Film: Avatar

User Beitrag
chucky
09.07.2009 - 19:26 Uhr
Dieses Jahr kehrt der wohl größte Blockbuster-regisseur, der bessere Steven Spielberg mit seinem neuen Spielfilm, dem ersten seit Titanic auf die Kinoleinwand zurück. Insgesamt ist es erst der neunte Film (die Dokumentationen ausgenommen), bei dem er Regie führt. Und dabei kann man die ersten beiden Filme Xenogenesis und Piranha II als Jugendsünden abstempeln. Aber dann: Terminator, Aliens, The Abyss, Terminator 2, True Lies, Titanic. Allesamt Meisterwerke des epischen Kinos. Und ich bin davon überzeugt, dass sich der neue Film Avatar auch auf dem Level befinden wird. Bombastisches, atemberaubendes Hollywoodkino. Nach der Filmographie ist das wohl der Film, auf den ich in diesem Jahr am meisten warte (und hoffe).

Das was man von der Story weiß:

In the future, Jake, a paraplegic war veteran, is brought to another planet, Pandora, which is inhabited by the Na'vi, a humanoid race with their own language and culture. Those from Earth find themselves at odds with each other and the local culture.
aufpassen!
09.07.2009 - 19:28 Uhr
und wieso haste das als erstes in die user avatare gepostet?
chucky
09.07.2009 - 19:33 Uhr
Boah, wenn ich das wüsste... Totalausfall?

09.07.2009 - 19:33 Uhr
also, besser als Spielberg war Cameron im grunde nie.

film könnte großartig werden, muss es aber nicht.
chucky
09.07.2009 - 19:51 Uhr
Cameron hatte als Regisseur bis jetzt nicht einen Ausfall. Spielberg schon einige, vor allem in diesem Jahrtausend. Was Camerons Filme so besonders macht, ist das multible Finale, also dass einem Höhepunkt, einem Endkampf immer noch ein Höhepunkt folgt, was das gesamte Finale noch um Einiges aufwertet.

Aber ist schon richtig, der Film könnte ein gewaltiger Flop werden. Allein die Erwartungshaltung nach dem erfolgreichsten Film aller Zeiten. Ich hoffe dass er dem Druck standhält.

09.07.2009 - 20:08 Uhr
ok, spielberg hat auch hin und wieder käse produziert insofern gebe ich recht. aber in seinen guten moment ist er Cameron meilenweit überlegen. und ist auch um sehr vieles vielseitiger.


bin übrigens auch gespannt ob es Cameron schafft endlich die 3D technik wirklich auszuloten. bisher war das jahr immer nur gimmick-artig und gerade ihm würde ich zutrauen mehr daraus zu machen. nur ist dann wieder die sorge dass man am spezialeffekt hängenbleibt und die story vergisst.

ach was weiß ich, abwarten...

09.07.2009 - 20:09 Uhr
was für seltsame tippfehler ich da gerade fertiggebracht habe...
Rollo
09.07.2009 - 20:54 Uhr
"aber in seinen guten moment ist er Cameron meilenweit überlegen"

falsch.
Nein
09.07.2009 - 21:04 Uhr
chucky
09.07.2009 - 21:28 Uhr
Spielbergs gute Momente verglichen mit Camerons... Hmm schwierig. Spielberg ist auf jeden Fall um einiges verspielter und kindlicher. Außer wenn es bei ihm mal wieder um den Holocaust geht. Hab auch mal in nem Interview gelesen, dass die beiden sich nicht wirklich riechen können. Da schimmert das Konkurrenzdenken dann wohl doch durch. ;)
ToRNOuTLaW
09.07.2009 - 22:41 Uhr
Der intelligenteste Spielberg ist meiner Meinung nach München, Schindlers Liste ist ein sehr guter Film, aber dennoch überbewertet.
Jurassic Park ist kindlichere, trotzdem märchenhafte Unterhaltung.

Camerons Beste sind wohl die Terminator Filme und Aliens, danach The Abyss. True Lies und Titanic sind nett, aber nicht die selbe Liga...

Ich würde sagen die Beiden halten sich etwa die Waage, bei Spielberg ist vielleicht die qualitative Standartabw. höher.
Backhendl_Filzstift_Pferd
10.07.2009 - 00:26 Uhr
"Meisterwerke des epischen Kinos"? The Abyss, True Lies, Titanic? Mail an Erwin ist raus.
Julian
10.07.2009 - 07:46 Uhr
Zu Spielberg: Mit Indie 4 hat er ( zumindest bei mir ) den absoluten Tiefpunkt erreicht, wird schwer da wieder raus zu kommen!

10.07.2009 - 07:50 Uhr
finde eher dass er damit den höhepunkt seiner kindlichkeit und verspieltheit erreicht hat. genauso wie er mit München seinen höhepunkt im bereich ernsthafter filme erreicht hat. (schindlers liste steht als film bei mir zwar etwas darüber, aber was seine qualitäten als regisseur angeht, war München denke ich das beste).

ich nehme also nicht an dass er sich schon abschreiben lässt. bei Cameron hingegen hat man ja gar keine ahnung auf was er jetzt hinauswill.
Mr. Smith
25.07.2009 - 05:33 Uhr
Eindrücke von der Comic Con, wo ein etwa 20-minütiger Zusammenschnitt des Films gezeigt wurde [EN]

"The sequence where Worthington’s Avatar meets Saldana’s Na’vi is a bit of a rescue scene as Worthington is being hunted by a pack of wild dog-like animals.

The dogs are slickly black skinned, like an eel and have sharp canine-like teeth, but when they snarl the lips pull back much further and are more menacing. The dogs are on him and suddenly Saldana’s character comes out of nowhere, arrows flying killing the dogs, swatting them away with her bow. Worthington takes advantage of the intervention and stabs the dog on top of him.

Happily he goes to thank Saldana’s Na’vi, who speaks English… I didn’t catch how she does, but he does comment on it. Anyway, she ignores him at first, looking sadly down at the dog carcasses. The one she shot with the arrow at the beginning of the rescue is still alive and whimpering. She whispers to it in her native tongue as she puts it out of its misery.

She then turns angrily on Worthington’s Avatar, still trying to thank her. She is angry at having been forced into the position of killing these creatures, saying it is his fault. He is like an ignorant child wandering the woods and if he hadn’t been waving fire around and making so much noise he never would have been in danger and the animals could have gone on living in peace.

As she chastises him, she goes around to all the dead animals and whispers some kind of prayer or saying over them."


Im Grunde genommen also wieder ein Film, der die Ausbeutung des Menschen an der Natur vor Augen halten soll (Moralkeule). Menschheit findet kostbaren Rohstoff auf fremden Planeten und wird von der einheimischen Flora und Fauna am Abbau gehindert - Menschheit schickt hochtechnisiertes Militär gegen primitive Eingeborene, Eingeborene gehen als Sieger hervor. So wird sich das in etwa abspielen.
Um dem Ganzen noch eins draufzusetzen, wird sich der Anführer der Soldaten in eine der Eingeborenen verlieben und fortan gegen das Militär kämpfen (und sich wohlmöglich am Ende opfern?).
Turok
19.08.2009 - 19:51 Uhr
Trailer

Affentittengeil
Pelo
19.08.2009 - 20:08 Uhr
Satter Trailer!
BrockLanders
19.08.2009 - 20:08 Uhr
Bei aintitcool.com reingeschaut, was? Aber in knapp 20 Stunden ist es soweit.

http://www.apple.com/trailers/
BrockLanders
20.08.2009 - 16:41 Uhr
http://bit.ly/13q3YL

Trailer!! Sieht aus wie ne etwas teure Variante von Final Fantasy.
Gorog
20.08.2009 - 16:50 Uhr
Leute! Nicht indie genug für plattentests.de!!!
manassas
20.08.2009 - 17:46 Uhr
Ja, ja, es ist nicht leicht, ein Gott zu sein.
kalle
20.08.2009 - 18:15 Uhr
der trailer sieht schon mal grottig aus, wie ein xbox game. das design des films sagt mir auch nicht wirklich zu. glaube, den werde ich skippen. james cameron ist auf mein geld eh nicht angewiesen. :-)
ToRNOuTLaW
20.08.2009 - 18:18 Uhr
Gefällt mir nicht. Die Katzenmenschenoptik zumindest sieht künstlich aus...:p
LOL
20.08.2009 - 18:25 Uhr
http://img24.imageshack.us/img24/1082/avtarded.jpg
Hans
20.08.2009 - 19:10 Uhr
Unfassbar, wie kann man soviel Geld verpulvern und dann kommt so ein unsäglicher Dreck dabei raus.
Gib mir 2 Mio. Euro und ich mach den Gewinner des Auslandsoscars 2011
Mendigo
20.08.2009 - 19:46 Uhr
Eigentlich sind die Animationen ja doch ziemlich grandios. Nur halt viel zu offensichtlich animiert. So vom Trailer her versteh ich nicht weshalb man nicht diese blauen Dinger mit Make-Up und Maskierung und Nachbearbeitung und dem ganzen Schmarrn in Szene gesetzt hat, wär wohl um x Welten billiger gewesen und hätte am Ende realistischer ausgeschaut.
Spenderleber
20.08.2009 - 20:02 Uhr
Ich finde es sieht gut aus. Das größte Manko bei Final Fantasy war, neben der katastrophalen Handlung, meineserachtens die unrealistische Darstellung der Menschen. Wenn Cameron das hinbekommt, und für mich sieht es so aus, dann könnte ein beeindruckender Film dabei herausschauen. Unter der Bedingung dass man Anime-ähnliches erwartet.
Bin gespannt.
Mutilator
20.08.2009 - 20:14 Uhr
Falsch! Bei Final Fantasy hat das überhaupt nicht gestört, da man 2001 bezüglich CGI eine ganz andere Erwartungshaltung gehabt hat!! Seitdem ist die Technik weiter fortgeschritten. Aber Avatar sieht, jetzt wirds paradox, obwohl es ziemlich gut aussieht, ziemlich scheiße aus!! Ha!
Spenderleber
20.08.2009 - 20:22 Uhr
Nö.
Damals hat man dauernd von Menschenersatz geschwaffelt (kann mich an jede Menge "Specials" dazu erinnern), diese Debatte gibts momentan jedenfalls noch nicht.
Mutilator
20.08.2009 - 20:24 Uhr
Menschenersatz? Analogkäse?
OLpe
20.08.2009 - 20:29 Uhr
oh man wie schlecht sieht das denn aus?
Fickloch
20.08.2009 - 20:30 Uhr
Und JarJar Binks is auch wieder dabei......
Spenderleber
20.08.2009 - 20:55 Uhr
Ja, die Hauptdarstellerin wollte man damals in mehreren Filmen einsetzen. Ihr quasi eine größere schauspielerische Bandweite verschaffen. War natürlich damals schon quatsch.
Keine Erinnerung daran? Lief auf Pro7, RTL2 und den anderen Doddelsendern ja rauf und runter zum Kinostart.
Spenderleber
20.08.2009 - 20:56 Uhr
Und gehen die Trailer nur bei mir nur ab und zu, dauernd dieses höhnische Q mit ?
:-)
Spenderleber
20.08.2009 - 20:56 Uhr
Und gehen die Trailer nur bei mir nur ab und zu, dauernd dieses höhnische Q mit ?
:-)
keenan
21.08.2009 - 18:33 Uhr
der erste trailer der mich das erste mal seit 4 jahren wieder mal sprachlos gemacht hat! avatar könnte der erste film film sein der star wars episode 3 effekttechnisch das wasser reichen könnte. vergesst die langweiligen batmans, transformers und den ganzen anderen comickram.
diese vorschau auf den film lässt etwas gigantisches erwarten, was seines gleichen sucht, dagegen wirken transformers und co. wie billige amiga animationen
ToRNOuTLaW
21.08.2009 - 23:57 Uhr
Naja, man kann nur hoffen, dass der Film Star Wars Ep3 in anderer Hinsicht übertrifft, der war nämlich totaler Schmarn, schauspielerisch und inszenatorisch aüsserst schwach!
Ian
22.08.2009 - 00:30 Uhr
Oh Gott, ich dachte, das wird ein ernstzunehmender Science-Fiction-Film. Diese komischen Kreuzungen aus Katzenmenschen und Elfen werden den ganzen Film kaputt machen.
keenan
13.11.2009 - 12:24 Uhr
neuer trailer. 3:40 min

http://www.youtube.com/watch?v=cRdxXPV9GNQ
hmmm
13.11.2009 - 13:50 Uhr
Ich weiß immer noch nicht so recht, was ich von Avatar erwarten soll. Die Optik ist zwar eigentlich toll, wirkt dann aber plötzlich wieder recht billig. Und storytechnisch scheint es sehr vorhersehbar zu sein...aber ich lasse mich gerne überraschen.

Achja, schöner "Gastautritt" bei South Park. :)
Vermutung
13.11.2009 - 14:56 Uhr
Der mit dem Wolf tanzt + Ausserirdische = Avatar

bin gespannt ob der die unglaublichen produktionskosten einfährt, kann mir kaum vorstellen dass so viele künstliche blaue manga-ausserirdische bestaunen wollen.
hacienda123
13.11.2009 - 15:19 Uhr
ich behaupte jetzt einfach mal, dass james cameron kein guter regisseur ist. mit anderen worten, ich habe mich nicht auf den film gefreut.guckste den trailer trotzdem mal, dachte ich mal. die zwei minuten waren mit sicherheit verschwendeter als die gleiche zeit, die ich für meinen post hier gebraucht habe (geübter zweifingerschreibtechnicker). interessiert auch keinen.

11.12.2009 - 16:28 Uhr
http://www.filmstarts.de/kritiken/50209-Avatar-Aufbruch-nach-Pandora.html
bios
13.12.2009 - 12:44 Uhr
Ein Meilenstein des Films!

Der beste und wichtigste Film der Filmgeschichte!

Cameron sprengt Grenzen und sichert sich seine Unsterblichkeit!

Wer sind Kubrick, Lynch, Spielberg, Lucas, Scorsese und wie sie alle heissen?

sieht eher
13.12.2009 - 12:50 Uhr
nach einem weiteren beweis aus dass cameron seine effekte über alles liebt und seine geschichten irgendwo verkümmern lässt.
bios
13.12.2009 - 13:04 Uhr
Cameron war nach Titanic der ebste Regisseur aller Zeiten geworden und jetzt untermauert er das abermals mit Avatar.

Welcher Mann revolutioniert mit jedem seiner Filme das Genre Film?

Anwort: Cameron!



Led
13.12.2009 - 13:33 Uhr
Welcher User übersteigert Film und Regisseur völlig unverhältnismäßig?

Antwort: bios!

Im Ernst, so schön Titanic, Terminator 1+2, Abyss oder Alien 2 waren: Avatar vergisst über seine Effekthascherei leider wirklich seine Figuren und seine Geschichte!
bios
13.12.2009 - 13:42 Uhr
wenn von 10000 kritiken 2 miese dabei sind dann haben die keinen wert also hast du keinen wert!
Led
13.12.2009 - 14:09 Uhr
Ach kiddo, werd erwachsen... und vorsichtig mit den Superlativen, das wirkt schnell albern. Ist ja ok, wenn dir ein paar gute Effekte reichen und du geringere Ansprüche an Inhalt hast als andere Leute. Jeder wie er mag.
bios
13.12.2009 - 14:53 Uhr
blödsinn

ich mag fortschritt, ihr lebt inder vergangenheit?

Seite: 1 2 3 ... 45 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: