Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Noch zu gründende Bands

User Beitrag
Der dicke Emu
21.07.2009 - 11:22 Uhr
* Die Bürsten (Schranz, aber mit echten Instrumenten gespielt)

* Edgar Extra / Edelgard Extra (musikalische Umsetzung des Bandnamens, also Minimalst-Chiptune ohne jegliche Rafinesse)

* Comedian Haarmonists (aka "Die ulkigen Frisösen")

* Auge zu und durch (Gewitter-Metal mit ab und an eingestreuten Polka-Einlagen)
knall mich ab
21.07.2009 - 11:29 Uhr
Wahnsinn!
Der dicke Emu
21.07.2009 - 12:10 Uhr
* rEMOlade (Provinz-Emo-Wischiwaschi ohne jegliche Substanz und Background)

* Fridolin & der Basskanzler (deutschsprachiger Miami-Bass mit stark psychoaktiven Fantasytexten)

* Matratzenparadies Walter Schrepfer (Dixi(e)-Rockabilly-Punk der verführerischen Variante)

* Rattenwurst (der Name sagt bereits alles)


21.07.2009 - 14:52 Uhr
Weiter!
Nuklearnilpferd
21.07.2009 - 15:13 Uhr
The Oer-Erkenschwick-Massacre (Ruhrtrash in Perfektion)

Sie nannten ihn Jesus (fränkischer Gospel mit einem Hauch Orientmusik)

Dickschwarzes Blechwarz (fabulöse Noisekapelle aus dem Spessart)

Los Klosos (eine Zwei-Mann-Formation, die auf handelsüblichen Klobürsten eine teuflische Mischung aus Jazz, spätbarocken Elementen und Prog spielen)

Liesbeth und die Daumenschrauben (reiner und leidenschaftlicher Akkordeonblues)

Bernhard Beat and the Just-Ones - (agressiver Stadionrock, meist in Anlehung an Wolfgang Petry Texten und Disturb Riffs)

Der dicke Emu
21.07.2009 - 15:31 Uhr
* Die Bautzener Bumsbuben (Blechbläser-Big Beat meets Barriton-Balalaika-Polka)

* Krawehl! Krawehl! (Soloact: Frau begleitet ihren mittelalterlich-sirenenhaften Paralleluniversums-Gesang auf einer Harfe und die Musikpresse tanzt im Quadrat)

* Halt endlich deine verdammte Kackfresse, du beknacktes Suppenhühnchen (Math-Rock-Prog-Pürree für Computerexperten und andere Nerd-Langweiler)

* 1 (Nachfolgecombo der genialistischen Indierocker von "A")
Mag
21.07.2009 - 19:56 Uhr
"* 1 (Nachfolgecombo der genialistischen Indierocker von "A")"

:D

Dann würde auch die eigentlich Intention des Bandnamens mal aufgehen und sie stünden WIRKLICH ganz vorn im Plattenregal ...
alias
21.07.2009 - 20:00 Uhr
Wegen den coolen (wie ich finde) Bandnamen:

Iron-Y (das Ypsilon steht für die Pommesgabel)

Hot Girl on Girl Action
H,dd,sMii (Abk.)
21.07.2009 - 21:42 Uhr
"_" (eine apokalyptische Mischung aus Brutal Death Metal, Teeniepop und Volksmusik)
keiler
22.07.2009 - 00:54 Uhr
Hot Girl on Girl Action

Finde ich gut. Dann hat man wenigstens die Clubs voll, wenn auf der Reklame groß "Hot Girl on Girl Action" steht.

:D
Der dicke Emu
22.07.2009 - 12:07 Uhr
Thread kaputt! :/
Die dicke Omi
06.08.2009 - 12:29 Uhr
* Kerze ausgeknödelt, Rübe ab (Party-Latino-Bebop mit kannibalismusverherrlichenden Texten, nur unter der Ladentheke zu haben)

* Willi und die Wichser (Altherrencombo mit Coverversionen von Supertramp bis Status Quo im Gepäck)

* Arm in Linda (...)

* Grup Tekkan Revival Band (...)
Der dicke Emu
08.08.2009 - 13:00 Uhr
* Mordanschlag auf den Sensenmann (Meta-Death-Metal, ausgesprochene Psychomusik)

* Atze Steinmeier (sensibel-verträumter Blödelbarde Singer-Songwriter aus New Foundland)

* Seniorenblasorchester Babelsberg (Dancehall-Techno mit Psytrance-Einschlag)

* Gewalt ist unsere Stärke (Proletenpunk aus der mitteldeutschen Provinz)
Der dicke Emu
08.08.2009 - 16:13 Uhr
* Ringu Starr (Musik, wo man, wenn man die hört sofort sterben tut)
Der dicke Emu
13.08.2009 - 16:43 Uhr
* Favourite Wurst Nightmare (Metzger-Metal)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 17:14 Uhr
* The Franz Kafka and John Cage Big Band (Happy Hardcore mit einer Überdosis Extacy)

* Weltwirtschaftskrise (ultraböser Death Metal mit Grindcore Einschlag)

* Obama im Apfelbaum (deutscher Rechtsrock, ausschließlich mit Balalaika und Triangel gespielt, die Texte werden von Kinderchören vorgetragen)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 17:22 Uhr
Chuck Norris and the Roundhouse Kicks (Post-Music)
Dr. Bob Tail
13.08.2009 - 17:28 Uhr
Teehafte Schemen - Eine Genre-Neugründung die von sich selbst sagt, dass sie Acidtrip-Goa-Blues spielen.

Der dicke Emu
13.08.2009 - 17:40 Uhr
* Der Neger Erwin (Italo Discodance mit verstörenden Schweinerock-Anleihen)

* Der Jäger Norman (Labelbuddies von Der Neger Erwin, machen allerdings schmalzige Radio-Soulballaden mit nicht zu verkennendem Darksynth-Einschlag)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 18:18 Uhr
* Der Träger Balken (ebenfalls auf dem Äga X Label zu finden, Industrial Smooth Infrarot Post-Bop gewürzt mit einer gehörigen Portion Soft Screamo Wave)

* Der Klee Gerold (ziemlich verkopfte Gruppe, rezitieren Gedichte in existierenden und erfundenen Sprachen, als Begleitung verwenden sie vor allem Motorengeräusch-Samples und Schreie von gequälten Wildgänsen; live ein Geheimtipp!)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 18:27 Uhr
* Der Leger ist tot (75 Köpfiges Maultrommel-Ensemble, spielen ausschließlich Kompositionen von Schubert, Merzbow, Mars Volta und Blümchen)

* Der Tee gährt schon (erzeugen ihre Musik indem sie blaue Lebensmittelfarbe über Tonabnehmer und Mikrofone schütten und dabei Telefonbücher der Stadt Mailand zerreißen)
Der dicke Emu
13.08.2009 - 18:31 Uhr
* Hägar, der total äxpärimentälle Bärlauchäxpärte (1-Mann-Eunuchengesang á la Klaus Nomi, insgesamt eher was für Kunstfreax und Spexleser)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 18:38 Uhr
* Äga Äga Äga Äga Äg\\\*"*----"§] (äußerst formal strenge Schlagermusik, vorgetragen mit Gitarre, Schlagzeug, Bass, Ziehharmonika, Keyboard und Gesang)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 19:17 Uhr
* Fick dich doch ins Knie, Stefan Raab! (Punkrock Kombo von Reinhard Mey)

* God's Peed You! Boris Yelzin (Bolivianische Häkelgruppe die über 35 Jahre lang das Geräusch der aufeinanderklappernden Häkelnadeln aufgenommen hat und die besten Momente daraus auf 4 CDs im 5.1 Mix veröffentlicht)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 19:40 Uhr
* Skeletons of Society (republikanische Senatoren nehmen Slayer-Klassiker neu auf)
Dr. Bob Tail
13.08.2009 - 19:46 Uhr
The Felix Magath Experience - Konditionskombo aus Kambodcha, die für ihre 18-stündigen Konzerte berüchtigt sind. Verschleissen die meisten Fans auf ihren Konzerten weltweit.

sic! - Kombo dreier Plattentest-Ex-User, die sich auf musikalische Weise an ihrer einstigen Umwelt rächen, in dem sie die Lesercharts manipulieren

Stille Quelle - Kapelle aus Gerolstein, die auf einer 72-er Mineralwasserflaschenorgel Weisen von Brahms, Pogrebnyak und Kruschtschov spielen. Treten nur in Kirchen auf.
Der dicke Emu
13.08.2009 - 19:50 Uhr
* Förchterlich der Ziege kreiseln der Gägenständ? (Finnisches Deathmetal-Ensemble, das ernsthaft glaubt, mit pseudodeutschen Texten wie "Kerkermeister dessen/die Blitzgedonners Entferno" heutzutage noch irgendwas reißen zu können)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 19:54 Uhr
* Der Zwi-Zwa-Zwubbelmann (legendärer Solokünstler, tritt zuweilen in eine schwarze Kutte gekleidet auf öffentlichen Plätzen auf wo er seine berühmten Grunz- und Winselgeräusche mit einer gewissen Anlehnung an Thom Yorke gibt; begleitet sich dabei selbst gleichzeitig auf dem Böhmischen Bock und der Singenden Säge - seine Identität ist nach wie vor noch nicht geklärt)
Dr. Bob Tail
13.08.2009 - 19:56 Uhr
Mach et Otze! - Die Band einstiger Kölner Bundesligaprofis und ihrer Freunde. Angeführt von Frank Ordenewitz und Littis Frau intonieren sie kölsche Mundart zu Jazzartigen Musikstücken, die immer wieder mit gewagten Schlagzeugsoli beginnen und enden.

USB3.0 - Steht für Ulli Schmiert das Brot und zwar genau dreimal. Ullrich Hagenow verarbeitet in diesem Soloprojekt sein Trauma für exakt 8 Kinder, in der Früh jeweils 3 Schulbrote schmieren zu müssen. Banjo, Ukulele und Mandoline gehören zu seinen bevorzugten Instrumenten, zu welchen er mit seiner engelsgleichen Stimme herzzerreisende Texte singt. *Schluchz
Mendigo
13.08.2009 - 19:58 Uhr
* Klingonenbohnen (experimenteller Turntable-Musiker, kreiert seine Stücke nur aus Sprachsamples der 1. und 2. Staffel der Star Trek-Serie)
Mendigo
13.08.2009 - 19:59 Uhr
huch das war ich nicht alles Schall und Rauch schnell weg
sagehorn
13.08.2009 - 20:04 Uhr
die peter steiners (stoner rock)
Der dicke Emu
13.08.2009 - 20:04 Uhr
* Chillen mit Grillen (17-jähriger aknegeplagter Computerfreak, der auf einem altmodischen Kassettenrekorder seine selbstaufgenommenen Grillen-Geräusche vorspielt - das Feuilleton ist hellauf begeistert!)
Dr. Bob Tail
13.08.2009 - 20:08 Uhr

Huhn Hawaii - Günter Schabukjewicz aus Castrop-Rauxel tritt mit seinen drei Hühnern Amanda, WesternDigital und Zarah Leander gemeinsam auf. Die Hühner tragen die Bühnenkostüme der Flippers der letzten Tour und singen einen zweistündigen Kanon von "Der Hahn legt keiner Eier". Schabukjewicz grinst dabei diebisch im Hintergrund und schlägt exakt alle 44 Sekunden einen Hihat.
Der dicke Emu
13.08.2009 - 20:14 Uhr
* Bongwasser aus Biberach (Lebensbejahender Ska-Pop, allerdings auf 12 BPM runtergezeitlupt, was der eigentlich so frohlichen Sommerpartymusik eine morbid-apokalyptische Bristol-Atmosphäre verleiht)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 20:22 Uhr
* The Sugardiet (überschwappender Babyspeckrambazamba, mit fetten Schwabbelbeats und zuckersüßer Glasur, das Sahnehäubchen der Nu Heavy Bewegung)
vomsk
13.08.2009 - 21:38 Uhr
The Roadies:

Ihr Repertoire besteht aus angedeuteten "Smells like teen spirit" und "Smoke on the water"-Riffs, begleitet von minimalistischem Sprechgesang à la "Heyhey", "One, two" oder "Check, mic check, check".
Der dicke Emu
13.08.2009 - 21:49 Uhr
* Gertrude, das menschliche Risenklavier (In einer 50m langen Reihe stehen in weiße und schwarze Neoprenanzüge gekleidete Chorsänger, von denen jeder für eine bestimmte Klaviertaste bzw. den dazugehörigen Ton steht. "Riesenpianist" Hanno von Wolferode nun ist mit einer Batterie von Maglite-Taschenlampen bewaffnet, die er jongleurgleich handzuhaben versteht. Immer wenn er eine der menschlichen Klaviertasten anleuchtet, stößt diese einen Schreilaut in der ihr zugeordneten Tonhöhe aus. Alles in allem kommt also ein wohlklingender Klaviersound zustande. Beethovens Klaviersonaten, Ballade pour Adeline und der Flohwalzer gehören zu Gertrudes meistge"klimperten" Evergreens)
Dr. Fruchtfrisur
13.08.2009 - 21:54 Uhr
So und jetzt mal Butter bei die Fische. Wer ist hier wer? :-D
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 22:00 Uhr
* The Stockingen Art Orchestra (regelmäßig spontan in Bars auftretende Performance-Group, erzeugt völlig atonale und arhythmische avantgardistische Klangcollagen mit Bieröffnern, Sesselbeinen, künstlerischen Grunz- und Rülpseinlagen, Kopulationsgeräuschen und intentional sinnfreien Satzfetzen)
Der dicke Emu
13.08.2009 - 22:00 Uhr
Wie, wer ist hier wer? Also ich bin...ich.
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 22:02 Uhr
das menschliche Riesenklavier ist übrigens nur eine Variation der Maus Orgel
Dr. Bob Tail
13.08.2009 - 22:11 Uhr

Sigrid und die Schwestern - Traditionaler Baymetal mit einer Prise Hip-Hop. Sigrid ist eine grazile Matrone von 160kg, die dank ihrer Leibesfülle ein Schlagzeug komplett substituieren kann. Die Schwestern dreschen mit Lakritzschnecken, Maiskolben und Geleebananen wie wild auf Sigrid ein und erzeugen so einen unverwechselbaren "Beat".

À la fin, le canard chie - Franko-Sächsische Mathprog Band, die mit französischen Lebensmitteln ihr Publikum überrascht. Frei nach der Devise: "Am Ende kackt die Ente" wird erst mit einem Camembert und einem Parisienne ein teuflischer Song im Stile von Le Vent nous portera gespielt und im Anschluss an die Session die Instrumente zusammen mit der Crowd verspeist. Dabei gibt der Drummer Anweisungen, wie und in welcher Reihenfolge sich die Fans die "Instrumente" in den Schlund stecken müssen. Die auf diese Weise erzeugten Geräusche werden aufgenommen und gleichzeit rückwärts abgespielt. Francois, der Brassist rockt dabei auf einem Croissant die Ballade von der ewigen Revolution.
Dr. Bob Tail
13.08.2009 - 22:17 Uhr
@kashmir
Dickes Lob für Hunger in Berlin. Ich glaub, ich kenn den Mann. :)
Der dünne Dodo
13.08.2009 - 22:38 Uhr
* Nickelback (umstrittene und oft missverstandene experimentelle Musikgruppe, beeinflusst von der frühen Avantgarde um Cage und Stockhausen, Busoni und Schönberg - sie heben das Prinzip der musikalischen Repetition auf eine neue Ebene indem sie es nicht mehr nur in einzelnen Stücken anwenden sondern über das ganze, mehrere Audio-CDs und unzählige Konzerte umfassende, Gesamtwerk erstrecken; Thema ist dabei nicht nur die zynische Dekonstruktion der modernen Rockmusik sondern auch die Verschmelzung mit der modernen Gesellschaft und Aufgabe jeglicher Individualität als einzige Möglichkeit des Protests und Ausbruchs)

oh, verdammt - die Gruppe existiert bereits!
Der dicke Emu
13.08.2009 - 22:43 Uhr
* Dani Elgerhardt (Von der Riot-Grrrl-Bewegung inspirierter Freakfunk-Guerillero, der aus einem 24-seitigen E-Kontrabaß exakt das rausholt, was man aus einem 24-seitigen E-Kontrabaß eben so rausholen kann)
Dr. Bob Tail
13.08.2009 - 22:52 Uhr

Erfurt Rauhfaser - Eine Formation 16-jähriger Teenis mit ihren Großvätern aus der thüringischen Landeshauptstadt. Wie der Name bereits verheißen lässt, pflegen die acht Barden die eher gröbere Gangart. Während die Großväter, mit knappen kurzen Jeanshosen und Netzhemden bekleidet und einer Ozzy Osborne Gedächtnisfrisur im Publikum 19-jährige Blondinen lüstern begrapschen, begleiten die Enkel das Gekreische des Publikums mit harten Riffs aus einer restaurierten Stalinorgel und einer mundgeblasenen serbischen Chrom-Molybdän-Posaune. Ein Bläserinferno aller erster Kanone.
Erik
13.08.2009 - 22:55 Uhr
Löcher der Sehnsucht - Eigentlich sollten die Kunstgeschichtsstudenten nur den Whirlpool in der Suite des Labelbosses tapezieren. Als sie jedoch entdecken, dass diese süßholzraspelnde Kanalratte seit der letzten Hormonbehandlung im Testosteron zu planschen pflegt, nimmt eine der verhängnisvollsten Affairen im Popbusiness ihren Lauf. Ohne Berührungsängste nähern sich die vier Studenten dem perversen Greis...
Das geplante Debüt-Album mit Rufus Wainwright und Antony Hegarty soll bald in Angriff genommen werden.


Der dünne Dodo
14.08.2009 - 01:52 Uhr
* ~ (Legen ihre ausgeklügelten, in der modernen Klassik begründeten Kompositionen ausschließlich in Frequenzhöhen an die für das menschliche Ohr nicht hörbar sind; dabei verwenden sie Synthesizer, speziell hergestellte Orgelpfeifen, Zupfinstrumente mit Stahlseilen und einen Taubstummen-Chor)
Der dicke Emu
14.08.2009 - 01:58 Uhr
* Raventhird Lovejoy (Pop)

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: