Spotify

User Beitrag
äffchen
01.06.2009 - 11:43 Uhr
Wie, noch kein Thread?

Nachdem man bei last.fm seit ihrem neuen Site-Update nur noch auf den einzelnen Track(!)-Pages Musik on-demand streamen kann, hab ich mir jetzt was anderes gesucht:

Spotify ist ein legales Instant Music Streaming-Programm, das in einigen Ländern sogar völlig kostenlos ist. In Deutschland zwar (noch?) nicht, allerdings kann man die auch austricksen, indem man einfach über einen britischen Web-Proxy auf die Seite zugreift.

Mehr Info dazu gibt's hier:
http://www.alexanderdrewniak.com/post/68524522/spotify

Nachdem ich den Spaß jetzt gut eine Woche lang getestet habe, bin ich sogar fast soweit, 10 Euro für einen Premium-Account zu zahlen...

Raventhird
01.06.2009 - 15:06 Uhr
Wir wollen hier keine Werbepostings. Und das Tool ist schlecht.
äffchen
01.06.2009 - 19:27 Uhr
Wenn das ein Werbeposting wäre, hätte ich nicht dazu geschrieben, wie man das Ding mal umsonst ausprobieren kann, Schlaumeier.

Und was genau an dem Tool bitte schlecht sein soll, darfst du mir auch sehr gerne mal erklären...
pferdchen
01.06.2009 - 19:32 Uhr
Ähh... natürlich wird einem erstmal nahegelegt es umsonst auszuprobieren, die wenigsten würden für ein Tool bezahlen, ohne es je getestet zu haben. Also: Werbeposting.
äffchen
01.06.2009 - 19:35 Uhr
Du hast Recht. Ich muss dringend meine Marketing-Strategie neu überdenken...
Raventhird
01.06.2009 - 20:00 Uhr
Oh ja, nachdem ich es AUSGIEBIG getestet habe, komme ich zu dem Schluss, dass ich keinen Cent dafür zahlen würde. Last.fm kostet mit allen möglichen Bonusfunktionen 4 Euro im Monat und ist viel besser.
pro äffchen
01.06.2009 - 20:02 Uhr
Ich finde das dingens gut. Und ich fahre auch gerne mit der DEUTSCHEN BAHN.
anti Raventhird
01.06.2009 - 20:23 Uhr
last.fm verkommt immer mehr zu einem dieser völlig sinnfreien sozialen netzwerke. mit musik hat das jedenfalls immer weniger zu tun. fühl mich auch tierisch angepisst dass man alben dort gar nicht mehr am stück durchhören kann sondern sich jetzt einzeln durch die songs klicken muss. argh.

danke an äffchen für den tipp! hab von spotify bislang nur gutes gehört, habs aber nie geschafft mich dort anzumelden...
Gudrun
01.06.2009 - 20:24 Uhr
Und auch ich werde dieses wunderbare Angebot jetzt nutzen.

Und Bahn fahre ich auch!
Norbert
02.06.2009 - 04:47 Uhr
Oh ja, DEUTSCHE BAHN, besser als ihr Ruf!
Raventhird
02.06.2009 - 09:53 Uhr
Jetzt bin ich endlich überzeugt, in dieses tolle neue Tool meine zehn Euro pro Monat zu stecken (danke für die Überweisung, äffchen :)...!)

Es ist VIEL besser als Last.fm, wenn auch NUR DOPPELT so teuer! Und sozial ist da Glück gar nichts dran, das wäre ja auch noch schöner, wenn man auf einer solchen Seite Freunde haben könnte. Wer braucht das schon? Fahrt mehr Bahn, Leute. Das rockt fast genauso.
Heribert
02.06.2009 - 11:21 Uhr
Das Tool ist fantastisch! Besonders wenn die DEUTSCHE BAHN mich - wie immer zuverlässig - von Hamm nach Rindhausen befördert und die netten Servicedamen mir ein verführerisches Lächeln schenken, dann entfaltet das Tool erst sein volles Potenzial und man dankt der Deutschen Bahn und Spotify für dieses Gottesgeschenk. KAUFEN!
Alfred
02.06.2009 - 19:47 Uhr
DEUTSCHE BAHN - Spitzenservice, Spitzenpreise, Spitzenklasse!
dionisio
07.12.2009 - 02:04 Uhr
spotify ist genial.

07.12.2009 - 11:43 Uhr
Na ja gibt besseres
grooveshark
lala.com
...

19.07.2011 - 21:53 Uhr
push.
Bobdoc
12.08.2011 - 18:01 Uhr
bins grade mal am ausprobieren, weil mich diese wirklich nervenkostende ätzende napster-software sowas von nervt. der vorteil scheint insbesondere der der höhren bitrate auf mobilen geräten zu sein?
@Bobdoc
12.08.2011 - 18:27 Uhr
Napster nicht tot?
A new world of music for you and your friends
02.12.2011 - 00:32 Uhr
Spotify is the soundtrack to your social life
Deutschland
02.12.2011 - 08:53 Uhr
Hier nicht.
GEMA
02.12.2011 - 15:51 Uhr
Mia san mia.
gottmar
10.01.2012 - 13:50 Uhr
Ich nutze Spotify seit 2 Jahren und habe seitdem meine MP3 Sammlung nicht mehr angerührt. Ich Zahle gerne 10 Euro pro Monat, weil ich die Musik dann auch noch auf meinem Handy habe.
rara: schreckliches interface
simfy: schreckliche AdobeAir Desktop Version und Android mobile App ist fehlerhaft
sony qriocity: Angebot zu klein
napster: Lahme Desktop App
deezer: seltsames Interface
last.fm: absolut nicht mit spotify vergleichbar, es sind unterschiedliche Dienste
grooveshark: schreckliche Musik Datenbank, Legaliät Zweifelhaft, Künster bekommen kein Geld
musicuo: siehe Grooveshark
alle habe ich getestet und spotify finde ich mit Abstand am Besten.
Kanye West
10.01.2012 - 14:04 Uhr
I use M E G A U P L O A D, 'cause it's fast.
doqtsdwh
11.01.2012 - 05:47 Uhr

TK Supra shoes
dlsxrvrw
11.01.2012 - 07:55 Uhr

NFL Jerseys sale,
qfcxsvrg
11.01.2012 - 12:38 Uhr

NFL Jerseys sale,
Open Graf
12.03.2012 - 13:42 Uhr
Gefällt mir
PhilipRoeseler
12.03.2012 - 22:01 Uhr
Genial, ab morgen nun endlich in Deutschland! Würde mich wundern wenn in 2 Jahren noch eine der Kopien am Markt ist.
ei ei
12.03.2012 - 22:02 Uhr
wird doch eh alles von der GEMA gesperrscht!
dorsch
13.03.2012 - 09:46 Uhr
so spotify endlich in Deutschland. Ich erwarte, dass Plattentests die Rezis der Woche in ner App bereitstellt. Das wäre toll! Und nein @ei ei, es geht bisher alles was ich gesucht hab.
Generation Gesichtsbuch
13.03.2012 - 09:50 Uhr
Gefällt mir
Anonymster Stammuser
13.03.2012 - 12:40 Uhr
Inzwischen ist das Ding sogar wirklich brauchbar.
Knut
13.03.2012 - 12:54 Uhr
Doch leider gibts die "besser Soundqualität" erst ab dem Premium Paket (9,99 Euro), während es dies z.B. bei Simfy schon ab 4,99 Euro zu haben ist. Der Unterschied ist auch wirklich hörbar. Dafür ist die Auswahl bei Spotify größer. Musik wie z.B. von Current 93 sucht man bei Simfy vergebens.
Joshua
13.03.2012 - 14:29 Uhr
Ich habe mir mal kurz die Datenschutzerklärung (1. Abschnitt) durchgelesen und finde das zum Teil schon krass, wieviele Informationen sie wollen:

"Wenn Sie sich für ein Spotify-Konto registrieren oder die auf den Spotify-Websites Produkte und Serviceleistungen von Spotify erwerben oder auf den Spotify-Service zugreifen, dürfen wir Sie nach bestimmten personenbezogenen Daten fragen, wie z. B. nach Ihrem Namen, Ihrem Geburtsdatum, Ihrer Email-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer, Ihrem Alter, Geschlecht und Wohnort. Bei Einrichtung eines Spotify-Kontos über Ihr Facebook-Konto oder bei Verbindung Ihres bereits bestehenden Spotify-Kontos mit Ihrem Facebook-Konto erhalten und speichern wir außerdem die folgenden Informationen über Sie von Facebook Ireland Limited („Facebook”): Namen, Benutzernamen, Passwort, Profilbild, Facebook „Unique Identifier” und Zugangsinformation, Geschlecht, Geburtstag und Emailadresse. Zusätzlich erhalten wir bei Ihrer Nutzung der Spotify-Anwendersoftware, des Spotify-Services und der Spotify Websites automatisch Informationen über Ihre Nutzung der Anwendung, des Services und der Website, einschließlich Informationen wie z. B. über die Medien, auf die Sie zugreifen, von Ihnen gestellte Anfragen, Tag und Uhrzeit Ihrer Anfrage, Ihre Internet Protocol Adresse (IP-Adresse), die Leistung Ihres Netzwerks und Computers, Ihren Browser-Typ, Sprache und Daten zur Identifizierung, Ihr Betriebssystem und Ihre Softwareversion."

Was interessiert denen die Leistung meines Computers, der Browser-Typ, Betriebssystem etc.? Wenns nur um den Service gehen würde, wäre es vielleicht hilfreich - keine Ahnung...Aber das sie die Informationen von vorneherein einholen, gefällt mir nicht wirklich. Gleiches gilt für die Postanschrift, Telefonnummer etc. Ich werde es wohl voerst lassen.
Deine Freunde
13.03.2012 - 14:31 Uhr
Willkommen im Gesichtsbuch!
Und?
13.03.2012 - 15:41 Uhr
Was interessiert denen die Leistung meines Computers, der Browser-Typ, Betriebssystem etc.?

Diese Infos hinterlässt du auf JEDER Website und kann für Nutzungsstatistiken ausgelesen werden.
zon
13.03.2012 - 16:15 Uhr
Haha okay, ich hab mich schon lange gefragt, ob die Unbeliebtheit Raventhirds wirklich so berechtigt ist.

Nach diesem Thread: Ja.
Toni
13.03.2012 - 19:17 Uhr
Wasn das fürn Toni hier?
Nörgler
13.03.2012 - 20:56 Uhr
Was mir auf den ersten Blick beim Player (im Vergleich zu iTunes) fehlt:

- Wiedergabenanzahl
- intelligente Wiedergabenlisten
- mehrstufiges Bewertungssystem
- Zugriff auf aktuellen Song/Künstler bei last.fm ohne große Umwege

Oder bin ich blind?

Ansonsten sehr praktisch, für wenig Geld legal auf so einen großen Katalog zugreifen zu können, auch wenn beim Künstler natürlich meist nüscht landet. Und deutlich benutzerfreundlicher als simfy.
fräger
13.03.2012 - 20:58 Uhr
Kann man das auch ohne Facebook-Account nutzen?
Rageface
14.03.2012 - 12:16 Uhr
Y U HAVE NO Plattentest-App
Werbefachmann
14.03.2012 - 22:56 Uhr
Ich versteh nicht ganz, wie das mit der Werbung läuft. Gestern kam gar keine und heute kann man nicht mal ein Album durchhören, ohne von DJ Antoine oder Frida Gold genervt zu werden.
Werbefachmann
15.03.2012 - 08:33 Uhr
Jetzt bekomme ich schon 16 Millionen Songs umsonst und dann soll ich dafür auch noch Werbung anhören bzw. den Gegenwert eines Albums im Monat bezahlen? Frechheit!
Ruhig Blut, Großer
15.03.2012 - 09:55 Uhr
Ich glaube, der Fachmann hat sich eher über den Werbungs-Algorithmus als über das grundsätzliche Vorhandensein der Werbung gewundert...
Datenschützer warnen vor Musikdienst Spotify
16.03.2012 - 17:42 Uhr
"Da Facebook sich nicht an deutsches Datenschutzrecht hält, wie das Landgericht Berlin gerade bestätigt hat, kann man von der Nutzung des Dienstes Spotify nur abraten"
Rezensent
16.03.2012 - 18:22 Uhr
Datenschützer warnen: Eine Facebook-Nutzung ist nur mit einem Facebook-Account möglich. Eine anonyme Nutzung ist damit ausgeschlossen.
Rezensent
16.03.2012 - 18:25 Uhr
PS: Wer erstellt die erste collaborative Playlist für das PT-Forum? Trau mich nicht wegen den Trollen :( Einfach Playlist per Rechtsklick auf collaborative stellen und dann hier HTTP-Link posten.
Rezensent
16.03.2012 - 18:33 Uhr
P.P.S.: Ich bin so ein ulkiges KerIchen ^^
Unbewanderter
18.03.2012 - 21:27 Uhr
Lohnt es sich, sich da anzumelden? Werde wohl weiterhin physisch Platten kaufen, aber zum reinhören in Sachen scheint es ja praktisch zu sein, jedenfalls besser als Youtube, wo es nix mehr gibt...
Wanderer
18.03.2012 - 21:29 Uhr
Extra nen Facebook-Account würde ich mir dafür nicht anschaffen, da die Werbung unglaublich nervig ist, wenn man ganze Alben hören möchte, aber zum Singles hören, ist es wohl wirklich die beste, legale Möglichkeit.

Seite: 1 2 3 ... 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: