Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Soulsavers - The light the dead see

User Beitrag
Wolffather
04.06.2009 - 03:47 Uhr
neues Album wieder mit Lanegan, Mike Patton ist auch am Start, VORFREUDE!!!!!


nme.com:

Mike Patton and Jason Pierce for new Soulsavers album
Soul Savers
Mark Lanegan and Richard Hawley also contribute to new record

Jun 3, 2009

Spiritualized's Jason Pierce, Mike Patton of Faith No More, Richard Hawley and Gibby Haynes of Butthole Surfers have all been enlisted for the third album from Soulsavers aka Brit production duo Rich Machin and Ian Glover.

Main vocal duties on the album were be performed by former Screaming Trees man Mark Lanegan, as they were for the 2007 Soulsavers album 'It's Not How Far You Fall, It's The Way You Land'. Lanegan co-wrote most of the new album.

On the album Pierce duets with former Lanegan on 'Pharaoh’s Chariot', while Hawley provides backing vocals on 'Shadows Fall'.

Patton appears on 'Unbalanced Pieces' and Haynes on 'Death Bells'.

Preceding the album release a seven-inch single, 'Sunrise', written by Lanegan and sung by Will Oldham, aka Bonnie Prince Billy, will be released.

The B-side will see Lanegan singing Oldham's song 'You Will Miss Me When I Burn'. A release date for the single has not be confirmed.
Wolffather
05.06.2009 - 13:47 Uhr
interessiert wohl keinen
chucky
06.06.2009 - 00:32 Uhr
nope
yvi
06.06.2009 - 12:14 Uhr
Das wird das beste Album ever! Patton und Lanegan....ein Traum wird wahr! Xmas comes early this year!

You will miss me when I burn ist einer meiner Lieblingssongs und nun wird Lanegan ihn singen...Wahnsinn!

Demon Cleaner
06.06.2009 - 12:16 Uhr
Doch, hierhierhier.
Patton mit im Boot, das klingt schon mal gut.
heidl
25.06.2009 - 13:54 Uhr
bin schon gespannt! das debut war und ist immer noch erstklassig.
Wolffather
03.08.2009 - 13:28 Uhr
Das wird ein Ohrenschmaus, die Vorfreude ist riesig.

Visions.de:

Für Mark Lanegan ist es das zweite, für die Formation Soulsavers bereits das dritte Studioalbum, das am 21. August mit dem Titel "Broken" in den Regalen stehen soll.

Zu Lanegan, der seit dem Vorgänger "It's Not How Far You Fall, It's The Way You Land" mit an Bord ist, gesellen sich Gastmusiker wie Mike Patton, Jason Pierce, Gibby Haynes und Richard Hawle.

Quid pro quo galt dabei für die erste Single, die jedoch nicht auf der neuen Platte, sondern nur als Download vorhanden ist: Will "Bonnie 'Prince' Billy" Oldham singt für "Sunrise" Lanegansche Lyrik, während dieser wiederum das von Oldham verfasste "You Will Miss Me When I Burn" interpretiert.

Beide Songs lassen sich bei MySpace anhören, die restlichen Tracks tragen die folgenden Namen:

01. "The Seventh Proof"
02. "Death Bells"
03. "Unbalanced Pieces"
04. "You Will Miss Me When I Burn"
05. "Some Misunderstanding"
06. "All The Way Down"
07. "Shadows Fall"
08. "Can't Catch The Train"
09. "Pharoah's Chariot"
10. "Praying Ground"
11. "Rolling Sky"
12. "Wise Blood"
13. "By My Side"

Kurz nach der Veröffentlichung von "Broken" begibt sich die Band auf Tour, darunter fällt ein einziges Clubkonzert in der Bundeshauptstadt.

VISIONS empfiehlt:
Soulsavers

04.09.2009 Berlin - Postbahnhof

folk
03.08.2009 - 18:50 Uhr
oh super! die alte scheibe hat mir wahnsinnig gut gefallen. könnte ein highlight werden.
Wolffather
03.08.2009 - 20:27 Uhr
ja, das glaube ich auch, dass das ein Highlight wird... Patton und Lanegan auf einer Platte, das sagt denke ich schon alles
dasdasdasd
15.08.2009 - 13:50 Uhr
http://www.myspace.com/soulsavers
stream
Kris
22.08.2009 - 22:36 Uhr
Dieses Album verdient mehr Aufmerksamkeit, also hoch mit dem Thread. :)

Es ist seit Freitag draußen und gefällt mir sogar noch besser als das letzte, welches schon sehr schön war.

Unbalanced Pieces (mit Patton) ist großartig und Mark Lanegan scheint sowieso mit jedem Projekt immer besser zu werden.
Sein altes Praying Ground wird alleine von einer Sängerin (Rosa Agostino aka Red Ghost) gecovert, die mich entfernt an Fiona Apple erinnernt und klingt noch melancholischer als das Original.

Kann man ja nur hoffen, dass es auch ein drittes Mal zu diesen Konstellationen kommen wird.
Wolffather
22.08.2009 - 23:26 Uhr
ich habe die Scheibe jetzt auch schon, allerdings höre ich sioe mir gleich erst das erste Mal an... freue mich schon riesig drauf, Lanegan ist GROß!! Und Patton sowieso
danny
23.08.2009 - 20:11 Uhr
ich warte auch shcon sehnsücjtig darauf, dass die cd endlich ankommt, angeblich letzte woche so von amazon losgeschickt...

das hat man nun vom vorbestellen ;-)

die zwei besten sänger der welt auf einer platte vereint, wäre das nicht eine rezension wert? oder habe ich die bloss übersehen ???

in anbetracht der mitwirkenden und der qualität der letzten soulsavers würde ich auf eine 9/10 tippen...
Kris
23.08.2009 - 22:49 Uhr
Amazon hat meine Vorbestellung zwar pünktlich abgeschickt, aber dank der Post erhielt ich sie dann dennoch später als gewohnt.

Patton singt in dem Song hauptsächlich während des Refrains; Lanegan übernimmt den größten Teil, was aber auch gar nichts macht, da es großartig klingt.

Insgesamt kommt mir das Album etwas weniger düster als "It's Not How Far You Fall..." vor (textlich sieht das vielleicht anders aus ;)) , mit wirklich tollen Gesangslinien Lanegans und schönen Melodien.
Der zweite Teil von Shadows Fall ist so ein Falls. Gesang, text, Melodie... stimmt alles und wirkt auch bei strahlendem Sonnenschein. :)
Wolffather
24.08.2009 - 01:01 Uhr
sehr starkes Album... Patton hält sich bei seinem Auftritt eher im Hintergrund, der Song ist aber klasse
Rent Reznor!
24.08.2009 - 21:32 Uhr
Kann ich nur bestätigen. Die Platte geht ganz schön unter die Haut. Fast schon gruselig. Der Herbst kann kommen :-)
Kris
25.08.2009 - 13:01 Uhr
Ich bin weiterhin begeistert, wünsche mir aber mittlerweile dennoch, dass Lanegan sein Praying Ground selbst neu eingesungen hätte, wie Kingdoms of Rain auf dem zweiten Album.

Aber egal. :)

Here's where the bent and the wretched were born
Here's where the path was erased in the storm

Traumhaft
Tufkaa
25.08.2009 - 20:23 Uhr
Erste Hörprobe ist schon mal ziemlich gut ausgefallen - denke auch, dass sie bei Herbst-stimmung noch besser rüberkommt.
danny
27.08.2009 - 16:23 Uhr
Habe sie auch endlich bekommen, die deutsche Post ist wirklich eine Zumutung!

Einfach genial , wenn sich auch Patton für meinen Geschmack etwas zu sehr zurückhält.
Das gemeinsame Stück erinnert mich partiell an ein anderes Pattonprojekt, ich komme einfach nicht drauf, vielleicht peeping tom, aber bei der Masse an Projekten kann man sich schon mal irren.

Wird das hier eigentlich gar nicht mehr resenziert?
Wäre schade, ist wirklich ausgezeichnet geworden.
Geht hier wer zum Gig nach Berlin ?
Hotze
27.08.2009 - 18:11 Uhr
Das letzte Album war ja dann doch ein bisschen überbewertet. Wie fällt das neue im Vergleich aus?
Kris
27.08.2009 - 18:34 Uhr
Besser, finde ich.

Ist jedoch schwer zu beschreiben warum; es macht einen eher in sich geschlossenen Eindruck, während sein Vorgänger manchmal ein wenig "zusammen gewürfelt" klang und in der Summe begeistern mich auf Broken mehr Songs als noch auf dem zweiten Album, obwohl ich von diesem auch zwei Drittel der Lieder als wirklich gut empfand.

Vielleicht ist mein Eindruck dadurch beeinflusst, dass das Album leicht gitarrenlastiger geworden ist und die Gospelausflüge ausgefeilter wirken.
Zudem kommt Lanegans Stimme noch besser als auf dem Vorgänger, einfach grandios.

Death Bells, Unbalanced Pieces, All The Way Down, Shadow Falls, You will Miss Me When I Burn, Rolling Sky... lauter tolle Songs.

Mosley
29.08.2009 - 06:35 Uhr
selten so ein schönes instrumental gehört wie track 12 "Wise Blood"...ganz großes tennis!
gene
29.08.2009 - 08:46 Uhr
für mich absolut der beste song gene clark's coverversion some misunderstanding einfach genial.
Rent Reznor!
31.08.2009 - 12:27 Uhr
Habe Lanegan bislang noch nie soo gefühlvoll singen gehört. Sehr überzeugend - auch die Lieder, welche die Dame singt.
Wolffather
31.08.2009 - 12:35 Uhr
Lanegan ist einfach groß, ich kaufe mir schon länger jede platte mit/von ihm blind und halte dann jedes mal absolute Jahreshighlights in den Händen... einer der ganz großen Sänger unserer Zeit... auch die Gutter Twins Platte und seine Duettplatte mit Isobell Campbell waren nicht weniger als weltklasse
Rent Reznor!
31.08.2009 - 19:46 Uhr
Die Gutter Twins war auch eines meiner letztjährigen Highlights. Es scheint, als würde Lanegan immer besser werden. Sehr positiv, sehr ungewöhnlich in dieser Branche.
...
02.09.2009 - 23:42 Uhr
aber sind wir mal ehrlich, an den vorgänger kommt das neue nicht ran. wo ist der elektronische einschlag hin, verdammt?!
bebbo
03.09.2009 - 14:26 Uhr
is der vorgänger nun (noch) besser oder nicht?
Hans Wurst
03.09.2009 - 14:36 Uhr
"wo ist der elektronische einschlag hin, verdammt?!"
das frage ich mich auch :-( (dafür gibts reichlich ziemlich nerviges Gitarrengedudel (wie auf track 2 z.B.)
trotzdem gutes Album.
Wolffather
03.09.2009 - 14:45 Uhr
ich finde es momentan eher besser als der Vorgänger
nerviges Gitarrengedudel?!!?!? My ASS!
Rent Reznor!
03.09.2009 - 22:25 Uhr
Finde die Songs besser als beim Vorgänger: tiefschürfender, emotionaler, zeitloser.

Wer hier Gitarrengedudel sagt, muss schon sehr allergisch auf E-Gitarren sein. Doktor Music weiss Abhilfe: Fürs Elektronische gibt's ja noch Archive.
Kris
03.09.2009 - 23:07 Uhr
Ich mag Gitarrengedudel... und Saxophongedudel wie bei Rolling Sky.

Gerade Death Bells gefällt mir außerordentlich gut wegen des Gedudels und des Gesangs.
Dann der Rhythmus bei Unbalanced Pieces (und der Text), die Melancholie von You'll Miss Me When I Burn, der traumhaft entrückte zweite Teil von Shadow Falls, der leicht positive Einschlag bei All The Way Down ("stoned in the sunlight, i know it's a shame"), Lanegans Stimme bei Can't Catch The Train und das unterschwellig schwelgerische Rolling Sky... die Platte kann doch alles.

Gut...mir fehlt ein wenig der Ausbruch von Paper Money...da dachte ich damals ja, ich höre nicht richtig. (positiv gemeint ;))
...
04.09.2009 - 14:35 Uhr
ohja, schon "paper money" allein steckt das neue album komplett in den sack!
sattgrün
04.09.2009 - 16:23 Uhr
ohja, schon "paper money" allein steckt das neue album komplett in den sack!

Da würde ich direkt unterschreiben.
Aber auch als Album funktioniert It´s not... großartig. Abwechslungsreich und spannend, je nach Laune und Stimmung kann man Spiritual ja skippen.

Nach dreimaligem Hören hält die neue Platte da nicht mit.
Ich mag Lanegan sehr gerne, aber bei der Platte steht er mir zu sehr im Vordergrund. Seinen Gesang würde ich auch nicht mehr als gefühlvoll bezeichnen, sondern eher als pathetisch. Seine Tracks, bis einschließlich Pharaos Chariot, bilden einen so massigen Block, das die restlichen vier Stücke dann seltsam blutleer wirken. Die Sängerin kann dem Anfang der Platte wenig entgegensetzen. In anderer, aufgelockerter Reihenfolge wäre das vielleicht gegangen.
Insgesamt ist für mich Broken so unspannend, wie für andere It´s not... zerrissen ist. Ist halt Geschmackssache.
Kris
04.09.2009 - 23:45 Uhr
Dein Empfinden in Sachen "pathetisch" kann ich sogar ansatzweise nachvollziehen (beim Chorus von Shadows Fall, obwohl ich den Song ansonsten sehr lieb gewonnen habe und den Strophen von Some Misunderstandig).
Allerdings stößt es mich nun nicht ab; da war Spiritual für mich tatsächlich schon härterer Tobak.
Das ist vielleicht mein Lanegan-Spleen (ich mochte sogar das Kinderlied, das er eingesungen hat. ;))

Auf dem Vorgängeralbum mochte ich halt primär- neben Revival- die elektronischen Stücke wie Ghosts of You & Me, Paper Money (natürlich) und Jesus of Nothing. Jedenfalls ergibt das alles zusammen mit den Stücken von Broken unterwegs auf meiner Ipod- Playlist eine gesunde Mischung. :)

Kennt jemand von euch eigentlich das Debüt der Soulsavers?
Demon Cleaner
05.09.2009 - 12:36 Uhr
Kenne bisher nur "Sunrise" und das ist ganz ganz großartig. Das Album wird in jedem Fall gekauft.
Mixtape
05.09.2009 - 12:53 Uhr
Allerdings ist "Sunrise" leider nicht auf dem Album drauf.
Demon Cleaner
06.09.2009 - 09:53 Uhr
Ich weiß, aber ich hoffe mal, dass die Qualität auf dem Album ähnlich hoch ist.
noise
06.09.2009 - 13:17 Uhr
Finde leider, dass die Stimmen oder der Gesang zu sehr im Vordergrund steht. Dadurch wird die Musik zu sehr in den Hintergrund gedrückt (dabei passiert da eigentlich sehr viel!). Gerade Lanegan "erschlägt" mit seiner Röhre fast alles.
Somit bleibt der Grundtenor aller Stücke gleich, was die Scheibe am Stück ziemlich eintönig macht.
Schade, man hätte mehr daraus machen können. Zumal die Tracks, für sich genommen, eignetlich durchaus gelungen sind.
Andiau
08.09.2009 - 16:46 Uhr
Wo ist der "Bumms" hin? Wo die Exzentrik?
Wo ist die Magie?

Manche Stücke erinnern mich von den
hooklines her gar an DDR-Rockbands, fragt mich
jetzt aber bitte nicht welche.

Für meinen persönlichen Geschmack hat es
zuviel Duette.
Wolffather
08.09.2009 - 17:44 Uhr
ihr habt doch alle Tomaten in den Ohren ;), die Platte ist super...
DDR-Rockbands? WTF?!?!?!
Kris
08.09.2009 - 19:08 Uhr
Hmmm, ich vermute langsam auch, ich habe hier eine Fehlpressung erwischt mit Titeln einer anderen Band. ;)

Ein ebenbürtiges Duett höre ich nur eines heraus, in dem nicht nur Lanegan den Hauptteil singt und dass dessen Stimme nun zu sehr im Vordergrund steht und die Musik verdrängt, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Bzw.: war das nicht auf dem zweiten Album so?
Hmmmm :)
Liegt vielleicht an meinen Kopfhörern, keene Ahnung. :)

Aber interessant, wie unterschiedlich man die Platte hören kann. :)
sattgrün
08.09.2009 - 20:22 Uhr
Vielleicht wird es klarer, wenn man den Vergleich zu Bubblegum zieht.
Das ist dem Namen nach eine Lanegan (+ Band) Platte, aber trotzdem hört sich nicht ein Lied wie das andere an. Lanegan singt nicht ständig wie ein Crooner, und die dreckigere Stimme tut den Lieder gut.
Broken ist mir zu glatt und weichgespült. Darum wirkt das, was melancholisch sein soll, bei mir gar nicht.
Aber auch das ist rein subjektiv, lass dir den Spaß an der Platte nicht nehmen;)
Kris
08.09.2009 - 20:40 Uhr
Keine Bange. ;)

Ich hab mich auch nicht gleich mit jedem Lied spontan angefreundet. zB hätte ich mir anfangs mehr von den "Gospel- Songs" erwartet, nach Revival und Paper Money, aber dann haben sie dennoch igendwann die richtige Stimmung getroffen.
Dennoch kehre ich momentan dank Broken auch gerne wieder zu den elektronischen Stücken vom zweiten Album zurück.

Lanegan soll angeblich an einem neuen Solo- Album arbeiten. So stand es auf der Gutter Twins- Seite geschrieben... vielleicht eint er da alle Geschmäcker. ;) (und kommt zu einer ausgedehnteren Tour zurück; habe momentan das Glück, jedes Konzert unter seiner Mitwirkung dank der Arbeit zu verpassen)
Wolffather
08.09.2009 - 20:49 Uhr
ich bin eigentlich von fast allen Lanegan-Veröffentlichungen restlos begeistert, der Mann hat mich noch nie enttäuscht... schon die ganzen Screaming Trees Platten finde ich absolute Klasse... Live habe ich ihn 2 Mal gesehen, einmal bei der Bubblöegum-Solotour und einmal mit den Gutter Twins... war beides super...
Andiau
08.09.2009 - 21:21 Uhr
Also bitte ja, track 5 "Some misundertaing" (Schreibfehler beim Tracklisting im CD-Digipackbooklet???)
klingt klar wie ein Stern Combo Meissen-Song,
gecovert von den Puhdys. Halt auf Englisch.

In track 7 "Shadows Fall" covern Al Bano & Romina Power irgend einen ungarischen Schlager.
Halt auf Englisch.




08.09.2009 - 21:24 Uhr
rockt sehr gut.
TPFKAG
19.09.2009 - 11:13 Uhr
Der Thread könnte langsam mal in "Soulsavers - Broken" umbenannt werden. Definitiv eines meiner Highlights des Jahres, ein würdiger Nachfolger zu "It's not how far...".
Kris
23.09.2009 - 16:57 Uhr
Die Soulsavers kehren im Oktober als Vorgruppe von Depeche Mode nach Deutschland zurück.
TPFKAG
13.10.2009 - 23:39 Uhr
Ist schon bekannt, ob sie Mark Lanegan mitnehmen? "Broken" hat sich mittlerweile in meinen Top 5 für 2009 festgesetzt.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: