Biffy Clyro - Only revolutions

User Beitrag
Newsletter
30.03.2010 - 16:55 Uhr
The new single 'Bubbles' will be released on May 3rd and will feature new tracks 'Sad Sad Songs', 'Hiya' and 'Street Love' as b-sides across the formats, CD, 2 x 7" Vinyl and Download.
witty
28.05.2010 - 22:36 Uhr
ist eigentlich schonmal jemandem aufgefallen, dass sich der anfang von "know your quarry" ein wenig an "my oh my" von aqua bedient? :D
empfehlung:
29.05.2010 - 03:45 Uhr
dr. hörbesser
akustikweg 101
1337 tondorf
me
08.06.2010 - 10:12 Uhr
"Achja, die Produktion is auch noch kacke.

So, genug gemeckert

Vertigo of bliss ftw"

Hast du seit OR mal wieder Infinity Lands oder gar Vertigo of Bliss gehört? Falls ja, kannst du obigen Kommentar wohl kaum ernst meinen...

Außerdem: insbesondere Infinity Lands ist großartig und zählt nach wie vor zu meinen all time favorites. Wenn ich sie jedoch nach OR wieder einmal höre, stelle ich schon einige Schwächen im Songwriting fest, die auf OR nicht zu finden sind (insofern die Scheiben überhaupt vergleichbar sind). Ganz eindeutig hat hier eine konsequente Entwicklung stattgefunden. Eine Scheibe wie Infinity Lands mach man einfach nur einmal. Und Vertigo of Bliss ist so großartig auch nicht sondern in erster Linie experimentell und etwas orientierungslos.


jo
08.06.2010 - 10:33 Uhr
Wenn ich sie jedoch nach OR wieder einmal höre, stelle ich schon einige Schwächen im Songwriting fest, die auf OR nicht zu finden sind (insofern die Scheiben überhaupt vergleichbar sind).

Denke auch nicht, dass die vergleichbar sind. Das Songwriting (bei anscheinend komplett anderen Ansätzen) dann auch nicht.

Die Produktion von 'Infinity Land' (ohne s hintendran, also keine Länder) war übrigens tatsächlich etwas schwächer. Aber vor allem auch im Vergleich zu dem damaligen Vorgänger, 'The Vertigo of Bliss'.
atmo
08.06.2010 - 11:36 Uhr
die vermeintlich "schwächere" produktion muss so!
brny
08.06.2010 - 12:03 Uhr
"only revolutions" ist etwas öde.

ich kann mit dem neuen sound leider auch nicht mehr so viel anfangen wie früher; da hör ich doch noch lieber die Foo Fighters zwischen ca. 2000 und 2003.

und das, obwohl: "puzzle" und das aktuelle album näher am großartigen debüt sind als "infinity land"
jo
08.06.2010 - 12:23 Uhr
atmo
08.06.2010 - 11:36 Uhr
die vermeintlich "schwächere" produktion muss so!


Da spricht ja auch nichts dagegen.
Nur: gewollt schwächer (wegen "Atmo") produziert bleibt schwächer produziert.
kabelsalat
08.06.2010 - 14:54 Uhr
"Hast du seit OR mal wieder Infinity Lands oder gar Vertigo of Bliss gehört? Falls ja, kannst du obigen Kommentar wohl kaum ernst meinen..."

Ja, hab ich. Und ich meine den Kommentar immernoch ernst. OR ist mehr produziert, aber für mich nicht im geringsten besser. Die Gitarren zum Beispiel sind vollkommen überproduziert und hörn sich einfach nur tot an. IL oder VoB haben vielleicht weniger "Sound", teilweise klingts da schon ziemlich dünn, aber das find ich immernoch tausendmal besser als die Hochglanzöde von OR. Weniger ist mehr, sag ich nur.
kabelsalat
08.06.2010 - 15:00 Uhr
Nur: gewollt schwächer (wegen "Atmo") produziert bleibt schwächer produziert.

Ich würd bei sowas nicht von schwächer sondern von weniger produziert sprechen. Für mich ist die stärkere Produktion von OR schwächer als die geringere der alten Alben.
Neytiri
08.06.2010 - 15:05 Uhr
Nichts was nach Only Revolutions herausgekommen ist, kann Only Revolutions toppen. Zweifellos das beste Album der letzten Monate, nahezu makellos!
tvob
08.06.2010 - 22:22 Uhr
abmischung fehlerhaft, produktion ohne ansatz von ecken und kanten. ich hoffe gggarth robinson wird vor'm nächsten album ausgewechselt.
so schnell hatte noch kein bc-album ausrotiert - schade.

trotzdem: daumen hoch für "that golden rule", "bubbles" und "know your quarry"...
die ausrichtung für das nächste album ist jedenfalls vorgeschrieben: ich hoffe man driftet nicht in die belanglosigkeit ab... und ich will nicht auf noch einem konzert miterleben, daß "mounbtains" und "the captain" die meist gefeiertsten songs sind... werde mich aber wohl dran gewühnen müssen. trotzdem danke für "jaggy-snake".
me
09.06.2010 - 13:09 Uhr
Die Produktion von Infinity Lands und Vertigo of Bliss waren sicherlich NICHT gewollt. Zu dieser Aussage lasse ich mich guten Herzens hinreißen, nicht nur, weil ich mit eigener Band auch schon mehrfach im Studio war und weiß, was es heißt (und kostet) eine Produktion wie OR zu fertigen.

Ich finde im Übrigen mitnichten, dass die Produktion von OR Athmo vermissen läßt oder zu "clean" klingt. Da fielen mir ganz andere Kandidaten ein, die, im Gegensatz zu BC, massiv mit gertriggerten Drums und digital verfälschten Sounds arbeiten. Ich finde die Produktion den Songs entsprechend breit und vorallem druckvoll. Auch an der nötigen Dynamik fehlt es nicht. "Mountains" ist ein perfektes Beispiel, man denke nur an den sehr ruhigen Anfang mit "piano" vocals und dem druckvollen, lauten Einsatz.

Allerdings muss ich zugeben, dass auch ich einige Fehler in der Abmischung identifiziert zu haben glaube (Klick-Geräusche in "Bubbles", Lautstärkebruch beim Übergang Strophe/Refrain bei "Mountain"). Interessant wäre, ob es diesbezüglich eine Stellungnahme der Band gibt oder eine solche zu bekommen wäre.

Was das leidliche Thema gute Scheibe / schlechte Scheibe angeht, so muss man halt auch immer wieder sagen, dass Musik eben Geschmackssache war, ist und immer bleiben wird. Was rein objektiv sowohl zur Produktion als auch zum Songwriting gesagt werden kann, ist, dass sich beides seit VOB und IF über Puzzle konsequent weiterentwickelt hat.

Für mich ist und bleibt OR eine der stärksten Rock-Scheiben der letzten Jahre.
DeKall
17.08.2010 - 22:39 Uhr
Meine Herren, hier kommt BC neue Veröffentlichung, eine B-Seiten-Vinyl zu OR.
http://links.mkt1397.com/servlet/MailView?ms=MzU3MDAwMzgS1&r=Mzg3NjMzMTQ1MgS2&j=Nzk4MjI2ODgS1&mt=1&rt=0
DeKall(in)
17.08.2010 - 22:39 Uhr
Und Frauen natürlich!
omdfg
13.12.2010 - 14:29 Uhr
casting-gewinner zeigt, wie man einen durchschnittlichen song noch schlechter machen kann: http://www.youtube.com/watch?v=6YKv0Un_qMk
mag ich
15.12.2010 - 17:25 Uhr
http://www.facebook.com/pages/Lets-Get-Biffy-Clyros-Many-of-Horror-to-Number-One-for-Christmas-2010/113266465409399

http://biffyforxmasno1.com/
vomsk
15.12.2010 - 22:18 Uhr
Hilfe! Warum darf man das einfach so? Muss das zuerst von Biffy abgesegnet werden?

15.12.2010 - 22:48 Uhr
ich denke mal, die plattenfirma hat das arrangiert.

hideout

Postings: 263

Registriert seit 07.06.2019

01.08.2019 - 20:27 Uhr
1.The captain 6/10
2.That golden rule 7/10
3.Bubbles 9/10
4.God & Satan 8/10
5.Born on a horse 9/10
6.Mountains 8/10
7.Shock shock 7/10
8.Many of horror 8/10
9.Booooom, blast & ruin 7/10
10.Cloud of stink 9/10
11.Know your quarry 7/10
12.Whorses 7/10

7,5-8,0/10
Rockt, groovt & super Drive - aber nicht wie eine 3-Mann-Band. "Cloud of a horse" ist hier mein Favorit.

jo

Postings: 597

Registriert seit 13.06.2013

01.08.2019 - 20:33 Uhr
Du meinst "Born on a Horse" - oben hattest du es korrekt ;).

Für mich einer der langweiligeren Songs. Dann eher "Booooom, Blast & Ruin" oder "Cloud of Stink". Generell aber für mich mit "Ellipsis" ihre schwächste.

hideout

Postings: 263

Registriert seit 07.06.2019

01.08.2019 - 20:40 Uhr
Oh, das war ein Wortspiel aus zwei 9/10 Songs. Konnte mich nicht entscheiden. ;)

jo

Postings: 597

Registriert seit 13.06.2013

01.08.2019 - 20:53 Uhr
Wow... Wieso kam ich nicht da drauf? Bin doch sonst selbst ein Meister solcher Flachwortspiele ;).

Überlegt noch, woher du das "Cloud" hattest - hätte ich mal zumindest "Cloud of" erkannt, hätte ich wohl an das von mir davor und danach selbst wieder ins Gedächtnis gerufene "Cloud of Stink" gedacht (siehe auch mein Beitrag).

hideout

Postings: 263

Registriert seit 07.06.2019

01.08.2019 - 20:58 Uhr
Das ist die Geschichte von Wald und den Bäumen. :-D

Hatte ich gestern auch, nur mit dem Unterschied das ich 10 Stunden gebraucht habe.^^

jo

Postings: 597

Registriert seit 13.06.2013

01.08.2019 - 21:08 Uhr
Bisher aber ne gute Mischung. Travis, Biffy... Bin gespannt, was noch kommt :).

hideout

Postings: 263

Registriert seit 07.06.2019

01.08.2019 - 21:25 Uhr
Das verrate ich nicht. :) Ich mache gerade eine kleine Zeitreise und hab einige Sachen zwar schon fertig, also noch nicht alles abgeschickt. Bei einigen muss ich noch das Vorgängeralbum hören, andere Bands (z.B. Sigur Ros) habe ich erstmal bewusst gemieden. Biffy kommt auf jeden Fall nochmal dran. aber auch härtere Sachen sowie noch einige Postrock Sachen. Aber schön das es gelesen wird und gelegentlich Reaktion folgen. :=)

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5117

Registriert seit 23.07.2014

01.08.2019 - 23:42 Uhr
Ich freue mich auch, dass jemand hier Threads von Bands hochholt, die ein wenig in Vergessenheit geraten.

"Only Revolution" ist allerdings nicht so meins. Sehr laut produziert, und ich bin einfach eher ein Fan von "Vertigo.." und "Infinity Land". Da gibt es Melodien, die mindestens genauso groß sind wie in der Popphase, aber dazu noch spannendere und packendere Songs. Hier mag ich auch die B-Seiten "Lonely Revolutions" deutlich mehr.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3412

Registriert seit 26.02.2016

02.08.2019 - 13:19 Uhr
Sehr laut produziert

Hm, gerade das ist eigentlich nicht so, zumindest rein technisch gesehen. Da ist die "Ellipsis" ein ganz anderes Kaliber. Vielleicht "fühlt" es sich eher so an.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5117

Registriert seit 23.07.2014

02.08.2019 - 14:44 Uhr
Hatte ich zumindest so im Kopf. Vielleicht vertue ich mich da aber auch.

jo

Postings: 597

Registriert seit 13.06.2013

02.08.2019 - 20:45 Uhr
Soundtechnisch brauchen wir da kaum drüber zu reden. Da geben sich beide Alben nicht viel - ist aber weniger die Schuld der Band, sondern eben eher der seit Jahren anhaltende Trend.

derdiedas

Postings: 340

Registriert seit 07.01.2016

02.08.2019 - 23:02 Uhr
Only Revolutions ist für mich neben Ellipsis die schwächste der Band, den Anfang mit dem Triple Captain - Golden Rule - Bubbles mag ich trotzdem. Danach kommt leider zu wenig.

Die B-Seiten-Platte hört sich für mich so an, als hätten sie einen Haufen verworfener Songparts genommen und schnell ein paar Strophen dazu geschrieben (ist wohl teils auch so, der Refrain von 'Street Love' war z.B. in frühen Liveversionen von Golden Rule drin). Sind schon einige coole Sachen dabei, wirkt aber alles im Vergleich zu früheren B-Seiten relativ unfertig

jo

Postings: 597

Registriert seit 13.06.2013

02.08.2019 - 23:23 Uhr
Sehe es mit dem Anfang der Platte genau andersrum. "Captain" bleibt schrecklich. "Golden Rule" geht so (nach den "Puzzle"-Songs war es aber auch lahm) und "Bubbles" hebt das Niveau dann endlich.

Die B-Seiten von hier finde ich ebenfalls besser als die der Alben davor. Das Gleiche gilt für die von "Opposites".

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5117

Registriert seit 23.07.2014

03.08.2019 - 01:59 Uhr
Die B-Seiten zum Album sind halt so herrlich luftig und unverschnörkelt.

Seite: « 1 ... 5 6 7 8
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: