Die besten Streifen von Quentin Tarantino

User Beitrag
fuch
21.08.2019 - 17:54 Uhr
der beste film von quentin mit abstand ist :
untereckerles metzger bim schwarzwurst mache !

Wolleschmittjunior

Postings: 40

Registriert seit 14.06.2019

21.08.2019 - 21:07 Uhr
Quentin Tarantino ist der wichtigste Regisseur unserer Zeit. Eine gute Gelegenheit also, den Blick auf das Gesamtwerk dieses originellen Filmemachers zu richten. Seit „Pulp Fiction" kommt man an ihm nicht mehr vorbei, wenn man sich mit dem Gegenwartskino beschäftigen will. Das hat gute Gründe. Nur manchmal muß man ihn vor seinen Fans und vor manchen akademischen Theoretikern beschützen. Die einen drücken seinem Werk den Kult-Stempel auf, was eine tiefere Beschäftigung unmöglich macht -- ist eben cool! --, die anderen ergehen sich darin, intertextuelle Bezüge und gendertheoretische Ansätze nachzuweisen. Beides greift zu kurz. Ohne weiteres kann man Tarantinos Filme einfach konsumieren und die verrückten Einfälle genießen und ohne weiteres kann man mit den Büchern von Judith Butler und Julia Kristeva unterm Arm ins Kino rennen; aber wenn das alles wäre, würde mich dieses Werk nicht interessieren. In Wahrheit ist Tarantino ein großer Autorenfilmer, der die Grundfragen stellt, die nur die Kunst zu stellen vermag. Es geht um nichts Geringeres als um das Gute, Wahre und Schöne. In der Debatte um die Gewalt im Kino und um ihre Folgen in der Gesellschaft ist auch Tarantino ins Fadenkreuz der Kritik geraten. Verherrlicht er tatsächlich Gewalt? Oder kommt man hier mit gut gemeinter Pädagogik nicht weiter? Auch wenn es auf den ersten Blick so scheinen mag, Tarantino führt gerade nicht die Gewaltpornographie des Genrekinos fort, nein, er reinigt das Kino -- und unsere Phantasien. Der Regisseur bewegt sich in der Tradition einer idealistischen Kunstauffassung, die an die kathartische Wirkung der Kunst glaubt, genau deshalb gelingen ihm solch eindrucksvolle Meisterwerke. Ohne Unterlaß wird in seinen Filmen geredet, um nicht zu sagen: geschwätzt, doch dieses permanente Reden umkreist etwas Unausgesprochenes.

hubschrauberpilot

Postings: 5860

Registriert seit 13.06.2013

21.08.2019 - 21:13 Uhr
Quentin Tarantino ist der wichtigste Regisseur unserer Zeit.

Ach drollig, gibt mindestens 10 wichtigere. Bist du überhaupt der Echte? Nein? Ach so was...

MopedTobias

Postings: 14921

Registriert seit 10.09.2013

21.08.2019 - 21:25 Uhr
Kommt drauf an, wie man "wichtig" definiert, es gibt sicher rein künstlerisch bessere/wertvollere Regisseure als Tarantino und die Filme, mit denen er einen riesigen Einfluss hatte, sind jetzt auch schon 25 bzw 27 Jahre her. Was ich bei ihm trotzdem recht einzigartig finde, ist die Verbindung von originellem, stilistisch eigensinnigen Autorenkino mit einer Wahrnehmung als Massenphänomen. Oder welcher aktive Regisseur ist gleichzeitig populärer und künstlerisch ebenso eigen und noch immer relevant? Spielberg? Da trifft ersteres sicher zu, aber letzteres?

Mister X

Postings: 3174

Registriert seit 30.10.2013

21.08.2019 - 21:34 Uhr
Tarantino fragt sich ja immer selbst warum er so dermassen vergoettert wird. "Ich verwende doch nur Szenen die ich irgendwo anders gesehen habe und cool fand"

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

21.08.2019 - 21:39 Uhr
Sehr guter Beitrag Tobias. Erklärt Tarantino auf den Punkt.

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

21.08.2019 - 21:41 Uhr
Und das trifft auf Wolles Beitrag natürlich ebenso zu.

BarryLoveless

Postings: 60

Registriert seit 09.08.2019

21.08.2019 - 21:49 Uhr
Reservoir Dogs 10/10
Pulp Fiction 10/10
Jackie Brown 7,5/10
Kill Bill Vol. 1 8/10
Kill Bill Vol. 2 8,5/10
Death Proof 6,5/10
Inglorious Basterds 9/10
Django Unchained 8/10
The Hateful Eight 7,5/10
Once Upon... 8/10

hubschrauberpilot

Postings: 5860

Registriert seit 13.06.2013

21.08.2019 - 21:51 Uhr
Tarantino fragt sich ja immer selbst warum er so dermassen vergoettert wird. "Ich verwende doch nur Szenen die ich irgendwo anders gesehen habe und cool fand"

Und mehr ist es auch nicht. Hard to say. Ein Fanboy macht Filme für Fanboys.

Eurodance Commando

Postings: 647

Registriert seit 26.07.2019

21.08.2019 - 21:57 Uhr
Fanboys braucht's doch auch.

fuzzmyass

Postings: 2085

Registriert seit 21.08.2019

21.08.2019 - 22:40 Uhr
Reservoir Dogs 10/10
Pulp Fiction 10/10
Jackie Brown 9/10
Kill Bill Vol. 1 10/10
Kill Bill Vol. 2 9/10
Death Proof 7/10
Inglorious Basterds 10/10
Django Unchained 7/10
The Hateful Eight 9/10
Once Upon... 8/10

Loketrourak

Postings: 1186

Registriert seit 26.06.2013

22.08.2019 - 09:26 Uhr
Reservoir Dogs (8,5/10). Hat mich damals umgehauen. Dialoge, Schnitte, Brutalität (in der Folterszene bin ich fast aus dem Kino, bin halt ein sensibles Kerlchen)
Pulp Fiction (9,5-10/10). Reservoir Dogs versprach viel und Pulp Fiction hat es mehr als eingehalten. Gibt's nicht vile zu zu sagen (was nicht schon gesagt worden wäre), außer: vielleicht zu oft gesehen.
Jackie Brown: (8,5-9/10). Überraschend ruhig, aber auch sehr gut. Schau ich heutzutage lieber als PF, wenn er mir im linearen Fernsehen mal überraschend über den Weg läuft.
Kill Bill 1/2: 8/10. Ich trenne da nicht zwischen 1+2, kann aber verstehen, wenn Menschen den 2ten etwas weiter hinten sehen. Ohne Auflösung der Geschichte gehts aber nicht.
DeathProof 7/10: Wie ich woanders schrieb: Den finde ich etwas eindimensional, aber womöglich dem Grindhouseprojekt geschuldet.
Inglorious Basterds 8,5/10. Tarantino widmet sich erstmals "historischen" Themen.
Django Unchained 8/10: Solides Tarantino Rachedrama + mutig am Subject Sklaverei abgearbeitet.
Hateful Eight 8,5/10: Unglaubliches Kammerspiel, möglicherweise eine Spur zu lang.
Once Upon... 9/10: Ist bei mir tatsächlich top 3. Fängt den Zeitgeist unfassbar gut ein. DiCaprio und Pitt spielen sich den Arsch ab. Metametametaebenen galore + Füße. Wenig eigentliche Handlung, aber die braucht es auch nicht.

So in etwa

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2019 - 10:00 Uhr
Ich weiß nicht recht, der neue Film ist aufgrund fehlender Handlung unsagbar langatmig, ein 90 Minuten Streifen hätte voll genügt !

Peacetrail

Postings: 1003

Registriert seit 21.07.2019

22.08.2019 - 10:02 Uhr
Ich fand QT als Elvis-Imitator am besten 10/10

https://dangerousminds.net/comments/when_quentin_tarantino_played_an_elvis_impersonator_on_the_golden_girls

VelvetCell

Postings: 2228

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2019 - 10:06 Uhr
Reservoir Dogs 10/10
Pulp Fiction 10/10
Jackie Brown 8,5/10
Kill Bill Vol. 1 9/10
Kill Bill Vol. 2 7,5/10
Death Proof 9/10
Inglorious Basterds 9/10
Django Unchained 8/10
The Hateful Eight 7/10
Once Upon A Time ... 9/10

horstkevin

Postings: 20

Registriert seit 21.08.2019

22.08.2019 - 16:42 Uhr
Reservoir Dogs 10/10
Pulp Fiction 10/10
Jackie Brown 9/10
Kill Bill Vol. 1 10/10
Kill Bill Vol. 2 7/10
Death Proof 7/10
Inglorious Basterds 10/10
Django Unchained 10/10
The Hateful Eight 9/10
Once Upon A Time ... 10/10

Corristo

Postings: 402

Registriert seit 22.09.2016

23.08.2019 - 23:36 Uhr
Ich mag den Neuen, "Once Upon A Time ..." auf jeden Fall auch. Ziemlich ruhiger Film. Dass es ziemlich wenig Handlung gibt, stört tatsächlich nicht sonderlich. Es geht hier mehr um Dinge wie Flair und Atmosphäre und natürlich Dialoge ... und skurrile Momente. Und Brad Pitt und DiCaprio können halt auch einen Film tragen.

hubschrauberpilot

Postings: 5860

Registriert seit 13.06.2013

24.08.2019 - 00:04 Uhr
Once Upon A Time ... 10/10

Hach ja, besser gehts halt einfach nicht.

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2019 - 13:30 Uhr
Besser geht es nicht ?
War ich im falschen Film ? Was war daran denn bitte 10/10 ???

VelvetCell

Postings: 2228

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2019 - 13:45 Uhr
Daran war so einiges 10/10! Ich habe 9/10 gegeben. Und es scheint, dass der Film polarisiert. Ich persönlich bescheinige ihm Kultfilm-Potenzial.

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2019 - 13:51 Uhr
Kult wegen des Stils ! Da bin ich voll bei euch, aber im Gegensatz zu seinen wirklich kultigen Filmen fehlt hier gänzlich ein Handlungsbogen, der den Film irgendwie rund macht. Da wäre mMn deutlich mehr drin gewesen, sehr schade, das er das nicht weiter entwickelt hat und eine seiner kurios verschachtelten Stories à la Jackie Brown draus gemacht hat :(

VelvetCell

Postings: 2228

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2019 - 14:05 Uhr
Ja, genau daran scheiden sich die Geister: der fehlende Handlungsbogen. Es ist das erste Mal, dass Tarantino sich so sehr frei macht und schlicht in eine Stimmung eintaucht. Verstehe ich, wenn das wem aufstößt. Ich fand´s großartig!

flopehh

Postings: 1

Registriert seit 23.08.2019

24.08.2019 - 16:11 Uhr
Gestern im Kino gewesen. Mir fehlte schlicht der rote Faden über eine so lange Laufzeit. 4-5/10 für mich.

embele

Postings: 478

Registriert seit 14.06.2013

24.08.2019 - 20:38 Uhr
Ja, das spiegelt auch meinen Eindruck, wobei ich die Schauspieler Klasse fand, die Musik natürlich auch wieder exzellent war, die Kameraführung, mal wieder typisch Tarantino, mir auch gut gefallen hat ...alles zusammen und aus Sympathie bin ich bei 7/10. Das aber, wie gesagt, schon mit Wohlwollen !

fuzzmyass

Postings: 2085

Registriert seit 21.08.2019

30.06.2020 - 18:16 Uhr
Eigene Filme

Reservoir Dogs 10/10
Pulp Fiction 10/10
Jackie Brown 9/10
Kill Bill Vol. 1 10/10
Kill Bill Vol. 2 9/10
Death Proof 7/10
Inglorious Basterds 10/10
Django Unchained 7/10
The Hateful Eight 9/10
Once Upon A Time 9/10


Beteiligungen (Drehbuch, Story, teils Regie etc...)

True Romance 8/10
Natural Born Killers 7/10
Four Rooms 6/10
From Dusk Till Dawn 9/10
Sin City 10/10
Planet Terror 6/10

MopedTobias

Postings: 14921

Registriert seit 10.09.2013

30.06.2020 - 19:02 Uhr
Dann überarbeite ich auch mal eben meine Liste vom letzten Jahr, weil "Hollywood" inzwischen dazu gekommen ist und ich ein paar Sachen rewatched hab:

Reservoir Dogs 10/10
Pulp Fiction 9/10
Jackie Brown 8/10
Kill Bill Vol. 1 8,5/10
Kill Bill Vol. 2 7,5/10
Death Proof 7,5/10
Inglorious Basterds 9,5/10
Django Unchained 7/10
The Hateful Eight 8/10
Once Upon A Time in Hollywood 8,5/10

fuzzmyass

Postings: 2085

Registriert seit 21.08.2019

30.06.2020 - 19:59 Uhr
Bin grad auch im Zuge eines Rewatches der kompletten Filmographie in chronologischer Reihenfolge. Macht herrlichen Spaß mal wieder und die Filme sind wirklich langlebig bzw. verlieren kaum an Faszination...

boneless

Postings: 3030

Registriert seit 13.05.2014

30.06.2020 - 20:36 Uhr
Reservoir Dogs 9/10
Pulp Fiction 10/10
Jackie Brown 6/10
Kill Bill Vol. 1 7,5/10
Kill Bill Vol. 2 8,5/10
Death Proof 7/10
Inglorious Basterds 8/10
Django Unchained 7/10
The Hateful Eight 8/10
Once Upon A Time in Hollywood 7/10

kingsuede

Postings: 1476

Registriert seit 15.05.2013

30.06.2020 - 20:43 Uhr
1. Reservoir Dogs
2. Django Unchained
3. Inglourious Basterds
4. Pulp Fiction
5. Once Upon A Time In Hollywood

terranova

Postings: 104

Registriert seit 24.12.2014

30.06.2020 - 22:00 Uhr
Reservoir Dogs 9/10
Pulp Fiction 9,5/10
Jackie Brown 7,5/10
Kill Bill Vol. 1 8,5/10
Kill Bill Vol. 2 7,5/10
Death Proof 6,5/10
Inglorious Basterds 8/10
Django Unchained 7,5/10
The Hateful Eight 7/10

True Romance 9/10
Four Rooms 8/10
From Dusk Till Dawn 8/10
Sin City 8/10

Mister X

Postings: 3174

Registriert seit 30.10.2013

30.06.2020 - 22:38 Uhr
Kill Bill 1 und 2 ganz klar mein(e) Lieblings-Film(e) der 2000er. Türlich, er besteht fast nur aus Referenzen, jedoch hauen mich die beiden Filme so unfassbar um. Hier stimmt einfach alles. Allein den Soundtrack habe ich bestimmt schon so oft gehört, wie den Film gesehen.

Der Film ist zwar sau bekannt, hat überraschenderweise aber gar nicht den Respekt, den er verdient. Bei den Awards so gut wie nicht vertreten, Kritiken auch "nur" gut und bei der imdb 250 nicht mal dabei.

Für mich der innere Kampf ob er besser ist als Pulp.

fuzzmyass

Postings: 2085

Registriert seit 21.08.2019

30.06.2020 - 22:59 Uhr
Bei Kill Bill 1 bin ich damals so hart geflashed aus dem Kino gegangen und musste mich erstmal sammeln... wirklich sehr einnehmend..

ExplodingHead

Postings: 130

Registriert seit 18.09.2018

30.06.2020 - 23:07 Uhr
Inglorious Basterds fand ich sehr gut, den Rest mehr oder weniger völlig überbewertet.

Was Tarrantino kann, das ist, selbst aus bestenfalls mittelmässigen Schauspielern wie John Travolta das allerletzte herauszuholen, so dass diese über sich hinauswachsen.

VelvetCell

Postings: 2228

Registriert seit 14.06.2013

30.06.2020 - 23:53 Uhr
den Rest mehr oder weniger völlig überbewertet.

Gewagte, aber natürlich zu respektierende Meinung. Einen schlechten Film gibt es nicht von Tarantino. So viele Lieblingsfilme dabei! Einzig "The Hateful Eight" fällt etwas ab. Und selbst da reden wir noch von 7/10.

Mister X

Postings: 3174

Registriert seit 30.10.2013

01.07.2020 - 00:29 Uhr
"Was Tarrantino kann, das ist, selbst aus bestenfalls mittelmässigen Schauspielern wie John Travolta das allerletzte herauszuholen, so dass diese über sich hinauswachsen."

In der 20 Years of Filmmaking Doku in der Bluraybox sagen viele Darsteller seiner Filme auch, dass es sie ohne Quentins Filme gar nicht gegeben hätte und auch nicht gibt. Tim Roth und Michael Madsen warten nur darauf dass das Telefon klingelt und Quentin eine Rolle für sie hat xD

Mister X

Postings: 3174

Registriert seit 30.10.2013

01.07.2020 - 00:33 Uhr
Robert Forster der vor Jackie Brown in Hollywood abgeschrieben war (Quentin musste darum kämpfen ihn besetzen zu dürfen, hat seine Rolle in Breaking Bad auch nur bekommen, weil Gilligan ihn in Jackie Brown so grandios fand. Man kann schon sagen das Quentin vergessene Darsteller wiederbeleben kann.

Ich mag solche Geschichten.

Matjes_taet

Postings: 660

Registriert seit 18.10.2017

01.07.2020 - 00:35 Uhr
Ach kommt, um es kurz zu machen:

Alle 10/10 - außer Reservoir Dogs und Kill Bill 1&2.

Mister X

Postings: 3174

Registriert seit 30.10.2013

01.07.2020 - 00:41 Uhr
Death Proof ?

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 1748

Registriert seit 14.03.2017

01.07.2020 - 00:44 Uhr
Reservoir Dogs 9,5/10
Pulp Fiction 10/10
Jackie Brown 7,5/10
Kill Bill Vol. 1 8,5/10
Kill Bill Vol. 2 7,5/10
Death Proof 7/10
Inglorious Basterds 9/10
Django Unchained 7/10
The Hateful Eight 9/10
Once Upon... 6/10

Hateful Eight ist mittlerweile meine Nummer 3 bei den Tarantino-Werken. Ich mag einfach dieses zurückgenommene, sich aufbauende und stimmungsvolle Kammerspiel

poser

Postings: 2265

Registriert seit 13.06.2013

01.07.2020 - 02:17 Uhr
1. Pulp Fiction

9/10

einfach großartige Regiearbeit und der Kontrast zwischen den nahezu banalen Dialogen und der extremen Gewalt, sowie die Handlungsstruktur bilden für mich den vielleicht besten Gangsterfilm überhaupt.

2. Inglorious Basterds

8/10

Ähnliche Struktur wie Pulp Fiction, aber mit mehr Humor und vielen genialen Szenen (vor allem den Ende). Tarantino zeigt sich hier auch immer wieder als Meister der Suspense. In nahezu jeder Szene hat jeder Charakter was zu verbergen und damit wird gekonnt bis zum Ende gespielt.

3. Reservoir Dogs

8/10

Sein Debüt, das mit den Flashbacks arbeitet um eine moralische Frage zu stellen, die einfach nicht gelöst werden kann. Meiner Meinung nach heutzutage etwas unterschätzt.

4. Once Upon A Time in Hollywood

7.5/10

greift wieder die Struktur von Inglorious Basterds auf, aber präsentiert sich eigentlich als sein reifstes Werk. Der Film ist mehr als nur eine Verdrehung der Geschichte. Eigentlich ist dieser Film ein Abgesang, aber auch eine Farce auf das alte Hollywood und dessen Umgang mit Gewalt. Dazu kommt der herrlich komische Ton und eine sich immer weiter verdichtende Atmosphäre. Außerdem mein persönlicher Lieblingssoundtrack.

5. The Hateful Eight

7/10

Erinnert etwas an Reservoir Dogs und ist wohl vom Setting her das bombastischste Kammerspiel, das ich kenne. Der Rassismus und die Machtverschiebungen innerhalb der Gruppe erzeugen eine doch fesselnde Spannung. Der Film hat jedoch seine Längen.

6. Jackie Brown

7/10

Ein eher melancholischer Film, der allerdings etwas zu sehr in seinen Dialogen versandet und auch storytechnisch etwas zu einfach ausfällt. Dennoch ein sehr guter Tarantino.

7. Death Proof

6.5/10

Unterschätzter Film. Die Zweiteilung gefällt mir von der Spannungskurve her nicht besonders sowie die Dialoge, die stellenweise zu exzessiv ausfallen. Dennoch hat der Film großartige Aufnahmen und manche Szenen.

8. Kill Bill

5/10

Ne. Nichts für mich. Auch nach mehrmaligem Gucken nicht. Gnadenlos durch irgendwelche Einspielungen zerstückelte Handlung (Teil 2 ist da nicht ganz so nervtötend.), die ohnehin nicht sonderlich interessant ist. Ist zwar ein Kultfilm, aber ich weiß nicht wieso.


8. Django Unchained

5/10

Viel zu lang und auch ein visuell ziemlich uneindrucksvoller Western mit stellenweise irritierend schwacher Inszenierung. Einzig der Aufstand eines Schwarzen als revolutionäres Subjekt hebt den Film etwas hervor und macht den Film interessant. Sonst sind viele Szenen ein schwacher Abklatsch von Inglorious Basterds im Westerngewand.

ExplodingHead

Postings: 130

Registriert seit 18.09.2018

01.07.2020 - 15:00 Uhr
"Gewagte, aber natürlich zu respektierende Meinung. Einen schlechten Film gibt es nicht von Tarantino. So viele Lieblingsfilme dabei!..."

Also, wenn ich einen Lieblingsregisseur nennen müsste, von dem ich jeden Film gut finde, dann wäre es Jean-Pierre Jeunet. Einzig seine Alien-Auftragsarbeit kackt für mich ab, weil ich generell nicht auf das Genre stehe.

Aber daran kranken für mich ohnehin viele US-Produktionen: Viel zuviel Geld (und der krampfhafte Zwang, daraus noch viel mehr machen zu müssen), viel zuviel Effekthascherei - und zuwenig kreative Ideen!

BTW, der mit Abnstand schlechteste Film, für den ich je eine Kinokarte gekauft habe, war zwar nicht von Tarrantino selbst verantwortet, aber er hatte wohl nicht ganz unmassgeblich seinen Anteil daran: "From Dusk Till Dawn" - was ist das für ein Scheiß-Film! Ich wäre spätestens in dem Moment, wo in der Bar diese komischen Zombies auftauchten, rausgegangen, und bin nur geblieben, weil ich dachte, meine Begleitung wolle ihn zu Ende sehen - nach dem Film stellte sich raus, dass es umgekehrt genauso war. Und komme mir jetzt bloß keiner mit "aber Selma Hayek war geil"...

fuzzmyass

Postings: 2085

Registriert seit 21.08.2019

01.07.2020 - 15:24 Uhr
Ich finde Dusk Till Dawn klasse und das hat nichts mit Selma Hayek zu tun...

Matjes_taet

Postings: 660

Registriert seit 18.10.2017

01.07.2020 - 21:38 Uhr
Aber Salma Hayek war geil.

Rainer

Postings: 543

Registriert seit 22.03.2020

01.07.2020 - 22:16 Uhr
From Dusk Till Dawn is halt ein bekloppter B-Movie-Zwitter. Harte Thrillergroteske trifft Splatter-Vampir-Trash. Vor allem diese Maskeneffekte sind so unglaublich beschissen... Kann man sich aber auf fünf Pils gut geben, ansonsten ist der echt beschissen.

ExplodingHead

Postings: 130

Registriert seit 18.09.2018

01.07.2020 - 22:57 Uhr
Ob mir jetzt von dem Film schlecht ist oder von 5 Pils, macht keinen Unterschied. Kosten sind auch etwas gleich.

Rainer

Postings: 543

Registriert seit 22.03.2020

01.07.2020 - 23:10 Uhr
Das isn Argument.

fuzzmyass

Postings: 2085

Registriert seit 21.08.2019

02.07.2020 - 00:52 Uhr
So schlecht sind die Effekte für das was der Film bewusst sein will (B-Movie Horrortrash) gar nicht mal - da gibt es deutlich schlechteres aus der Blockbuster Ecke der 80er und 90er...
Der Film macht super viel Spaß - bis zum Vampir Umschwung nach Hayeks Dance ist das sogar ein ausgezeichneter Road Movie Thriller...

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: