Massive Attack - 100th window

User Beitrag
captain kidd
28.01.2003 - 16:43 Uhr
blue lines war ja wenigstens noch mit tricky.
kann ich mir wirklich nicht mehr geben. tut mir leid. ich kiffe halt auch nicht *g*. und elektronik ist einfach zu einfach. ich habe auch mal so ein triphop (god save us all) stück gemacht. total einfach. aber das war cool. am anfang girl from ipanema (das dann rückwärts) und dazu ein stück von charlie parker darüber dann ein beat und ein lahmer gesang. wo war ich? ach ja, massive attack. nein. wirklich nichts für mich. anspruch schon mal gar nicht. es gibt kein trip hop.
stefan
28.01.2003 - 17:46 Uhr
blue lines war aber auch nur mit tricky am gerappe, sonst hat er nicht viel für das album geleistet. von elektro bzw. triphop kann man da auch nicht so wirklich sprechen. entweder man mag es - und dann sehr - oder eben nicht. aber "total einfach" würde ich da so nicht unterschreiben. sonst würde das ja jeder machen. und das stück von captain kidd hab ich bislang noch auf keinem sampler entdecken können. ;)
Mia
28.01.2003 - 18:31 Uhr
@stefan: so seh ichs auch. Ausserdem kann "total einfach" bei manchen "total genial" sein, wohingegen es bei anderen auf "total banal" hinausläuft.

Zum Thema fm4-fest hab ich im Diskussionsforum einige Beschwerden über die arktischen Temperaturen und die Wahl der Location gelesen. Welche Blumenau glaub ich mit einem schnippischen: "Festivals im Sommer gibts eh genug, und der fm4-Geburtstag ist eben im Jänner..." quittiert hat.
Naja, Hauptsache ihr habt es nett gefunden und euch keine Lungenentzündung geholt. Und vielleicht sogar ein Stück Geburtstagstorte gekriegt, die heuer ja zur masslosen Enttäuschung der Besucher nicht geworfen wurde. ;-)
stefan
28.01.2003 - 18:44 Uhr
also ich fand die beschwerden auf der fm4-seite ziemlich ungerecht. die leute bekommen für 15 euro ein gutes line-up geboten und beschweren sich dann über alles mögliche. insofern hatte blumenau schon recht. klar war es kalt und eng usw. aber es wurde auch niemand gezwungen, dorthin zu gehen. geburtstagstorte haben wir leider keine bekommen. dafür aber die "gasometer-town" angeschaut, die wirklich cool war, keine frage. nur ein bißchen weit weg von allem anderen. wie die arena eben auch. ;)
captain kidd
29.01.2003 - 13:54 Uhr
@ stefan
aber die superstars sind auf jedem sampler drauf...

mir macht es immer wieder angst, dass hier erfolg IMMER mit "qualität" gleichgesetzt wird. schrecklich das.
stefan
29.01.2003 - 14:02 Uhr
@kidd:
das hab ich so nicht gesagt. und ich setze auch erfolg nicht mit qualität gleich, nichts läge mir ferner. ich möchte nur behaupten, dass es eben nicht so einfach ist, solche musik wie massive attack zu machen. auch nicht von dir zu hause am pc. no way.
captain kidd
29.01.2003 - 14:08 Uhr
na ja. klar. war etwas übertrieben. aber ich sehe einfach nichts besonderes in verlangsamten hip hop beats, keyboards, samples und schrecklichen gesang untalentierter frauen, die denken, björk könne singen.
stefan
29.01.2003 - 14:19 Uhr
so schrecklich untalentiert finde ich die gar nicht.
captain kidd
29.01.2003 - 14:22 Uhr
die kleine popelfe.
stefan
30.01.2003 - 10:18 Uhr
nicht björk (die ist ja wohl über jeden zweifel erhaben!)
die massive attack chanteusen. die waren immer recht gut. in meinen kleinen ohren zumindest.
captain kidd
30.01.2003 - 14:36 Uhr
björk???
nein nein. mochte ich früher auch mal. aber da kannte ich billie holiday auch noch nicht. sorry, aber björk ist wirklich schrecklich.
stefan
30.01.2003 - 14:41 Uhr
ach komm, kidd, man kann beide ja wohl schlecht miteinander vergleichen, oder? und björk macht meistens auch noch innovative musik. sicherlich ist ihre stimme nicht jedermanns ding, aber schrecklich kann man sie nicht nennen.
Mia
31.01.2003 - 13:12 Uhr
Naja, ich muss Björk jetzt auch net so unbedingt hören, aber schrecklich ist wirklich was anders.

@stefan: Ich geh morgen zum fm4-Soundpark. :-)
Alex
31.01.2003 - 13:33 Uhr
Harrharr!!! Was ne Polemik in der Spex! Mir gefällts aber.
stefan
31.01.2003 - 13:52 Uhr
@mia:
wie meinten grissemann & stermann beim fm4-fest so schön: "der soundpark ist das starmania von fm4." ;-)
Mia
31.01.2003 - 14:17 Uhr
@stefan, *g* ist das jetzt eine gefährliche Drohung *fürcht*? ;-)
stefan
03.02.2003 - 14:50 Uhr
kommt darauf an, wie man starmania gegenüber steht. ;-)
Mia
03.02.2003 - 14:53 Uhr
Der Soundpark war eigentlich grössenteils eine sehr nette Sache, was man von Starmania meiner Meinung nach nicht wirklich behaupten kann. Bis auf eine Ausnahme halte ich eigentlich alle Kandidaten für stimmlich minderbegabt. ;-)
tret
16.02.2003 - 22:43 Uhr
welche cd ist denn die beste von MA ?
Superstar
17.02.2003 - 00:11 Uhr
Ohne Zweifel : die neue Massive Attack ist genial !!!
Superstar
17.02.2003 - 00:12 Uhr
Dies ist ein Independent - Forum... - und verdammt noch mal : die Scheibe ist echt genial - dunkler TripHop vom allerfeinsten. Die schlechten Kritiken kommen doch nur von der fuck-kommerz Seite - was solls !!!
bla
17.02.2003 - 11:48 Uhr
ähm, nein. die GUTEN kritiken kommen von der fuck-kommerz-seite.
die könnens sich nämlich nicht erlauben, eine band, die bisher nur qualität abgeliefert hat, zu kritisieren. die leute sollen ruhig weiter dran glauben.

ich verstehe dass dir das album gefällt. aber es ist nunmal von massive attack. und verglichen mit altem material taugt es einfach zu nichts.
stefan
17.02.2003 - 13:00 Uhr
@bla: schwachsinn!
es gibt gute und schlechte kritiken, von allen seite aus. spex und spiegel machen die platte runter, laut und visions loben sie. da läuft deine behauptung ziemlich ins leere...
ditsch
17.02.2003 - 14:44 Uhr
Es ist schon so, dass sich ein kommerziell ausgerichtetes Magazin es sich nicht erlauben kann, Massive Attack anzugreifen.

Ob die Platte jetzt gut oder schlecht ist? Ich weiss nicht. Normalerweise braucht eine richtig gute Platte mehrere Durchgänge und Zeit, um auch richtig zu wachsen. Das war bei Massive Attack nicht der Fall. Will heissen, sie gefällt mir jetzt schon. Deswegen tippe ich auf Flop. Wenn auch ein angenehmer.
stefan
17.02.2003 - 16:07 Uhr
@ditsch: wenn sich das kein kommerziell ausgerichtetes magazin leisten kann, warum tun es dann spiegel, süddeutsche und spex? sind die nicht kommerziell ausgerichtet?
jj76
17.02.2003 - 16:33 Uhr
Das Album ist wirklich ziemlich gut.
Nun haben Massive Attack (bzw. nun der Rest davon) aber dermaßen vorgelegt mit ihren bisherigen Alben, daß die Erwartungen riesig waren.
Meine Meinung: Hätte es Blue Lines nicht gegeben, wären auch nun die Rezensionen in Spex, Spiegel & Co. deutlich positiver ausgefallen.
ditsch
17.02.2003 - 17:46 Uhr
@stefan
kommerziell war das falsche Wort. Ersetzen wir es durch Mainstream. Kannst du mir dann zustimmen?
spielfilm
17.02.2003 - 17:58 Uhr
das independent-magazin tv spielfilm sagt daumen nach unten....
stefan
17.02.2003 - 19:46 Uhr
@ditsch: nein, wenn der spiegel - das größte deutsche nachrichtenmagazin - nicht mainstream ist, wer denn dann? plattentests?
ditsch
18.02.2003 - 01:28 Uhr
Es ging um Kulturmagazine. Der Spiegel kann sich durchaus eine eigene Meinung leisten. Aber wenn TV-Spielfilm auch den Daumen nach unten hält, so stimmt meine Aussage wohl doch nicht.

Zur letzten Aphex-Twin-Scheibe fand ich einige Kritiken, welche vom Jahrhundert-Album und ähnlichem sprachen. Tatsächlich fällt es im Vergleich zu vorhergehenden Scheiben von ihm doch ziemlich ab, oder nicht? Beim Durchlesen der Rezensionen fiel dann auch auf, dass der Schreiber wohl irgendwo aufgeschnappt hat, dass Aphex Twin ein Tonkünstler aller erster Güte sei. Was blieb ihm anderes übrig, als das Album in höchsten Tönen zu loben?
Achim
18.02.2003 - 18:23 Uhr
Hätte es Blue Lines nicht gegeben, wären auch nun die Rezensionen in Spex, Spiegel & Co. deutlich positiver ausgefallen.

Wäre die aktuelle Platte ihr Debut gewesen, hätte sie es vermutlich weder in die SPEX, noch in die visions und erst recht nicht in den Spiegel geschafft. Der Vergleich mit Aphex Twin passt, aber ich finde die Enttäuschung bei Massive Attack noch viel grösser.
alexandra
18.02.2003 - 18:58 Uhr
@achim: 100%
Stretchlimo
19.02.2003 - 10:14 Uhr
Ich weiß gar nicht, was Ihr habt. Wenn man erst mal die kalte Oberfläche beiseite gewischt hat, findet man auf der "100th windo" die gleiche Eleganz und Schönheit wie auf der "Mezzanine". Sie ist nur diesmal etwas versteckter arrangiert.

01.01.2010 - 00:54 Uhr
finde ich auch

hexed all

Postings: 156

Registriert seit 15.06.2013

23.06.2013 - 00:52 Uhr
Im Übrigen finde ich, dass sowohl die 100th Window als auch die drukQs von Aphex Twin den vermeintlichen "Klassikern" in nichts nachstehen...
-44
24.02.2015 - 06:44 Uhr
100th window > Mezzanine
Fiep()
24.02.2015 - 12:48 Uhr
100th window < Mezzanine;

Aber Wieso 100th Window so schlecht davon kommt versteh ich nicht. Tolles Album, konsequente Entwicklung...nur etwas zu homogen und nicht auf dem Niveau des Vorgängers. trotzdem ne 8. (Mezzanine ne 10)
Jörn
24.02.2015 - 13:22 Uhr
100th window ist mein Lieblingsalbum

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16438

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2016 - 14:51 Uhr
Gestern mal wieder auf Kopfhörern gehört und recht begeistert gewesen. Natürlich kein Vergleich zum Vorgänger, einem der 5 besten Alben der 90er für mich. Das hatte einfach auch unfassbar gute Songs.
"100th window" ist in der Hinsicht recht dezent. Es steht "Mezzanaine" aber nichts in Sachen Homogenität nach. Und auch die Atmosphäre ist fantastisch.
"Heligoland" funktioniert dann auf fast gegensätzliche Weise: sehr heterogen, dafür aber die interessanteren "Songs".

Elektrolyte

Postings: 184

Registriert seit 20.09.2016

31.10.2016 - 16:13 Uhr
Das Problem von 100th Window ist wohl, dass es nach 3 Überalben kam (wobei ich bei Protection nicht mal zwingend unterschreiben würde). Den Gegenwind von damals hat es aber nicht ansatzweise verdient.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16438

Registriert seit 07.06.2013

31.10.2016 - 16:28 Uhr
Trifft es ganz gut.

Ich bin ja auch großer Fan von Sinead O'Conors Stimme.

hideout

Postings: 263

Registriert seit 07.06.2019

06.08.2019 - 00:10 Uhr
1.Future proof 6/10
2.What your soul sings 8/10
3.Everywhen 8*/10
4.Special cases 8/10
5.Butterfly caught 5/10
6.A prayer for England 7/10
7.Small time shot away 8/10
8.Name taken 5/10
9.Antistar 4/10

Ein künstlich in die Länge gezogenes Sedativum. Qualität hätte hier lieber über Quantität gestellt werden sollen, denn Stärken und Potenzial sind ja vorhanden. In dieser Form trotzdem nur 6,5/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 16438

Registriert seit 07.06.2013

06.08.2019 - 00:12 Uhr
Hui, gerade "Future proof" und "Anti-star" sehe ich als Highlights. Aber eigentlich eh ein Album für mich, dass nicht nur stilistisch sondern auch Qualitativ sehr homogen ist.

hideout

Postings: 263

Registriert seit 07.06.2019

06.08.2019 - 00:15 Uhr
Beim Geschmack liegen wird öfters, aber nicht immer auf der gleichen Welle. Ich finde "Everywhen" am besten, knapp vor "What your soul sings". Nach "Small time shot away" war die Luft raus. -.-

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: