Serie: Breaking Bad

User Beitrag
ach du shrek
14.12.2017 - 07:56 Uhr
ein Troll!
Fragger
14.12.2017 - 08:22 Uhr
also irgendwie scheint keenan da so einiges nicht wirklich zu raffen, was weniger an der serie liegt...

keenan

Postings: 2457

Registriert seit 14.06.2013

14.12.2017 - 09:17 Uhr
@ fragger

aso deswegen verstehe ich es nicht...
jetzt verstehe ich...

^^
Die Lindenstraße
14.12.2017 - 14:46 Uhr
Keenan hat doch auch schon an Westworld herumgenörgelt. Ich glaube, ich erkenne da ein Muster. Bei Game Of Thrones will ich lieber erst gar nicht in den Thread schauen. Da könnte man nämlich wirklich tausend Fragen stellen und es kann ganz leicht passieren, dass man Vieles nicht versteht.
Breaking News
14.02.2019 - 10:40 Uhr
„Breaking Bad“ kommt zurück!

Nach fünf Staffeln soll es eine Fortsetzung geben – in Spielfilmlänge! Und die Rechte dafür soll sich Netflix gesichert haben.

https://www.bild.de/unterhaltung/kino/kino/breaking-bad-kommt-zurueck-netflix-krallt-sich-die-rechte-60130244.bild.html
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
14.02.2019 - 10:49 Uhr
Himmel, hilf!
Junkie
14.02.2019 - 11:00 Uhr
GOIL!
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
14.02.2019 - 11:11 Uhr
Buzzcock:
"...also beispielsweise einem engländer abraten kafka (...) in der englischen übersetzung zu lesen?"

Obrac:
"Wenn der Englänger Tschechisch beherrscht, sollte er es natürlich schon im Original lesen"


Aha! Also da hat Castorp seinen Running-Gag her! Dank Obracs Strunzheit.
Wes Bad ich break, des Song ich sing
14.02.2019 - 16:25 Uhr
Muss jetzt die Serie mit Gewalt unbedingt noch verhunzt werden? Das Ende war perfekt. Spin-Off Serie gibts auch schon.
Baking Bread
14.02.2019 - 16:29 Uhr
Relax [slow down]
Take it easy
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
15.02.2019 - 01:49 Uhr
Ob Castorp sich wohl auch gerade nen Dildo in seinen Arsch schiebt?
heisenberg
15.02.2019 - 07:48 Uhr
ich freu mich und schau grad nochmal von vorne. dabei fällt umso mehr wieder auf, wie die nebenplots mit skyler und dem junior nerven. hoffentlich spielen die nicht mit im film :D

keenan

Postings: 2457

Registriert seit 14.06.2013

15.02.2019 - 11:10 Uhr
@ heisenberg

du nervst!

keenan

Postings: 2457

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2019 - 14:47 Uhr
https://www.moviepilot.de/news/der-breaking-bad-film-bei-netflix-heiss-erwartete-fortsetzung-ist-schon-fertig-1120823

hexed all

Postings: 204

Registriert seit 15.06.2013

23.08.2019 - 23:21 Uhr
Find ich ja geil, dass Odenkirk das Memo anscheinend als einziger nicht bekommen hat. Freu mich allerdings mehr auf die nächste Season BCS.

qwertz

Postings: 461

Registriert seit 15.05.2013

25.08.2019 - 14:20 Uhr
Kommt am 11.10.

Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=lZKqMVPlDg8

Kojiro

Postings: 82

Registriert seit 26.12.2018

25.08.2019 - 14:26 Uhr
Ich bin mitunter wohl einer der größten BB-Fans überhaupt, aber für mich hätte bereits nach der Serie Schluss sein müssen. Man hat die Serie - im Gegensatz zu vielen anderen Shows - mehr als gut nach Hause gebracht. Den Saul Spin-Off - wenngleich besser als gedacht - hätte ich nicht gebraucht. Ebenso kritisch bin ich bzgl. des Films.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5796

Registriert seit 23.07.2014

25.08.2019 - 15:02 Uhr
So einen Film nach der Handlung finde ich irgendwie auch unnötig. Wurde doch alles gesagt.

dreckskerl

Postings: 1243

Registriert seit 09.12.2014

25.08.2019 - 15:05 Uhr
Ich finde, dass Better call Saul, so eigenständig ist, dass die Herkunft inzwischen unerheblich ist.

Einen Film mit dem Breaking Bad Plot ist ja nochmal etwas völlig anderes, kann mir dass nur schwer vorstellen,. Walter is dead! Den Plot weitererzählen kann man mit ihm nicht.

Vielleicht als visualisierte innere warnende Stimme im Kopf von Jesse?

Bin hier auch sehr skeptisch; dass ich das richtig gut finde ist eher unwahrscheinlich, würd mich aber gerne täuschen.

hexed all

Postings: 204

Registriert seit 15.06.2013

25.08.2019 - 16:30 Uhr
Sonderlich überraschend ist das wohl nicht. Die Kuh muss halt weiter gemolken werden.

Ich traue Gilligan zu, dass er mit dem Film eine (neue), interessante Geschichte erzählen wird. Mit Better Call Saul hatte er ja auch relativ schnell die Kurve bekommen.

Was könnte mit Jesse passiert sein? Wurde die Zeit, in der er Hank und Gomez unterstützte, irgendwie dokumentiert? Gab es sonst irgendwelche Implikationen, Spuren seiner Arbeit oder andere Anlässe für die Polizei, nach ihm zu suchen?
Er wird sich ja nicht einfach so ins Ausland abgesetzt haben.

dreckskerl

Postings: 1243

Registriert seit 09.12.2014

25.08.2019 - 16:44 Uhr
Ich mag Gilligan "kühe melken " nicht vorwerfen, dazu hätte er Breaking Bad ganz anders verwursten können.

Gerade deshalb, habe ich Hoffnung, dass wen er sich jetzt auf so einen Film einlässt, dass eine richtig gute Plotidee dahinter steht.
#
Bleibe aber skeptisch.

MopedTobias

Postings: 12934

Registriert seit 10.09.2013

25.08.2019 - 16:52 Uhr
"Ich finde, dass Better call Saul, so eigenständig ist, dass die Herkunft inzwischen unerheblich ist."

Absolut, finde ich mittlerweile sogar besser als die Hauptserie.

dreckskerl

Postings: 1243

Registriert seit 09.12.2014

25.08.2019 - 17:01 Uhr
Das sehe ich nicht so, aber ich bin sehr froh das von "Better call Saul" zumindest eine weitere Staffel zu sehen sehen sein wird.

Vor "The Good Fight" und manchmal "This is not us" und aktuell "Mindhuter" klar beste aktuell noch laufende Serie (Ohne Anthology oder Miniserien)

dreckskerl

Postings: 1243

Registriert seit 09.12.2014

25.08.2019 - 17:09 Uhr
und vergessen habe ich "The Affair", heute erste Folge der neuen Staffel raus, auch noch ziemlich gut.

hexed all

Postings: 204

Registriert seit 15.06.2013

25.08.2019 - 17:19 Uhr
Soweit ich weiß soll es von BCS noch mindestens 2 Staffeln geben. Bei dem vergleichweise langsamen Pace der Serie ist das auch gut so.
Theoretisch müssten nämlich noch ca. 4 Jahre bis zur Folge "Better Call Saul" aus BrBa überbrückt werden. Zu klären wären dabei noch die Schicksale so ziemlich aller "neuen" Charaktere sowie die Zukunft von Jimmy selbst. Gut vorstellen kann ich mir eine finale Folge, in der es nur um "Gene" geht.

dreckskerl

Postings: 1243

Registriert seit 09.12.2014

25.08.2019 - 17:33 Uhr
"Soweit ich weiß soll es von BCS noch mindestens 2 Staffeln geben. Bei dem vergleichweise langsamen Pace der Serie ist das auch gut so."

Super, dann mindesten noch 2 Staffeln BCS.

Ich finde nicht dass die Serie mit einer Überschneidung, der BB ereignisse erzählt werden wird.

Vielleicht endet es wenn er er erst mal Saul Goodman wirklich ist.

maximal mit dem ersten telefonischen Kontakt mit Walter und Jesse, who knows.

Freue mich enorm auf die neuen BCS Staffel.

keenan

Postings: 2457

Registriert seit 14.06.2013

26.08.2019 - 10:34 Uhr
weiter, immer weiter...

slowmo

Postings: 441

Registriert seit 15.06.2013

26.08.2019 - 10:39 Uhr
Auch wenn BB zu meinen Lieblingsserien zählt, kann ich mir so einen Film auch nur schwer vorstellen. Wird wohl so ein klassischer Netflixfilm. Mit hohen Budget gedreht, nicht ganz so namenhafte Darsteller und bis auf etwas Abendunterhaltung nichts was hängen bleibt.
Dafür kann man damit nochmal ordentlich die Werbemaschinerie aufdrehen.

Auf die neue BCS Staffel freue ich mich auch schon sehr und finde auch, dass sie mittlerweile sehr eingenständig funktioniert.



hos

Postings: 450

Registriert seit 12.08.2018

26.08.2019 - 13:37 Uhr
sicher, daß es nicht mit "Baking Bread" mit Gordon Ramsay verwechselt wurde?

derdiedas

Postings: 395

Registriert seit 07.01.2016

11.10.2019 - 13:59 Uhr
El Camino ist jetzt auf Netflix zu sehen!

Wirkt vom Feeling her eher wie eine Breaking-Bad-Folge mit Überlänge als ein Film, aber als verspäteten Epilog zur Serie fand ich's doch ganz cool, Jesses Ende war mir immer ein wenig zu offen
Und Aaron Paul ist immer noch großartig in der Rolle

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

11.10.2019 - 20:25 Uhr
werde ihn mir auch noch heute reinziehn. 4/5 bei filmstarts schonmal, vorfreude!

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 1223

Registriert seit 12.12.2013

12.10.2019 - 10:37 Uhr
Fand ihn gut. War wirklich mehr eine Doppelfolge. Es passiert auch nicht viel, aber das macht nichts. Einige Momente wecken wieder dieses Breaking-Bad-Gefühl, das seitdem bei mir keine andere Serie auslösen konnte. Ein schöner Abschluss von Jesses Geschichte, nicht mehr und nicht weniger.

dreckskerl

Postings: 1243

Registriert seit 09.12.2014

12.10.2019 - 12:19 Uhr
Mir hat er auch sehr gut gefallen.

Auch die "Fanservice Szene" mit dem Rückblick auf die Zeit in BBs erste Staffel, als Walt noch Mister White war...klar beide Schauspieler sind mehr als 10 Jahre "zu alt", aber ich mochte es trotzdem.

Es könnte meinetwegen auch ein 2 stündiger Pilot eines BB Spin offs werden oder gewesen sein.
....mich würde schon interessieren, wie es Jesse in Alaska ergeht.
Nicht nur mich, nehme ich an.

Mister X

Postings: 2685

Registriert seit 30.10.2013

12.10.2019 - 12:59 Uhr
Zusammengefasst in 20 Minuten als Kurzfilm, wärs ne nette Idee. Aber für 2 Stunden hatte der zu wenig zu erzählen.

Web2.0

Postings: 383

Registriert seit 09.10.2019

12.10.2019 - 15:11 Uhr
Okayer Film, den man aber ohne die Serie zu kennen nicht braucht. Die Rolle hat aber durchaus nochmal einen eigenen Abschluss verdient, im Grunde war er ja der zweite Hauptdarsteller.

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 1282

Registriert seit 14.03.2017

12.10.2019 - 15:23 Uhr
Fand den auch nicht mehr als okay. War aber cool, diese Welt und einige Figuren nochmal zu sehen. Mit Robert Forster hatte ich nicht gerechnet.
Eben gelesen, dass er gestorben ist :(

slowmo

Postings: 441

Registriert seit 15.06.2013

18.10.2019 - 12:11 Uhr
War wirklich mehr oder weniger nur wie noch einmal zwei mäßige Folgen Breaking Bad. Ganz ok trifft es gut. Hätte es aber nicht wirklich gebraucht. Denke auch eher mehr ein Netflixwerbefilm.

keenan

Postings: 2457

Registriert seit 14.06.2013

29.10.2019 - 09:05 Uhr
grade bei der 3. sichtung und staffel 4 fertig. folgendes von der seite moviepilot trifft es eigentlich wie die faust aufs auge.

Der Moment in Breaking Bad, der mich nie losgelassen hat und mich bis heute schaudern lässt, wenn ich daran denke, ist das Ende der 11. Folge von Staffel 4. In "Geheimversteck" kollidieren schließlich mehrere Konflikte miteinander. Nahezu jede Szene dieser Folge hat sich für mich angefühlt wie ein Staffelfinale. Wenn ich Gus nicht schon vorher gefürchtet habe, dann spätestens in dieser Folge. Wenn ich Skyler nicht schon vorher gehasst habe, dann spätestens, als ich merke, dass sie durch ihre Machenschaften mit Ted irgendwie alles zerstört hat. Als Walter auf dem Kellerboden liegt, weint, manisch lacht und dann schließlich gar nichts mehr tut, habe ich selbst das Gefühl, ein bisschen wahnsinnig geworden zu sein.

Nach 13 Episoden der 4. Staffel, die für mich das Tempo noch einmal deutlich angezogen hat, offenbarte sich Face Off, das vorzeitige Finale, wahrlich als Erlösung, wenngleich einige Entwicklungen längst überfällig waren. Aber vielleicht liegt gerade in der dieser vollen Ladung an angestauten Emotionen, schockierenden Überraschungen und dieser unerträglichen Spannung das Geheimnis verborgen - Face Off lässt einen wirklich sprachlos zurück. Endlich wird mit dem vermeintlich unbesiegbaren Gus abgerechnet und Breaking Bad gewährt einen epischen Ausblick in die ungewisse Zukunft der Serie. Es ist genau dieser Moment, der für unglaubliche Gänsehaut sorgt: Das Wissen, etwas Großes erlebt zu haben, und dennoch keinen blassen Schimmer davon zu haben, wie die Geschichte auf der Zielgeraden schließlich zu Ende gehen wird.

https://www.moviepilot.de/news/10-jahre-breaking-bad-welche-ist-deine-liebste-episode-1101934

Vor allem die letzte Szene, als die Kamera langsam auf die Maiglöckchen schwenkt, unterlegt mit der Musik von Norah Jones "Black", lässt mich erschaudern und Gänsehaut bekommen. Das ist so einfach und doch genial.

Die Kameraführung dieser Szene erinnert übrigens ein bisschen an die letzte Szene von Inception. Bin ich drauf aufmerksam gemacht worden und kann ich so zustimmen.

MopedTobias

Postings: 12934

Registriert seit 10.09.2013

29.10.2019 - 12:35 Uhr
Der Maiglöckchen-Schwenk mit der dazugehörigen Realisierung, dass Walt den Jungen vergiftet hat, ist für mich einer der eindrücklichsten Momente überhaupt von BB. "Face off" ist definitiv eine Schlüsselfolge für die Serie wie für Walts Entwicklung.

Luc

Postings: 313

Registriert seit 28.05.2015

29.10.2019 - 13:30 Uhr
Yep, für mich ist das auch der Moment, ab dem ich Walter hasste.
Für mich einer der genialsten Serienmomente überhaupt.

Und ich bin immer noch froh, dass ich Breaking Bad so spät entdeckt habe, dass ich gleich mit Staffel 5 (zumindest Teil 1) weitermachen konnte ;-)

alterniemand

User und News-Scout

Postings: 1282

Registriert seit 14.03.2017

29.10.2019 - 20:47 Uhr
Kann ich auch nur unterschrieben, die 4. Staffel bzw die Serie hat sich wahnsinnig entwickelt und aufgebaut. Eigentlich wäre das ein spitzenmäßiges, wenn auch gewagtes Serien-Ende gewesen, denn rückblickend wurde meiner Meinung nach das sehr hohe Niveau nicht gehalten. Es gab sicher immer noch brillante Folgen und ultra Momente, aber das waren mir zB doch ein paar auf Coolness ausgelegte Szenen zu viel, hat sich zwischendurch auch etwas gezogen und hat von der Spannung gelebt.

ƒennegk

Postings: 84

Registriert seit 07.11.2019

07.11.2019 - 23:33 Uhr
Das liegt alles schon so lange zurück, dass ich nur sagen kann, dass es "El Camino" nicht gebraucht hätte, gleichwohl das kein schlechter Film war - aber als die ein oder andere Zusatzepisode hintenan hätte es gereicht (ähnlich wie bei "Nip/Tuck" seinerzeit).
Allerdings habe ich ein Ende der Serie im Rahmen einer früheren Staffel nie so recht empfunden - ganz anders als bei "Sons Of Anarchy".

keenan

Postings: 2457

Registriert seit 14.06.2013

12.11.2019 - 10:30 Uhr
better caul saul angefangen. puuuuh das ist aber schon ziemlich öde. bin über die erste folge nicht hinaus gekommen.

bleibt das ähnlich oder wird es noch deutlich anders/besser?

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

12.11.2019 - 10:37 Uhr
bcs ist klasse und kommt fast an die mutterserie heran. wenn du allerdings sein langsames erzähltempo öde findest, wird das nix mit dir und der serie ;>

Bona

Postings: 9

Registriert seit 20.10.2019

12.11.2019 - 10:37 Uhr
Ich hab's mit BCS schon 3x versucht. Jedes Mal hab ich ne Folge mehr geschafft und anschließend die Lust verloren. BD wiederum hab ich schon 3 oder 4 Mal durchgeschaut und fands toll...

Ggf geht's Dir genauso?

Luc

Postings: 313

Registriert seit 28.05.2015

12.11.2019 - 10:45 Uhr
Ich finde die erste Staffel anfangs auch etwas zäh, und sie ist für mich mit Sicherheit die "schlechteste" aller vier bisherigen Staffeln.
Durchhalten lohnt aber!
Es sei denn, du brauchst Action oder ADHS-affines Storytelling ;-)
(siehe auch Schwarznicks Kommentar)

fuzzmyass

Postings: 325

Registriert seit 21.08.2019

12.11.2019 - 11:07 Uhr
Ich finde BCS fast schon besser als BB. Allerdings hat BCS schon ein deutlich langsameres Erzähltempo.

Herr

Postings: 1062

Registriert seit 17.08.2013

12.11.2019 - 11:17 Uhr
Das Erzähltempo ist maßgeblich davon abhängig, wieviele erzählenswerte Dinge und Vorgänge so passieren. Da nun aber eher wenig passiert, ist ja auch nichts vorhanden, was zu einem gewissen Tempo führen könnte.

Das ist praktisch genau wie bei mir auf der Arbeit.

Schwarznick

Postings: 353

Registriert seit 08.07.2016

12.11.2019 - 11:30 Uhr
für mich brauch da auch nicht all zu viel passieren. die bruder-sache hat mich sogar genervt mit der zeit. allein mike und gus bei der arbeit zuzuschauen, die aufnahmen von albuquerque, oder bilder von kim wexler in chicker arbeitsklamotte entschleunigen mich mehr als positiv.

Luc

Postings: 313

Registriert seit 28.05.2015

12.11.2019 - 11:49 Uhr
Ich hätte bei manchen Szenen, in denen eigentlich nichts passierte endlos zugucken können.
Z.B. Grenzkontrolle des Lastwagens, Mike auf dem Gabelstapler kreuz und quer durch das Lager fahrend.
Dazu dann noch solche "Kleinigkeiten" wie Kim und Howard auf dem Weg ins Besprechungszimmer und mit Eintritt in das Besprechungszimmer knipst Hamlin sein Lächeln an.
Diese kleinen Dinge, die Kameraführung, Licht, Setting und die wirklich guten Darsteller bereiten mir einfach nur eine unglaubliche Freude.
Schade, wenn man dem nichts abgewinnen kann.

Seite: « 1 ... 29 30 31 32 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: