Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Madonna - Celebration (Best of)

User Beitrag
Dan
11.08.2009 - 18:33 Uhr

Nachdem Madonna Warner den Rücken gekehrt hat, wieder eine Best Of, glaube die dritte mittlerweile...

zwei neue Tracks sollen enthalten sein, wobei "Celebration" schon ziemlich cool geraten ist... irgendwie besser als die letzten Singles von der "Hand Candy"
karl
12.08.2009 - 07:40 Uhr
ja würd sagen das Beste seit Get together - Single ausm Confessions-Album
Eiernacken
12.08.2009 - 08:35 Uhr
Tracklist:

CD 1:
Holiday
Like A Virgin
Material Girl
Into The Groove
Papa Don't Preach
Who's That Girl?
Like A Prayer
Express Yourself
Vogue
Erotica
Secret
Frozen
Ray Of Light
Music
Die Another Day
Hung Up
4 Minutes
Celebration (neuer Song)

CD 2:
Everybody
Borderline
Crazy For You
Dress You Up
Live To Tell
La Isla Bonita
Cherish
Justify My Love
This Used To Be My Playground
Deeper And Deeper
Take A Bow
Human Nature
Beautiful Stranger
Don't Tell Me
American Life
Sorry
Give It 2 Me
Revolver (neuer Song)
Kugelfisch
12.08.2009 - 10:56 Uhr
Konzept offenbar: CD 1 die Hits, CD 2 die Nicht-so-Hits. Die letzten 2-3 Alben hätten sie aber ruhig aussparen dürfen. Geht aber insgesamt in Ordnung als Überblick über ihre Karriere. Und die neue Single ist ok, ja.
Dan
12.08.2009 - 11:10 Uhr
nicht so die Hits? Also "Take A Bow", "Justify My Love" oder z.B. "Cherish" sind ja waschechte Madonna-Hits für alle Ewigkeiten...

night porter
12.08.2009 - 11:34 Uhr
Celebration klingt nach einer billigen Rumpel-Dance-Nummer aus den 90ern, was leider nicht besser ist als die Hard Candy, aber irgendwie viel sympathischer
Leatherface
16.08.2009 - 15:46 Uhr
Fehlt leider einiges. Dass Ray of Light mit nur 2 Songs vertreten ist, ist natürlich eine Frechheit. "Power of Goodbye" (!), "Drowned World/Substitute for Love" und "Nothing Really Matters" hätten schon noch drauf gemusst. Die Björk-Kollaboration "Bedtime Story" fehlt ebenfalls. Mit "Hollywood" und "Jump" wurden dann auch 2 der besseren Singles der letzten paar Alben weggelassen.
» ¹ ÷
16.08.2009 - 15:49 Uhr
Die Alte soll endlich abtreten. Das grenzt langsam an unmusikalischem Terror, zumindest die neueren Sachen.
Kugelfisch
16.08.2009 - 15:54 Uhr
Einige größere Hits wie "Lucky Star", "Open Your Heart", "True Blue", "Human Nature", "Rain", "The Power Of Goodbye" und "American Pie" hätten schon noch mit draufgemusst. Stattdessen ist einiges an Flopsingles eindeutig überflüssig. Eigentlich seltsam wie wenige "Greatest Hits"-Sampler ihrer Bestimmung wirklich gerecht werden.
Compilation
16.08.2009 - 15:56 Uhr
Greatest Hits

01. Frozen
Dan
16.08.2009 - 16:01 Uhr

"Frozen" ist eh drauf ?!
Compilation
16.08.2009 - 16:02 Uhr
Scheinbar ja nicht...
U.R.ban
16.08.2009 - 17:07 Uhr
Jump fehlt, der Song war ihr bester in den bestimmt letzten 10 Jahren...
night porter
16.08.2009 - 19:30 Uhr
Persönlich fehlen mir am ehesten: Love profusion, Bedtime story, The power of goodbye, Rain, Hollywood und Burning up. Jump vielleicht auch noch. Problem ist eher, dass eine DoppelCD für eine Madonna Greatest Hits einfach nicht mehr ausreicht. Sicher mag ich ein paar Sachen, die drauf sind, nicht ganz so sehr wie die von mir genannten. Auch hätte man vielleicht eher What it feels like for a girl anstatt Don't tell me mit draufpacken können, weil die Single-version nicht auf dem Album zu finden ist. Aber so richtig wüsste ich auch nicht, was man streichen könnte. Am wenigsten vermisst, hätte ich 4 minutes oder auch den Gassenhauer La Isla Bonita, aber dass sie die erfogreichste Single aus ihrem letzten Album sowie ihren neben Like a prayer wohl größten Hit aus den 80ern nicht einfach übergeht, war ja klar.
Kori
17.08.2009 - 07:36 Uhr
Madonna hatte doch schon 2 Best of`s - wahrscheinlich werden dort die Songs zu finden sein die ihr auf der neuen CD vermisst.
the fun machine took a sh*t and died
17.08.2009 - 08:50 Uhr
Hung up... fuck up.
Gibt kaum ein nervigeres Unlied, das derzeit allerorts totgespielt wird.
Dan
17.08.2009 - 09:44 Uhr

"Hung Up" fand ich cool ;)

wg Best Of - da gibt es ja noch "The Immaculate Collection" & "GHV2"

Plattenfirmen-Berater
17.08.2009 - 14:13 Uhr
Hier mal eine "Greatest Hits", die ihrem Namen eher gerecht würde:

CD1: POP

1. Everybody
2. Lucky Star
3. Like A Virgin
4. Material Girl
5. Papa Don't Preach
6. True Blue
7. Open Your Heart
8. Who's That Girl
9. Like A Prayer
10. Cherish
11. Beautiful Stranger
12. American Pie
13. Sorry
14. Give It 2 Me

CD2: DANCE

1. Holiday
2. Into The Groove
3. Express Yourself
4. Vogue
5. Justify My Love
6. Erotica
7. Deeper And Deeper
8. Ray Of Light
9. Nothing Really Matters
10. Music
11. What It Feels Like For A Girl
12. Die Another Day
13. Hollywood
14. Hung Up

CD3: BALLADS

1. Crazy For You
2. Live To Tell
3. La Isla Bonita
4. This Used To Be My Playground
5. Rain
6. I'll Remember
7. Secret
8. Take A Bow
9. Human Nature
10. You'll See
11. Don't Cry For Me Argentina
12. Frozen
13. The Power Of Goodbye
14. Love Profusion
night porter
17.08.2009 - 15:26 Uhr
Wäre sicherlich die weit bessere Wahl. Dennoch hätte auch diese Zusammenstellung zwei Schönheitsfehler, der geringere wäre das Fehlen des tollen Burning up auf der Dance-CD und der größere das Fehlen ihrer Zusammenarbeit mit Björk, die in dem Track Bedtime story mündete, einer ihrer besten Nummern aus den 90ern.
Plattenfirmen-Berater
17.08.2009 - 15:32 Uhr
Könnte man über beides nachdenken, ja. Auch "Don't Tell Me" sollte eigentlich statt "Give It 2 Me" auf die Pop-CD. Wenn die "Hard Candy" ignoriert wird, dürfte das keinen so recht stören.
Plattenfirmen-Berater
17.08.2009 - 15:43 Uhr
So, korrigierte Version (denke, auf den Evita-Song kann man auch verzichten):

CD1: POP

1. Everybody
2. Lucky Star
3. Like A Virgin
4. Material Girl
5. Papa Don't Preach
6. True Blue
7. Open Your Heart
8. Who's That Girl
9. Like A Prayer
10. Cherish
11. Beautiful Stranger
12. American Pie
13. Don't Tell Me
14. Sorry

CD2: DANCE

1. Holiday
2. Into The Groove
3. Express Yourself
4. Vogue
5. Justify My Love
6. Erotica
7. Deeper And Deeper
8. Ray Of Light
9. Nothing Really Matters
10. Music
11. What It Feels Like For A Girl (Paul Oakenfold Remix)
12. Die Another Day
13. Hollywood
14. Hung Up

CD3: BALLADS

1. Crazy For You
2. Live To Tell
3. La Isla Bonita
4. This Used To Be My Playground
5. Rain
6. I'll Remember
7. Secret
8. Take A Bow
9. Bedtime Story
10. Human Nature
11. You'll See
12. Frozen
13. The Power Of Goodbye
14. Love Profusion

So wäre das eine feine Sache...
Plattenfirmen-Berater
17.08.2009 - 15:47 Uhr
"Justify My Love" auf die Ballads und "Bedtime Story" auf die Dance, dann passts wohl besser. So!
night porter
17.08.2009 - 15:52 Uhr
Ja, wenn als besonderer Bonus das nervige Argentina fehlt, verzichte ich auch auf Burning up
clumsy
17.08.2009 - 16:04 Uhr
Das hier ist die offizielle Trackliste:

CD 1:
01) Hung Up
02) Music
03) Vogue
04) 4 Minutes
05) Holiday
06) Like A Virgin
07) Into The Groove
08) Everybody
09) Like A Prayer
10) Ray Of Light
11) Sorry
12) Express Yourself
13) Open Your Heart
14) Borderline
15) Secret
16) Erotica
17) Justify My Love
18) Celebration

CD 2:
01) Dress You Up
02) Material Girl
03) La Isla Bonita
04) Papa Don't Preach
05) Lucky Star
06) Burning Up
07) Crazy For You
08) Who's That Girl
09) Frozen
10) Miles Away
11) Take A Bow
12) Beautiful Stranger
13) Hollywood
14) Die Another Day
15) Don't Tell Me
16) Live To Tell
17) Cherish
18) Revolver

Also "Dress You Up", "Everybody", "Miles Away" und "Burning Up" sind tolle Songs aber eher die unbekanntesten Titel der Dame, von daher wundere ich mich über das weglassen von "This Used to be my Playground" (ihre beste Ballade und eine #1 in Amerika), "The Power of Good-Bye" und "Deeper & Deeper".

Kugelfisch
17.08.2009 - 16:21 Uhr
"Celebration" ist zwar ein recht guter Song, aber die Versionen auf Youtube sind ja nicht anzuhören. Da eiert ja die Geschwindigkeit sowas von. Außerdem völlig übersteuert.
Kugelfisch
17.08.2009 - 16:24 Uhr
Ah ok, nicht bei allen. Bin dann mal gespannt, ob Oakenfold auch das neue Album produziert.
Leatherface
17.08.2009 - 16:29 Uhr
Ich hoffe, sie tischt uns fürs nächste Album etwas frischeres auf, als die Wiederholung ihrer House-Zeiten wie in "Celebration". Das ist zwar besser als das meiste vom Hard Candy-Schmodder, aber nach einem künstlerischen Flop wie eben Hard Candy muss schon etwas Innovativeres kommen, sonst ist sie die längste Zeit Queen of Pop gewesen. Die Konkurrenz ist ihr schon näher als je zuvor.
night porter
17.08.2009 - 16:33 Uhr
18 x 80er
7 x 90er
9 x 00er
+ 2 neue

so manche Dance-Nummer aus den 80ern wurde weit größeren Hits aus späteren Tagen vorgezogen. Eher etwas ungewöhnlich
Kugelfisch
17.08.2009 - 16:33 Uhr
Das stimmt, ich denke auch, dass es wieder Zeit für einen Stilwechsel ist. Bitte aber in eine interessantere Richtung als auf Hard Candy. "Celebration" macht trotzdem Spaß und zeigt Oakenfolds Können.
~
17.08.2009 - 17:12 Uhr
Na super, die Worst-of beginnt mit ihrem beschissensten Lied: Lung up (1/10)
Meine Bewertung:
09.10.2009 - 12:12 Uhr
CD 1:
01) Hung Up 5/10
02) Music 8/10
03) Vogue 9/10
04) 4 Minutes 3/10
05) Holiday 9/10
06) Like A Virgin 7/10
07) Into The Groove 10/10
08) Everybody 6/10
09) Like A Prayer 9/10
10) Ray Of Light 10/10
11) Sorry 4/10
12) Express Yourself 8/10
13) Open Your Heart 6/10
14) Borderline 6/10
15) Secret 10/10
16) Erotica 8/10
17) Justify My Love 7/10
18) Celebration 6/10

CD 2:
01) Dress You Up 8/10
02) Material Girl 6/10
03) La Isla Bonita 7/10
04) Papa Don't Preach 8/10
05) Lucky Star 7/10
06) Burning Up 7/10
07) Crazy For You 4/10
08) Who's That Girl 8/10
09) Frozen 9/10
10) Miles Away 5/10
11) Take A Bow 8/10
12) Beautiful Stranger 7/10
13) Hollywood 7/10
14) Die Another Day 9/10
15) Don't Tell Me 8/10
16) Live To Tell 7/10
17) Cherish 6/10
18) Revolver 4/10

Insgesamt: Mehr als okaye Hitcompilation, bei der es keine wirklich hochdramatischen Lücken gibt (vielleicht die Erotica-Phase etwas unter- und die Frühphase etwas überrepresentiert) und mit dem sie gut ihre lange Karriere beenden könnte.
12Uhr90
09.10.2009 - 12:25 Uhr
Die Frau wird NIEMALS irgendwas beenden. Keine dämlichen Texte, keine Omnipräsenz, kein Jugendwahn, keine Playbackkonzerte, nichts davon wird sie jemals beenden. Sie wird auch nicht sterben, was man sowieso niemandem wünscht.

09.10.2009 - 12:28 Uhr
Manassas?
12Uhr94
09.10.2009 - 12:35 Uhr
Nix Manase.
Meine Bewertung:
09.10.2009 - 12:43 Uhr
Die Video-Collection scheint mir allerdings wirklich ne feine Sache zu sein, dass es gute Videos von ihr gibt, wird ja wohl keiner abstreiten. Kostet nur schlappe 16,99 bei Amazon. Glaube, die werd ich mir gleich mal bestellen.
night porter
09.10.2009 - 13:45 Uhr
Würde ich mir den Kauf vielleicht noch einmal überlegen. Die Qualität des Bildes soll nicht so dolle sein. Justify my love und Erotica sind albernerweise zensiert und es fehlt trotz der Fülle an Material dann doch das ein oder andere (u.a. das großartige Video zu Nothing really matters und natürlich auch das Originalvideo zu American life)
Meine Bewertung:
09.10.2009 - 13:48 Uhr
Aus genau den Gründen hab ichs jetzt doch erstmal hinten angestellt. Trotzdem danke.
Meine Bewertung:
09.10.2009 - 14:50 Uhr
Überhaupt ist die "Ray Of Light" auch auf der CD-Version sträflich unterbesetzt. Mindestens "The Power Of Goodbye" und "Nothing Really Matters" (beide 9/10) hätten auf keinen Fall fehlen sollen. :(
Dan
10.10.2009 - 01:10 Uhr

dem stimme ich zu ;)
Meine Bewertung:
10.10.2009 - 14:34 Uhr
Was mich ein wenig befremdet ist die Verteilung. Von den ersten drei Alben sind jeweils nahezu alle Singles vertreten, auch die eher unnötigen/belanglosen ("Everybody", "Crazy For You", "Open Your Heart"), dann von ihrem erfolgreichsten Album "Like A Prayer" schon nur noch drei und ab der "Erotica" dann konsequent nur noch maximal zwei pro Album. Da liegt ein klares Ungleichgewicht zugunsten der Frühphase vor, was schade ist, da zumindest in meinen Augen die Spätphase (ab "Bedtime Stories" ihre weitaus spannendere ist.
night porter
10.10.2009 - 16:48 Uhr
Die Dame hat offensichtlich keinen Bock aufs Alterswerk. Zudem ist die Best of ziemlich cluborientiert. Auf CD1 findet sich eigentlich keine einzige wirkliche Ballade. Und es ist schon irgendwie auffällig das gerade Sachen wie This used to be my playground, The power of goodbye, Rain oder das nervige Argentina fehlen.

CD 1:
01) Hung Up 6/10
02) Music 8/10
03) Vogue 10/10
04) 4 Minutes 2/10
05) Holiday 7/10
06) Like A Virgin 8/10
07) Into The Groove 8/10
08) Everybody 7/10
09) Like A Prayer 9/10
10) Ray Of Light 10/10
11) Sorry 7/10
12) Express Yourself 9/10
13) Open Your Heart 7/10
14) Borderline 7/10
15) Secret 9/10
16) Erotica 9/10
17) Justify My Love 9/10
18) Celebration 6/10

CD 2:
01) Dress You Up 8/10
02) Material Girl 8/10
03) La Isla Bonita 6/10
04) Papa Don't Preach 8/10
05) Lucky Star 7/10
06) Burning Up 10/10
07) Crazy For You 6/10
08) Who's That Girl 7/10
09) Frozen 10/10
10) Miles Away 5-6/10
11) Take A Bow 9/10
12) Beautiful Stranger 7/10
13) Hollywood 9/10
14) Die Another Day 9/10
15) Don't Tell Me 7/10
16) Live To Tell 8/10
17) Cherish 8/10
18) Revolver 4/10
Dan
10.10.2009 - 19:06 Uhr

Leute, es gibt ja noch zwei (od. sogar mehr) Zusammenstellungen von ihr, also nicht aufregen ^^
Gautama
10.10.2009 - 19:18 Uhr
Aber das ist die "offizielle" und umfassendste (zumindest soweit), sowie "PopArt" bei den Pet Shop Boys oder "Rotes/Blaues Album" bei den Beatles.
Und hier die Highlights:
15.10.2009 - 18:09 Uhr
1. Secret
2. Ray Of Light
3. Holiday
4. Into The Groove
5. Die Another Day
6. Music
7. Vogue
8. Frozen
9. Like A Prayer
10. Papa Don't Preach

Alles wirklich hervorragende Popsongs.
Kugelfisch
01.12.2009 - 12:17 Uhr
Schön, dass die Madonna-Collection noch rezensiert wurde. Dass ihr bester Song "Secret" nicht bei den Highlights dabei ist, ist allerdings ein kleiner Skandal. ;)
also
02.03.2016 - 14:59 Uhr
echt

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2081

Registriert seit 04.02.2015

02.03.2016 - 16:49 Uhr
Danke fürs Hochholen! Eins der letztlich doch vergleichsweise seltenen wirklich gelungenen Greatest-Hits-Alben und für Neulinge die beste Möglichkeit für einen Einstieg in ihr Gesamtwerk.

CD 1:
01) Hung Up 6/10
02) Music 9/10
03) Vogue 10/10
04) 4 Minutes 4/10
05) Holiday 10/10
06) Like A Virgin 8/10
07) Into The Groove 10/10
08) Everybody 5/10
09) Like A Prayer 9/10
10) Ray Of Light 10/10
11) Sorry 5/10
12) Express Yourself 9/10
13) Open Your Heart 7/10
14) Borderline 6/10
15) Secret 10/10
16) Erotica 8/10
17) Justify My Love 9/10
18) Revolver 2/10

CD 2:
01) Dress You Up 6/10
02) Material Girl 7/10
03) La Isla Bonita 8/10
04) Papa Don't Preach 9/10
05) Lucky Star 7/10
06) Burning Up 5/10
07) Crazy For You 6/10
08) Who's That Girl 8/10
09) Frozen 9/10
10) Miles Away 4/10
11) Live To Tell 8/10
12) Take A Bow 9/10
13) Hollywood 8/10
14) Beautiful Stranger 9/10
15) Die Another Day 10/10
15) Don't Tell Me 8/10
17) Cherish 8/10
18) Celebration 5/10

Gesamtwertung: 8/10

PLUS:
- Die allermeisten wichtigen Hits sind vertreten
- Insgesamt recht ausgewogene und stimmige Kompilation
- Da nach 2009 nichts mehr auch nur ansatzweise Relevantes kam, stellt die Platte bis heute eine ausreichende Werkschau dar

MINUS:
- Insgesamt sind die 80er etwas über-, die 90er dagegen unterrepräsentiert.
- Wichtige und tolle Singles wie "The Power Of Goodbye", "Causing A Commotion", "Deeper And Deeper" und "Nothing Really Matters" hätte man unbedingt noch mit draufpacken sollen!
- Vom schwachen ersten Album hätten auch 2 Singles gereicht, versteh ich bis heute nicht, warum man da alle 5 draufgetan hat.
- Die egalen Singles vom "Hard Candy"-Album hätte man sich ebenso sparen können.
- Die beiden neuen Songs "Celebration" und "Revolver" wären abgesehen vom Kaufanreiz auch nicht zwingend notwendig gewesen.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2081

Registriert seit 04.02.2015

02.03.2016 - 17:18 Uhr
Und wieso man alle Singles aus dem "True Blue"-Album auf den Sampler packt bis ausgerechnet auf den Titelsong, der ja ein toller und wichtiger Song innerhalb ihrer Karriere ist, das muss man mir auch erst noch erklären.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

03.03.2016 - 10:21 Uhr
Finde es auch eine gute Zusammenstellung. Klar sind die "Hard Candy"-Singles musikalisch verzichtbar, aber ich finde, eine Zusammenstellung sollte auch einen möglichst vollständigen Überblick über die Facetten und Zeitstationen geben. Das macht die "Celebration" gut, wenn auch wie erwähnt recht 80er-lastig.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 2081

Registriert seit 04.02.2015

20.12.2020 - 19:04 Uhr
Die zugehörige Video-Collection-DVD ist übrigens absolut empfehlenswert. Man lernt beim Gucken so viel über 80er- und 90er-Zeitgeist, -Ästhetik, -Musikbusiness und -Musikproduktion. Ist echt spannend, wenn man sich für diese Themen begeistern kann.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: