Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Samy Deluxe

User Beitrag
DDing
02.04.2009 - 21:30 Uhr
Eine Menge Samy-Deluxe-Groupies, offensichtlich.
Waldschrat
02.04.2009 - 21:35 Uhr
Naiv und reduzierend?
Was sind hier nur für dummdreiste Spacken unterwegs?


Den neuen Text mal angehört/durchgelesen?
Icarus Kid
02.04.2009 - 21:56 Uhr
Ja.

Text:

Ey, uh, yeah, hört ihr das?
Das ist 'ne neue Perspektive auf die ganze Scheiße, haha!

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue Deutschland

Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm
Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue Deutschland

Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm
Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm

Pass auf es geht so, hoff ihr verstehts so
wir müssen was für unser Land tun für unser Ego
Dies ist der Startschuss für die Kampagne es geht los
Ziele sind gesteckt und extrem groß es ist phäno-
menal egal was ihr auch sagt
ich werd beweisen das ich mehr für Deutschland mach als der Staat
Mit meinen Partnern denn wir geben den Ki.ds Perspektive
bisschen Aufmerksamkeit und ein bisschen mehr Liebe
aber nicht wie Michael
Ich schau mich um und habe Zweifel
wie es weitergehen soll in diesem Land das meine Heimat ist
Und ich sehe ein das die Vergangenheit hier nicht einfach ist
doch wir können nicht steh'n bleiben
weil die Uhr immer weiter tickt (tick - tack)
Und wir haben kein Natinalstolz und das alles bloß wegen Adolf -
ja toll schöne Scheiße der Typ war doch eigentlich 'n Österreicher
Ich frag mich was soll das, als wäre ich Herbert Grönemeyer
Die Nazizeit hat unsere Zukunft versaut
die Alten sind frustriert deshalb badet die Jugend es aus
Und wir sind es Leid zu leiden, bereit zu zeigen
wir fangen gerne von vorne an, schluss mit den alten Zeiten
Siehs mal so:

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue Deutschland

Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm
Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue neue

Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm
Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm

64 Jahre nach dem Krieg, 20 nach der Wende
das war kurz nach dem Mauerfall
krass wenn ich dran denke
7 Jahre nach der DM, 3 Jahre nach der WM
Ein Monat waren wir kurz stolz dann mussten wir uns wieder schämen
denn es heißt wir haben beide Weltkriege gestartet
vielleicht kann man da auch keine Selbstliebe erwarten
aber, was soll'n wir tun etwa für immer depressiv sein
trotz den ganzen Fortschritten der kulturellen Vielfalt
Nein, ich find nich, ich will lieber etwas tun
deshalb red' ich mit den Ki.ds an den Schulen
denn ich glaub immernoch an die Jugend und weiß
sie sind die zukunft und brauchen bloß bisschen Hoffnung
Wenn man genauer hinschaut ist Deutschland schon ganz in Ordnung
hier gibt es zumindest Chancen was aus seinem Leben zu machen
hier gibt es noch eine Mittelschicht zwischen Reichen und Armen
Hier gibt es noch eine Basis auf der man aufbauen kann
und ich wollte selbst schon weg von hier man ich war drauf und dran
aber dann hab ich gesehen das Dis is wo ich her komm
scheiß auf eure Bemerkung ich scheiß auf euere Bewertung. Was?
Ich bin ein deutscher Mann so stehts in mei'm Pass
Und ich hab dieses Land hier fast mein ganzes Leben gehasst
doch seh jetzt:

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue Deutschland

Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm
Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue neue

Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm
Dis wo ich her komm
Dis is' wo ich her komm

Und mir ist egal ob du Wessi bist, Ossi bist
Pessimist, Optimist wie blank oder gestopft du bist
ob du nun hergezogen oder hier geboren bist
wenn du in diesem Land hier lebst hoffe ich das du offen bist
für 'ne neue Herangehensweise, nicht mehr dieses Land ist scheiße
sondern es gibt viel zu tun das hilf gegen die Langeweile
die wir ja anscheinend haben, weil wir uns die ganze Zeit beklagen
wie schlecht es ist aber den ersten Schritt damit es besser wird
den will hier keiner wagen und
ich sag das hier nicht weil ich mich so schlau oder so wichtig fühl
nur weil ich mich durch meine Geschichte dazu verpflichtet fühl
Das Land hat mir etwas gegeben ich will was zurückgeben
früher dachte ich: "F*ck Politik!" heut' will ich mitreden
Im Land das wir hassen im Land das wir lieben
im Land wo wir leben wer kann uns endlich Antworten geben
Dies Land ist schon ok ich glaub ich kann mein Standpunkt vertreten
obwohl mich viele hier anschauen wie von nem anderen Planeten
Und ich bin nicht religiös doch möchte anfangen zu beten
das Leute endlich aufwachen und anfangen zu reden
über 'n paar andere Themen als Promis, Fußball und Wetter
Zum Beispiel wie man die Bedingungen unser Jugend verbessert
und zwar jetzt man
Denn dies ist unser Deutschland, euer Deutschland
F*ck it dies hier ist das neue Deutschland (Was?)
Ich sags nur einmal sonst hört ihr nur Pssh!
versteht ihr was ich mein?

Dies hier ist unser Deutschland
Dies hier ist euer Deutschland
Dies ist das Land wo wir leben
Dies ist das neue Pssh

Nur einmal soweit sind wir noch nicht..
Raewor
03.04.2009 - 12:19 Uhr
Da wüsst ich gar nicht, wo ich anfangen und wo aufhören soll mit der Kritik bei dem Text...

Was hat beispielsweise "Ego" mit "Nationalstolz" zu tun und warum bedingt das eine, das andere...

Der Satz "es heißt wir haben zwei Weltkriege gestartet" und das was dieser Satz suggeriert, das wurde ja schon diskutiert.

und und und....

Ich will dem Mann ja gar nicht seine guten Absichten abstreiten. Aber was ist nicht alles schon aus guter Absicht passiert. ^^

cursive
03.04.2009 - 12:38 Uhr
Aber was ist nicht alles schon aus guter Absicht passiert. ^^
ääähm dann sei auch bitte selbst so konsequent. du müsstest ja dein komplettes leben überdenken, wenn du deine ganzen guten absichten in frage stellst, nur weil sie irgendwann mal zu irgendwas schlechtem führen könnten. das ist doch total hohl.
Rollo
03.04.2009 - 13:26 Uhr
@cursive
Sorry, aber deine Vergleiche sind absolut hirnverbrannt. Natürlich ist jeder Mensch in sich wiedersprüchlich, aber nicht jeder veröffentlicht seine Doofheit im großen Stil.
Rollo
03.04.2009 - 13:29 Uhr
Okay, da habe ich mir wohl ein Eigentor geschossen. -e
Raewor
03.04.2009 - 14:04 Uhr
@Rollo
Solange man sich seiner Widersprüchlichkeit bewusst ist, kann man ruhig Eigentore schießen. ;-)

@cursive
Ich bin so konsequent. Keine Sorge.

Als Mensch bin ich gezwungen zu handeln. Mir widerfährt etwas, ich erlebe etwas, es passiert etwas und darauf muss ich reagieren. Dabei erreicht man oft (unabhängig aller guten Gründe und Absichten) nicht unbedingt das was man möchte oder "kollidiert" mit jemand anderem in der ein oder anderen Art und Weise. Menschlich nennt man sowas. Nur, wie schon Rollo schrieb, ist es die Frage wie man damit umgeht. Und wenn sich einer wie Samy Deluxe hinstellt und lauthals ("ich werd beweisen das ich mehr für Deutschland mach als der Staat
Mit meinen Partnern ,denn wir geben den Kids Perspektive
bisschen Aufmerksamkeit und ein bisschen mehr Liebe" ) den Stein der Weisen propagiert und sich dabei selbst so toll findet, aber gleichzeitig einen derart blödsinnigen Text verfasst, der muss halt mit Kritik rechnen.

Aktion - Reaktion!
Chehalis™
03.04.2009 - 14:08 Uhr
Ein Monat waren wir kurz stolz dann mussten wir uns wieder schämen
denn es heißt wir haben beide Weltkriege gestartet


Glaube, dass das einfach nur unglücklich formuliert ist. Nicht "heißt" im Sinne von "man erzählt sich", "man munkelt" und so weiter, sondern "heißt" als Begründung, also im Sinne von "weil" oder "die Begründung ist".
Raewor
03.04.2009 - 14:14 Uhr
@cursive

Zitate von nicht ganz dummen Männer zum Thema "Zweifel"

„Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel.“
Francois Mauriac

„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“
Bertrand Russel

„Mit dem Wissen wächst der Zweifel.“
Goethe

„Es sind die Zweifel, die die Menschen vereinen. Ihre Überzeugungen trennen sie.“
Sir Peter Ustinov

etc. etc. etc...

:-)

mex
03.04.2009 - 14:17 Uhr
hab mir den obigen text mal durchgelesen und begreife nicht was es da viel zu diskutieren gibt, allerdings habe ich mir die postings davor inhaltlich nicht reingezogen, war mir zu mühsam. bestimmt posten hier wieder die überphilosophen und politmentalisten und zerpflücken jeden satz und jedes wort.
ich sehe das ganz einfach, der junge ist farbiger, hatte grund dessen wohl gesellschaftliche defizite, andererseits bestimmt schon viele mädls die darauf stehn.
er war mal 20 jahre alt oder auch 24, hatte damals im erfolg abgelebt, gekifft und die obrigkeit mit dem existenten system in die hölle verbannt.
nun, etwas älter und reifer erkennt er einfach, dass dieses von ihm gescholtene land doch besser ist wie viele andere oder auch das seiner vorfahren.
gleichzeitig erkennt er aber auch missstände, wie viele andere auch. sein anliegen ist dabei ganz simpel. er tut was für die jugend, macht sich also sozial nützlich und nebenbei beklagt er ein grau im alltags, sowie ein vielleicht teils historisch bedingtes selbstvertrauen.
er hat seine sicht der dinge geändert, klingt doch nicht negativ, aber positiv ist seine einstellung etwas zurückgeben zu wollen.
ein kleiner ihn beschäftigender politischer output findet in einfachsten worten statt und zwar nicht umständlicher als sich die masse der von ihm sozial begleiteten jugendlichen auch ausdrücken würden.
wenn hier jemand das alles wiedermal akademischer sieht, dann ist er wahrscheinlich nicht mehr auf der straße und der alltagsrealität vieler jugendlicher genauso entflogen wie die vom volk gewählten politische oberschicht.
der song ist positiv ausgerichtet und der junge gibt nur seine persönlichen erfahrungen wieder, zusätzlich tut er auch das was er spricht, er tut in seinem kiez echt was für die kinder von der straße.
Raewor
03.04.2009 - 14:26 Uhr
@mex
Warum soll man deinen Text lesen, wenn du schon in der ersten zeile deutlich machst, das es dir zuviel Mühe die Posts anderer durchzulesen?

Abe na gut.

1. Wie gesagt, die guten Absichten sollen ihm ja nicht abgesprochen werden. Trotzdem drückt der Text nicht ehr aus als manche Bild-Zeitungsschlagzeile. Und nur weil das dem Volk nach dem Maul gesprochen ist, isses noch lange nicht gut.

2. Immer diese Verurteilungskeule. Überakademisch, philosophisch *blahblah* Abgesehen davon, das gerade die Geisteswissenschaften maßgeblich an der Entwicklung unserer Gesellschaft beteiligt sind, muss ich dich enttäuschen. ich bin Akademiker. Ich arbeite mit jungen menschen bis 25 Jahren. Drogenproblematiken, Vorstrafenregister, soziale Auffälligkeiten... das ganze Programm. Da sind sauch viele Migranten aus aller Herren Länder dabei.

Der Text fasst nicht mal in Ansätzen unsere gesellschaftlichen Schwierigkeiten. Nationalstolz, Deutschtum...das ist ein nebenkriegsschauplatz auf dem sich der gute Samy da kämpft. Die probleme liegen viel tiefer und haben mit Nationalstolz gar nichts zu tun.
Raewor
03.04.2009 - 14:28 Uhr
tschuldigt die Tippfehler.. ich schreib hier gerade neben der Arbeit her...
mex
03.04.2009 - 14:49 Uhr
lieber raewor, ich kann mir doch nicht eine stunde lang hier zwei seiten durchlesen, sorry, hab vielleicht auch sowenig zeit wie du :-)
klar kann man es auch mit bild-niveau gleichsetzen, ist aber die sprache die die masse versteht und ich schätze mal die mehrheit seiner fans hat eben oft sozialbedingt nicht mehr bildung.
wollte auch niemanden verurteilen, hab lediglich die keule einer einfacheren betrachtungsweise reklamiert.
samy ist ja bestimmt auch ein einfacherer mensch
und drückt sich halt im rahmen seiner möglichkeiten nur seine einfache lebenserfahrung aus . deshalb muss es aber noch lange nicht falsch sein, außerdem ist es ja nur ein song und keine geisteswissenschaftliche examensarbeit.
um die tiefe unserer gesellschaftlichen gesamtprobleme rein musikalisch wiederzugeben bedarf es sicherlich einiger 100 longplayer, wird sich aber niemand reinziehen und verändern würde es auch nichts.
Rollo
03.04.2009 - 15:33 Uhr
samys schrott wird von tausenden rezipiert, eine geistenswissenschaftliche examensarbeit nicht.
deshalb hat er die verantwortung, meinetwegen mit einfachen worten, seinen punkt unmissverständlich KLAR zu machen. und wenn ihm das unmöglich ist doch, dann sollte er es lieber bleiben lassen, denn so einen kleingeistigen schwarzweißmüll braucht einfach keine sau. punkt.
Rollo
03.04.2009 - 15:33 Uhr
-doch
Tapetenrolle
03.04.2009 - 15:50 Uhr
Einfache Worte sind meistens immer nur kleingeistiger Schwarzweißmüll und trotzdem ist die BILD ganz schön farbig
Raewor
03.04.2009 - 16:17 Uhr
Ich muss Rollo recht geben.

@mex
Ich verstehe zwar was du meinst, muss dir aber sagen, das man einem komplexen Thema (und das was Samy Deluxe da anspricht ist eines. Er treibts imho nur in eine völlig falsche Richtung)halt nicht mit einer einfachen betrachtungsweise gerecht wird. Und gerade bei solchen Thema schwarzweiß zu malen, wie Rollo es ausdrückt oder eben nur an der Oberfläsche zu kratzen und dann noch an der falschen Stelle, das ist gefährlich. gerade dann wenn man Vorbild vieler junger Menschen ist. Und "meiner" Jungs und Mädels fahren leider sehr unreflektiert auf den ab. Und ab wirds nunmal gefährlich und dann isses eben NICHT "nur ein Song".
Raewor
03.04.2009 - 16:18 Uhr
Im letzten Satz ein "da" einfügen. Der Rest ist trotz Fehler verständlich. *gg
Patte
03.04.2009 - 18:21 Uhr
@herr lucarelli:
"Es heißt wir haben beide Weltkriege gestartet?? Das finde ich tatsächlich annähernd gefährlich, da suggeriert wird, dass die Alleinschuld gar nicht geklärt sei. Vielleicht waren die Polen ja doch a bisserl mit Schuld, die alten Provokateure, man weiß es ja nicht sicher....
Man sollte den Song sicher nicht überbewerten, aber die Forderung nach einer historischen Korrektheit, gerade da viele Jugendliche das hören, ist absolut berechtigt."


So hat er das nicht ausgedrückt, das reißt du aus dem Zusammenhang. Er bezieht sich ja klar auf den "einen Monat", die WM 2006 im eigenen Land, les nochmal nach:

Ein Monat waren wir kurz stolz dann mussten wir uns wieder schämen
denn es heißt wir haben beide Weltkriege gestartet
vielleicht kann man da auch keine Selbstliebe erwarten
aber, was soll'n wir tun etwa für immer depressiv sein
trotz den ganzen Fortschritten der kulturellen Vielfalt
Nein, ich find nich, ich will lieber etwas tun


(das ist nicht sehr schlau gereimt, aber es geht ja um die Aussage dahinter)

Man war, laut Samy, einen Monat stolz auf sein Land, dann musste man den Stolz wieder einstecken, weil es doch "hieß, wir haben beide Weltkriege gestartet". Damit sagt er nicht - und das sollte auch jeder halbwegs im Lesen gut geschulten Dumpfbacke klar sein - dass Deutschland keine Schuld an den Kriegen hätte.

Er kritisiert bei dieser Textstelle nur (in meinen Augen zurecht), dass das Empfinden von Stolz durch die Fußball-WM auf der einen Seite mit der Kriegsschuld auf der anderen Seite wieder abgewürgt wurde, weil beide Ereignisse überhaupt nicht in Zusammenhang stehen und sich bedingen. Es sei denn man konstruiert abstruse Thesen wie "Die Nachkommen der Nazis und des Tätervolks (muha!) sind potentielle Faschisten, Rassenhasser und Kriegstreiber". DAS wäre geistiger Dünnschiss. Selbst wenn man das nur mal ansatzweise denken würde und ich hoffe nicht, dass das einer von euch tut.

Des Weiteren sagt Samy: "Und ich sehe ein das die Vergangenheit hier nicht einfach ist" -> er erkennt also die verbrecherische Vergangenheit an und nirgendwo steht etwas vom Wegwischen einer Schuld oder dem Verbrennen von Geschichtsbüchern, in der Deutschlands Verbrechen aufgezeichnet sind.

@Rawor:
Er hat seinen "Punkt" doch klargemacht: Samy will, dass alle friedlich miteinanderzusammenleben, niemand ausgeschlossen wird in einem Deutschland, es ist ihm egal wer woher kommt. Ich kapiere nicht, was es da viel zu missverstehen gibt. Der Text ist lang genug, um das zu verdeutlichen.

Machen wir demnächst auch bei irgendeinem zwangsläufig verkürzten Stauffenberg-Film mit künstlerischen Stilisierungen (das Wesen eines Films...) einen Aufstand, weil dort keine KZs vorkommen und werfen dem Werk dann "Geschichtsklitterung" vor?

Nirgendwo steht z.B. in Samys Text:

- "das deutsche Volk als Schicksalsgemeinschaft muss wieder aufstehen" oder irgendein nationalistischer Chauvinismus. Where's the f*cking problem? Deluxe möchte was für sein Land tun, weil er sich ganz besonders mit diesem identifiziert, das kann man "Patriotismus", "Mutter-/Vaterlandsliebe" nennen, man kann es aber auch "Bananenkuchen" nennen, solange die Intention dahinter, anderen zu helfen, der Gemeinschaft in der man lebt, nicht in den Hintergrund tritt und die deutsche Indentifikation nur nur um der reinen Identifikation willen (also völlig sinnlos) heraufbeschworen wird. Und genau das tut Samy ja eben nicht.

Eure Paranoia möchte ich (nicht) haben. :D

@logan:
Du kennst doch Hip Hop, oder? Das Wesen einer "Punchline" ist es nun mal sehr verknappend auszudrücken, was man meint, da erwartet man auch bei einer Drittes-Reich-Thematik keine moralischen Zeigefinger und ausufernde Erklärungen. Samy Deluxe ist keine öffentlich-rechtliche Sendeanstalt mit Bildungsauftrag, er ist ein Künstler, der stilisieren darf, wie es ihm passt.

"Eines wäre, sachlich richtig zu sein, nicht völlig an der Realität vorbeizugehen, wie es die Zeile "und alles nur wegen Adolf" tut."

"Und alles nur wegen Adolf" heißt aber nicht "Nur der Adolf hat Schuld an den Verbrechen". :) Merkst du den kleinen, aber feinen Unterschied? "Nur wegen Adolf haben wir keinen Nationalstolz" meint Samy und nichts anderes. Über die Aussage kann man streiten, ob sie historisch stimmig ist (was man ja auch wohl soll, laut seiner Intention), aber ihm vorzuwerfen, dass er total dumm in der Birne ist, geht in meinen Augen an der Sache vorbei und ist unfair.

"Oder eine interessante Geschichte zu erzählen. Hier: Null."

Überraschend fand ich, dass er sein Land vorher gehasst hat und jetzt plötzlich sowas wie "Verantwortung" spürt, sich also über die Jahre gewandelt hat. Samy hätte sich ja auch auf die Bahamas zurückziehen können mit seiner Kohle und seinem Kind, anstatt weiter mitten im deutschen Problem-"Elend" zu leben. Hätte. Macht er aber nicht.

"Ein heimeliges Gefühl erzeugen. Naja, bei einigen Fans wohl schon. Mir wird eher schlecht."

Warum wird dir denn schlecht? Weil du in bezug auf ein bis zwei (!) Textzeilen deine Assoziation zu braunem Gesindel aus Sachsen nicht loswirst? Ist das Samy Deluxes Problem?

"Ich werde jetzt nicht mit dir über nicht vorhandene Ironie diskutieren, die du da herauszulesen meinst. Ich diskutiere auch nicht mit Leuten, die im Kafeesatz ihr oder sonstwessen Schicksal zu lesen glauben. Wenn der Placeboeffekt bei dir wirkt, soll's mir recht sein..."

Dasselbe müsste dann aber auch für dich gelten, wenn du mir so kommst. Du pickst dir ja schließlich auch "irgendwas" aus dem Text heraus.

"(Und mir ist auch egal, ob Samy WILL, dass da Ironie drin ist. Im TEXT ist keine. Weder an Kontext noch an Intonation festzumachen. Falls doch, beweise es; anhand des TEXTES, nicht irgendwelcher Aussagen irgendeines dahergelaufenen, im Kaffeesatz lesenden Erklärbärs. Ist mir auch völlig egal, ob das der Autor ist. Wenn der "Kaffee" schreibt, aber "Marmelade" gemeint haben will, steht da trotzdem noch "Kaffee".)"

Das ist einfach nur stumpf, was du da sagst. Du WILLST ihn also gar nicht verstehen. Es ist dir schlichtweg egal, ob er in Amerika herumgereist ist (Identitätsbildung usw.), soziale Projekte betreut, gegen Rassismus und Nazis ist. Das muss man aber berücksichtigen, wenn man den Text verstehen will, ansonsten sind den bösen Unterstellungen Tür und Tor geöffnet. Dir geht's nur ums Zeilen-Herauspicken und anschließendem Bashen. So langsam glaube ich auch, dass es mit dir keinen Sinn macht, darüber zu reden.

Wenn du im Gegenzug mit "Wehret den Anfängen" oder "Nie wieder Auschwitz!" wedeln solltest (weil ihr doch immer nebulös von "Gefahr" schwadroniert), könnte ich dir auch das negative Kosovo-Beispiel von Joschka Fischer 1999 vorhalten: da hat das haarsträubende Moralisieren nicht geholfen, mörderischen Krieg gegen andere Menschen zu verhindern, sondern einen zu befördern.

http://www.students.ch/magazin/details/23136/Samy-Deluxe-im-Gespraech-ueber-Gott-und-die-Welt
logan
03.04.2009 - 18:47 Uhr
Samy:
"Ein Monat waren wir kurz stolz dann mussten wir uns wieder schämen
denn es heißt wir haben beide Weltkriege gestartet"

Patte:
("das ist nicht sehr schlau gereimt, aber es geht ja um die Aussage dahinter)"

logan:
Die gar nicht im Text steht, für die man dann Samys nachträglich zwischen die Zeilen deutelndes Kompendium braucht. Das auf das, was da im Text steht, nichtmal richtig eingeht. Und das sicherlich jedes HipHop-Kiddie sich im direkten Anschluss an den Hörgenuss eifrig durchlesen wird! Oder auch nicht...

Tolle Wurst!

Mit gleicher Berechtigung könnte man auch einen Text schreiben:
"Manche meinen, es hätte einen Holocaust gegeben, und ich soll mich jetzt dafür schämen." Und nachher kackdreist erklären: Ich habe nie gesagt, es hätte keinen Holocaust gegeben. Und was ich eigentlich meinte, war, man solle jüdischen Omis aus Nächstenliebe über die Straße helfen, und nicht aus schlechtem Gewissen. Was sollte daran falsch sein? Außerdem engagiert man sich ja auch im Winterhilfswerk sozial und ist selbst gar kein Deutscher, sondern Einwanderer aus Österreich, der es hier auch nicht einfach hatte. Also sei per se schon jeder Vorwurf aufgrund des Textes unbötig. Schließlich darf man da nichts aus dem Zusammenhang reißen.

Ja, das scheint mir logisch. Ich nehme alles zurück: Der Text ist genau das, was Deutschland braucht.
Michel Friedman
03.04.2009 - 18:51 Uhr
hey leute, leugnet hier gerade jemand den holocaust?
DDing
03.04.2009 - 18:55 Uhr
Man war, laut Samy, einen Monat stolz auf sein Land, dann musste man den Stolz wieder einstecken, weil es doch "hieß, wir haben beide Weltkriege gestartet".

Selbst, wenn man über diese trotzdem überaus dämliche Formulierung als Teil dieser Argumentation hinweg sieht, ist das eine absolute, völlig an den Haaren herbeigezogene Schwachsinnsaussage und passt genau in diese zweifelhafte "Wir-haben-ja-so-unter-dieser-Schuld-zu-leiden"-Argumentation, die hier schon angesprochen wurde.

Das führt jetzt schon wieder weiter, aber um sich (auch schon während der WM) an Schwachsinn wie Patriotismus und geschwenkten Nationalfahnen zu stoßen, braucht man überhaupt keine Verweise auf di NS-Zeit.
Patriotismus ist einfach überflüssiger Mist.
DDing
03.04.2009 - 19:07 Uhr
Nun ja, man muss Lyxen zugute halten, dass er so ziemlich der Anti-Samy wäre. :)
logan
03.04.2009 - 19:15 Uhr
Mensch Patte, bleib mal fokussiert, du alter Schwadroneur.

@"Du kennst doch Hip Hop, oder? Das Wesen einer "Punchline"":
Das Wesen einer Punchline ist, dass sie etwas klar und deutlich und kraftvoll ausdrückt. Was Samy über weiter Strecken abliefer, gerade die fraglichen Stellen, ist alles andere als punchy (schlag besser nochmal 'punch' & 'punchline' im dictionary nach) ; punchy ist, wenn der Text kurz und knapp und auf den Punkt ist, nicht wenn er einer nachträglichen Presseerklärung bedarf. Einfacher ausgedrückt: Samy is fuckin' wack.

@ "Merkst du den kleinen, aber feinen Unterschied?":
"Nur wegen Adolf haben wir keinen Nationalstolz" ist mindestens genauso falsch wie "Nur wegen Adolf hatten wir KZs". Letzteres eine wäre nach der (übrigens stark vereinfachenden) "Auschwitz hat den Nationalstolz zerstört"-These Voraussetzung dafür, dass das erste überhaupt Sinn ergibt. Wenn du das im Text inhärente Konglomerat aus Fehlschlüssen/sprachlichen Schiefheiten/Geschichtsklitterungen darin nichts erkennst, dann hast gerade du Nachhilfe in Deutsch, Geschichte und Sozialkunde bitter nötig.

@ "Überraschend fand ich, dass er sein Land vorher gehasst hat und jetzt plötzlich sowas wie "Verantwortung" spürt":
Ich überhaupt nicht. Die Aufsteigergeschichte ist ausgelutscht, unreflektiert, unzusammenhängend erzählt. Was hat sein Ego mit Nationalstolz zu tun? Egal, hauptsache mal in einen Topf geworfen, einer Erklärung bedarf das nicht. Die Geschichte ist keine richtige, es fehlt ihr dafür der klare Zusammenhang zwischen Anfang, Ende, Schluss.

@ "Warum wird dir denn schlecht?":
Lesen bildet. Ich wiederhole das jetzt nicht nochmal. Ich habe es oben alles geschrieben. Und "braunes Gesindel aus Sachsen" steht da genausowenig, wie die Verrenkungen, mit denen du die fraglichen Zeilen in Schutz zu nehmen versuchst.

@ "Du WILLST ihn also gar nicht verstehen":
Nee, ich kann ihn (Samy) nicht verstehen, ohne ihn persönlich zu kennen; im Gegensatz zu gewissen selbsternannten Samy-Kennern maße ich mir das erst gar nicht an. Aber ich kann seinen TEXT verstehen. Anscheinend besser als er selbst, ihm scheint ja nicht mal klar zu sein, was er da geschrieben hat, weil er nicht von dem loskommt, was er "eigentlich" meinte, im Hinterkopf hatte, aber offenbar nicht richtig zu Papier bringen konnte. Meine Kritik richtet sich nicht an Samy persönlich (du musst ihn also nicht weiter mittels Immigrationshintergrund, Sozialprojekten, Pipapo in Schutz nehmen), sondern an seinen ABGRUNDTIEF SCHLECHTEN TEXT. Der Text an sich. L'art pour l'art. Du kannst niemanden zwingen erst ein Samy-biografisches Examen abzulegen, bevor er das Recht hat, dessen Texte zu kritisieren. (So funktioniert, nebenbei, auch HipHop nicht.) Geht das in deinen Dickschädel?

@ "Du pickst dir ja schließlich auch "irgendwas" aus dem Text heraus.":
Ich schreibe zu einem selbstgewähltem Thema, eben diesem _Text an sich_. An dir liegt's, entweder beim Thema zu bleiben, oder davon abzulenken. Zum Thema selbst kommt von dir nur heiße Luft. Meinetwegen diskutier in diesem Thread zum Thema "Samys soziale Projekte". Schön und gut, nur tu bitte nicht so, als würden die den Text besser machen.
logan
03.04.2009 - 19:18 Uhr
"...wie die Verrenkungen, mit denen du die fraglichen Zeilen in Schutz zu nehmen versuchst", aus dem Text selbst herzuleiten sind.
blokkmonsta
03.04.2009 - 19:22 Uhr
samy deluxe is wack !!!!11^^
cursive
03.04.2009 - 19:32 Uhr
gefährliches lied.gut

panzersongs sind wieder en vogue. na super...
DDing
03.04.2009 - 19:38 Uhr
Ahahaha, bescheuert ist der Typ eigentlich? "Ob's stürmt oder schneit, ob die Sonne uns lacht..."

Wie zum Teufel ist dieser Mann eigentlich noch tragbar?!
logan
03.04.2009 - 21:43 Uhr
Dass man die Thematik "anpacken, neu anfangen, besser machen" auch locker, humorvoll, (inklusive selbst-) ironisch, sowie in einfachen, leicht- und kaum missverständlichen Worten angehen kann, und dabei ohne Leidenswegselbststilisierung viel mehr mitreißen kann, und vor allem ohne von irgendwas zu erzählen, von dem man null Ahnung hat, zeigt Peter Fox hier in 'Alles Neu': http://www.youtube.com/watch?v=qdtLCfEcPL4
cursive
03.04.2009 - 21:58 Uhr
hey, alles neu!

was hat peter fox' text mit deutschlands problemen und wir-gefühl zu tun? der sagt doch nur: ichichich...und dann die zeile Steig auf den Berg aus Dreck, weil oben frischer Wind weht. möchte da jemand die vergangenheit unter (hinter) sich lassen? wie wäre es denn mal mit 'dreck wegkarren'?

Alles neu

Ich verbrenne mein Studio, schnupfe die Asche wie Koks.
Ich erschlag' meinen Goldfisch, vergrab ihn im Hof.
Ich jag meine Bude hoch, alles was ich hab lass ich los. (Eh...)
Mein altes Leben, schmeckt wie 'n labriger Toast.
Brat mir ein Prachtsteak, Peter kocht jetzt feinstes Fleisch.
Bin das Update, Peter Fox 1.1
Ich will abshaken, feiern, doch mein Teich ist zu klein.
Mir wächst 'ne neue reihe Beißer wie bei 'nem weißen Hai. (Hou...)

Gewachst , gedoped , poliert, nagelneue Zähne.
Ich bin euphorisiert, und habe teure Pläne.
Ich kaufe mir Baumaschinen, Bagger und Walzen und Kräne.
Stürze mich auf Berlin , drück auf die Sirene.
Ich baue schöne Boxentürme, Bässe massieren eure Seele.
Ich bin die Abrissbirne für die d-d-d-deutsche Szene.

Hey, alles glänzt, so schön neu.
Hey, wenn's dir nicht gefällt, mach neu. (Hou...)
Die Welt mit Staub bedeckt, doch ich will sehn wo's hingeht.
Steig auf den Berg aus Dreck, weil oben frischer Wind weht.
Hey, alles glänzt, so schön neu.

Ich hab meine alten Sachen satt, und lass sie in 'nem Sack verrotten.
Motte die Klamotten ein, und dann geh ich Nackt shoppen.
Ich bin komplett renoviert, Bräute haben was zu glotzen.
Kerngesund, durchtrainiert, Weltmeister im Schach und Boxen.
Nur noch konkret reden, gib mir ein ja oder nein.
Schluss mit Larifari, ich lass all die alten Faxen sein.
Sollt' ich je wieder kiffen, hau ich mir 'ne Axt ins Bein.
Ich will nie mehr Lügen, ich will jeden Satz auch so meinen.

Mir platzt der Kopf, alles muss sich verändern.
Ich such den Knopf , treffe die mächtigen Männer.
Zwing das Land zum Glück, kaufe Banken und Sender.
Alles spielt verrückt, zitternde Schafe und Lämmer.
Ich seh besser aus als Bono, und bin 'n Mann des Volkes.
Bereit die Welt zu retten ,auch wenn das vielleicht zu viel gewollt ist.

Hey, alles glänzt, so schön neu.
Hey, wenn's dir nicht gefällt, mach neu. (Hou...)
Hier ist die Luft verbraucht, das Atmen fällt mir schwer.
Bye Bye ich muss hier raus, die Wände kommen näher.
Die Welt mit Staub bedeckt, doch ich will sehn wo's hingeht.
Steig auf den Berg aus Dreck, weil oben frischer Wind weht.
Hey, alles glänzt, so schön neu.

(Hey)


flache lyrics, so provokant wie weiße tennis-socken mit bobbele-motiv drauf.
...
03.04.2009 - 22:02 Uhr
"wie wäre es denn mal mit 'dreck wegkarren'?"

Geht ned. Macht nur die Finger schmutzig, und ist außerdem zu anstrengend.
modernbimbam2
03.04.2009 - 22:34 Uhr
@Tufkalüdge: Stimmt! wenn Nationalstolz, dann auf die Erde.
Nieder mit den Ausserirdischen!
logan
03.04.2009 - 22:47 Uhr
@ modernbimbam2 - "Watchmen" gesehen? ;-)
modernbimbam2
03.04.2009 - 23:13 Uhr
Nein.. das war bloß ne ironische bemerkung zur kackdreisten, verblödeten 'Patriotismus ist dumm und scheiße und braucht keiner'-Aussage.

Bei Demos gehe ich doch nciht nur für mich auf die Straße sondern für alle Einwohner dieses (meines) Deutschlandes. Wenn es Deutschland schlecht geht, zieht es auch andere europäische Länder runter, ein schwaches Deutschland mit zahlungsunfähigen Bürgern kann der dritten Welt auch nicht helfen. Es muss sich was ändern in diesem Land der Samy hat total recht! Ich lebe hier (gern), dis is nun mal wo ich herkomm,niemand braucht sich dafür zu schämen oder zu verleugnen!!!

Schafft werte für dieses land! lasst es uns anpacken! Geht auf die Straße, sobald euch was nicht passt an der Politik!
bärenmarke
03.04.2009 - 23:49 Uhr
da muss erst ein halb-sudanese wie der samy d. kommen und euch bei den eiern packen und ihr wimmert los. schlaaaaaaaaaaaand!
DDing
04.04.2009 - 00:04 Uhr
Bei Demos gehe ich doch nicht nur für mich auf die Straße sondern für alle Einwohner dieses (meines) Deutschlandes.

Richtig. Ich gehe für die Leute auf die Straße.
Nicht für eine scheiß Fahne, nicht für fiktive Attribute wie Nationalität.
modernbimbam2
04.04.2009 - 00:52 Uhr
Aha. 'Für die Leute'... Für welche Leute denn? Das sind ja nicht irgendwelche Leute in autark operierenden namenlosen Gruppen, die leute haben ja irgednwas verbindes. Ihren pass, ihre Sprache (Deutsch? Kommt dir da nicht das kalte Grausen, allein der Name schon..Deutsch, bwah) etc pp.
Auch Ver.di oder IG Metall hat seine Flagge, es kommt eben nur darauf an mit welchen Werten und Inhalten du die an sich unschuldige Flagge füllst oder willst du hier behaupten, schwarz rot Gold trägt bereits den Faschismus in sich?
Von welcher Nationalhymne bekommst du Gänsehäut? Von gar keiner oder Von der Marsellaise? Die deutsche Hymne darf man doch befreit mitsingen.
prrrrr
04.04.2009 - 01:30 Uhr
Das ist doch alles scheiße, stolz auf Menschen zu sein, die einem nicht mal den Arsch abwischen dürften. Ajajajajaja, ich brauche auch kein Teutschland und kein Frankreich, kein Polska und kein Djibouti. Denn alle sind auf ähnliche weise intrigante Bestien, die dir die Haut abziehen, wenn du sie nur machen lässt!
rrrrrrrrrrp
04.04.2009 - 01:33 Uhr
Denn alle sind auf ähnliche weise intrigante Bestien, die dir die Haut abziehen, wenn du sie nur machen lässt!

jaja..Rassist! Menschophob bist du doch!
antifant
04.04.2009 - 01:33 Uhr
scheisse, das samy deluxe keine weißer ist, sonst könnten wir ihn jetzt als nase bezeichnen. was nun, genossen?

deutschland verrecke!
rickys wack-sofa
04.04.2009 - 03:42 Uhr
wack wack wacksofa...

http://www.taz.de/regional/nord/nord-aktuell/artikel/1/im-fernsehen-ist-deutschland-noch-weiss/
Hamburg 2000
04.04.2009 - 12:27 Uhr
Samy Deluxe - Dis wo ich herkomm´

neuer song haut rein, Alda! Derbstens. :)
@Samy:
04.04.2009 - 12:33 Uhr
Österreicher reimt sich nicht auf Grönemeier. Pschhhht.
Roberto Blanco
04.04.2009 - 13:49 Uhr

"Ihr jungen Leute müsst führen"

"Worum es geht, ist, es gibt nichts Edleres, als für das Gemeinwohl zu arbeiten"

(Barack Obama)

Führen..Gemeinwohl..Samy hat das ähnlich ausdrückt. Um für das Gemeinwohl zu arbeiten, muss man zuerst im eigenen Land für Gemeinwohl sorgen.

Deutschland! Vorwärts!
Flame MC
04.04.2009 - 14:12 Uhr
@DDing:

So aber ist der Typ einfach nur eine Witzfigur und soll sich bitte in irgendein Loch verkriechen.

Verkriech du dich doch in dein Loch!

Und wenn man nicht merkt, dass das weder was mit Paranoia, noch mit "falschen, übertriebenen Schuldgefühlen" oder irgendetwas in der Art, sondern mit einfach mit "Fresse halten, wenn man keine Ahnung hat, anstatt überaus fragwürdige Ideologieansätze für 'lyrische (Pseudo-)Ästhetik' zu gebrauchen"

Deutschsein ist eine Ideologie (oder ein Ideologieansatz)?? WTF von welchem Baum bist du denn gefallen?
Lyxen, bist du es?
Dennis D.
04.04.2009 - 14:46 Uhr
Ich würde jetzt doch gern kurz noch ein paar Sätze anmerken:

Das Samy textlich daneben gegriffen hat, steht außer Frage. Auch ohne die fraglichen Formulierungen: Nationalstolz und das Konstrukt Deutschland überhaupt als Ankerpunkt für gesellschaftliches Engagement zu benötigen, erscheint doch irgendwie traurig. Und sagt dann auch schon wieder etwas über unsere Gesellschaft aus, in der der Bezugspunkt scheinbar immer der Andere und in diesem Fall der Staat, aber nie man selbst ist.

Die Art und Weise aber, wie Manche hier aus dem Zusammenhang gerissen auf die wenigen Phrasen eindreschen, die sie scheinbar vom Album überhaupt gehört haben, hat etwas sehr Deutsches, um nicht zu sagen Kleinbürgerliches, um das es Herrn Deluxe letztlich ja unter Anderem geht. Darüber sollte man auch reflektieren. (Nur zur Sicherheit: Ich rede hier keinem Deluxe-Fanboy das Wort).
Obrac
04.04.2009 - 15:47 Uhr
Die Art und Weise aber, wie Manche hier aus dem Zusammenhang gerissen auf die wenigen Phrasen eindreschen, die sie scheinbar vom Album überhaupt gehört haben, hat etwas sehr Deutsches,

Zu sagen, dass etwas "typisch deutsch" ist, ist noch typischer deutsch.
DDing
04.04.2009 - 16:09 Uhr
Wie gesagt, ich hab mich nicht nur an den einzelnen Textstellen, sondern am Text (und seiner Intention) gesamt gestoßen; die zitierten Einzelstellen sind aber einfach auch ein gutes Indiz für die Schwachsinnigkeiten, die in diesem Stück verzapft werden.
recall
04.04.2009 - 23:27 Uhr
welche schwachsinnigkeiten? daß samy deluxe deutschland einen will, schwarz und weiß, west und ost, zugereist und hier geboren zusammenführen will?

ja sehr schwachsinnig das ganze, muss ich auch sagen......

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: