution Tour" ist wirklich so naja. Wobei er eigentlich mit dem allerersten Headlinerslot bei einem großen Festival einen vielleicht den entscheidenden Wendepunkt in der Karriere von Muse zeigt. Ab da ging es auf Dauer in die großen Arenen.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

09.12.2014 - 23:01 Uhr
Der Knabe macht mittlerweile eiskalt den Chris Martin nach: http://de.eonline.com/news/604633/kate-hudson-and-matthew-bellamy-end-their-engagement-after-four-years-together

Sorry für die Quelle :D
ugl
09.12.2014 - 23:10 Uhr
vielleicht hilft das der musik wieder mal weiter...
Matt Belamy
10.12.2014 - 01:15 Uhr
Meine Verschwörungen!!!
schröcklicher verdacht
11.12.2014 - 01:58 Uhr
ist bellamy ein neurechter montagsdemonstrant?
Schock für Desare
21.01.2015 - 18:07 Uhr
Matthew Bellamy ein Antise.mit?

http://www.isra*ellycool.com/2014/09/18/muse-frontman-makes-a-weird-connection/

Lead singer of rock band Muse, Matthew Bellamy left a pretty cryptic reply to a fan’s question, “What do you think about all that “ISIS” stuff?”
He answered with a video from a 1990 C-SPAN interview with Dan Raviv and Yossi Melman, discussing their book about Isra.eli espionage.
He points us to 22:13 – 23:00 where Raviv says the English name for “Mossad”, is the Isra.eli Secret Intelligence Service, or ISIS.
This left me scratching my head because of a few things.
1) What supermassive black hole did he pull this obscure clip from?
2) Is the lead singer of Muse suggesting that the Mossad has some kind of a connection with Islamic State because of a coincidental acronym coined 9 years before the terror group’s establishment?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32567

Registriert seit 07.06.2013

21.01.2015 - 22:06 Uhr
Puuuh.
Müsi
21.01.2015 - 22:32 Uhr
Bäääh. Die sollen weggehen!
Aber aber
21.01.2015 - 23:11 Uhr
Ja und? Der Bellamy interessiert sich halt wenigstens für weltpolitische Zusammenhänge! Welcher geldzählende Musiker tut das sonst?

Lichtgestalt

User

Postings: 5521

Registriert seit 02.07.2013

22.01.2015 - 00:48 Uhr
Und welcher geldzählende Musiker tut das nicht?
der da
22.01.2015 - 01:09 Uhr
brian fallon!

MartinS

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1395

Registriert seit 31.10.2013

22.01.2015 - 09:24 Uhr
Ich sag's nur ungern, aber: Muse - Der FC Bayern der Musikthreads...
Matt Bellamy
22.01.2015 - 11:33 Uhr
Staaaaaaarlight Expreeeeeess!

poser

Postings: 2324

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 14:26 Uhr
Aus irgendeinem Grund kenn ich die ganze Diskographie dieser Band.

Showbiz 6.5-7/10
OoS 7/10
Black Holes 6.5-7/10
The Resistance 5/10
2nd Law 3.5-4/10

An sich hat die Band verschieden großartige Songs. Ich finde jetzt keinen extrem überragend, aber die lohnen sich auf jeden Fall. Eine Singles-band halt. Ändert nichts daran, dass 2nd Law eine Totalkatastrophe war. Mal gucken was demnächst noch passiert.

poser

Postings: 2324

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 14:34 Uhr
*verschiedene
Finde den Fehler!
22.01.2015 - 15:25 Uhr
Aus irgendeinem Grund kenn ich die ganze Diskographie dieser Band.

Showbiz 6.5-7/10
OoS 7/10
Black Holes 6.5-7/10
The Resistance 5/10
2nd Law 3.5-4/10

poser

Postings: 2324

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 15:26 Uhr
Ach ja.

Absolution 7/10

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 20044

Registriert seit 10.09.2013

22.01.2015 - 17:37 Uhr
Mit Ausnahme von Origin of Symmetry einfach eine furchtbar verzichtbare Band.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14419

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 17:41 Uhr
Ach, selbst auf der OoS ist nicht alles Gold was glänzt. Muse sind wie Queen; beides keine Albumbands, sondern eher für starke Einzelsongs gut und davon gelingen Muse immer noch so einige pro Album.

poser

Postings: 2324

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 17:44 Uhr
Queen hatte schon stärkere Alben (Queen II und A Night At The Opera. Eventuell auch noch Sheer Heart Attack), aber insgesamt stimme ich dir da zu. Eigentlich bin ich ein Gegner von Best Of's, aber bei Muse würde soetwas Sinn machen.
Hinterwäldler mit Bart
22.01.2015 - 18:42 Uhr
Queen sind eine typische 70er-Prog-Band mit Fantasy-Elementen in den Lyrics.

Frank Shankly

Postings: 374

Registriert seit 26.10.2013

22.01.2015 - 19:04 Uhr
gibt es denn mittlerweile verlässliche Quellen, in welche Richtung das neue Machwerk gehen soll?
je nachdem brauch man sich das ja dann vielleicht gar nicht anhören :D
Obwohl ich die Origin im Album immer noch stark finde. Nich jeden Song gleich gut zwar, aber als Album eine schöne Einheit

poser

Postings: 2324

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 19:19 Uhr
Na und? Sie haben doch einen eigenen Sound.

Besser als Arcade Fire, die sich auch durch die gesamte Musikhistorie klauen, sind sie in ihrer Gesamtheit (also alle Alben) locker =)

Muse ist ja wohl die Band, der man das am meisten vorwerfen kann.

Jeff Buckley
Queen
Radiohead
U2
Nine Inch Nails
Rachmaninow

aber insgesamt sind es ja die Songs, die zählen.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 20044

Registriert seit 10.09.2013

22.01.2015 - 19:32 Uhr
Yo, so ultimativ überragend find ich die OoS jetzt auch nicht, da sie vor allem in der zweiten Hälfte stark abfällt, aber insgesamt schon ein gutes Album. Einer der Hauptgründe, warum Muse keine "Album-Band" sind, wäre für mich noch Bellamy's Gesang, der auf Dauer einfach unglaublich anstrengend ist.

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 20:53 Uhr
Ach, wo soll ich hier nun anfangen? :/

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

22.01.2015 - 22:03 Uhr
Ich gehe mal als scheinbar einzig verbliebener Musefan des Forums mal auf verschiedene Postings ein.

Also erstmal zu diesem Mossad-ISIS-Gedöns: Hat schonmal jemand einen ernsthaften Tweet von Matt Bellamy gelesen? Ich nicht. Und der schaut und liest oft so ein obskures Zeug. Ein wenig wie bei Castorp, nur dass Ersterer nicht regelmäßig aufs Parteibuch verlinkt.


Ändert nichts daran, dass 2nd Law eine Totalkatastrophe war.

Ne Vollkatastrophe nicht. Zumindest Durchschnitt, wenn einem der Sinn nach Ironie steht ("Panic Station", "Survival"). Trotzdem ein bemerkenswertes Album, es könnte wie kaum ein anderes für die pessimisistische Auslegung der Popkultur stehen, die nach 70 Jahren nichts anderes mehr machen kann als in einer Endlosschleife die Vergangenheit zu bemühen und sich dabei viel zu oft in Schablonenzeichnungen verliert. Habe ich mal sinngemäß gelesen und kann dem zum Glück nur bedingt zustimmen. Die Frage ist immer nur, wie aufmarksam und lebhaft zitiert, bzw. abgeschrieben wird.
"The 2nd Law" war wie auch "The Resistance" unter diesem Gesichtspunkt, so bitter es in der Rückschau klingt, bereits direkt beim Release ein Fall fürs Museum. Ein angestaubter Marsch durch die Popkultur.


Mit Ausnahme von Origin of Symmetry einfach eine furchtbar verzichtbare Band.

Das ist natürlich totaler Quatsch und lässt sich aus subjektiver Sichtweise über jede Band sagen, die nicht dem eigenen Gusto entsprechen.


Ach, selbst auf der OoS ist nicht alles Gold was glänzt.

Würde ich sogar auch so sehen, aber aus anderen Gründen. Gerade das oberlasche Ende beschließt das Album aus bestimmten Gründen perfekt.


gibt es denn mittlerweile verlässliche Quellen, in welche Richtung das neue Machwerk gehen soll?

Wenn der Albumstream kurz vor Release freigegeben wird :)
Der große Bandvorsitzende hat mal gesagt, er wolle mehr klassische Rockinstrumente benutzen und weg vom Elektronischen. Naja. Zur Letzten wollte er auch Space Rock, herausgekommen ist u.a. "Follow Me"...


je nachdem brauch man sich das ja dann vielleicht gar nicht anhören

Was generell ein Fehler wäre. Selbst, wenn der Hörer erst durch einen Schützengraben voller Dung waten muss, irgendwo gibt es immer etwas von purer Schönheit. Wie sich in "Big Freeze" die Stimme über das Gitarrenmotiv (gab's da eigentlich Lizenzgebühren an The Edge?) legt z.B. Seitdem würde ich irgendwie mal liebend gerne die "Joshua Tree" mit Matt am Mikro hören.


"Besser als Arcade Fire, die sich auch durch die gesamte Musikhistorie klauen, sind sie in ihrer Gesamtheit (also alle Alben) locker =)"

Muse ist ja wohl die Band, der man das am meisten vorwerfen kann.

Jeff Buckley
Queen
Radiohead
U2
Nine Inch Nails
Rachmaninow


Das war Trolling, aber klappt halt auch nicht immer. Aber auch hier wieder: Wer will findet in jedem Akkord den geistigen Vorgänger aus einer anderen Dekade.
Und abgesehen davon, wo da NIN sein sollen, ist es bei Rachmaninoff bzw. klassischen Künstlern allgemein nicht sehr sinnvoll, wenn es innerhalb des Popmusikkontextes ums "klauen" geht. Im Gegenteil, war die OoS doch ein Album, welches sehr viel aus der klassischen Musik (nicht nur Rachmaninoff, auch Bach und vieles Unspezifischeres aus der Romantik) in diesen Kontext übertragen hat, so wie es richtige Prog-Bands auch machen.


Zum Schluss:

Einer der Hauptgründe, warum Muse keine "Album-Band" sind, wäre für mich noch Bellamy's Gesang, der auf Dauer einfach unglaublich anstrengend ist.

Matt Bellamy hat zumindest das schönste Falsetto, welches es in der Musik gibt :)
Fred Bellamy
22.01.2015 - 22:54 Uhr
Der größte Unterschied zwischen Muse und Queen: Freddie Mercury hatte Humor ...

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 20044

Registriert seit 10.09.2013

22.01.2015 - 23:24 Uhr
Desare, den Aufsatz hättest du lieber in deinem Kopf lassen sollen...
Brummelfliege
22.01.2015 - 23:32 Uhr
Ausgerechnet der Meister des sinnlosen Phrase MopedTobias schlägt vor etwas lieber nicht zu schreiben!

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 20044

Registriert seit 10.09.2013

22.01.2015 - 23:49 Uhr
Na und? Hier gibts ja auch genug Leute, die die Qualität irgendwelcher Musik kritisieren, obwohl sie noch nicht mal ne Gitarre richtig rum halten können.
Jetzt mal ehrlich
22.01.2015 - 23:56 Uhr
Wir uns alle einig, dass sowohl der ewig miesgelaunte MopedTobias als auch der kindische Fanboy Desare sich aus dem Forum verduften sollen.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 20044

Registriert seit 10.09.2013

23.01.2015 - 00:09 Uhr
Ewig miesgelaunt?? Komm ich hier echt so rüber? Komisch, im "echten" Leben bin ich eher genau das Gegenteil, ein sehr positiver Mensch, der nur sehr selten schlecht gelaunt ist.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14419

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2015 - 00:55 Uhr
Um Kritik üben zu können, muss ich keine Gitarre gerade halten können.^^

Vennart

Postings: 913

Registriert seit 24.03.2014

23.01.2015 - 01:10 Uhr
Muse haben einige ihrer Helden intensiv studiert (aber sicher nicht NIN, sondern eher RATM!) und sich von den prägenden Elementen dieser Künstler inspirieren lassen und daraus einen komplett eigenen Sound kreiert (bis auf The 2nd Law vielleicht).

Inzwischen wird dafür eben fast jede zweite aufstrebende Band im gitarrenlastigen Alternative Rock als Muse-Epigone bezeichnet.
Radiohead waren solchen Aussagen nach auch mal diejenigen, die wie Pink Floyd klingen wollten. Das ist wohl so ein Kreislauf, das man Bands immer in bestehenden Schubladen einordnen und als Epigonen von jemandem bezeichnen muss. Was das bringen soll, weiß ich auch nicht.
ringrichter
23.01.2015 - 01:11 Uhr
lol desare scheint schwer angeschlagen von bellamys isis-mossad-tweet (den er notgedrungen als üblichen spaß umzudeuten versucht)...

Vennart

Postings: 913

Registriert seit 24.03.2014

23.01.2015 - 01:11 Uhr
Zu den Alben:

Showbiz 8,5/10
Hullabaloo 9/10
Origin Of Symmetry 9,5/10
Absolution 9/10
Black Holes And Revelations 10/10
The Resistance 8/10
The 2nd Law 6,5/10

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2015 - 01:23 Uhr
@MopedTobias

Ich kann verstehen, dass in deiner Altersklasse Enthusiasmus und Leidenschaft für solche Dinge oft kaum mehr vorhanden ist, aber ich versuche mir das noch zu bewahren :)

Übrigens kann ich aus meiner Kindheit noch ein paar Akkorde auf der Gitarre und beherrsche die Basis des Drummings. Das reicht nicht nur um hier rumzunölen, sondern auch in jeder x-beliebigen 7/10-Indierockcombo mitzumachen :D


@Vennart

Inzwischen wird dafür eben fast jede zweite aufstrebende Band im gitarrenlastigen Alternative Rock als Muse-Epigone bezeichnet.

Hm, das habe noch eher selten gelesen. Gibts da konkrete Beispiele?

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

23.01.2015 - 01:52 Uhr
Showbiz 9/10
Hullabaloo 9/10
Origin Of Symmetry 9/10
Absolution 8/10
Black Holes And Revelations 7/10
The Resistance 6/10
The 2nd Law 5/10

Eine Tendenz ist zu erkennen. Habe sie als erstes noch vor der Showbiz-Veröffentlichung mit ca. 200 anderen Zuschauern live gesehen (haben mich ziemlich umgehauen, ohne jegliche Bühnenshow) und dann auf den nächsten Touren ihren stetigen Aufstieg miterlebt. Heute lassen sie mich etwas kalt, aber die ersten beiden Alben sind objektiv schon sehr großartig.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 20044

Registriert seit 10.09.2013

23.01.2015 - 07:36 Uhr
@bazi: Objektiv großartig ist überhaupt nichts.

@nörtz: Musst du ja auch nicht, das war nur die Logik dieses merkwürdigen Schwarzusers...

@Desare: Ich will dir deinen Enthusiasmus auch nicht absprechen, aber sowas wie der ziemlich haltlose Trollvorwurf an Poser muss dann auch nicht sein.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

23.01.2015 - 10:48 Uhr
@bazi: Objektiv großartig ist überhaupt nichts.

Werd erwachsen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 32567

Registriert seit 07.06.2013

23.01.2015 - 11:33 Uhr
Finde Desares beitrag weiter oben eigentlich sehr treffend. Und "2nd law" klang wirklich wie eine Aneinanderreihungeen von Homages (eigentlich fast nur Queen und eben "Where the streets have no name").
"The resistance" würde ich (bis auf das schlimme "Undisclosured desire") immer noch verteidigen. Mit Abstand ihr unterbewertetstes.
Erektion in cm
23.01.2015 - 11:34 Uhr
Showbiz 9/10
Hullabaloo 9/10
Origin Of Symmetry 9/10
Absolution 8/10
Black Holes And Revelations 7/10
The Resistance 6/10
The 2nd Law 5/10

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14419

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2015 - 11:43 Uhr
Du solltest einfach schreiben, dass sie für Dich objektiv großartig sind.
Karlchen Klimpel
23.01.2015 - 11:52 Uhr
Nein, denn die sind ganz objektiv betrachtet objektiv großartig. Aber das ist nur meine ganz subjektive Privatmeinung ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

"Intersubjektiv" wäre das passende Wort, wenn es nicht so bescheuert klingen würde.

bazilicious

Postings: 2909

Registriert seit 27.06.2013

23.01.2015 - 12:06 Uhr
"Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen der Spieler mit in meine objektiven einfließen lassen."

nörtz

User und News-Scout

Postings: 14419

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2015 - 12:30 Uhr
Alles klar, Sir Erich!

Desare Nezitic

Postings: 5406

Registriert seit 13.06.2013

23.01.2015 - 12:43 Uhr
@Moped

Ach Tobi, lies doch längere Texte einfach mal aufmerksam.
Wenn ich aus meiner Position als Musefan einer anderen Band vorwerfe, sie würde sich durch die Musikwelt klauen, ist das natürlich ein Trollversuch von mir.


@Machina

"The Resistance" ist klar besser als der Nachfolger, aber auch das war schon eine muntere Hommagerunde. "Undisclosed Deisres", ein klasse RnB-Song, würde ich aber durch das grausam schmalzige "Guiding Light" tauschen. Insgesamt lässt mich das Album heute recht kalt, weil es die geringste Reibungsfläche hat.



Der Thread wird übrigens noch richtig gut werden!

Seite: « 1 2 3 ... 17 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht:





Banner, 300 x 250, mit Claim