Seite: « 1 ... 9 10 11 ... 13 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Spotify

User Beitrag

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7303

Registriert seit 23.07.2014

22.06.2019 - 13:22 Uhr
Ja genau, das dient nur zum Verwalten von Dateien, ob MP3, M4A, FLAC, wie auch immer. Auf ein Streamingangebot greift man dabei nicht zurück.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

22.06.2019 - 14:43 Uhr
Ich fahre die Taktik "Foobar und Spotify".

Könnte jemand etwas Genaueres zum Spotify-Update sagen? Noch drücke ich mich erfolgreich ums Updaten. Was genau ist denn mit der Bibliothek passiert?
Oder auch net schlecht:
23.06.2019 - 15:58 Uhr
Pulseaudio-dlna!

humbert humbert

Postings: 2027

Registriert seit 13.06.2013

24.06.2019 - 18:39 Uhr
Spotify fordert Geld von Plattenfirmen zurück

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

01.07.2019 - 22:39 Uhr
Was "Nur mal so" auf der letzten Seite schreibt entfaltet sich bei mir erst langsam als Problem. Aber es ist wirklich furchtbar. Früher konnte ich entweder einen Download eines Albums entfernen (das Album bleibt gespeichert aber eben nciht heruntergeladen) oder ich habe es entfernt und somit was alles weg.
Wenn ich jetzt Alben entlike, sind sie für mich nicht mehr zu sehen, bleiben aber gespeichert. Wie bekloppt ist das denn? Bis ich das erst mal entdeckt habe, habe ich mich gewundert, wieso ich keinen Speicherplatz habe.
Erst wenn ich ganz ganz runter nach meiner Albumliste zu den "Empfohlenen Alben" komme werden mir die angezeigt, die ich entfernt hatte, die aber noch heruntergeladen sind. Ich frag mich echt, wer auf so eine Idee kommt.

Die Ladezeiten der Alben sind weiterhin scheisse und Last.FM-Scrobblen hakt sich ca. jeden 2. Tag aus. Meine Fresse, was ist da nur los...

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

01.07.2019 - 22:44 Uhr
PS: Rede nur von der mobilen Version. An der Desktop-Variante erkenne ich keine Unterschiede, allerdings laden ich da auch nix runter da eh immer im WLan.
Echt jetzt?
01.07.2019 - 22:52 Uhr
Ich hatte zuletzt Unmengen an Alben rausgeschmissen um Platz zu schaffen. Heißt das, die stehen immer noch alle auf "Heruntergeladen"? Na herrlich. Kann mich nur noch an einen Bruchteil der Alben erinnern und der Rest belegt weiterhin völlig sinnlos Speicherplatz.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 2918

Registriert seit 14.05.2013

01.07.2019 - 23:15 Uhr
Dafür gibt es jetzt die Playlist "Lieblingssongs" in der Mobilvariante bzw. den Punkt "Songs, die Dir gefallen" in der Desktoplösung. Dort sind alle Songs, die man mal gespeichert hat, weiter enthalten, auch wenn man das Album als solches aus der Bibliothek entfernt hat. Man muss mobil alles einzeln entliken, am Desktop gehts schneller, weil man einfach alles markieren und mit rechter Maustaste löschen kann.

Das ist sehr, sehr umständlich, aber sicher immer noch besser als ein aus allen Nähten platzender Speicher.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

02.07.2019 - 20:20 Uhr
Jetzt hat sich die Desktop-Variante bei mir aktualisiert und es ist der gleiche Mist. Ich versteh die Logik dahinter nicht.
Tjaja
03.07.2019 - 07:41 Uhr
Ist halt Streaming...

boneless

Postings: 3072

Registriert seit 13.05.2014

03.07.2019 - 18:19 Uhr
Ein Bild
Love FB
03.07.2019 - 18:43 Uhr
Ich seh da nichts.
Du nicht
03.07.2019 - 18:46 Uhr
Ich schon.
Oppha
05.08.2019 - 21:51 Uhr
Glaubt ihr, dass sich der Mist noch eine Weile halten wird?

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 18094

Registriert seit 08.01.2012

28.08.2019 - 13:04 Uhr - Newsbeitrag
"Señorita" ist der meistgespielte Song des Sommers auf Spotify

Spotify weiß, was diesen Sommer gehört wurde – Shawn Mendes und Camila Cabello haben mit “Señorita” auf Spotify für Furore gesorgt: Mit mehr als 565 Millionen Streams seit der Veröffentlichung im Juni hat die Hitsingle acht Wochen in Folge die Spotify Top 50 der Welt angeführt.

Das Dreamteam Ed Sheeran und Justin Bieber landete mit seinem Track “I Don’t Care” einen Gute-Laune-Song und damit im globalen Ranking auf Platz 2. Die außergewöhnliche Singer-Songwriterin Billie Eilish beweist mit “bad guy” echte Standfestigkeit in den Spotify Charts. Im globalen “Songs of Summer”-Ranking belegt die Single der Newcomerin Platz 3.

Das sind die Top 10 des diesjährigen Sommers auf Spotify weltweit:

1. “Señorita” - Camila Cabello & Shawn Mendes
2. “I Don't Care” - Ed Sheeran & Justin Bieber
3. “bad guy” - Billie Eilish
4. “Old Town Road - Remix” - Billy Ray Cyrus & Lil Nas X
5. “Callaita” - Bad Bunny & Tainy
6. “Beautiful People (feat. Khalid)” - Ed Sheeran & Khalid
7. “Otro Trago” - Darell & Sech
8. “Someone You Loved” - Lewis Capaldi
9. “Goodbyes (Feat. Young Thug)” - Post Malone & Young Thug
10. “Sunflower - Spider-Man: Into the Spider-Verse” - Post Malone & Swae Lee

Hier geht’s zur internationalen Songs of the Summer Playlist.

https://open.spotify.com/playlist/37i9dQZF1DX4zbZrYRGVam?si=F6G70LzUQumhpx0CkP3qsQ

Capital Bra dominiert die deutschen Top 10

In Deutschland haben die Hörer*innen hingegen einen anderen Favoriten: Der meistgespielte Song dieses Sommers ist “Tilidin” von Capital Bra und Samra. Die Auskopplung aus ihrem gemeinsamen Album “Berlin Lebt 2” erzählt neben dem Leben im Berliner Ghetto vor allem vom gleichnamigen Schmerzmittel. Auch auf Platz 4 und 6 sind Kollabos des momentan wohl angesagtesten Deutschrappers zu finden. Auf Platz 2 landet der globale Sommerhit “Señorita” von Camila Cabello und Shawn Mendes. Henning May und Juju singen sich mit dem sentimentalen Song “Vermissen” auf Platz 3 der deutschen Sommercharts. Der Sänger der Band Annenmaykantereit begleitet die Ex-SXTN-Sängerin dabei mit gewohnt beeindruckender Stimme. Das melancholische Duett trifft den Zeitgeist.

Das sind die Top 10 des diesjährigen Sommers auf Spotify in Deutschland:

1. “Tilidin” – Capital Bra & Samra
2. “Señorita” – Camilla Cabello & Shawn Mendes
3. “Vermissen” – Henning May & Juju
4. “Wieder Lila” – Capital Bra & Samra
5. “I Don't Care” - Ed Sheeran & Justin Bieber
6. “Diamonds” – Capital Bra & Summer Cem
7. “Piece Of Your Heart” – Goodboys & MEDUZA
8. “Old Town Road - Remix” - Billy Ray Cyrus & Lil Nas X
9. “La Haine” – Luciano
10. “bad guy” - Billie Eilish

Erhebungszeitraum für die “Songs of Summer”: 1. Juni bis 20. August 2019

boneless

Postings: 3072

Registriert seit 13.05.2014

30.08.2019 - 19:26 Uhr
Ich kenne nicht einen Song dieser Listen. :D

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

30.08.2019 - 19:45 Uhr
Ebenfalls. Ich kenne auch nur 3 Künstler, wobei Capital Bra gleich 24 Mal vorkommt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7303

Registriert seit 23.07.2014

30.08.2019 - 22:34 Uhr
"bad guy" habe ich mal gehört, sonst wird es eng. Capital Bra, so ein Schund.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

30.08.2019 - 22:41 Uhr
Warum eigentlich fast nur noch abc & xyz? Ist das heutzutage verpflichtend um beim Publikum unter 21 Jahre einen landen zu können? Und das Bandkonzept ist so 1997? Warum frage ich eigentlich, die Antwort darauf will ich lieber gar nicht wissen.

Peacetrail

Postings: 1224

Registriert seit 21.07.2019

30.08.2019 - 22:44 Uhr
Ich kenne fünf Namen und keinen Song.

Kai

Postings: 471

Registriert seit 25.02.2014

30.08.2019 - 22:54 Uhr
So
viel
Müll.

maxlivno

Postings: 2166

Registriert seit 25.05.2017

30.08.2019 - 23:04 Uhr
Kennt echt keiner von euch Old Town Road? Der Song ist ein offensichtlicher Witz, aber macht relativ viel Laune. Der Rest auf der Liste ist wirklicher Trash bis auf Billie Eilish.

hideout

Postings: 805

Registriert seit 07.06.2019

30.08.2019 - 23:05 Uhr
"Vermissen" habe ich mal draussen aufgeschnappt, "Señorita" unweigerlich mal im Radio, "Old town road" rotiert öfters mal auf der Playlist zur körperlichen Betüchtigung. Es ist sicher kein Nachteil nicht up-to-date zu sein.

Kai

Postings: 471

Registriert seit 25.02.2014

30.08.2019 - 23:19 Uhr
Ich kenne tatsächlich alles davon und bleibe bei "So viel Müll". Und ja, der Eilish Track ist da noch eher eine Ausnahme.

Warum der May was mit der SXTN-Tante gemacht hat kann man wohl nur mit Geld und Labeldruck erklären.

3x Bra und einmal Luciano dazu...

Dazu 08/15 Pop und nen "meme"

maxlivno

Postings: 2166

Registriert seit 25.05.2017

30.08.2019 - 23:22 Uhr
Ein sehr gutes Meme....alles dank RDR 2

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

30.08.2019 - 23:25 Uhr
Die internationale Liste wäre sicher interessanter. Da ist zumindest kein Hauptstadt Büstenhalter dabei.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

30.08.2019 - 23:41 Uhr
Wat fürn Meme? Ich bin wohl draußen wie Mutter Natur. Ok, falsches Jahrzehnt. Ganz falsches.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

31.08.2019 - 01:35 Uhr
Also wer an "Old Town Road" echt vorbeigekommen ist...
Für mich einer der besten Überhits der letzten Jahre. Und "Bad Guy" von Eilish find ich auch toll. Eigentlich ziemlich cool.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

31.08.2019 - 01:37 Uhr
"Old town road" klingt irgendwie nach Mumford&Sons. Sollte ich das echt mal hören?

Pepe

Postings: 290

Registriert seit 14.06.2013

31.08.2019 - 09:41 Uhr
Ich gehöre, obwohl bei mir fast jeden Tag eine halbe Stunde einslive läuft, auch zu denen, die an
"Old town road" vorbeigekommen sind. Habe gerade mal reingehört: Der Country-Part geht gut ins Ohr und macht die hohe Platzierung nachvollziehbar - den Rap brauche ich aber nicht.

Ansonsten kenne ich aus der Liste
"Señorita" (finde ich noch erträglich) und "Bad guy" (da kann ich wenig mit anfangen - wo ist da eine Melodie?).

Dieser ganze Deutsch-Rap-Dreck steht offensichtlich ja nur aufgrund von Manipulation so weit oben in den Charts:

https://www.blickamabend.ch/trending/wie-deutsche-rapper-die-charts-manipulieren/12039/

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

31.08.2019 - 11:22 Uhr
"Old town road" klingt irgendwie nach Mumford&Sons.

Ähm nein. Country-Trap trifft es. Mit Nine-Inch-Nails-Sample. (Spätestens jetzt willst du es hören. :-P)

qwertz

Postings: 543

Registriert seit 15.05.2013

31.08.2019 - 11:23 Uhr
Sollte ich das echt mal hören?

Solltest du allein schon deswegen, weil dem Song ein Sample von den Nine Inch Nails zugrunde liegt.
Und ich zweifle deine Aussage an, dass du, wie oben behauptet, keinen Song der Liste kennst, da du dich im Billi-Eilish-Thread dezidiert zum Album geäußert hast und damit auch deren Hit "bad guy" kennen müsstest. :)

Ansonsten zur Liste: "I don't care" von Sheeran und Bieber finde ich echt gelungen und erstaunlich unnervig.

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

31.08.2019 - 11:25 Uhr
"Bad guy" (da kann ich wenig mit anfangen - wo ist da eine Melodie?)"

In den ersten paar Sekunden z.B.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

31.08.2019 - 11:31 Uhr
weil dem Song ein Sample von den Nine Inch Nails zugrunde liegt.

Hatte den Song auch monatelange ignoriert und war schließlich ganz geflasht von diesem Sample, zumal die Ghosts in meiner NIN-Discography weit oben steht. Den Song kann man sich auf jeden Fall geben.

boneless

Postings: 3072

Registriert seit 13.05.2014

31.08.2019 - 11:36 Uhr
Also wer an "Old Town Road" echt vorbeigekommen ist...
Für mich einer der besten Überhits der letzten Jahre. Und "Bad Guy" von Eilish find ich auch toll. Eigentlich ziemlich cool.


Old Town Road höre ich gerade tatsächlich zum ersten Mal. Problem: das ist im Endeffekt auch großer Plastikschund, aber so unverschämt eingängig, dass man seinen Ohren und sich selbst kaum traut. Und Bad Guy kenne ich tatsächlich, aber langweiliger kann ein Popsong doch kaum sein. Klingt wie die Musik, die in irgendwelchen Klamottenläden in großen Einkaufszentren im Hintergrund nervt.

Warum eigentlich fast nur noch abc & xyz? Ist das heutzutage verpflichtend um beim Publikum unter 21 Jahre einen landen zu können? Und das Bandkonzept ist so 1997? Warum frage ich eigentlich, die Antwort darauf will ich lieber gar nicht wissen.

Amen.

MopedTobias

Postings: 15301

Registriert seit 10.09.2013

31.08.2019 - 12:23 Uhr
Also Popsongs können noch sehr sehr sehr viel langweiliger als "Bad guy" sein, das beweist die umliegende Liste ja schon zu Genüge. Das ist ziemlich eigen für so einen Über-Hit, was klingt denn sonst genau so?

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1598

Registriert seit 04.02.2015

31.08.2019 - 12:40 Uhr
Feste Bands finden tatsächlich schon seit einigen Jahren so gut wie gar nicht mehr in den Charts statt, das zieht sich schon durch die ganzen 10er-Jahre. Die meisten Hits heute sind entweder von Einzelinterpreten oder XY feat. Z. Find ich aber jetzt nicht per se eine negative Entwicklung, entspricht halt dem heutigen Zeitgeist.

Negativer find ich, was so seit ca. 1-2 Jahren aus den deutschen Charts geworden ist. Da schießt jede Woche ein neuer Track von Capital Bra oder irgendeinem anderen gerade angesagten Möchtegern-Gangsta-Rapper auf Platz 1, der nächste Woche wieder auf Platz 23 abrutscht. Ist total chaotisch und unübersichtlich geworden. Richtige Hits, die jeder kennt und die über Monate min Radio laufen und in den Top10 stehen, sind sehr selten geworden.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

31.08.2019 - 12:47 Uhr
Da schießt jede Woche ein neuer Track von Capital Bra oder irgendeinem anderen gerade angesagten Möchtegern-Gangsta-Rapper auf Platz 1, der nächste Woche wieder auf Platz 23 abrutscht. Ist total chaotisch und unübersichtlich geworden.

Ich hatte mal mit Jenny recherchiert als Idee zum Pendant zur Number-Ones-Kolumne von Stereogum, was denn die Liste der Nummer-Eins-Hits in Deutschland wäre. Da fiel der Bruch irgendwann so 2017/2018 total auf. Und dass halt alle paar Monate ein neuer Hype dann mit jeder Single Platz 1 belegt und aber scheinbar echt nur im musikalischen Paralleluniversum stattfindet.

boneless

Postings: 3072

Registriert seit 13.05.2014

31.08.2019 - 12:59 Uhr
Das ist ziemlich eigen für so einen Über-Hit, was klingt denn sonst genau so?

Bis auf das zurückhaltende Element und das schüchterne Genuschel, was manche als Gesang bezeichnen würden, hat dieser Song für mich nichts außergewöhnliches. Und die Melodie im Refrain (?) fällt für mich auch unter "Gedöns".

Find ich aber jetzt nicht per se eine negative Entwicklung, entspricht halt dem heutigen Zeitgeist.

Theoretisch will ich ja nicht haten, aber jener Zeitgeist ist doch schlicht scheiße (was du im folgenden Absatz ja auch indirekt ausführst).

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1598

Registriert seit 04.02.2015

31.08.2019 - 13:04 Uhr
Da fiel der Bruch irgendwann so 2017/2018 total auf. Und dass halt alle paar Monate ein neuer Hype dann mit jeder Single Platz 1 belegt und aber scheinbar echt nur im musikalischen Paralleluniversum stattfindet.

Dieser Bruch kam dadurch zustande, dass ab einem gewissen Zeitpunkt auch die Streamingzahlen in die Chartsberechnungen mit einflossen. Dagegen ist ja eigentlich gar nix zu sagen, Musikkonsum findet halt heute zu 95% über Streaming statt. Ein Problem dabei ist, dass es dadurch sehr manipulierbar geworden ist und es gibt seriöse Gerüchte, dass die Charts aktuell sehr stark von den deutschen Rappern (bzw. ihren Managements) manipuliert werden.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 22015

Registriert seit 07.06.2013

31.08.2019 - 13:06 Uhr
@qwertz:
Sorry, "bad guy" kenn ich natürlich.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1598

Registriert seit 04.02.2015

31.08.2019 - 13:16 Uhr
Doku auf YouTube zu der angesprochenen Charts-Manipulation:

https://youtu.be/qiqYuSQwkHo

Keine Ahnung, ob da was dran ist, aber ich kann’s mir schon gut vorstellen. Dieses „Neue Single von Capital Bra schießt auf Platz 1 und ist nächste Woche nur noch auf Platz 23“ ist schon sehr auffällig. Vielleicht ist der Musikgeschmack der breiten Masse heute schnelllebiger als früher geworden und es gibt nicht mehr so viele Songs, die über Monate hinweg Gassenhauer sind und die jeder mitsingen kann. Aber in diesem Ausmaß ist das nicht glaubwürdig.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

31.08.2019 - 13:32 Uhr
@Mr. Orange: Aber warum ist das Bandkonzept zu Grabe getragen worden? Die Antwort darauf würde mich dann doch interessieren. Bieten Einzelkünstler feat. irgendwelche Hansel denn mehr Projektionsfläche als ne Band? Oder geht es doch eher darum, dass heutzutage schlicht und ergreifend immer weniger Musiker dazu in der Lage oder Willens sind, innerhalb eines Bandgefüges zu funktionieren?

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

31.08.2019 - 13:43 Uhr
"Zu Grabe getragen worden" in Bezug auf die Singlecharts. Um mir selbst eine mögliche Antwort darauf zu geben: Einzelkünstler lassen sich leichter vermarkten und Songs lassen sich im Alleingang einfacher auf eine Zielgruppe ausrichten.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

31.08.2019 - 13:46 Uhr
Wie schon angesprochen: Kein Grund zur Aufregung. Da ist sehr viele manipuliert, möglicherweise im Hintergrund sogar inkl. Geldwäsche der großen Berliner Clans (gut, das ist dann doch irgendwie besorgniserregend).

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

31.08.2019 - 13:48 Uhr
Davon abgesehen gibt es natürlich aber sehr viel mehr dümmere junge Menschen als früher noch. Wenn der Rapper dich auffordert, über den Familienaccount seinen neuen Song 24/7 abszuspielen, dann machst du das.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5362

Registriert seit 26.02.2016

31.08.2019 - 13:50 Uhr
Davon abgesehen gibt es natürlich aber sehr viel mehr dümmere junge Menschen als früher noch.

Stimmt, früher waren sie alle intelligent.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

31.08.2019 - 13:51 Uhr
Ich hab eben dann doch mal in das eine oder andere reingehört. So viel Intoleranz muss dann doch sein: ALTER, IST DAS UNTERIRDISCH :(

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

31.08.2019 - 13:52 Uhr
Hab jetzt mal schnell auf Last.fm die Spuren gelöscht. Urgs.

Mr. Orange

User und News-Scout

Postings: 1598

Registriert seit 04.02.2015

31.08.2019 - 14:39 Uhr
Theoretisch will ich ja nicht haten, aber jener Zeitgeist ist doch schlicht scheiße (was du im folgenden Absatz ja auch indirekt ausführst).

Aber warum ist das Bandkonzept zu Grabe getragen worden? Die Antwort darauf würde mich dann doch interessieren. Bieten Einzelkünstler feat. irgendwelche Hansel denn mehr Projektionsfläche als ne Band?


Müsste man halt mal soziologisch unter die Lupe nehmen, ist ja eigentlich ganz interessant. Ich denke, hinter dem Prinzip „Rockband“ steckt erstmal eine sehr romantische Vorstellung aus den 60ern: 4-5 eng befreundete Jungs, die zusammen durch dick und dünn gehen, zusammen Musik machen und Abenteuer erleben. Das ist meiner Meinung nach das „Ur-Konzept“ und Erfolgsrezept. Vielleicht ist das heute in einer nüchterneren und rationaleren Zeit ein wenig überholt.

Dazu kommt, dass Privat- und Arbeitsbeziehungen heutzutage immer flexibler und wechselhafter werden: Heute kooperiere ich diesem Partner, morgen mit dieser Firma usw. Die Tendenz geht klar dahin, sich nicht mehr so fest binden und keinen „Bund fürs Leben“ mehr eingehen zu wollen. Und das spiegelt sich dann eben auch in Musikerkollaborationen wieder: Heute „feat. Rapper X“, morgen „feat. Sängerin Y“.

Ein weiterer, ganz trivialer Aspekt: Rockmusik fristet heute nur noch ein Nischendasein. Die breite Masse hört Pop, Dance, RnB und HipHop. Und für diese Musikrichtungen braucht man einfach nicht mehr 4-5 Musiker, um einen Song zu produzieren.

Seite: « 1 ... 9 10 11 ... 13 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: