Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Radiohead: Harry Patch (In memory of)

User Beitrag
Hotze
14.08.2009 - 10:17 Uhr
Ein Song zu Ehren des kürzlich 111-jährig verstorbenen 1. Weltkriegs-Veterans Harry Patch. Der letzte Kämpfer des 1. Weltkriegs ist damit tot.

Leider ist der Song alles andere als gut geworden. Thoms Stimme klingt richtig übel. Und das sagt einer, der Radiohead für eine der besten Bands des Planeten hält.

Schade! Aber das hätten sie sich echt sparen können.
Hotze
14.08.2009 - 10:25 Uhr
Ach ja:

http://stereogum.com/archives/mp3/new-radiohead-harry-patch-in-memory-of_082991.html

Mr. Johannisbeere
14.08.2009 - 10:26 Uhr
Ich kann da leider wirklich nur zustimmen. Sehr langweilig und die Stimme ist absolut grauenhaft. Fast unhörbar der Titel. Da kann man auch als Fan schönreden was man will, aber auch als Homage ist dieser Song nicht tragbar.
Schade...
Obrac
14.08.2009 - 10:34 Uhr
Ist schon krass, dass sich eine Band mit so einem grottigen Sänger so einen guten Ruf erarbeiten konnte.
Wäre bestimmt sonst ein guter Song, so in der Tat unhörbar.
Söze
14.08.2009 - 11:10 Uhr
eine Band mit so einem grottigen Sänger

Yorke könnte ja eigentlich viel besser, wenn er denn wollte. Wie er beispielsweise diese Roxy Music-Covers auf dem Velvet Goldmine-Soundtrack singt, da ist er kaum wiederzuerkennen. Seine ständige Winselnummer geht mir inzwischen auch primär auf den Wecker. Danke, Thom, wir haben's gehört, denk dir mal was neues aus...
Tama
14.08.2009 - 11:22 Uhr
ich liebe radiohead, aber was ist denn das für'n mist...? das kann man ja kaum ertragen.
besser:
14.08.2009 - 11:25 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=iHBZe_ozP0k
hmmmmmmmm
14.08.2009 - 11:26 Uhr
ist vielleicht doch zeit für ne pause...
Obrac
14.08.2009 - 11:29 Uhr
@Söze: Das stimmt, manchmal oder oft kann man sich seine Stimme durchaus gefallen lassen.
Greg
14.08.2009 - 11:29 Uhr
Wer solche Lieder schreibt, verharmlost Krieg! Aber das scheint hier ja niemanden zu stören...
Obrac
14.08.2009 - 11:33 Uhr
@Greg: Inwiefern?
Greg
14.08.2009 - 11:36 Uhr
Hier wird eine Hymne auf einen Soldaten gesungen. Ganz egal, auf welcher Seite dieser Soldat gekämpft hat, sowas ist untragbar, v.a. für so eine Band. Soldaten sind Mörder, damals und heute! Davon sollte man Abstand nehmen. Wer das Wort "Veteran" in den Mund nicht, ehrt einen Mörder!
Hotze
14.08.2009 - 11:41 Uhr
Hey Greg, du machst mir Angst mit deinem langen Pazifisten-Messer.
Nazialarm
14.08.2009 - 11:42 Uhr
Genau! Kein Eis für Nazis!
Obrac
14.08.2009 - 11:43 Uhr
"Harry Patch (In Memory Of"
"i am the only one that got through
the others died where ever they fell
it was an ambush
they came up from all sides
give your leaders each a gun and then let them fight it out themselves
i've seen devils coming up from the ground
i've seen hell upon this earth
the next will be chemical but they will never learn"


Ich sehe da eher eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Krieg und keine Hymne auf einen Soldaten, und schon gar nicht eine Hymne auf das, was Soldaten tun. Im Gegenteil.
Greg
14.08.2009 - 11:47 Uhr
Das mag alles schön und gut sein, Obrac. Ab letztlich bleibt es eine Hymne auf Harry Patch. Und Harry Patch war Soldat. Das sollte eine Band wie Radiohead nicht verherrlichen. Any publicity is good publicity. Sowas erwarte ich eher von weiter rechts stehenden Bands wie Iron Maiden oder Manowar.
Obrac
14.08.2009 - 11:51 Uhr
Und Harry Patch war Soldat. Das sollte eine Band wie Radiohead nicht verherrlichen.

Gerade das tut sie ja nicht. Sie macht ja genau das Gegenteil. Patch hatte ja offensichtlich selbst eine kritische Einstellung zum Thema Krieg. Allein das wird verherrlicht.
Tama
14.08.2009 - 11:53 Uhr
Mal abgesehen davon, dass der Song verdammt schwach ist, erinnern sie nur daran, dass es bald niemanden mehr auf dieser Welt geben wird, der einen Weltkrieg miterlebt hat. Ich finde nichts verherrlichendes an dem Text.
historyrepeatsitself
14.08.2009 - 11:55 Uhr
Finde das auch seltsam... Wenn man irgendwelche geistig zurückgebliebenen US Veteranen aus dem Vietnamkrieg labern hört, sagt jeder, dass das untragbare Rednecks sind. Es gibt tausende kriegsverherrlichende Countrysongs über solche Leute in den USA. Wenn aber Radiohead einen Song über einen Kriegsveteranen machen, dann ist das wieder mal "Kunst"... schon komisch. Aber Harry Patch war ja auch 111 Jahre alt und so weiter etc. laber laber
Greg
14.08.2009 - 12:00 Uhr
Stellt euch mal vor, eine deutsche Band würde einen Song machen über einen deutschen (später von mir aus kriegskritischen) Veteranen aus dem ersten Weltkrieg. Natürlich nur um sich kritisch gegenüber Krieg zu äußern. Dumdidum.......
exciter
14.08.2009 - 12:01 Uhr
thom yorke könnte seine stimme mal wirklich wieder eine oktave nach unten drehen. ;)

pass..
14.08.2009 - 12:01 Uhr
am besten sagt es eine zeile aus dem waste-newsletter:

As Harry himself said:

"Irrespective of the uniforms we wore, we were all victims".
P.att.e
14.08.2009 - 12:04 Uhr
Auch Radiohead sind nur Opfer.
P.att.e
14.08.2009 - 12:05 Uhr
Irgendwie passen Gesangslinie und Musik nicht zusammen.
Mendigo
14.08.2009 - 12:06 Uhr
Das Lied ist überhaupt nicht Kunst sondern Kacke. Hoffentlich war der Song schnell irgendwie zusammengeschustert, wenn die sich viel dabei überlegt haben hab ich gehörige Angst um das was sie in der Zukunft veröffentlichen werden.

Andererseits, wer in dem Lied irgendwie etwas Kriegsverherrlichendes sieht der sieht wahrscheinlich auch in Im Westen nichts Neues eine Hommage an die Großtaten der Soldaten. Wenn über Krieg sprechen/singen/sonstwas in eurer Welt automatisch Kriegsverherrlichung bedeutet dann läuft da etwas falsch um es behutsam auszudrücken.
Lustmolch
14.08.2009 - 12:11 Uhr
Keine große Sache, Yorke war einfach angetan vom Radio-Interview des Kriegsveteranen. Angesichts der besonderen Grausamkeit des 1. Weltkriegs wird der Alte wohl einige erschütternde Details aus seinen persönlichen Erinnerungen zum Besten gegeben haben. Das diese nicht kriegsverherrlichend gewesen sein können, liegt für jeden Klardenkenden auf der Hand.
humbert humbert
14.08.2009 - 12:15 Uhr
Ich würde den Song ja gerne verteidigen, aber ja, er ist Mist! Besser soll ja dieser Leak sein (und angeblich erwartet uns nächste Woche eine EP von Radiohead). Das Thom Yorke Cover von einem Musiker den ich nicht kenne ist jedenfalls ziemlich toll.
The MACHINA of God
14.08.2009 - 12:26 Uhr
Komischer Song. Auch der Sound. Die Stimme total weit vorn, hinten irgendwo die Streicher. Und die Quali des Streams ist ja auch mal unter aller Sau.
1 2 3/10
14.08.2009 - 12:29 Uhr
Also ist doch alles wieder supi.

10/10 an Marvin ist raus.
humbert humbert
14.08.2009 - 12:31 Uhr
Ja keine Ahnung, habe mir den Song nicht angehört, da ich prinzipiell keine Leaks anhöre, aber angeblich soll ja eine EP nächste Woche erscheinen. Zusammen zu der MP3 des Leaks gab es eine Textdatei, die eine EP so indirekt ankündigte.
Ideale
14.08.2009 - 14:37 Uhr
Jaja, "we were all victims" - das kann jeder sagen!
Ideale
14.08.2009 - 14:38 Uhr
... Das haben übrigens auch ganz viele Nazischergen gesagt (und sogar geglaubt)!
Third Eye Surfer
14.08.2009 - 14:50 Uhr
Wie schon im Radiohead Thread gesagt, find auch ich als Fan den Song extrem mies. Der Text ist okay, aber die Musik geht gar nicht.
0
14.08.2009 - 15:24 Uhr
Ein Thräd für einen Song??

Ganz spezielle Ausnahmen sind ja ok, aber dieses Kacklied... oh Gott. Und ich bin seit 2001 Fan.
OlDirtyPaule (aka Paule)
14.08.2009 - 15:30 Uhr
Wirklich grauenerregender Song. Das schlechteste was ich von meiner Lieblingsband jemals gehört habe.

Besser ist ne aktuelle Coverversion von Thom Yorke solo:

http://finefinemusic.com/2009/07/15/thom-yorke-all-for-the-best-miracle-legion/

Konsum
14.08.2009 - 16:45 Uhr
Also, ich find den song an sich recht schön. Gesang ist halt fürchterlich, insgesamt klingt das sehr schlampig - wie auf die Schnelle - produziert, und auch die lyrics scheinen mir etwas naiv.
lol
14.08.2009 - 17:02 Uhr
ihr geht mir aufn sack, schnell weg
Nur zur Info
14.08.2009 - 17:16 Uhr
Greg=Lyxên
Pôker
14.08.2009 - 17:17 Uhr
Nur zur Info = Idiot
humbert humbert
14.08.2009 - 17:23 Uhr
Der Text besteht übrigends aus Zitaten von Harry Patch.
Greg
14.08.2009 - 17:27 Uhr
Ich wollte lediglich auf die Doppelmoral, sowohl von euch, als auch von der Band, aufmerksam machen.
Georg
14.08.2009 - 17:49 Uhr
Berührt sehr, dieses wunderbare Lied.
Weiter so.
Hatebreeder
14.08.2009 - 18:06 Uhr
Dieses Lied berührt höchstens Musikkrüppel oder Hörgeschädigte. Und wer noch nicht hörgeschädigt ist, wird es durch das Lied!!
Dicke Bohnen mit Reis
14.08.2009 - 18:10 Uhr
Ja, dieses Lied spaltet die Gemüter.
Gewissen
14.08.2009 - 18:16 Uhr
Muss man denn einem Soldaten unbedingt eine Bühne bieten? Ich bitte euch...
Georg
14.08.2009 - 18:23 Uhr
Muss man, denn Soldaten sind Friedensbringer.
Lied läuft rauf und runter.
genießer
14.08.2009 - 18:26 Uhr
Song gefällt mir nicht, Harry Patch hätte einen besseren Song verdient.
Hauptsache lange Haare
14.08.2009 - 18:30 Uhr
Ja, am besten einen von Eisregen oder Konsorten...
█_█_█
14.08.2009 - 18:33 Uhr
E i s b l u m e !
Satan
14.08.2009 - 20:10 Uhr
Ihr wisst ja dass "eis" ein Anagramm ist und "regen" rückwärts geschrieben ist!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: