Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Sleeping at Last - Storyboards

User Beitrag
music777
28.09.2009 - 13:02 Uhr
Das dritte offizielle Album der Band bietet wunderschönen Folkpop auf hohem Niveau mit einem Sänger, der stimmlich und emotionell an Thom Yorke von Radiohead erinnert.

Ein Stream des ganzen Albums gibts hier: http://www.purevolume.com/sleepingatlast . Leider ist die Band in Deutschland noch ziemlich unbekannt. Das könnte sich mit dem dritten Album jedoch ändern. Hier gehts zur offiziellen Webseite der Band: http://www.sleepingatlast.com
noplace
28.09.2009 - 14:22 Uhr
eine band, von der ich nur den titel "quicksand" kannte und die ich dummerweise nie weiter verfolgt habe. ich danke für diese erinnerung und werde mal ins album reinhören.
kds77
29.09.2009 - 11:37 Uhr
Bin leider nie warm geworden mit der Stimme des Sängers.

Bevorzuge da doch Aaron Marsh von den großartigen Copeland!
Auch "Mending" von "The New Frontiers" kann ich vorbehaltlos empfehlen...
music777
30.09.2009 - 16:07 Uhr
eine Rezension des Albums:

"Sounds like … epic and ethereal alternative rock a la Radiohead, Death Cab for Cutie, Sigur Ros, and even the experimental era of Brian Wilson

At a glance … their most ambitious, introspective and entertaining album, thanks to a little help from Van Dyke Parks and a slew of indie heavy-hitters

Sleeping At Last is one of alternative rock's best-kept secrets, but more are bound to learn about them through the magnetic appeal of this project. Not only does the band—which has toured with Switchfoot, Something Corporate, and Zwan—turn in a top-notch album filled with surging dynamics and contemplative ballads, but the songwriting is amongst its most insightful and compelling to date.

The gorgeous "Porcelain" kicks off the record with Ryan O'Neal's yearning vocals, bathed in a calming ukulele and stunningly arranged string section that could appeal to fans of Radiohead or Sigur Ros and the Beach Boys' more experimental side. Speaking of that latter act, Van Dyke Parks—who frequently collaborated with the Beach Boys and Brian Wilson—produces/arranges "Clockwork," easily the group's most innovative to date, loaded with cinematic charm and orchestral grandeur.

Topically, the tone rotates between overcoming personal roadblocks, to thanking God for painting such a vast creative canvas, to marveling at nature's many wonders. Add an all-star supporting cast like mixer John Goodmanson (Death Cab for Cutie), engineer Greg Norman (Guided By Voices), multi-instrumentalist Ryan Francesconi (Joanna Newsom), plus woodwinds player Paul Von Mertens (Wilco, Paul McCartney), and Sleeping At Last is on the verge of something extraordinary.

More: sleepingatlast.com"

Die Rezension stammt aus der Webseite
http://www.christianitytoday.com/music/reviews/2009/storyboards-mini.html
music777
05.10.2009 - 13:47 Uhr
Seit heute liegt "Storyboards" in meinem CD-Player. Mein erster Eindruck vom Album auf purevolume.com hat sich bestätigt. Zuckersüße folkige Melodien, ein Songwriting in solch hoher Qualität und Konstanz über das ganze Album, dazu erstklassig produziert mit sehr gutem Klang, das habe ich in dieser Art lange nicht mehr gehört. Ich kann das Album jedem Fan von guter melancholischer Musik wärmstens empfehlen. "Storyboards" kommt bei mir in den Jahrescharts noch vor der aktuellen Wilco-CD auf den ersten Rang. Ein ganz großer Wurf.
Das Album kann man sich zum güstigen Preis auf der Webseite der Band www.sleepingatlast.com erwerben.

Meine Wertung: 9/10
bee
05.10.2009 - 13:57 Uhr
musikalisch schön, aber grade der Gesang gefällt mir nicht. Erklärbar da er stimmlich an Thom Yorke erinnert ...
music777
05.10.2009 - 15:18 Uhr
Die Stimme ist halt Geschmackssache. Ich denke, es kommt aber auch auf die Qualität der Stereoanlage und der Lautsprecher an, wie gut sie die Stimme abbildet. Bei einer hochwertigen Stereoanlage mit Lautsprechern der Oberklasse klingt manch nervige Stimme angenehmer.
bee
05.10.2009 - 17:22 Uhr
sicher - Stimmen sind Geschmackssache. Aber dass die Qualität der Anlage dabei ein Rolle spielt würd ich für mich eher ausschliessen ,-)
music777
07.10.2009 - 18:25 Uhr
Wer den Coldplay- oder Radiohead-Stiel mag, sollte auf www.purevolume.com/sleepingatlast oder auf http://blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendId=2236166&blogId=511270249 in das Album "Storyboards" der Band unbedingt reinhören. Hier gibts das alles in Perfektion, nur folkiger mit wunderschönen Melodien. Für die Hifi-Presse sollte das Album hierzulande auch interessant sein, auch wenn die CD bisher nur auf der offiziellen Webseite der Band erwerbbar ist.
music777
11.10.2009 - 14:17 Uhr
Musik, so kunstvoll und schön wie ein Gemälde mit dem gewissen etwas in den Arrangements, was den melancholischen Folkpop des Albums so überragend macht. Nach einem weiteren Hördurchgang von Storyboards bin ich total begeistert von dem Album und empfehle es an anspruchvolle Hörer weiter. Mit diesem Album könnte der Band der weltweite Durchbruch gelingen. Fans von Coldplay und Radiohead, die es folkiger möchten, sollten unbedingt in das Album reinhören. Für mich bisher das Album des Jahres.
Platoon
26.10.2009 - 15:57 Uhr
Hier eine Rezension von "Der Schallplattenmann":

Melancholischer Folkpop – nicht von dieser Welt...

Traumhaft schöner melancholischer Folk-Pop mit einem Sänger, der stimmlich und stilistisch an Thom Yorke von Radiohead erinnert, einfach Kunst, wie das liebevoll gestaltete, naturgrüne Eulen-Papp-Cover des Albums. Nicht überproduziert und mit sehr gutem Klang.
Sleeping At Last haben mit ihrem dritten Album nicht nur alles richtig gemacht, sondern ein Album produziert, das die US-Band in ungeahnte künstlerische Sphären katapultieren könnte. Es muss wohl etwas Besonderes an der Musik von Sleeping At Last dran sein, wenn z.B. ein gewisser Van Dyke Parks [Beach Boys, Brian Wilson] die Streicher-Arrangements für den Song "Clockwork" liefert. Dieses Stück klingt fast schon nach Filmmusik mit gesanglicher Untermalung. Bei dem zarten, himmlischen Gesang zur gezupften Ukulele am Liedanfang der Ballade "Unmade" kommt einem die verstorbene Sängerin Eva Cassidy in den Sinn. Einem musikalischen Freudentanz kommt das rhythmische "Timelapse" gleich. Und so weiter... Andere Bands würden alles dafür geben, großartige Songs dieser Art zu schreiben und all das auf einem Album!
Mit "Storyboards" könnte der Band der weltweite Durchbruch gelingen. Fans von Coldplay und Radiohead, die es gerne auch etwas folkiger haben, sollten unbedingt in das Album reinhören. Es kann auf der Webseite der Band als CD erworben werden, ansonsten über Download-Portale.

Quelle: http://schallplattenmann.de/a118447-Lesertipp-Sleeping-At-Last-Storyboards.htm

Ich hab so verspielte Musik zuletzt bei Sufjan Stevens gehört, "Clockworkds" könnte aber auch direkt aus einem Disney-Kinderfilm stammen *gg* Für eine bessere Bewertung fehlt es bei mir aber noch an ein paar Hördurchgängen, an der Stimme scheitert es auf jeden Fall sicher nicht!
Dreamseller
26.10.2009 - 17:01 Uhr
DANKE für den Tipp, music777! Wow, das klingt auf Anhieb traumhaft, zum Dahinsterben an grauen Herbsttagen. Ist bestellt.

Solche Tipps liebe ich :)!
Platoon
26.10.2009 - 22:05 Uhr
Hier das absolut wunderbare Video zu "Green Screens": http://www.youtube.com/watch?v=xh7QS4xQVIk

Na, wer kann alle Filmverweise in dem Video nennen ;-)
Dreamseller
27.10.2009 - 09:20 Uhr
Porcelain stirbt vor Schönheit! Was für ein Einstieg in das Album. Kam gestern Abend gar nicht mehr davon los!
Dreamseller
05.11.2009 - 09:32 Uhr
Überrascht mich, dass dieses wunderbare Album hier nicht mehr Beachtung findet. Diese Band ist so erfrischend sympathisch. Die CD folgte innerhalb von fünf Tagen auf den Download per Post aus den USA, persönlich von Hand beschriftet mit einem grossen Dankeschön auf dem Briefumschlag. Die Musik ist nach wie vor toll, die Songs wachsen und brennen sich in die Hörgänge. Vielleicht liegt es auch an den für mich eher melancholischen privaten Umständen momentan, dieses Album jedenfalls hat genau die richtige Zeit erwischt.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: