Film: Avatar

User Beitrag

keenan

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

31.12.2015 - 10:00 Uhr
glaube ich nicht, national in den USA wird er mehr einspielen, aber weltweit nicht...selbst bei einem Einspielergebnis zwischen 200 - 500 mio. in China wird es nicht reichen.
keenan
31.12.2015 - 15:56 Uhr
an silvester rattig sein: es gibt nichts schlimmeres!

Neytiri

Postings: 252

Registriert seit 14.06.2013

01.01.2016 - 14:40 Uhr
Sollte er 400 Millionen in China einspielen, was im Bereich von Furious 7 wäre, aber aufgrund der nicht vorhandenen Fanbase eher unwahrscheinlich ist, wäre ein Rekord möglich.

Platz zwei halte ich aber jetzt schon für sicher.

Neytiri

Postings: 252

Registriert seit 14.06.2013

05.05.2019 - 10:19 Uhr
Nach 10 Jahren an der Spitze der weltweiten (nicht inflationsbereinigten) Einspielsumme droht Avatar in den nächsten Wochen von "Avengers: Endgame" abgelöst zu werden, der bereits nach nur 10 Spieltagen an Titanic vorbeiziehen und auf Platz 2 hinter Avatar liegen wird.
Neytriri
05.05.2019 - 10:33 Uhr
Mein Leben muss sehr aufregend sein.
Neitriny
05.05.2019 - 10:40 Uhr
Filmproduktionen von kinderfìckenden Satanisten verzaubern mich einfach. It's magick!

keenan

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

06.05.2019 - 09:16 Uhr
@ neytiri

endgame ist mit der zeit wo avatar erschien ja auch nicht mehr wirklich zu vergleichen. alleine schon die ticketpreise sind seitdem ja deutlich teurer geworden.

und man schaue sich mal den kinomarkt an den disney seitdem in china etabliert hat. avatar damals 200 mio, endgame steht schon fast bei 600 mio!

die einzig wirklichen zahlen, nämlich anzahl besucher, findet man übrigens hier:

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_highest-grossing_films#Highest-grossing_films_adjusted_for_inflation
@keenan
06.05.2019 - 10:21 Uhr
Blick ich was nicht oder wird auf der besagten Wikipedia-Seite nicht auch nach Einspielergebnis und nicht nach Besucherzahlen gemessen?
retro
06.05.2019 - 10:37 Uhr
Genau genommen sind auch Vergleiche der Besucherzahlen von früher und heute unnütz. Denn bspw. ein "Vom Winde verweht" hatte keine solche Konkurrenz wie heutige Filme, ganz zu Schweigen von Heimkino/Streams und allgemein anderen Freizeitaktivitäten. Der lief bestimmt über ein Jahr im Kino und alle, die ihn sehen wollten, mussten ein Kinoticket kaufen.
Adolphe
06.05.2019 - 10:54 Uhr
Nichts als Mist unter den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten.

Es bleibt dabei: Die breite Masse ist blind und dumm und weiß nicht, was sie tut.

keenan

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

06.05.2019 - 11:45 Uhr
@@ keenan

ok war vlt. bisschen unglücklich ausgedrückt. aber inflationsbereinigt spiegelt es ja quasi wieder in welchen film mehr leute reingegangen sind.


für die usa gibt es aber tatsächlich eine liste mit der geschätzten anzahl von tickets welche ein film abgesetzt hat:

https://www.boxofficemojo.com/alltime/adjusted.htm?adjust_yr=1&p=.htm

nörtz

User und Moderator

Postings: 5196

Registriert seit 13.06.2013

06.05.2019 - 12:30 Uhr
Werde nie verstehen, was an diesem CGI-Klopp-Mist von Superhelden so attraktiv ist.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5196

Registriert seit 13.06.2013

06.05.2019 - 12:31 Uhr
Noch krasser, wie Disney seine Marktmacht ausnutzt, um Knebelverträge aufzuzwingen, denen Kinos nur entgehen können, in dem sie den Film boykottieren.
@retro
06.05.2019 - 12:55 Uhr
Was weisst du über das Freizeitverhalten der Menschen in den 30ern? Da wurde oft noch bis in die Nacht gearbeitet und es war nicht üblich, pünktlich Feierabend zu machen. Ausserdem wurde damals noch mehr gef****, was auch eine populäre Freizeitbeschäftigung war.

Und haben die heutigen Blockbuster so viel Konkurrenz? Es laufen mehr Filme an, doch kommt ein AVENGERS, dann startet der gleich in 4 von 6 Kinos eines Multiplexcenters. Und meistens sind dies dann kleine Filme für ein Nischenpublikum, die sowieso nicht den Blockbuster gewählt hätten.
retro
06.05.2019 - 13:30 Uhr
Und? Du bestätigst ja nur, dass die Zeiten nicht vergleichbar sind. Dass man in den 30ern weniger Freizeit hatte, lasse ich gelten. Aber Fakt ist, dass Kinos damals (neben Büchern) mehr oder weniger die einzige, für die Masse erschwingliche kulturelle Betätigung war.
Volkskultur der 30er
06.05.2019 - 18:39 Uhr
Theater?
Tanzbars?
Hausmusik?
Malen?

...
Sinnlose Diskussion
06.05.2019 - 19:04 Uhr
In den 30er wurde der Mensch noch gar nicht erfunden.
Verschwörungsspinner
06.05.2019 - 19:09 Uhr
Genau! Aber die da oben wollen uns was anderes weiß machen.
Weisheit
06.05.2019 - 19:10 Uhr
In der 2020ern wird alles Leben auf Erden abgeschafft. Aber Hauptsache Demokratie!!!111, Märkte und Konsum.
orter
06.05.2019 - 20:16 Uhr
In den 30ern gab es auch 4-5 Mrd. weniger potenzielle Kinogänger.

keenan

Postings: 1893

Registriert seit 14.06.2013

09.05.2019 - 09:35 Uhr
aktueller stand der vö der kommenden filme jeweils im dezember 2021, 2023, 2025 und 2027

Jimmy
09.05.2019 - 10:23 Uhr
Zum neuen Avengers gibt es einen schönen Artikel in der neuen Online-Ausgabe der Spex.
Der Titel: Der absolute Verschleiss"

Seite: « 1 ... 42 43 44 45
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: