Banner, 120 x 600, mit Claim

Spotify

User Beitrag

Web2.0

Postings: 484

Registriert seit 09.10.2019

03.12.2019 - 21:38 Uhr
Aus der internationalen Liste kannte ich Post Malone und Bad Bunny gar nicht. Als ich grad mal ein paar Lieder von denen gehört hab, wusste ich auch, warum...

MopedTobias

Postings: 16019

Registriert seit 10.09.2013

03.12.2019 - 21:41 Uhr
Post Malone geht schon klar, ist ein bisschen das männliche Gegenstück zu Eilish, was den Charts-tauglichen Eklektizismus angeht. Hör dir mal das Album an, da hat ein Track gleichzeitig ein Ozzy Osbourne- und ein Travis Scott-Feature :D

Klaus

Postings: 1979

Registriert seit 22.08.2019

03.12.2019 - 22:29 Uhr
Ich vermute mal, wenn er Post Malone nicht kennt, kennt er Travis Scott auch nicht ;)

Bad Bunny wird übrigens gerade als Primavera-Headliner gehandelt, was ich ziemlich witzig finde....

Pascal

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 605

Registriert seit 13.02.2013

05.12.2019 - 12:26 Uhr - Newsbeitrag
Ab heute steht für alle Spotify Nutzer*innen ihr persönlicher Jahresrückblick direkt in der Spotify App auf Smartphones und Tablets sowie auf der Webseite spotify.com/wrapped bereit. Natürlich kann er auch über Social-Media-Kanäle unter dem offiziellen Hashtag #SpotifyWrapped geteilt werden.

Hörer*innen können ihre meistgestreamten Songs, Künstler*innen, Alben, Genres und Podcasts des Jahres, der einzelnen Jahreszeiten sowie die Anzahl der gestreamten Minuten und die Herkunftsländer der gehörten Künstler*innen, entdecken. Welches Lied begleitete den letzten Sommerurlaub? Welcher Künstler machte das Aufstehen am Morgen angenehmer? Durch personalisierte Playlists lassen sich die eigenen musikalischen Highlights 2019 noch einmal neu entdecken und mit den deutschlandweiten Rankings, wie etwa den meistgestreamten Songs 2019 oder Deutschrap-Highlights 2019, vergleichen und ergänzen.

fakeboy

Postings: 513

Registriert seit 21.08.2019

05.12.2019 - 13:18 Uhr
Ist mir schleierhaft, warum ich bei Spotify nicht immer Zugriff auf meine Statistik habe. So wie bei Last.fm. Ziemlich lächerlich wie Spotify mir zum Jahresende meine Daten präsentieren will.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3461

Registriert seit 14.05.2013

05.12.2019 - 15:47 Uhr
Ich hab die Listen mal in den richtigen Thread verschoben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

06.12.2019 - 19:00 Uhr
Ist mir schleierhaft, warum ich bei Spotify nicht immer Zugriff auf meine Statistik habe. So wie bei Last.fm. Ziemlich lächerlich wie Spotify mir zum Jahresende meine Daten präsentieren will.

Sehe ich ähnlich.

Zac Rice

Postings: 288

Registriert seit 15.06.2013

26.01.2020 - 15:31 Uhr
Rammstein, Helene Fischer und Sarah Connor arbeiten zusammen: Sie wollen mehr Geld von Plattenfirmen. Schuld daran sind Spotify und Co.

Ihre Lieder werden millionenfach gehört, nur: Solange die Hörer auf Streamingdienste setzen, verdienen die Interpreten damit bisher ziemlich wenig.

Genau deshalb haben sich nun viele deutsche Künstler zusammengeschlossen – sie wollen ein größeres Stück vom Streaming-Kuchen. Auch Peter Maffay, Marius Müller-Westernhagen und die Toten Hosen gehören zu den Musikern, die sich dem Aufstand anschließen.

https://www.waz.de/panorama/rammstein-und-helene-fischer-aufstand-gegen-plattenfirmen-id228240029.html

Klaus

Postings: 1979

Registriert seit 22.08.2019

26.01.2020 - 22:38 Uhr
Witzig, dass das schon genau die 1% Künstler sind, die quasi sämtliche Gema-Ausschüttungen unter sich ausmachen. Ist wie beim Leistungsschutzrecht, wo wohl 2/3 aller Einnahmen zu Axel Springer gehen. Wer den Hals nicht voll genug kriegt....

Peacetrail

Postings: 1830

Registriert seit 21.07.2019

03.02.2020 - 22:28 Uhr
Ich bin CD-Hörer, bin jetzt aber auch am Überlegen dran, zehn Euro im Monat fürs Streaming auszugeben. Aber was nimmt man? Spotify, Apple? Ich hab keine Ahnung, bin aber für alles offen, insbesondere für sachdienliche Hinweise.

Mann 50 Wampe

Postings: 728

Registriert seit 28.08.2019

03.02.2020 - 22:42 Uhr
Gib die 10 Euro für Vinyl aus.

Kai

Postings: 594

Registriert seit 25.02.2014

03.02.2020 - 22:42 Uhr
@Peacetrail
Tidal hat imho die beste Soundqualität aber die Empfehlungen gefallen mir häufig nicht und die Plattform hat schon einen deutlichen Fokus auf Rap/Hiphop. App und Desktopapp sind aber gut.

Amazon empfinde ich vom Sound und Playlistmanagement als eher unterer durchschnitt.

Spotify gefällt mir von der App und den Playlists/Empfehlungen am besten auch wenn da noch Luft nach oben ist. Soundqualität ist gut (bei Tidal besser).

Deezer und Co. hab ich nicht getestet.

Zur Soundquali: Das ist alles wirklich erträglich und kein Vergleich zu den 128 - 160kbps MP3s der 2000er. Im Autoradio hört man da kein Vergleich zur CD.

Auf der großen Anlage kann ich jedoch Platte/CD und Spotify unterscheiden.
CD und Tidal eher nicht.
Meine bessere Hälfte merkt allerdings keinen Unterschied (aber auch nicht zwischen 128kbps mp3 und flac...)

Peacetrail

Postings: 1830

Registriert seit 21.07.2019

03.02.2020 - 22:59 Uhr
Danke, ich tendiere auch zu Spotify.

@Wampe: ich hab nen Plattenspieler, brauche aber was für die 40.000 km, die ich im Jahr fahre, und Platten springen beim scharfen Bremsen zu sehr.

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

03.02.2020 - 23:01 Uhr
Spotify-family: 6 Accounts, 3 Monate umsonst, dann 15 Euro. Die App rührt manchmal etwas zäh im Kessel, das stört mich aber nicht weiter.

Mit meinem ollen FiiO-Player klingt das alles noch ne Ecke besser (was aber wohl eher an meinem Handy liegt). Deswegen kaufe ich die Alben, die mir besonders gefallen immernoch auf CD, aber so zum Rein- und Gelegenheitshören ist Spotify für mich optimal.

Peacetrail

Postings: 1830

Registriert seit 21.07.2019

03.02.2020 - 23:07 Uhr
Was machst Du mit sechs Accounts?

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

03.02.2020 - 23:11 Uhr
Einer für mich, zwei für die Katz, drei für die Family,

Peacetrail

Postings: 1830

Registriert seit 21.07.2019

03.02.2020 - 23:13 Uhr
Familie ist halt teuer.
Aber sie gibt einem auch soooo viel.

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

03.02.2020 - 23:22 Uhr
So ist das! Aber 3,75 pro Familiennase sind schon ok.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18836

Registriert seit 08.01.2012

15.04.2020 - 18:02 Uhr
Nostalgie-Trend auf Spotify: Klassiker erleben zweiten Frühling

Weltweit finden Menschen unterschiedliche Wege, um sich an die aktuelle Situation zu gewöhnen. Für viele Spotify Hörer*innen beinhaltet dies auch einen Ausflug in die Vergangenheit. Basierend auf dem Streamingverhalten vom 1. bis 7. April 2020 hat Spotify festgestellt, dass die Anzahl der Hörer*innen, die Playlists mit Klassikern und Lieblingssongs vergangener Tage erstellt haben, um 54 Prozent angestiegen ist. Auch die Anzahl der gestreamten Songs aus den 50er, 60er, 70er und 80er Jahren hat zugenommen.

Die Vermutung liegt nahe, dass das Hören vertrauter Melodien in schwierigen Zeiten Trost spendet. Das könne sein, sagt David DiSalvo, Verhaltenswissenschaftler und Autor des Buchs "What Makes Your Brain Happy and Why You Should Do the Opposite". DiSalvo erklärte gegenüber Spotify: "Die Klassiker bringen viele von uns in eine Zeit zurück, in der sich unser Leben einfacher anfühlte und wir mehr Kontrolle hatten.” (Mehr von David DiSalvo im englischen Blogbeitrag).

Eine Künstlerin, die dazu beitragen könnte, die Hörer*innen in eine unbeschwerte Stimmung zu versetzen, ist Cyndi Lauper, deren Upbeat-Hit Girls Just Want to Have Fun mit mehr als 2,3 Millionen Streams auf Spotify zu den meistgespielten 80er Jahre Songs der vergangenen Woche gehört. Die Singer-Songwriterin, die monatlich mehr als 8,5 Millionen Hörer*innen auf Spotify hat, schildert ihre Sichtweise auf Songklassiker: "Der Traum von Künstler*innen ist es, dass ihre Musik ein Gefühl des Trostes, der Freude, der Inspiration sein kann. Darum tun wir, was wir tun: Wir verbinden uns, erzählen gemeinsame Geschichten, mit denen Menschen sich identifizieren können, die sie zum Weinen und zum Lachen bringen, zu denen sie tanzen, mit denen sie Freude haben und die sie trösten. Musik steht für mich für eine bestimmte Zeit. Wenn ich ein Lied höre, bringt es mich genau zu diesem Moment zurück”, sagte Lauper zu Spotify. "Wie die meisten Menschen habe auch ich einen Soundtrack. Broadway-Aufnahmen von 'The King & I' und 'Funny Girl' bringen mich in die Zeit zurück, als ich fünf Jahre alt war und gerade meine Stimme und meine Liebe zur Musik entdeckte.”

Und wie arrangiert sich Cyndi Lauper mit dem Leben in Quarantäne? "Ich esse zu viel und bewege mich nicht genug, aber ich behalte meine Gesangsstunden und mein persönliches Training bei – nur nicht im selben Umfang wie vor der Quarantäne. Ich kommuniziere mit Freunden und befolge den Rat von Gouverneur Cuomo. Wir halten uns an die Regeln, damit wir unseren Teil dazu beitragen können, die Kurve abzuflachen."


Nostalgie-Trends auf Spotify (1. bis 7. April 2020)

Die Anzahl der Hörer*innen, die Playlists mit Songklassikern erstellen (basierend auf Schlagwörtern in den Titeln der Playlists wie “nostalgia”, “throwback” und “oldies”) ist um 54 Prozent angestiegen.

“All Out 00s” ist mit mehr als 8,1 Millionen Followern die meistgehörte “Throwback Playlist”, gefolgt von “All Out 80s” mit mehr als 7,1 Millionen Followern.

Einige Klassiker erfahren weltweit gestiegene Aufmerksamkeit auf Spotify:

50er: “Solitude” von Billie Holiday: Die Anzahl der Streams stieg vergangene Woche um 74 Prozent an, verglichen mit der ersten Märzwoche.
60er: “In My Room” von The Beach Boys: Anstieg um 44 Prozent
70er: “The Way We Were” von Barbra Streisand: Anstieg um 47 Prozent
80er: “The Only Way Is Up” von Yazz: Anstieg um 56 Prozent
90er: “Me and My Homies” von 2Pac and Nate Dogg: Anstieg um 61 Prozent
2000er: “New Perspective” von Panic! At The Disco: Anstieg um 93 Prozent

Hörer*innen haben ihre eigenen Playlists vermehrt mit älteren Songs erstellt oder aktualisiert. Dies sind die am häufigsten hinzugefügten Songs:

50er: “Jailhouse Rock” - Elvis Presley
60er: “At Last” - Etta James
70er: “Ain’t No Sunshine” - Bill Withers
80er: “Take on Me” - a-ha
90er: “Mambo No. 5 (a Little Bit of...)” - Lou Bega
2000er: “I Gotta Feeling” - Black Eyed Peas
2010er: “Danza Kuduro” - Don Omar, Lucenzo

Übersicht von Songs pro Dekade, die in der vergangenen Woche in Deutschland besonders häufig auf Spotify gestreamt wurden:

50er: "Put Your Head on My Shoulder” - Paul Anka; “Johnny B. Goode” - Chuck Berry; “I Walk the Line” - Johnny Cash; “Hound Dog” - Elvis Presley
60er: “(What A) Wonderful World” - Sam Cooke; "California Dreamin'" - Single Version - The Mamas & The Papas; “Like A Rolling Stone” - Bob Dylan; “Mrs. Robinson - From "The Graduate" Soundtrack - Simon & Garfunkel
70er: “Don't Stop Me Now - 2011 Mix” - Queen; “Hotel California - 2013 Remaster” - Eagles; “Sweet Home Alabama” - Lynyrd Skynyrd; “Dancing Queen” - ABBA
80er: “99 Luftballons” - Nena; “Back in Black” - AC/DC; “Under Pressure - Remastered” - David Bowie, Queen; “Livin’ On A Prayer” - Bon Jovi; “I Wanna Dance with Somebody (Who Loves Me), Whitney Houston; “Girls Just Want to Have Fun” - Cyndi Lauper
90er: “Wonderwall - Remastered” - Oasis; “I Want It That Way” - Backstreet Boys; “Smells Like Teen Spirit” - Nirvana; “Wannabe” - Spice Girls; “...Baby One More Time” - Britney Spears
00er: “Ding” - Seeed; “Hips Don't Lie (feat. Wyclef Jean)” - Shakira, Wyclef Jean; “Mr. Brightside” - The Killers; “Yeah! (feat. Lil Jon & Ludacris)” - Lil Jon, Ludacris, Usher
10er: “Pocahontas” - AnnenMayKantereit; “Shallow” - Bradley Cooper, Lady Gaga; “Sweet but Psycho” - Ava Max; “Was du Liebe nennst” - Bausa

Das Spotify Profil von Cindy Lauper kann mit folgendem Code eingebettet werden:

fakeboy

Postings: 513

Registriert seit 21.08.2019

16.04.2020 - 08:48 Uhr
Merke ich an meinem eigenen Hörverhalten. Höre derzeit fast ausschliesslich Favoriten von früher. Und stilistisch fast nur Punkrock. Man verzieht sich in der jetzigen Situation wohl in sein musikalisches Schneckenhaus.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2020 - 15:50 Uhr
Macht mein Telefon einfach langsam die Hufe hoch oder ist die Mobile-App derzeit extrem langsam, z.B. beim Öffnen eines Albums. Dauert jetzt immer ein paar Sekunden, bis die Seite angezeigt wird. Auch Wiedergabe ist verzögert.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3461

Registriert seit 14.05.2013

24.04.2020 - 16:11 Uhr
Bei mir funktioniert alles. Vielleicht mal auf ein Update prüfen?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2020 - 16:16 Uhr
Hmm nee, da ist auch alles aktuell. naja, mal schauen...

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

24.04.2020 - 16:22 Uhr
die Mobile-App derzeit extrem langsam, z.B. beim Öffnen eines Albums. Dauert jetzt immer ein paar Sekunden

Ein paar Sekunden klingt ja nett. Bei mir dauert das z.T. länger als eine Minute.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2020 - 16:25 Uhr
Aber jetzt erst oder schon immer?

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

24.04.2020 - 16:35 Uhr
Nicht neuerdings, ich habe das immer als "abhängig von der Internet-Geschwindigkeit" interpretiert. Das schwankt also sehr stark - mal läuft es sehr smooth, mal dreht sich der grüne Kringel nen Wolf. Und seit kurzem bekomme ich beim Aufruf von Alben immer so grau blinkende Platzhalter angezeigt :[]

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2020 - 16:47 Uhr
Ja genau die Platzhalter habe ich seit paar Tagen.

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

24.04.2020 - 17:13 Uhr
Ganz weit vorne in der Liste der 100 First-World-Problems für die Ewigkeit. Kannst du denn ausschließen, dass es am Internet liegt?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2020 - 18:45 Uhr
Ja.

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

24.04.2020 - 18:46 Uhr
Hab mal, wie mancherorts empfohlen, reinstalliert. Bringt nichts.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3461

Registriert seit 14.05.2013

24.04.2020 - 20:26 Uhr
Sehr seltsam.. Nutzt ihr vielleicht dasselbe Betriebssystem?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2020 - 20:57 Uhr
Android. Bei Apple scheint es ja mit der App nie Probleme zu geben. :)

Autotomate

Postings: 2561

Registriert seit 25.10.2014

24.04.2020 - 21:54 Uhr
Ja, Android 7. Jetzt nachdem sich die Neuinstallation ein wenig eingedüdelt hat, läuft sie doch sehr flott. Mal sehen, ob's dabei bleibt...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

24.04.2020 - 22:02 Uhr
Probier ich jetzt auch mal.

Mann 50 Wampe

Postings: 728

Registriert seit 28.08.2019

24.04.2020 - 22:15 Uhr
Ich höre seit Corona nur noch 80er Jahre NY Hardcore, Japanischen Experimental Noise und Free Jazz aus Polen. Spotify Playlist folgt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

29.04.2020 - 15:51 Uhr
Also seit paar Tagen stimmt irgendwas mit Spotify bei mir nicht. Egal ob Mobile- oder Desktop-App, alles braucht ewig zum Laden, selbst Alben die bereits auf das Gerät heruntergeladen wurden. Sogar eine Lautstärkeänderung kommt manchmal erst mit ein paar Sekunden Verzögerungen an. Die Synchronisation zwischen den Geräten ist folglich natürlich ein noch größeres Fiasko.
Also ich bin langsam echt genervt. Denn das liegt weder an Telefon, Laptop noch Internet.

Plattenbeau

Postings: 907

Registriert seit 10.02.2014

29.04.2020 - 16:04 Uhr
@The MACHINA Of God

Bei mir läuft es ganz normal.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

29.04.2020 - 16:32 Uhr
Du hast bestimmt Apple, oder? :)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3461

Registriert seit 14.05.2013

29.04.2020 - 16:44 Uhr
Also, privat nutze ich ein iPhone, aber auf meinem Firmenhandy läuft Android (ist ein Huawei). Da hab ich es jetzt mal ausprobiert, das nutze ich für Spotify sonst gar nicht. Generell alles etwas langsamer, die Cover laden mit ca. einer Sekunde Verzögerung und beim Aufruf von bestimmten Alben, Playlisten, Künstlern etc. dauert es auch kurz. Da ist die iOS-App schon schneller und flüssiger. Ich glaube tatsächlich, dass es an der Android-App liegt.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3461

Registriert seit 14.05.2013

29.04.2020 - 16:45 Uhr
Ach so, ich rede hier von Android 9.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

03.11.2020 - 12:08 Uhr
Jemand auch das Problem, dass die App rummeckert, man seie offline, obwohl man extrem online ist? :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

13.11.2020 - 17:26 Uhr
Boah, seit Wochen nervige Probleme mit der Mobile-Version (Android):

1.) Wenn im W-LAN, brauchen selbst heruntergeladene Alben ewig zum Laden. Wenn ich das W-LAN deaktiviere, funktioniert es komischerweise direkt. Es liegt aber nicht am W-LAN selbst, sondern passiert in verschiedenen Netzwerken.
2.) Ähnlich Punkt 1: Oft steht ich wäre "offline" und ich kann nichts sehen, was nicht heruntergeladen ist. Ich bin aber die ganze Zeit in einem sonst einwandfrei funktionierenden W-LAN.
3.) Die gespeicherte Bibliothek synchronisiert sich nicht und so habe ich auf verschiedenen Geräten verschiedene Alben gespeichert.

Alles Probleme, die ich früher nicht hatte. Geht es jemandem ähnlich?

Lohnt es sich bei sowas einen Kundensupport da anzuschreiben? Gibt es sowas überhaupt bei Spotify?

testplatte

Postings: 171

Registriert seit 13.06.2020

13.11.2020 - 17:44 Uhr
hmm ... ich hatte ein konkreteres problem, was sich besser auf den punkt bringen ließ und habe hier:

https://community.spotify.com/

a) leidensgenossen gefunden und b) nach anderthalb tagen wieder störungsfrei hören können.

soweit ich mich erinnere, liest da der kundensupport mit und bearbeitet das zeuch dann. ich war recht angetan von dem ganzen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

13.11.2020 - 17:46 Uhr
Danke. Da hab ich das Problem auch gefunden. Viel mehr als Neuinstallation ist leider nicht vorgeschlagen worden. Naja, ich probier das mal.

testplatte

Postings: 171

Registriert seit 13.06.2020

13.11.2020 - 18:02 Uhr
es hatten sich halt damals relativ viele angepisste leute mit genau demselben problem gemeldet (war ein eigener mecker-thread) und da sind die techniker dann relativ schnell in die puschen gekommen und haben es behoben. viel glück !

fakeboy

Postings: 513

Registriert seit 21.08.2019

14.11.2020 - 16:01 Uhr
"Spotify hilft" auf Facebook ist sehr zu empfehlen, da wurde mir jedesmal rasch geholfen.

fakeboy

Postings: 513

Registriert seit 21.08.2019

14.11.2020 - 16:03 Uhr
https://www.facebook.com/SpotifyHilft

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

14.11.2020 - 16:44 Uhr
Ah cool, danke.

S.v.K.

Postings: 155

Registriert seit 13.06.2013

25.11.2020 - 15:09 Uhr
Das Problem kenn ich auch. Ich mach dann immer den Flugmodus rein, um einen Song (obwohl er runtergeladen wurde!) zu starten. Ziemlich nervig.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23374

Registriert seit 07.06.2013

25.11.2020 - 15:12 Uhr
Ja genau. Ich stell auch immer das Wifi kurz aus, damit die App endlich das beschissene Album öffnet. Versteh halt nicht, wo das Problem ist. Selbst WENN das WLAN gerade nicht funktionieren würde, müsste die App doch checken, dass das Ding eh schon heruntergeladen ist. Nervt.
"Spotify hilft" konnte mir auch nicht wirklich helfen. Haben irgendwas mit dem Cache gemacht, aber das Problem besteht weiterhin.

Seite: « 1 ... 11 12 13 14 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: