Katatonia - Night Is the New Day

User Beitrag
toolshed
16.09.2009 - 03:31 Uhr
Am 30. Oktober werden die Schweden ihr achtes Studioalbum "Night Is the New Day" (für mich hätte es keinen besseren Titel geben können :D) veröffentlichen.

Die Single 'Forsaker' gibt es schonmal hier:
http://www.youtube.com/watch?v=SRrVjjQg5o8
Icarus Line
16.09.2009 - 07:41 Uhr
Das ist mal eine gute "Metalband".
Sehr schöner Gesang.
8hor0
16.09.2009 - 09:28 Uhr
Ja, darauf darf man gespannt sein!
embele
16.09.2009 - 09:32 Uhr
Ich habe mir gerade den Teaser auf youtube zu Gemüte geführt. Was da zu hören ist, ist mit alles in Allem etwas zu schwülstig, mir gefällt der Sound zwar schon, aber gerade der Metalanteil ist das, was mich so richtig kickt, und davon war leider noch nicht so viel zu hören...muß man abwarten !
Wolfgang
16.09.2009 - 18:34 Uhr
Das neue Lied tönt gut, ebenso der Album-Teaser. Wird glaub wieder hervorragend.
toolshed
17.09.2009 - 03:42 Uhr
'Forsaker' fährt ja dermassen ein, das gibts ja gar nicht, ich liebe es jetzt schon. Das Album wird natürlich hinreißend, denn Katatonia machen niemals was falsch. ;)
Wulli
08.10.2009 - 13:21 Uhr
Werde Katatonia nächste Woche als Vorgruppe von Porcupine Tree sehen. Bin sehr gespannt auf das neue Material.
Pat
25.10.2009 - 19:37 Uhr
http://www.musikreviews.de/reviews/2009/Katatonia/Night-Is-The-New-Day/ 13/15 Punkte

http://www.schwarze-news.de/2009/10/24/katatonia-night-is-the-new-day-review-und-kritik/ 9,5/10 Punkte

http://www.metal.de/cdreviews.php4?was=review&id=13435 10/10 Punkte


Das könnte sehr groß werden. :)
Rooster
26.10.2009 - 00:09 Uhr
Vorgemerkt ;)
toolshed
26.10.2009 - 04:35 Uhr
Tatsache
Klööt
04.11.2009 - 09:08 Uhr
Wird es hier zu dem großartigen Album eine Rezi geben?
stativision
04.11.2009 - 13:25 Uhr
das cover ist leider doof. die kritiken hören sich aber in der tat gut an.
oh
04.11.2009 - 13:37 Uhr
Wird es hier zu dem großartigen Album eine Rezi geben?

hoffentlich nicht, The Great Cold Distance hat ja auch schon irgendein Vollstrunz mit nur 6/10 bewertet, da möchte ich mich nicht noch mal ärgern.
Klööt
04.11.2009 - 17:42 Uhr
Stimmt, die 06/10 für TGCD war in der Tat ein krasses Fehlurteil. Aber vielleicht bekommt mal ein anderer ´ne Chance.
stativision
04.11.2009 - 18:02 Uhr
wieso, 6/10 geht doch. immerhin positiv. es war ja auch nicht das jahrhundertalbum...
onk
05.11.2009 - 12:35 Uhr
hier widmet man sich lieber den hochgradig wichtigen neuen veröffentlichungen, wie zum beispiel bon jovi. wirklich sehr witzig.
toolshed
06.11.2009 - 04:41 Uhr
Stimmt ist schon ulkig, bevor man sich interessanteren Veröffentlichungen widmet, schreibt man hier zum lieber zum sechsten Mal Bon Jovi an die Wand.. plattentests stagniert nunmal. Ist mir anderseits aber auch ganz recht. Ich mein, bevor sie wieder den Schwarze oder sonstwen aus dem Käfig lassen.. man hat ja hier schon oft eindrucksvoll zu sehen bekommen was so passieren kann.
Pit Mosch
06.11.2009 - 20:06 Uhr
Tolles Album, geht zum Teil in Richtung der letzten Anathema-Alben. Zumindest hat der Anteil von ruhigen Songs zugenommen.

Ich kann nur jedem empfehlen, sich die (schwedische) Limited Edition zu holen. Nicht nur wegen der tollen Aufmachung, sondern vor allem wegen des Bonus-Songs "Ashen", der ein herausragender Song unter vielen Highlights ist.

Die Produktion finde ich übrigens überragend.
toolshed
08.11.2009 - 04:47 Uhr
Ein absoluter Geniestreich.
Auf alle Fälle introvertierter und zurückhaltender als der großartige Vorgänger, aber ebenso wunderschön in jeder einzelnen Sekunde. Und welch himmelsschreiender Missstand, dass offenbar CD-Versionen ohne "Ashen" im Umlauf sind - undenkbar!
toolshed
09.11.2009 - 02:53 Uhr
"Forsaker" (10/10), "The Longest Year", "Day and Then the Shade", "Ashen" (10/10) das sind alles Songperlen der ganz besonderen Art, diese Schwermut bringt mich um..
Pit Mosch
09.11.2009 - 10:17 Uhr
Das Album ist nach mehrmaligem Hören noch besser als gedacht. Beim Aufzählen der Songperlen wüsste ich gar nicht, wo ich anfangen und wo ich aufhören sollte. Da passt einfach alles.
just me
09.11.2009 - 17:31 Uhr
Auch mir wäre lieber, man würde sich bem nächsten Bon Jovi - Album auf einen kurzen Satz beschränken, zB "alles wie gehabt". Dann wäre Zeit, ein (für die hiesige Zielgruppe) interessantes Album wie dieses zu besprechen.
Obwohl: Nach 5/10, 5/10, 4/10, 4/10, 3/10, 3/10 wäre bei Bon Jovi als nächstes 2/10 an der Reihe. Zumindest bei einem Intelligenztest ;-)
perfekte symbiose
09.11.2009 - 20:15 Uhr
- wer opeth mag, diese aber streckenweise für zu hart hält bzw. die growl parts nicht mag,
- wer porcupine tree mag, diese ihm aber teilweise zu spät zum punkt kommen und deren eingestreuten metalriffs ihm zu verkrampft klingen,
- wer metallischen rock mag, aber die meisten metal-sänger für schlecht hält,

der sollte sich unbedingt mal dieses katatonia-album anhören.
toolshed
11.11.2009 - 04:13 Uhr
Möglicherweise sogar ihr bestes Album.. noch kann man sich nicht ganz festlegen. Besser als "Great Cold Distance" und auch "Viva Emptiness" ist es mit Sicherheit.
toolshed
12.11.2009 - 04:07 Uhr
Hier das Video zu "Day And Then The Shade":
http://www.youtube.com/watch?v=MoYnK6Y95jw

Beim Clip führte Lasse Hoile Regie, der unter anderem bereits mit Opeth und Porcupine Tree gearbeitet hat - eigentlich unverkennbar.
ja hey!
18.11.2009 - 22:08 Uhr
2 wochen nach Converge schon den nächsten harten brocken als AdW! wunderbar! :D
...
18.11.2009 - 22:14 Uhr
vor dem videodreh hat wohl jemand zu oft a perfect circle´s weak and powerless gesehen ;-)
Tim
19.11.2009 - 11:52 Uhr
Vollkommen verdient Album der Woche.

Ich empfehle die schwedische Limited Edition im schönen Digibook und Bonustrack.

Tim
Ian
19.11.2009 - 12:50 Uhr
Das klingt schon sehr gut, was man da auf der Homepage zum Album hören kann - auch wenn Anathema demnächst eine Copyright-Klage einreichen dürften. :D

Werde ich mir wohl zulegen müssen.
Pit Mosch
19.11.2009 - 18:52 Uhr
Das ist ieder mal so eine Rezension, wo Text und Benotung nicht ganz zusammen passen. Es liest sich wie eine 9 oder 10. Was zu einer Abwertung auf 8/10 führt, wird nicht klar.

Mit Anathema hat dieses Katatonia-Album imho nicht sehr viel gemeinsam, außer vielleicht der Grundstimmung (habe gerade zum Vergleich mal in "A Fina day to Exit" und A Natural Desaster" gehört).
Öhm
19.11.2009 - 19:02 Uhr
Heißt das Lied von dem Herr Bellmann so schwärmt nicht "The Longest Year"? Im Test steht es nämlich unter dem Titel "The Longest Day".
ToRNOuTLaW
19.11.2009 - 19:24 Uhr
- wer opeth mag, diese aber streckenweise für zu hart hält bzw. die growl parts nicht mag,
- wer porcupine tree mag, diese ihm aber teilweise zu spät zum punkt kommen und deren eingestreuten metalriffs ihm zu verkrampft klingen


Erteres trifft auf mich nicht zu, Letzteres schon eher. Ich sollte PT mögen, finde die Musik aber leider recht öde.

Die Katatonia habe ich heute gekauft, allerdings erst 1 gehört(und war dabei abgelenkt). Daher noch kein Urteil!
Nur zur Info
19.11.2009 - 19:38 Uhr
Es liest sich wie eine 9 oder 10. Was zu einer Abwertung auf 8/10 führt, wird nicht klar.

8/10 ist doch keine Abwertung! zumindest für mich gilt 8/10 ist ein Meisterwerk an dem es (so gut wie) nichts auszusetzen gibt und eins der besten des jeweiligen Jahres. 9/10 sind dann wirkliche Augenöffner die alles andere verblassen lassen, von denen es pro Jahr im Schnitt nicht mehr als vielleicht 4 oder 5 gibt und 10/10er sind die wenigen Alben die man Ausserirdischen vorspielen würde um sie von der Zerstörung der Erde abzubringen ;)

Und wenn ich mir die Aufteilungen der Wertungen bei plattentests ansehe, stimmen sie wohl mit mir überein...
Öhm
19.11.2009 - 19:52 Uhr
Dann sollte man das den Flachpfeifen von Plattentests vielleicht mal sagen. Geht ja wohl gar nicht so etwas!
Zico
19.11.2009 - 20:14 Uhr
"9/10 sind dann wirkliche Augenöffner die alles andere verblassen lassen, von denen es pro Jahr im Schnitt nicht mehr als vielleicht 4 oder 5 gibt"

Spricht also für eine 9/10 für das Katatonia-Album, denn es gehört bisher sicher zu den 5 besten Alben des Jahres. Im Metal-Bereich gibt es bisher nicht ein besseres in 2009.
Zico
19.11.2009 - 20:16 Uhr
@lVl:

Du hast den Bonustrack "Ashen" vergessen, auch ganz klar eine 10/10.
Matteo
19.11.2009 - 21:58 Uhr
Wow, Forsake haut auf das erste Mal wirklich ziemlich gut rein!
Schade, dass sie in Stuttgart nicht auch noch Vorband von Porcupine Tree sind.
Ihnen hätte ich zugetraut Anathema, die vor 2 Jahren grandios als Support waren, noch zu toppen.
Lach
19.11.2009 - 22:04 Uhr
01. Forsaker 2/10
02. The Longest Year 1/10
03. Idle Blood 2/10
04. Onward Into Battle 1/10
05. Liberation 2/10
06. The Promise Of Deceit 1/10
07. Nephilim 1/10
08. New Night 1/10
09. Inheritence 1/10
10. Day & Then The Shade 2/10
11. Departer 1/10

anspruchsloser radau...Scoter auf Gitarre

und sowas bekommt hier ne 8/10!
Lach
19.11.2009 - 22:05 Uhr
scooter
tom cody
19.11.2009 - 22:29 Uhr
"anspruchsloser radau...Scoter auf Gitarre

und sowas bekommt hier ne 8/10!"

Jau....und Tschüss.

Album des Jahres!Definitiv.
Es sei denn,Amplifier rücken mal endlich raus...
2,99
20.11.2009 - 00:07 Uhr
Diese Band, dieses Album gibt mir gar nix. Einfach alles viel zu glatt und steril.
Irgendwie poserhaft.
Armin
20.11.2009 - 00:12 Uhr
8/10 ist doch keine Abwertung! zumindest für mich gilt 8/10 ist ein Meisterwerk an dem es (so gut wie) nichts auszusetzen gibt und eins der besten des jeweiligen Jahres. 9/10 sind dann wirkliche Augenöffner die alles andere verblassen lassen, von denen es pro Jahr im Schnitt nicht mehr als vielleicht 4 oder 5 gibt und 10/10er sind die wenigen Alben die man Ausserirdischen vorspielen würde um sie von der Zerstörung der Erde abzubringen ;)

Und wenn ich mir die Aufteilungen der Wertungen bei plattentests ansehe, stimmen sie wohl mit mir überein...


So ähnlich. 8/10 heißt in der Tat "Meisterwerk", aber nicht zwingend "Kandidat für das Album des Jahres". Das heißt eher 9/10. An einer 8/10 ist aber in der Regel schon alles toll, und wie man wirklich bewertet, ist letztlich auch eine Gefühlssache.
toolshed
20.11.2009 - 03:28 Uhr
und 10/10er sind die wenigen Alben die man Ausserirdischen vorspielen würde um sie von der Zerstörung der Erde abzubringen ;)

Am besten dabei auch nach Plattentests gehen und mit sowas wie Joanna Newsom kommen. Gute Idee! Lasst uns "Ys" den Trollen vorspielen und sie von der Zerstörung der Forums abzubringen..
Blank Planet
20.11.2009 - 11:04 Uhr
Insgesamt ein schönes Album. Erinnert mich aber zu sehr an Opeth und ein bisschen steril und glatt hört sich das schon an.

7/10

20.11.2009 - 11:20 Uhr
Joanna Newsom würde ich nur bei diesen Marsbewohnern von Tim Burton probieren...
Phaon
20.11.2009 - 11:36 Uhr
8/10 heißt für mich allerdings nicht "Meisterwerk", die Bezeichnung würde ich erst ab einer 9/10 anwenden. Sonst wären 75% der Alben, die ich mir kaufe, Meisterwerke. Das wäre ja dann irgendwie unglaubwürdig.

Also:
7/10 - gut
8/10 - sehr gut
9/10 - Meisterwerk
10/10 - unendliches, nicht mehr in Worte zu fassendes Meisterwerk mit extrem langer Halbwertszeit, für die einsame Insel

eine 10/10 kommt alle ein bis zwei Jahre mal vor, 9er gibt es ca. 3 bis 4 pro Jahr, und 8er kommen eigentlich ständig raus.

Und um mal auf Katatonia zurückzukommen, die sind natürlich toll =).
Biba Butzemann
21.11.2009 - 17:49 Uhr
Gefällt bisher ganz gut, mal sehen wie es sich noch entwickelt, hab irgendwie das Gefühl, dass sich da nicht mehr viel tut.

In einigen Songs erinnert es mich streckenweise immer wieder an Archives Controlling Crowds. Seltsam, weil komplett andere Schiene.
Low Tide
02.12.2009 - 09:53 Uhr
Wahnsinnig gutes Album, sicher einer der besten Outputs des Jahres!
toolshed
08.12.2009 - 00:37 Uhr
Katatonia haben nun die Termine für ihre Europatournee im nächsten Jahr bekannt gegeben.

03.03.2010 Logo - Hamburg, D
04.03.2010 Luxor - Cologne, D
05.03.2010 Doornroosje - Nijmegen, NL
06.03.2010 P60 - Amstelveen, NL
07.03.2010 Biebop - Vosselaar, B
09.03.2010 Manchester Academy 3 - Manchester, UK
10.03.2010 Rock City Basement - Nottingham, UK
11.03.2010 Garage - London, UK
12.03.2010 Hammerfest II - Prestatyn, Wales, UK (Festival)
13.03.2010 Barfly - Cardiff, UK
14.03.2010 Little Civic - Wolverhampton, UK
16.03.2010 Noveau Casino - Paris, F
17.03.2010 Camij - Nijort, F
18.03.2010 Apolo 2 - Barcelona, E
19.03.2010 Ramdall - Madrid, E
22.03.2010 CCO Villeurbanne - Lyon, F
23.03.2010 Kofmehl - Solothurn, CH
24.03.2010 Alcatraz - Mailand, I
25.03.2010 Alpheus - Rom, I
26.03.2010 Rockplanet - Cervia, I
27.03.2010 Gala Hala - Ljublana, SLO
28.03.2010 Scene - Wien, AT
29.03.2010 Dürer Kert - Budapest, H
30.03.2010 Exit Chmelnice - Prag, CZ
31.03.2010 Rotunda - Krakow, P
01.04.2010 Stodola - Warsaw, P
02.04.2010 Lido - Berlin, D
03.04.2010 Zeche - Bochum, D
04.04.2010 Conne Island - Leipzig, D
05.04.2010 Batschkapp - Frankfurt, D
06.04.2010 Backstage - München, D
21.05.2010 Rock Hard Festival - Gelsenkirchen, D (Festival)
20.06.2010 Hellfest - Clisson, F (Festival)
The MACHINA of God
08.12.2009 - 01:20 Uhr
Phaon trifft meinen Bewertungsmaßstab am besten:
8/10 heißt für mich allerdings nicht "Meisterwerk", die Bezeichnung würde ich erst ab einer 9/10 anwenden. Sonst wären 75% der Alben, die ich mir kaufe, Meisterwerke. Das wäre ja dann irgendwie unglaubwürdig.

Also:
7/10 - gut
8/10 - sehr gut
9/10 - Meisterwerk
10/10 - unendliches, nicht mehr in Worte zu fassendes Meisterwerk mit extrem langer Halbwertszeit, für die einsame Insel


Und hey, spielen im "Conne island"...

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: