Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Pearl Jam

User Beitrag
arrrrr, ich bin so'n richtiger stinkstiefel
27.07.2005 - 14:39 Uhr
@ Seiltänzer
nein, da bist du nicht alleine. "no code" birgt so viele verkannte song-juwelen (in my tree, present tense, red mosquito). bei dem album hatte ich allerdings mehr probleme, mich reinzuhören, als z.b. bei "kid a".
Ben
27.07.2005 - 14:43 Uhr
ach bitte, ich wollt mir doch echt nicht sagen wollen, dass pearl jam besser ist als creed? ich bitte euch. diese hingabe, diese emotionen an den songtexten, die creed haben - von vielen leuten auch als sog. pathos fälschlicherweise beschimpft - haben pearl jam nicht. auch die gitarren und schlagzeug klingen wesentlich knackiger als bei pearl jam

Bring mal die Texte mit den Emotionen in Verbindung. Also da bekomm ich ja nen Weinkrampf!
Und das Mark Tremonti immer die gleichen Riffs in abgewandelter Form bringt und dazu noch grauenhafte Soli spielt ist dir noch nicht aufgefallen? Gleiches gilt für den Drummer. Ständig die selben Wirbel, der gleiche Takt, das gleiche Beckenspiel. Und das Ganze führen die bei Alter Bridge auch noch ohne mit der Wimper zu zucken weiter.
randy
28.07.2005 - 12:30 Uhr
Bring mal die Texte mit den Emotionen in Verbindung. Also da bekomm ich ja nen Weinkrampf!
Und das Mark Tremonti immer die gleichen Riffs in abgewandelter Form bringt und dazu noch grauenhafte Soli spielt ist dir noch nicht aufgefallen? Gleiches gilt für den Drummer. Ständig die selben Wirbel, der gleiche Takt, das gleiche Beckenspiel. Und das Ganze führen die bei Alter Bridge auch noch ohne mit der Wimper zu zucken weiter.

Creed oder jetzt Alter Bridge erfinden sicherlich die Rock Music nicht völlig neu. Aber die Songs bleiben hängen, die Texte und auch die Gitarren, sowie der Gesang sind innovativ und sind nicht so völlig gleich wie die von Pearl Jam. Da ist es doch egal, ob ich mir das komplette Ten Album anhöre oder "Wishlist" im Repeat Modus reinziehe.
Das macht kein Unterschied. Von daher kann ich nicht nachvollziehen, dass bei Creed alles nach den gleichem Konzept abläuft. Bitte verwechsel Creed nicht mit Nickelback und anderen Konsorten.
Mira Stinckzier
28.07.2005 - 13:09 Uhr
"Creed oder jetzt Alter Bridge erfinden sicherlich die Rock Music nicht völlig neu. Aber die Songs bleiben hängen, die Texte und auch die Gitarren, sowie der Gesang sind innovativ und sind nicht so völlig gleich wie die von Pearl Jam. Da ist es doch egal, ob ich mir das komplette Ten Album anhöre oder "Wishlist" im Repeat Modus reinziehe.
Das macht kein Unterschied."

bei pearl jam ist alles völlig gleich? darf ich fragen, welche alben du hast? "no code" und "binaural" bestimmt nicht.
sicher, "wishlist" (eins der ruhigsten pj-stücke) klingt genau wie die explosiven "alive" und "jeremy" *rofl*
antirap
28.07.2005 - 15:45 Uhr
pearl jam is mitunter schon geil...
hauptsächlich wegen des gitarrenspiels von Mike McCready... das is wirklich heftig gut...
Ben
28.07.2005 - 15:49 Uhr
Creed oder jetzt Alter Bridge erfinden sicherlich die Rock Music nicht völlig neu. Aber die Songs bleiben hängen, die Texte und auch die Gitarren, sowie der Gesang sind innovativ und sind nicht so völlig gleich wie die von Pearl Jam. Da ist es doch egal, ob ich mir das komplette Ten Album anhöre oder "Wishlist" im Repeat Modus reinziehe.
Das macht kein Unterschied. Von daher kann ich nicht nachvollziehen, dass bei Creed alles nach den gleichem Konzept abläuft. Bitte verwechsel Creed nicht mit Nickelback und anderen Konsorten.


Du musst Fake sein. Das was du da schreibst ist schlichtweg absoluter Blödsinn. Das hat dann auch nix mehr mit Geschmackssache zu tun
meyhem
28.07.2005 - 20:35 Uhr
"Da ist es doch egal, ob ich mir das komplette Ten Album anhöre oder "Wishlist" im Repeat Modus reinziehe."

hehe lustig
meine mutter findet pearl jam auch schlimm weil sich angeblich alles gleich anhört
irgendwie totaler schwachsinn
randy
28.07.2005 - 22:50 Uhr
Deine Mutter kennt sich aber aus...*rofl*

Ich besitze die "Yield", die "Ten", "Rearviewmirror - Greatest Hits", sowie eins von den ungefähr 3.134 Live-Alben.
Von daher denke ich schon, dass ich die Musik
von Creed und Pearl Jam beurteilen kann. Pathos hin, Pathos her. Um es noch einmal zu sagen,
ich habe nichts gegen Pearl Jam. Eine sehr angenehme Band und gehen nicht so auf die Nerven wie Nickelback, Velvet Revolver oder Puddle Of Mudd. Aber ich kann einfach diesen Kult an dieser Band nicht nachvollziehen, was da so ungemein toll sein woll. Kann mir des jemand verraten? Ist es Eddie Vedder's Stimme? Das wäre ja noch nachvollziehbar. Aber der Rest...naja. Und Mark Tremonti ist der wohl um 3 Klassen (!!!) besser als dieser McCready.
dorsch
29.07.2005 - 09:17 Uhr
scheinbar doch kein fake....schade
ich besitze alle studioalben, wenns dich interessiert randy, d.h. ich kann creed u. pearl jam auch beurteilen. angenehme band, die nicht auf die nerven geht aha. tolle definition! Willst du sagen, dass das geplätschere von creed, with arms wide open, oder my sacrifice also auch nicht nervt, da du ja pearl jam angenehm findest und creed besser. Also ich find die Kreativtät der Band Creed schon stark eingeschränkt u. leicht ermüdend. Das "juche-so-komm-ich-bei-den-fans-an"-fahrwasser von creed fing bei der ersten Single, what's this life for an u. hört mit alter bridge auf. immer das gleiche. Bissl tragik, bissl gejammere u. das wars. Bei näherer Überlegung fällt mir grad auf, dass es fast lächerlich ist creed mit pearl jam zu vergleichen...Der hype um pj war anfang der 90er, viell. hast du ja was verpennt? den letzten satz lass ich mal kommentarlos stehen.
spin
29.07.2005 - 13:03 Uhr
alles was mir dazu einfällt ist, dass ich die CD von Pearl Jam, die mir vor kurzem gebrannt wurde, noch nicht einmal gehört habe - dass ich es aber schnell nachholen werde!!
Ben
29.07.2005 - 13:13 Uhr
Und Mark Tremonti ist der wohl um 3 Klassen (!!!) besser als dieser McCready.

Spielst du Gitarre? Anscheinend nicht, denn das kann nicht wirklich dein Ernst sein. Ich wiederhole es gern noch einmal: Tremonti´s Riffs bauen immer auf den gleichen Strukturen auf und seine Soli sind einfach nur armselig. Er kann einfach nix anderes, so einfach ist das
sonic
29.07.2005 - 13:21 Uhr
kennt ihr die celebrity death match folge, in der der pearl jam sänger gegen den creed sänger kämpft? zum totlachen.

Mira Stinckzier
29.07.2005 - 15:12 Uhr
@ sonic
wer gewann denn?
antirap
29.07.2005 - 15:16 Uhr
jeder der noch halbwegs bei verstand is und schonmal ne gitarre inner hand hatte sollte McCready's gitarrenspiel sehr zu würdigen wissen...
sonic
02.08.2005 - 13:38 Uhr
also verloren hat der creed typ...nachdem vedder ihm die stimmbänder mit stacheldraht zerissen hatte (weil er sich vom creed sänger kopiert fühlte) kam tom waits auf die bühne und schlug ihn tot weil er sich nun kopiert fühlte :-)
captain kidd
02.08.2005 - 13:39 Uhr
wenn ihr mich fragen würdet:

pearl jam waren ne rockband in den enunziger, die heute keiner mehr braucht.
mingus
02.08.2005 - 13:59 Uhr
@captain kidd:
hi hi (*auf reaktionen gespannt*)
captain kidd
02.08.2005 - 14:04 Uhr
jetzt mal ehrlich. wenn ich solche art von rockmusik brauche, dann höre ich doch lieber gleich bruce springsteen, oder nicht?
Mira Stinckzier
02.08.2005 - 14:11 Uhr


ich reagiere mal auf die weiche tour.
ich brauch pearl jam auf jeden fall noch. wer möchte schon gern auf seine lieblingsband verzichten?

dieser captain shidd ist echt ne nummer für sich
mingus
02.08.2005 - 14:12 Uhr
hast ja recht. finde im übrigen auch diese ganze diskussion creed vs. pj albern. rational betrachtet haben pj mit ihrer pseudoseriösen pathosmucke solche bands wie creed doch erst ermöglicht (auch wenn pj zugegebenermaßen noch ein ganzes stück mehr niveau besitzen als diese weinerlichen gottesanbeter)
so jetzt schlagt mich!
mingus
02.08.2005 - 14:17 Uhr
PS: das bezog sich natürlich auf des captain's aussage...
Seiltänzer
02.08.2005 - 14:19 Uhr
Zumindest "live" brauche ich die immer noch, auch wenn ich die CDs so gut wie gar nicht mehr hören.
captain kidd
02.08.2005 - 14:19 Uhr
sehe ich ähnlich, mingus.

pearl jam wurden ja in den ersten jahren immer besser mit ihren alben. bis zum höhepunkt mit no code. danach passierte gar nichts mehr. und ich meine GAR NICHTS mehr.
mingus
02.08.2005 - 14:30 Uhr
ich widerrum fand' damals die vitalogy recht knorke. aber zu dem zeitpunkt befand ich mich noch in der adolszens. ab dann haben sich die präferenzen irgendwie verschoben...
captain kidd
02.08.2005 - 14:32 Uhr
vitalogy war super damals. habe ich sogar auf vinyl. aber dieses 70er getue fing damals schon langsam an zu nerven.
mingus
02.08.2005 - 17:56 Uhr
ich weiss nicht. grad' mal wieder die alten pj aufgelegt. berührt mich irgendwie nicht mehr. überhaupt das ganze grungegenörgel. nirvana & co. klingt alles so gequält. da hatte leonard cohen in seinen schwärzesten phasen mehr humor. vielleicht wird man tatsächlich alt...
schlommi
02.08.2005 - 18:22 Uhr
...so jetzt gebe ich als PJ Fan der ersten Stunde auch mal meinen Senf dazu (habe alle Platten und auch einige ältere Bootlegs aus den 90ern):

Ten: damals bahnbrechend / heute wirkt es etwas überproduziert und aus alten Mother Love Bone Riffs zusammengeschustert.

VS: damals und heute ein wirklich klasse, zeitloses Rockalbum mit den besten PJ Songs

Vitalogy: Hier haben die Kollegen das erste mal rumexperimentiert, aber die Platte ist damals wie heute "gut".

No Code: sehr gute Stücke wechslen mit ungenügenden (sehr extrem)Das Songwriting läßt nach (Wo sind die Ament/Gossard Parts geblieben?)- Vedder hat das Ruder auch beim Songwritung übernommen.

Danach habe ich mir trotzdem alle PJ Platten gekauft, aber so richtig gezündet hat keine mehr. (Ausnahmne: Yield war wieder ok).

Heute denke ich, daß bei den ersten Platten die Songs jemand anderes (mit-)geschrieben hat, denn irgendwie klingen viele der neuen Songs unreif.

PJ ist eine super Live Band, aber die Kreativität und Power der ersten Platten ist mitlerweile wech!
(Hört euch mal State of love an trust an!!)

Wer was ähnlich aufregendes wie die alten PJ sucht, dem kann ich dEUS nur empfehlen. Da geht noch was!

Aber definit: Wer PJ mit Creed vergleicht, verwechselt auch Mercedes mit Nissan.

Gruß an alle PJ Fans.
Eddie Vedder
13.08.2005 - 10:40 Uhr
Creed verändern Menschen Leben.
Pearl Jam & Nirvana wären froh gewesen,
wenn es zu ihrer großen Zeit Creed schon gegeben hätte.
Wenn Creed zu schmalzig ist, sollte sich unbedingt mal Staind, Seether oder 3 Doors Down reinziehen. Das sind auch klasse Bands.
blu3m4x
13.08.2005 - 11:48 Uhr
ich hab letzte woche die rearviewmirror gekauft und das hab ich jetzt davon. jetz muss die ganze discographie her (bzw die noch fehlen).
Gebirgsjäger
13.08.2005 - 19:11 Uhr
ich wusste gar nicht dass eddie auch deutsch spricht *staun*
Mike
13.08.2005 - 21:25 Uhr
Staind, Seether oder 3 Doors Down oder Creed, stimmt alles die selbe Wichse. Ganz furchterbar.

Zufällig diesen Thread gesehen, zufällig heute im Auto meine Best Ofs mit Pearl Jam und Nirvana gehört.
Genauso geil wie Anfang, Mitte und Ende der 90er.
So gut abgehangen vielleicht sogar noch besser.

Ja, ich glaube manche Leute werden echt alt, hab ich in meiner Umgebung auch schon festgestellt.
Mein Tipp: Enweder weiter M. Ward hören (vielleicht Wecker stellen, falls die Augen zufallen) oder sich endlich (jetzt aber wirklich) die Ohren sauberst durchspülen lassen... Mensch, das sollte wirklich helfen.
:-)
stefan rarb
13.08.2005 - 22:13 Uhr
wer oder was ist M. Ward?
Reini
13.08.2005 - 22:16 Uhr
M. Ward ist ein Songwriter. Aktuelles Album "Transistor Radio".
dirtyfrank
13.08.2005 - 23:24 Uhr
ich werde diese band nie verstehen und genau deswegen liebe ich sie :)

aktueller anlass: wieso sind lieder wie sad, fatal und all night nicht auf den regulären studioalben gelandet?
stefan rarb
13.08.2005 - 23:46 Uhr
also auf meiner 'binaural' sind sad und fatal mit drauf, irgendwo zwischen den ersten songs :)
die 'no code' hat sowieso ein fürchterliches tracklisting. das müsste so aussehen: long road (von der 'merkinball'-EP); smile; in my tree; sometimes; hail, hail; who you are; red mosquito; all night; habit; off he goes; present tense; i'm open; dead man; around the bend
faldbakkken
08.01.2006 - 18:31 Uhr

pj ist seit 8 jahren meine lieblingsband
und.... o gott..
seit 1999 bin ich VORSICHT:....creed fan
(ich weiß sie gibt es nicht mehr)
was mach ich jetzt?
hat mein leben noch einen sinn?
wie konnte das passieren das sich jemand der alle pj studioalben, alle dvds, viele bootlegs usw. vom pathosgeschwängerten charme einer vermeintlich christlichen band verführen lässt?
WEIL ES SCHEIßEGAL IST
sicher creed in verbindung mit begriffen wie individulität oder innovation zu bringen ist schlichtweg ...falsch.
TROTZDEM CREED ,zwar eindeutig "massenkompatibel", SIND EINE GUTE BAND.
und @ ben:nur weil ein solo eingängig ist, ist es noch nicht grauenvoll.
so...und jetzt könnt ihr abrotzen:)
Sick
08.01.2006 - 22:08 Uhr
@faldbakkken:

Ich rotz direkt mal los: Du bist einfach irre geworden. Wie kann man recht gute Musik kennen und dann behaupten Creed seien eine gute Band?!?
Das muß einfach Wahnsinn sein...
Dr. Schlommi
09.01.2006 - 22:11 Uhr
@faldbakkken & @Sick:

Ich kann Sick nur zustimmen: Das kann gar nicht sein!!

Das ist als wenn ein langjähriger BMW Fahrer der Ansicht ist, daß man mit dem Dacia Logan auch sportlich durch die Kurven flitzen kann....

Ich empfehle dir als Heilung die Best of "Rearviewmirror CD", dann sollte es bei einer Einnahme von 2 x pro Tag nach einer Woche wieder vorbei sein.

Lux
26.02.2006 - 23:40 Uhr
Wer weiß, auf welchem Album das Lied "Crazy Mary" von Pearl Jam zu finden ist?
Darny
27.02.2006 - 00:28 Uhr
1993 erschien ein Benefiz-Sampler für Victoria Williams namens "Sweet Relief". Dort ist Crazy Mary drauf, hab aber keine Ahnung, ob das Teil noch erhältlich ist. Ansonsten ist der Song auf sehr vielen von den offiziellen Bootlegs drauf, dann noch als unplugged auf der "Benaroya Hall" und letztendlich auf der Garden-DVD.
schwämmle
27.02.2006 - 00:30 Uhr
Pah Pearl Jam - gesch weg!
Bendit
01.03.2006 - 19:45 Uhr
Pearl Jam sind einzig artig SCHESSE!
pj
01.03.2006 - 20:11 Uhr
neue Website online

http://www.pearljam.com

album-release 2.Mai
erste Single ab dem 8.3. gratis zum downloaden
huhn of death
02.03.2006 - 13:40 Uhr
Bendit (01.03.2006 - 19:45 Uhr):
Pearl Jam sind einzig artig SCHESSE!

ich weiß zwar nicht, was "schesse" bedeutet (meintest du vielleicht "schlüssel"?), aber du hast scheinbar noch nicht viele songs von pearl jam gehört.
dEUS
02.03.2006 - 19:44 Uhr
...ich nehm mal an, der "bendit" mit seinem SCHESSE würde auch gerne "bandit" heissen ? ;-))))

Tippen will halt gelernt sein
Lasmiranda Densivilja
04.04.2006 - 18:32 Uhr
Nirgends kommt man an die Demoversion von "Gone" (Fan-Club-Single) ran :*(
schlommi
04.04.2006 - 20:24 Uhr
...doch! Frag doch mal den Esel ;-)

Der Song (live) ist aber sehr mäßig......nur Gitarre Gesang und ein etwas uninspirierter E. Vedder.
juhuuu
07.04.2006 - 20:36 Uhr
"Der Song (live) ist aber sehr mäßig......nur Gitarre Gesang und ein etwas uninspirierter E. Vedder."

Ach wat, stimmt ja gar nich! Ich find die Live-Version von Gone ist besonders stimmlich ziemlich gelungen!
aber die Demo-Version hätt ich auch gerne mal gehört... *snif*
gone
08.04.2006 - 11:08 Uhr
die studio version ist zehnmal besser. einer der besten songs auf dem album.
Loam Galligulla
17.04.2006 - 15:53 Uhr
Gibt es auch eine normale Vitalogy Fassung im Jewel Case? Also nicht dieses Digipack? Vielleicht Import?

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: