Silver Jews

User Beitrag
Chicken Rooster?
28.07.2009 - 03:28 Uhr
Eine richtig tolle Band, sind ja jetzt leider aufgelöst.
Ich habe jetzt schon mal die Starlite Walker, American Water (!), Bright Flight und Lookout Mountain, Lookout Sea.
Scheint hier keinen allgemeinen Thread für die Band zu geben, nur für ein paar einzelne Alben. Die haben dann aber doch einen Thread verdient.

"All my favourite singers couldn't sing." Und so.

Wie ist denn die "Natural Bridge"? Der coole Mann im Plattenladen hat mir gesagt, die fällt ein bisschen ab.
Mahner
28.07.2009 - 03:40 Uhr
Ich halte den Bandnamen prinzipiell für potentiell gefährlich, da das Aussprechen das Bandnamens gerade in Deutschland immer zu einer Verharmlosung des dritten Reichs und des Holocaust führen kann.
Chicken Rooster?
28.07.2009 - 04:14 Uhr
Manchmal, wenn es mitten in der Nacht ist, und ich nicht schlafen kann, hole ich mir Bio-Schokocookies und gehe ins Internet um überall zu betonen, dass D.C. Berman Gott ist.
Mendigo
28.07.2009 - 09:16 Uhr
Kenne nur American Water und die vom letzten Jahr und obwohl beides schöne Platten sind kommen sie irgendwie nicht aus dem Pavement-Schatten heraus. Das ist wohl äußerst unfair (auch weil sie vorher gegründet wurden und Berman ja gar nicht bei Pavement dabei war) aber pfffff.

Welches der anderen Alben wäre denn dringend zu empfehlen?
uhm
28.07.2009 - 09:18 Uhr
jeder weiß doch, das jüdinnen und juden gold mögen?!
modestmarc
28.07.2009 - 09:46 Uhr
Meine drei liebsten Silver Jews Alben sind die "American Water", die "Starlite Walker" und die "Tanglewood Numbers".
Hat Berman die SJ jetzt aufgelöst? Wäre schade.
Denniso
28.07.2009 - 09:56 Uhr
Jupp, sind aufgelöst, weil sie denken, dass sie besser nicht mehr werden. Hier ein Video vom letzten Song aller Zeiten, beim letzten Konzert in einem Bergwerk:

http://www.youtube.com/watch?v=FZEaholLriU

Fand "Lookout mountain, lookout sea" mit Abstand am besten.
gawain
28.07.2009 - 13:16 Uhr
finde auch die "lookout mountain lookout sea" am stärksten, vor allem weil die einzelnen songs sich sehr deutlich voneinander abgrenzen.

"natural bridge" ist durchaus gut, mir fehlt nur so ein bisschen ein herausstechender song, wie es bei der letzten für mich zum beispiel "suffering jukebox" ist.
rothausmaler
28.07.2009 - 13:49 Uhr
sad.

und tanglewood numbers.
Chicken Rooster
31.07.2009 - 04:15 Uhr
Neben der American Water ist die Natural Bridge empfehlenswert.
Starlite Walker finde ich mittlerweile auch sehr toll, hat mich aber zumindest am Anfang etwas abgeschreckt, ziemlich schlecht gesungen, ziemlich schlecht gespielt und ziemlich schlecht aufgenommen und so. Wie auch immer, "All my favourite singers couldn't sing", noch einmal. ;)
Meine Meinung, deine Meinung interessiert hier keinen Mann
03.11.2010 - 23:30 Uhr
Ich komme immer noch nicht über den Bandnamen hinweg.
ejsel
16.11.2010 - 12:07 Uhr
auf pitchfork.com gibts eine doku ueber die silver jews im gelobten land, sehr empfehlenswert!

dogs on tape

Postings: 181

Registriert seit 14.06.2013

18.05.2019 - 06:36 Uhr
Da brat mir einer nen Storch. David Berman ist zurück!

https://www.stereogum.com/2044170/purple-mountains-all-my-happiness-is-gone-video/video/
Armin der Holocaustleugner
18.05.2019 - 09:22 Uhr
Werden allein schon aus Prinzip ignoriert.

2plus2gleich5

Postings: 299

Registriert seit 22.08.2016

22.05.2019 - 15:43 Uhr
Bob Nastanovich hatte sowas letztes Jahr schon angedeutet, weshalb mich die Nachricht nicht völlig unerwartet trifft. Macht sie aber kein bisschen weniger schön: Der beste Texter ever ist zurück.

Garmadon

Postings: 161

Registriert seit 29.08.2019

14.05.2020 - 10:14 Uhr
So, nachdem ich nun auch mit Bright Flight durch bin, steht für mich fest, dass die Band ausschließlich gute bis hervorragende Alben produziert hat.

Als Diskussionsgrundlage traue ich mich mal an eine Liste (Listen gehen bekanntlich immer :-D) auch wenn sich das vermutlich noch ändern kann.

1. American Water - 1998 (9,5) Für mich nach wie vor der Favorit. Großartige Texte, guter Fluss innerhalb des Albums. Favorit: "Send in the Clouds".
2. The Natural Bridge - 1996 (9) Nur minimal dahinter (Gruß an maxlivno), da vielleicht eine Spur zu ähnlich von den Songs her. Textlich ebenfalls überragend. Favorit "The Frontier Index".
3. Tanglewood Numbers - 2005 (8) Hat nicht ganz den Wow-Faktor der beiden darüber aber immer noch klasse Songs und durch das teilweise etwas höhere Tempo gute Abwechslung. Favorit: "The Farmer's Hotel".
4. Bright Flight - 2001 (8) Kann nicht ganz mit den beiden Vorgängern mithalten und der (verstärkte) Country-Einschlag ist erstmal gewöhnungsbedürftig. Zieht aber gegen Ende noch stark an. Favorit: "Friday Night Fever".
5. Starlite Walker - 1994 (7) Für meinen Geschmack noch ein bisschen zu ungeschliffen, auch wenn die Tendenz zur Großartigkeit schon deutlich ist. Favorit: "Trains Across the Sea".
6. Lookout Mountain, Lookout Sea - 2008 (7) Fällt mir schwer, das ans Ende zu stellen, da es immer noch ein wirklich gutes Album ist. Letztlich fehlt mir einfach ein bisschen die (blödes Wort) Besonderheit. Favorit: "Suffering Jukebox".

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: