Danger Mouse & Sparklehorse - Danger Mouse and Sparklehorse present: Dark night of the soul

User Beitrag
bee
07.05.2009 - 17:28 Uhr
woaaahh - was ist das? Project von Danger Mouse And Sparklehorse diesen mit Gästen:
Black Francis, Julian Casablancas, the Flaming Lips, James Mercer, Iggy Pop, Gruff Rhys, Jason Lytle, Nina Persson, Suzanne Vega, even more - and visuals by David Lynch(!)
Leatherface ist erstaunt
07.05.2009 - 17:30 Uhr
Oh
humbert humbert
07.05.2009 - 20:28 Uhr
Wow, gibt es da noch mehr Infos.
James
07.05.2009 - 20:39 Uhr
Leatherface ist erstaunt

Wieso? Sind doch allesamt hochinspirierte Künstler, was ist an einer Kollaboration da verwunderlich?
Mixtape
07.05.2009 - 22:10 Uhr
Artikel aus dem Guardian dazu
The MACHINA of God
09.05.2009 - 11:45 Uhr
Sounds interesting.
Oliver Ding
16.05.2009 - 16:30 Uhr
Unter http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=104129585 kann man reinhören. Allerdings wird es das Album wegen rechtlicher Probleme zwischen Danger Mouse und EMI nicht oder wenigstens nicht in der geplanten Form geben.
afromme
16.05.2009 - 18:06 Uhr
Aktueller - sehr hübscher - Plan von Monsieur DM:

Danger Mouse's new project Dark Night Of The Soul consists of an album length piece of music by Danger Mouse, Sparklehorse and a host of guest vocalists, along with a collection of original David Lynch photography inspired by and based on the music.

The photographs, which provide a visual narrative for the music, are compiled in a limited edition, hand numbered 100+ page book which will now come with a blank, recordable CD-R. All copies will be clearly labeled: 'For Legal Reasons, enclosed CD-R contains no music. Use it as you will.'

Due to an ongoing dispute with EMI, Danger Mouse is unable to release the recorded music for Dark Night Of The Soul without fear of being sued by EMI.

Danger Mouse remains hugely proud of Dark Night Of The Soul and hopes that people lucky enough to hear the music, by whatever means, are as excited by it as he is.
afromme
16.05.2009 - 18:25 Uhr
Was mich nun interessieren würde - eigentlich hört sich das doch nach einem komplett neu geschriebenen Album an; woher also der Disput mit EMI? Wird im Hintergrund irgendwo für zwei Sekunden ein Schnipsel gesampelt, von dem er nicht belegen kann, dass er nicht von den Beatles stammt?
humber humbetr
16.05.2009 - 20:11 Uhr
Höre gerade den Stream an. Das Flaming Lips Lied ist ja schonmal ziemlich toll. Die Stresser von EMI sollen sich mal raffen. Klingt für mich jedenfalls bisher wie das Album des Jahres 2009 (Kenne aber noch nicht das Wilco Album).
humbert humbert
22.05.2009 - 17:53 Uhr
So wenig interesse für so ein tolles Album. Schäm dich Forum.
Hammerwaldhexe
22.05.2009 - 18:00 Uhr
Danger Mouse hat mich eigentlich nie so besonders interessiert, aber die Gästeliste liest sich schon irgendwie gut. Vor allem die Sache mit David Lynch. Also was solls, dann werd ich das Ganze halt mal weiter verfolgen ;)
Agent Cooper
22.05.2009 - 18:11 Uhr
Ich finde das Album sehr gut. Hoffentlich wird es noch auf normalen Weg veröffentlicht.
Pech gehabt!
04.07.2009 - 18:37 Uhr
Für den Keller produziert.
2+2=5
04.07.2009 - 18:46 Uhr
Das ist alles so dermaßen frustrierend! So was passiert, wenn sich Kunst irgendwelchen kleinkarierten Rechtsstreitigkeiten unterzuordnen hat.
cip
04.07.2009 - 23:19 Uhr
Bin hin und weg. Der Frank Black Song stört (mich) ein wenig, aber sonst durchweg fantastisch.
Söder
09.07.2009 - 11:35 Uhr
Hey hey, tolle Platte. So wenig Einträge hier? Leute hört euch das an.
bee
09.07.2009 - 12:28 Uhr
ja - die Platte ist wirklich gut!
was sind denn die Motive von EMI sie nicht zu releasen?
heidl
23.07.2009 - 10:14 Uhr
wo kriegt man die jetzt her? mags auch hören
koe
04.08.2009 - 17:38 Uhr
Schoen, sehr schoen.
bee
04.08.2009 - 17:49 Uhr
ja genau - gehört zu den besten - äh - Releases von 2009
Tom Green
14.08.2009 - 14:44 Uhr

bin gerade erst beim ersten Durchlauf und bin jetzt schon hin und weg.
Fox
20.08.2009 - 08:22 Uhr
Definitiv eins der Highlights des Jahres 2009 ... damit hätten die von EMI ganz gut Kohle machen können ...
bee
18.09.2009 - 21:33 Uhr
auf jeden Fall die unveröffentlichte Platte des Jahres!
Mendigo
19.09.2009 - 17:02 Uhr
Die Sachen die ich von Gnarls Barkley kenne und auch dieses Beatles/Jay-Z Dings sind ja nicht so der Wahnsinn finde ich. Aber das dafür umso mehr, ganz grandios.
Revenge, Jaykob und Daddy's Gone sind zur Zeit so die Highlights, aber es gefällt rundherum gut. Und seltsam dass es da nicht mehr Resonanz gibt mit dem ganzen (Anti-)Veröffentlichungtrara.
thesos
20.10.2009 - 19:45 Uhr
gutes gutes Teil - am besten gefällt der Song mit Julian Casablancas
Alex
22.10.2009 - 16:32 Uhr
Kann mir vielleicht jemand das Album schicken? Bin zu blöd, einen entsprechenden Link zu finden!!:)

22.10.2009 - 17:37 Uhr
wow, es gibt menschen im internet die Google nicht kennen?
alex
22.10.2009 - 22:02 Uhr
jo,kenn ich nicht.jo.meine fresse...
Denniso
27.11.2009 - 10:39 Uhr
Schöner Artikel auf SPON:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,663598,00.html
MeMyself&I
27.11.2009 - 11:18 Uhr
Naja, ich finde das der Artikel arg plakativ geraten ist. Dafür hat er mich aber auf dieses "Album" aufmerksam gemacht. Was immer so an einem vorbeirauscht... Tolle Zusammenstellung, tolle GastsängerInnen, klingt aber irgendwie auch eher wie ein Sampler. Trotzdem sicherlich Jahres-Top-Ten Material.
arnold
27.11.2009 - 11:29 Uhr
hui, danke fürs hochholen des threads. wird gleich angetestet.
knaTTerton
27.11.2009 - 11:42 Uhr
Abgesehn davon, dass ich's toll finde nen Rohling zu verkaufen, hat mich das Album sehr entäuscht.
ach ja
27.11.2009 - 11:44 Uhr
wie oft nicht schon ein Künstler angeblich "das Ende der alten Musikindustrie" eingeleitet hat ;)

Album hat für mich ein wenig an Reiz verloren, weil manche Lieder vor allem in der zweiten Hälfte deutlich schwächer werden. Andere (Revenge, Little Girl, Jaykub, Angel's Harp) sind aber nach wie vor rundherum großartig!
sugar ray robinson
06.12.2009 - 20:55 Uhr
Gutes Album, aber keine Sensation. "Revenge" ist aber wirklich Wahnsinn.
bee
08.01.2010 - 13:35 Uhr
Little Girl ist wirklich grandios!
dr. note
08.01.2010 - 14:59 Uhr
Bin erst jetzt im Netz drüber "gestolpert".
Fängt grandios an. Lässt aber über die ganze Distanz etwas nach.
tinka
05.03.2010 - 22:44 Uhr
"(...) ten months later, EMI has finally figured out that some money could be made from this album and has decided to release a proper physical copy of the record. Speaking with BBC 6 Music, a spokesperson from EMI said, “We can confirm that EMI are working with Brian Burton (aka Danger Mouse) again, and are delighted to be doing so. Further information on releases will follow shortly.”

Burton hinted that the album would be out this summer, saying, “The problems of last year are last year, so hopefully it will be out soon in June or something like that.”


z.b. hier gelesen

hermit
06.03.2010 - 12:35 Uhr
Wär schon toll, dieses großartige Album endlich auf einem schönen Tonträger zu haben.

logan
06.03.2010 - 23:13 Uhr
Das Beste von Danger Mouse ist immer noch die Kollaboration mit MF Doom.
Hans
07.03.2010 - 09:30 Uhr
Mark Linkous ist tot.
Walenta
07.03.2010 - 12:21 Uhr
Freue mich auch seit Anfang der Woche darauf die Sache endlich in den Händen halten zu können (die Buch-Erstauflage ist ja nur noch zu horrenden Preisen zu bekommen, da ist ein neuerlicher Release nicht unerwünscht) - und dann sind zwischen Entstehung und Veröffentlichung bereits zwei beteiligte Musiker (freiwillig) aus dem Leben geschieden......traurig.
Castorp
07.03.2010 - 16:14 Uhr
"Dark night of the soul"

Der Titel sagt im Nachinein sehr viel. :/
chucky
04.04.2010 - 12:33 Uhr
Der Song der mich jedes Mal am meisten fasziniert ist der Lynch-Song Star Eyes. Ich kann nicht wirklich sagen wieso, aber irgendwie trifft dieses völlig weltfremde Stück Musik genau meinen Wunden Punkt.
Sowieso finde ich nicht, dass das Album zur zweiten Hälfte schlechter wird. Ein wenig sperriger vielleicht, aber die unglaublich hohe Qualität bleibt.
In einer gerechten Welt, hätte dieses Album den Status eines Mellon Collie, eines Definitely Maybe, eines Kid A und so weiter...
norrissey
04.04.2010 - 12:38 Uhr
In einer gerechten Welt, hätte dieses Album den Status eines Mellon Collie, eines Definitely Maybe, eines Kid A und so weiter...

Lass mal die Kirche im Dorf, es ist ein gutes Album, aber man kanns auch etwas übertreiben.
chucky
04.04.2010 - 12:42 Uhr
Die drei Alben sind auch "nur gute Alben". ;)
Ich habe vom Status geschrieben und nicht von der Qualität.
The MACHINA of God
04.04.2010 - 12:50 Uhr
Die drei Alben sind auch "nur gute Alben". ;)

IIIIkkk!
chucky
04.04.2010 - 12:51 Uhr
Na gut, Kid A ist vielleicht etwas besser als gut, und Definitly Maybe etwas schlechter. Hab ich mich jetzt vollkommen unbeliebt gemacht? :D
Mendigo
04.04.2010 - 12:59 Uhr
Ich setzt einen drauf: Mellon Collie ist nicht nur "nur gut" sondern unglaublich mies. Richtig unglaublich kackmies.
Definitely Maybe ist ok, und Kid A großartig.
Infobox
04.04.2010 - 13:05 Uhr
Um "Definitely Maybe" als das Meisterwerk zu begreifen, das es im Kontext seiner Zeit war, sollte man möglichst vor 1990 geboren sein. Einfach unglaublich, was das damals für ein Lebensgefühl auf den Punkt gebracht hat.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: