Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Bad Lieutenant - Never cry another tear

User Beitrag
II©h┼ (p.b.m.), anerkanntes Schätzle™
27.06.2009 - 05:15 Uhr
Ex-Mitglieder von Joy Division und New Order haben eine neue Band gegründet.

Sänger Bernard Sumner, Schlagzeuger Stephen Morris und New Order-Gitarrist Phil Cunningham haben zusammen mit Blur's Alex James eine neue Band mit dem Namen Bad Lieutenant gegründet.

Das Kollektiv hat ein Album aufgenommen, dass im Oktober erscheinen soll.

Sumner, sagte: "Ich bin sehr stolz darauf, es ist ein sehr gutes Album. Es ist ziemlich gitarrenlastig, weil wir drei Gitarristen in der Band haben."

Der Sänger bestätigte, dass seine neue Band, die auch eine Reihe von Musikern aus seiner Heimatstadt umfasst, später in diesem Jahr auf Tour gehen wird und eine Reihe von Festivals im Jahr 2010 plant.

Eine Unplugged-Version der wohl ersten Single gibt es auch schon:
http://www.youtube.com/watch?v=jsn5f4t4YP0
Bobdoc
12.09.2009 - 02:28 Uhr
single klingt für mich wie poplastige rem und ist nu wirklich nur fürs wdr2 programm geeignet...nicht sonderlich auftreibend.
LG
12.09.2009 - 08:06 Uhr
Finde eher, es klingt 1:1 wie New Order.

Hier die fertige Studioversion:

http://www.youtube.com/watch?v=va6vf-Xu8v4&feature=PlayList&p=E8D64D06B5B31261&playnext=1&playnext_from=PL&index=40
Söze
12.09.2009 - 09:37 Uhr
Ich finde, das klingt wie New Order ohne Bass :-)

Ist das nun ein gutes oder ein schlechtes Zeichen für die Band, wenn ich an den passenden Stellen im Song instinktiv eine typische Peter Hook-Bassline dazudenke?
Bobdoc
12.09.2009 - 10:03 Uhr
hm hab new order noch nicht gehört...bisher nur jede menge joy division ;). kann gut sein, dass es wie new order klingt ^^.
LG
12.09.2009 - 10:11 Uhr
Stimmt, der Bass von Hook fehlt.
Das war ja auch schon das Problem bei "Electronic".
90ty
09.10.2009 - 14:49 Uhr
Haben die sich nach dem gleichnamigen Film mit Harvey Keitel benannt? Der ist nämlich großartig, sehr traurig-düster.
Bin echt gespannt auf die fertige CD!
night porter
09.10.2009 - 17:58 Uhr
Selten eine Rezension gelesen, die einen derart aufs Glatteis führt. Selbst "zarte Depressionen" gibt es hier nirgendwo, vielleicht hin und wieder ein bisschen Melancholie. Zu den "selbstbewussten Keyboardwänden" bin ich beim Reinhören irgendwie nicht vorgestossen. Vielleicht verstecken sie sich ja irgendwo. Und wo die "kathedrale Größe" in all diesem leichtfüßigen und luftigen Gitarrenpop für die Sommerwiese zu finden ist, blieb mir auch verborgen. Nicht das es schlecht wäre, aber das klingt alles schon ein bisschen arg freundlich und sonnig.
gn
09.10.2009 - 19:14 Uhr
...und - das meine ich jetzt ganz wertungsfrei - vorallem gänzlich anders, als in der Rezension beschrieben, das ist mir auch aufgefallen.
night porter
09.10.2009 - 20:11 Uhr
Das Absurde an der Rezension ist ja, dass im ersten Absatz behauptet wird, Sumners Vorhaben eine klassische Gitarrenpopplatte aufzunehmen, wäre nach hinten losgegangen und dann ist das Intendierte aber tatsächlich genau das, was man zu hören bekommt. Keine Ahnung, ob Herr Preußer eine andere CD gehört, sich in bestimmten emotionalen Zuständen befand oder sich da einfach was zusammenphantasiert hat. Blöd nur, dass ich eigentlich auch viel lieber die Platte aus Herrn Preußers Paralleluniversum gehört hätte. :(
LG
12.10.2009 - 16:25 Uhr
Also mir gefällt die Platte sehr und da teile teile ich die Rezi von Hr. Preußer einfach (alleine deshalb, weil sie positiv ist) - aber in Sachen New Order-Universum bin ich eh unkritisch und blind.
LG
12.10.2009 - 17:20 Uhr
Übrigens ein sehr angenehmes Interview mit Sumner in der Spex:

http://www.spex.de/2009/10/12/spex-gespraech-bernard-sumner/
LG
13.10.2009 - 08:18 Uhr
Im übrigen bin ich aber auch der Meinung, dass da von Keyboardwänden kaum was zu hören ist.
Das Album ist aber schon sehr schön, ein luftiges, sehr entspanntes Gitarrenpopwerk, aber ohne große Nachwirkung.
Nichts weltbewegendes - und auch wohl keine 08/10. Da waren Monaco mit ihrigen jeweiligen Alben (die hier recht schlecht abschnitten) und auch (gerade) (sic! "Waiting for the Sairens Call" ) stilvoller.
night porter
13.10.2009 - 13:39 Uhr
Sehe ich ähnlich. Nicht nur die Waiting for the sirens call ist ein deutlich spannenderes und stilvolleres Album, sondern auch die Monaco-Alben brauchen sich keineswegs vor Bad Lieutenant zu verstecken. Entspanntes Gitarrenpopwerk trifft es eigentlich ganz gut und es ist auch beileibe nicht so sonnig wie es einem nach den durch die Rezension aufgebauten Erwartungshaltungen erst einmal vorkommt. An der ein oder anderen Stelle erinnert es gar an eine weniger dunkle und weniger druckvolle Variante der get ready.
night porter
13.10.2009 - 14:08 Uhr
Natrlich fehlt auch die Kathedrale Größe und vor allem die Keyboardwände der Get ready, die ja eigentlich auch schon für New Order Verhältnisse sehr gitarrenlastig war
LG
13.10.2009 - 14:26 Uhr
Ziehen wir einfach etwas positives daraus: Es gibt neue Songs und insgesamt ist es ja ein durchaus annehmbares Werk.
Erinnert mich an die 80er, als ich mit glühenden Händen frisch gekauft die "Brotherhood" in den Händen hielt - ich war da wohl der glücklichste Mensch der Welt.
Ein richtiges Scheiss-Album und gerade deswegen auch irgendwie wunderschön. :-)
Homunculus
13.10.2009 - 14:27 Uhr
Ungefährliches, moderates Wegwerfpop Geplänkel, um noch ein paar mehr Geldsäcke zu füllen
LG
13.10.2009 - 14:36 Uhr
Sei mir nicht böse, aber für die Bemerkung würde dir Sumner wohl die Fresse polieren. ;-)

Wenn man etwas den Background von Sumner oder New Order kennt, dann weiss man, dass sie alles konnten, bloß nicht Geld scheffeln.
Homunculus
13.10.2009 - 14:41 Uhr
Ich denke, dass du den kalkuliert finanziellen "Haushaltsplan" dieser Truppe gewaltig unterschätzt.Aber wer recht hat oder nicht, sagt uns gleich das Licht
LG
13.10.2009 - 14:57 Uhr
Warten wir noch etwas auf das "Licht" (?) und widmen uns vielmehr der Frage, warum du vor dem "Aber" kein Freizeichen gesetzt hast.
Scheint aber in manassas-Zeiten eine sehr weit verbreitete und kommerzielle Macke zu sein.
Viel Spaß beim Geldscheffeln.
Homunculus
13.10.2009 - 15:38 Uhr
"Wer recht hat oder nicht, sagt uns gleich das Licht" ist ein Zitat aus einer Kinderquizshow mit u von Michael Schanze, irgendwann gelaufen in den 80`,quasi von mir angewendet als lust`ge Metapher für weder Du noch ich wissen da explizites.Denn keiner von uns beiden Spezialisten hatte wohl das Vergnügen mit Bernie oder Peterle Hook, bei Kaffee und Kuchen, gewisse Intimitäten auszutauschen.
Das bei New Order hier und da kommerzielle Perspektiven in Erwägung gezogen wurden, sagt mir einfach mein relativ durchschnittlich ausgeprägter Menschenverstand, incl eines recht guten Gehörbewußtseins.
Joy Division wollte ich hier überhaupt nicht ins Spiel bringen.Bleibt zu hoffen, ddas alle grauslichen Missverständnisse aus der Welt sind und du wieder deine Ruhe findest
LG
13.10.2009 - 16:04 Uhr
Na Okay, Frieden. :-)

"Kommerzielle Perspektiven" halte ich aber nunmal für gewagt, auch wenn ich nie Kaffee mit Sumner und Hook getrunken habe.
Es ist eine der verblüffendsten Fakten der Popgeschichte, dass das Label Factory und der Club Hacienda enorm Geld verbrannt haben, "Blue Monday" anfangs sogar Verlust gemacht hat und New Order kommerziell gesehen die Loser schlechthin der Popgeschichte sind.
Ich halte es etwas für gewagt, denen nun gerade "Geld scheffeln" vorzuwerfen.
Aber ich möchte mich nicht mit dir streiten, muss ja nun auch nicht sein.

Grüße,
LG
Homunculus
13.10.2009 - 16:13 Uhr
Ab dafür..
Eigentlich meine ich auch Spätphasen der Band,bei denen ich das Geklimper in den Kassen regelrecht körperlich gespürt habe.
Gruß zurück
LG
13.10.2009 - 16:22 Uhr
Ich denke, du irrst dich.
"Get Ready" nach so langer Ruhephase ist kaum Kalkül vorzuwerfen, das Nachfolgealbum hat außer 2 catchy Singles auch nix vorzuweisen, was auf "Geldbeutel füllen" hindeuten könnte.

Mich würde schon interessieren, was du mit "Spätphase" meinst und wo du das Geklimper in den Kassen zu verspüren vermeinst.

Über die musikalische Qualität von NO oder BL können wir gerne reden, das ist alles eine Sache des Geschmacks.
Aber den Vorwurf des kommerziellen Ausverkaufs - das könntest du dir IMO patentieren lassen, habe ich so zum ersten mal gehört.
Homunculus
13.10.2009 - 17:02 Uhr
Eigentlich war mein erstes Posting bezogen auf den von dir geposteten Youtube Link bzw auf die Single von Bad Lieutenant.Was ich anschließend zu hören bekam, halte ich für kalkulierten massenkompatiblen Fließband-Pop, wobei ich das komplette Album erst mal außen vorlasse, da ich`s noch nicht gehört habe.
Bezüglich New Order genügen für mich erstmal die "Best Of" Veröffentlichungen, die ja nun diverse Phasen der Band repräsentieren.Da finde ich kaum ein Stück, especially für meine Öhrchen,welches wirklich einen qualitativ hochwertigen Ewigkeitsanspruch hätte.
Jede menge synthetische, austauschbare Beats, reichlich naiv, gefällige Melodiechen, anwendbar in allen Sorten von Discotheken und sonstigen kulturellen "Etablissements".Das Ganze klingt zu einem großen Teil derart fluffig konsumierbar, dass vermutlich selbst Peter Kraus und Wolfgang Petry Hörer verzückt mit dem Fuß unter der Theke stampfen.Für mich ist das Kommerz-Kalkül erster Kajütte.Ich weiß, das klingt absurd für dich(vermutlich)New Order Fan.Aber es gibt nur ne Handvoll NO-Stücke, (mal abgesehen von der noch sehr dunklen Joy Division infizierten "Movement")die mich ansatzweise befriedigen können.
LG
13.10.2009 - 17:52 Uhr
Ok, gegen diese Rockistenargumente (synthetisch usw.) kann und mag ich nicht anstinken.
LG
13.10.2009 - 18:05 Uhr
Lustig nur, dass du dich auf "Best Of" - Alben beziehst. Dabei ist es ja bekannt, dass nur selten die Singlehits von NO auf Alben vorzufinden waren.

- Ceremony
- Everything's Gone Green
- Temptation
- Blue Monday
- Confusion
- Thieves Like Us
- True Faith
- State Of The Nation
- Shellshock
- Touched By The Hand Of God
usw. - diese Diskothekensongs sind nicht auf Alben erschienen, nur mittlerweile auf Nachpressungen als Bonussongs.
Homunculus
13.10.2009 - 18:20 Uhr
Um das Thema mehr oder weniger abzuschließen, es gibt einige Electroniksounds die ich sehr schätze, die dann aber auch geschaffen werden von Meistern Ihrer Kategorie.Diese Leute bemühen sich zumindest partiell bzw über weite Strecken, organische, sphärische zum Teil richtig suggestiv wirkende Sounds zu entwickeln, (natürlich findet das auf einer gänzlich anderen musikalischen Ebene statt, verglichen mit NO) und nicht Chart gebunde bzw zweckmäßig orientierte, stampfende Dancefloor- Synthiestandards in Szene zu setzen, wie das bei New Order eben reichlich oft der Fall ist.
Also so ein Rumpelrock Banause4 bin ich dann auch wieder nicht.
Homunculus
13.10.2009 - 18:27 Uhr
Elegia find ich ganz nett, hehe
Touched
13.10.2009 - 21:51 Uhr
Also ich kann die Argumente von Homunculus auch nicht nachvollziehen, aber hey, das ist halt seine Meinung. Ist ja nicht so, dass die wichtig wäre. ;-)

Bad Lieutenant ist für mich eine "abgespeckte" und etwas oberflächlichere Variante von New Order. Aber das Album will auch nicht mehr sein als ganz normaler Gitarrenpop. Ich muss sagen, dass mir die Keyboards doch ein wenig fehlen und es einige Songs etwas "atmosphärischer" gemacht hätte, wären sie etwas "elektronischer" (siehe Get Ready). Nichtsdestotrotz ein schönes Album, das aber definitiv nicht die Halbwertszeit und den Tiefgang eines Get Ready hat. 7/10 für mich.

PS: Get Ready ist für mich eine 9,5/10. Wäre anstatt Rock the Shack die B-Seite Sabotage drauf wäre es eine glatte 10/10.
Homunculus
14.10.2009 - 01:07 Uhr
Subjective Relativtät?
Frei nach Husserl
Alberner saupillermannarschloch?
Frei nach Helge..
Ob du recht hast odda nicht, sacht uns gleich das Licht..
schwedenhappen
14.10.2009 - 01:17 Uhr
Sink or Swim ist toll. New Order Flashback
LG
14.10.2009 - 05:24 Uhr
@ Touched:

Mit "Rock The Shack" ist es ja so eine Sache. Der Song wird entweder geliebt oder gehasst.
O. Ding hat ihn ja in seiner Rezi zu "Get Ready" auch gehasst.
Ich weiss jetzt nicht, ob ich das hier so sagen darf, aber beim Konzert in Köln spielten sie dann diesen Song und wir beide befanden, dass dieser Song doch irgendwie schweinegeil ist.

Ich empfinde eher "Slow Jam" als Schwachpunkt vom Album, aber nach all den Jahren und mit dem Zeitabstand muss man sagen, dass die "Get Ready" wohl eine fette 9/10 ist. Mindestens.
Touched
14.10.2009 - 19:04 Uhr
@LG:

Es ist nicht so, dass ich den Song (und auch Slow Jam) schlecht finde, aber sie passen nicht wirklich auf das Album. Dä hätten eben Sabotage oder Player in the League besser gepasst und Get Ready zu einer absoluten 10/10 werden lassen. Dasselbe gilt für Working Overtime auf der WFTSC. Da hätte ich mir auch lieber einen passenderen Song gewünscht.
Magge
14.10.2009 - 19:15 Uhr
erste fazit nach einmal hören-gute pop platte mit anleihen an new order und electronic,was ja nicht anders zu erwarten war,mir als alter new order fan gefällts.
Micky
28.10.2009 - 22:58 Uhr
Ich will hier nicht unbedingt einen neuen BL-Thread aufmachen, nur um die Playlist vom 21.10.09 (Heaven in London) los zu werden.
Daher nun das, was die Jungs zum Besten gaben (toller Gig!!)...

This is home
Summer days on holiday
Sink or swim
Shine like the sun
Running out of luck
Poisonous intent
Dynamo
Crystal
Tighten up
Twist of fate
Out of control
Temptation
--------------------
Bizarre love triangle
Transmission
Love will tear us apart
DJane1981
30.10.2009 - 16:14 Uhr
Hier wissen aber ne ganze menge Leute super viele Dinge. Der Eintrag von "Magge" ist mit der sinnvollste.
Ich fand/finde New Order absolut genial. Anspruchsvolle Texte u.s.w. (Warum spricht hier eigentlich keiner vom mit besten Lied überhaupt "1963")
Das Album von Bad Lieutenant ist genial. Nur weil was anderes versucht wird, ist gleich schlecht?!? Das Ding ist absolut geil und ich nehme dann, es wird viel Erfolg haben. Werdet ihr sehen!!!!!!

30.08.2012 - 13:07 Uhr
hm.
Magge
30.08.2012 - 19:14 Uhr
gerade eben wieder zufällig über denn thread gestolpert,und kann nur sagen dass album ist auch nach 2jahren immer noch der renner,und gehört mit sicherheit zu den besten popalben ever.
XTRMNTR
14.09.2012 - 22:57 Uhr
Sink or Swim = The Brian Jonestown Massacre : When Jokers Attack

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: