Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Samy Deluxe

User Beitrag
Patte
01.04.2009 - 20:48 Uhr
Ach du Scheiße, wisst ihr was alles "gefährlich" ist?

Ja, WAS ist denn eigentlich "gefährlich" an der Stelle? Kommt doch mal bitte endlich auf den Punkt. (von mir aus findet's albern, plumb oder was weiß ich, aber doch nicht "gefährlich")

Wie gesagt: -> Von weitem sieht der taz-blogger schon das Heer aus Araber-Türken-usw.-Migranten, die mit deutscher Flagge ausgerüstet, stolz in den Dritten Weltkrieg ziehen. Oh mann. :D

Wenn jemand wirklich nach rechts abdriftet bzw. in die Fascho-Ecke, dann muss schon weitaus(!) mehr passieren, als eine falsch aufgefasste "Adolf-war-ja-Ösi"-Textstelle oder ein Dani-Levy-Film mit Helge Schneider in der Hauptrolle (auch so "arg verknappt", Teufel auch...). Ich finde ihr übertreibt massiv. Geschichtsverständnis mit der Keule oder dem moralischen Zeigefinger einzubläuen ist das Dümmste was man machen kann. So funktionieren Jugendliche schon mal gleich gar nicht. (hört euch bei denen mal um, wie die das auffassen, ob da plötzlich eine Armada an deutschnationalen Chauvis auftritt...)

Außerdem verstehe ich nicht wie das gehen soll: erwartet ihr von einem künstlerischen Song/einem Film/einem Gemälde/einem Buch einen *kompletten* historischen Abriss, damit nur ja niemand "was falsch auffasst"? Bei Deluxe kommt ja nochmal was ganz anderes hinzu: er ist Migrant, er macht sich Gedanken wie die Parallelgesellschaften der "Ausländer"-Kids wieder einen positiven Heimat(iih, er hat "Heimat" gesagt! :D)-Bezug (was nun mal Deutschland ist! Nicht Dänemark, nicht Holland! Petri Heil!) bekommen können. Wenn ihr das kritisiert, dann knüpft doch vernünftigerweise daran an, zeigt Alternativen auf, und macht nicht alles pauschal runter.
DDing
01.04.2009 - 20:53 Uhr
erwartet ihr von einem künstlerischen Song/einem Film/einem Gemälde/einem Buch einen *kompletten* historischen Abriss, damit nur ja niemand "was falsch auffasst"?

Nein, aber ich erwarte einfach, dass man keinen völlig verfälschenden Bullshit darüber verzapft.

Ich verstehe wirklich nicht, wie man diesen Scheiß in Schutz nehmen kann.
U.R.ban
01.04.2009 - 20:55 Uhr
Also Grüne Brille war wesentlich gefährlicher, wie ich finde, auch wenn ich das damals natürlich gaanz anders sah.
Falls die "Assikinder" tatsächlich die Ironie, die doch wirklich genau auf sie zugeschnitten ist, nich erkennen, dann wird sie ihnen von TRL erklärt...
DDing
01.04.2009 - 20:56 Uhr
Nochmal: WO ist da Ironie?! Wo?
U.R.ban
01.04.2009 - 20:59 Uhr
Ja in den doofen zwei Zeilen...
Tufkalüdge
01.04.2009 - 21:10 Uhr
"Grüne Brille" ist ungefähr so (un-)gefährlich wie "Puff, The Magig Dragon" von Peter, Paul & Mary. ;)
döneresser
01.04.2009 - 21:44 Uhr
warum begrenzt man das auf die zwei zeilen? deutsche scheuklappen?
logan
01.04.2009 - 22:18 Uhr
@ Patte:

Äh, bleib mal beim Thema. Es geht hier nicht darum, wie man Kindern Geschichtsunterricht erteilt, sondern darum, was der Text von Samy als Text konkret leistet oder nicht leistet.

"Und alles nur wegen Adolf" ist
a) im Textzusammenhang durch nichts als Ironie kenntlich gemacht
b) eine Reduzierung des III. Reichs auf 1 (in Worten: EINE) Person, und stellt somit die politischee Mitverantwortung von Millionen von Menschen in Abrede.
c) nicht witzig, weder lustig noch klug.

Ansonsten ist mit DDing (20:44) und Tufkalüdge (20:46) alles gesagt.
kartoffelesser
01.04.2009 - 22:21 Uhr
warum begrenzt samy das auf die zwei zeilen? deutsche augenklappen?
Patte
02.04.2009 - 01:17 Uhr
@logan:
"Es geht hier nicht darum, wie man Kindern Geschichtsunterricht erteilt, sondern darum, was der Text von Samy als Text konkret leistet oder nicht leistet."

Da sehe ich einen Widerspruch bei dir: es soll also "kein Geschichtsunterricht" stattfinden, aber "leisten" soll der Text schon was. Ja, in bezug worauf denn? Und bei wem? Muss ein Song/Film/Buch immer was "leisten" (für wen?)? Muss er allumfassend sein? Nö!

"Und alles nur wegen Adolf" ist
a) im Textzusammenhang durch nichts als Ironie kenntlich gemacht"


Regel No. 1: vergiss nie die Ironie-Tags, mache Ironie *immer* kenntlich...! :D Sowohl hier im Forum, als auch bei Themen, die von Adolf und Co. handeln?

Ab wann gilt denn bei euch Ironie oder Sarkasmus im Zusammenhang mit dem Dritten Reich? Eigentlich gar nicht, wenn sie nicht schön kenntlich und wasserdicht mit dem moralischen Zeigefinger abgedichtet ist, oder?

"b) eine Reduzierung des III. Reichs auf 1 (in Worten: EINE) Person, und stellt somit die politischee Mitverantwortung von Millionen von Menschen in Abrede."

Haha, das ist ja nicht zu glauben. Hast du DAS etwa aus dem Text gelesen? Ich nicht. Und selbst wenn es so wäre, wollte Samy DAS bezwecken? Wohl kaum.

Kann es sein, dass hier einige aus Bequemlichkeit(?) oder Boshaftigkeit den Text zwingend missverstehen wollen, so dass der Text ständig mit einem Zeh im braunen Sumpf stecken bleiben soll? Kann das sein? Ich hoffe doch nicht. Es muss ihn niemand gut finden, wie bereits erwähnt...aber Deutschtümelei und potentielles Futter für Neo-Nazis (dazu dann auch noch Migrantenkinder? Logik, wo bist du?) darin zu sehen...nee, also eher glaube ich noch, dass der Osterhase diesmal leibhaftig erscheint und mir schwarz-rot-golden lackierte Eier in die Osterglocken legt.

Schauen wir uns doch nochmal ganz ruhig Samys Statement an:

Sonst wird einem als Rapper immer vorgeworfen, wie wenig Inhalte heutzutage in der Musik transportiert werden und sobald mal einer was aussagt, muss er gleich ins Kreuzfeuer genommen werden und jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt. Es gibt also doch keinen Zusammenhang zwischen Adolf und Nationalstolz wie ich behauptet habe. Schade. Tut mir leid, falsch recherchiert.

Anscheinend ist dem guten Schreiberling nicht mal aufgefallen, dass die beiden Worte sich reimen und darüber hinaus so eng miteinander verknüpft sind. Ich bin kein politischer Aktivist. Ich bin Musiker und Dichter und manchmal lenken die Worte den Inhalt und nicht andersrum. Als ich die Zeile “und wir haben kein Nationalstolz, und das alles nur wegen Adolf ” schrieb war mir klar, dass das nicht der einzige Grund ist.

Genauso war mir klar, dass der Fakt, dass Hitler ein Österreicher war, für uns als Deutsche nichts besser macht, aber ich fand es humorvoll und irgendwie auch passend “deutsch”, so ein Problem jemand anders in die Schuhe zu schieben.


Ich sehe mindestens drei Erkenntnisse für Leute, die die deutsche Schrift lesen können (er hat "deutsche Schrift" gesagt! Darf der Patte das?):

1. Samy will nicht jedes Wort seiner Texte auf die Goldwaage gelegt bekommen.

2. Samy weiß durchaus, dass Deutschland "nicht nur wegen Adolf" keinen Nationalstolz hat.

3. Das Statement "Hitler war doch ein Österreicher" relativiert nicht automatisch "Schuld" für nachfolgende Generationen und war ironisch gemeint (wie er sagt, hat er sich damit über die typisch deutsche Eigenschaft vom "Schuldabwälzen auf andere" lustig gemacht).

"c) nicht witzig, weder lustig noch klug."

Witzischkeit ist der Ironie nicht immanent, sie kann lachen machen, muss es aber nicht. In erster Linie sollte sie provozieren, zum Nachdenken anregen. (so wie auch der deutschen Flagge kein ideologisches Potential für Faschisten immanent ist...)

Und wo ist da jetzt der Zusammenhang mit der von INSM initierten schleimigen Kampagne "Du bist Deutschland"?
Greylight
02.04.2009 - 01:34 Uhr
Unterm Strich find ich das schon gut, was Samy Deluxe nun macht, auch wenn ich persönlich den Kram absolut nicht brauche. Aber man darf nicht vergessen, dass Typen wie er zwangsläufig ja auch eine Vorbildfunktion haben. Und als "völlig verfälschend" sehe ich seine Texte nicht an. Zwei imho wichtige Sachen, die er gesagt hat:

Sonst wird einem als Rapper immer vorgeworfen, wie wenig Inhalte heutzutage in der Musik transportiert werden und sobald mal einer was aussagt, muss er gleich ins Kreuzfeuer genommen werden und jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mit diesem Menschen mal eine Diskussion vor der Kamera führen kann, nur um ihm klarzumachen, worum es mir wirklich geht: Um eine komplette Generation, die mit ihrem Land mehr Schlechtes als Gutes verbindet. Ich glaube nicht, dass ich die Lösung für alle Probleme habe, aber ich wollte einfach mal wieder Leute über etwas Anderes reden hören als wer mit wem Beef hat.
...
02.04.2009 - 01:36 Uhr
manches bürscherl hier sollte schleungist den stock aus dem poppes ziehen...
logan
02.04.2009 - 01:52 Uhr
Ich sehe da überhaupt keinen Widerspruch, denn ein Text kann vieles leisten, das mit Unterricht rein gar nichts zu tun hat:

Eines wäre, sachlich richtig zu sein, nicht völlig an der Realität vorbeizugehen, wie es die Zeile "und alles nur wegen Adolf" tut.

Ein anderes wäre, mit überraschenden Wendungen zu unterhalten. Tut das 'Dis wo ich herkomm'? *gähn* Nö.

Oder eine interessante Geschichte zu erzählen. Hier: Null.

Oder mit sprachlich interessanten poetischen Bildern aufwarten. Fehlanzeige!

Witzige Wortspiele - nö.

Ein heimeliges Gefühl erzeugen. Naja, bei einigen Fans wohl schon. Mir wird eher schlecht.

Probleme analysieren kann ein Text übrigens auch. Statt einfach nur zu behaupten.

Kann, muss aber nicht. Aber wenigstens einer der oben genannten Punkte wäre für den Anfang nicht schlecht. Sorry Samy, war nix.

---

Ich werde jetzt nicht mit dir über nicht vorhandene Ironie diskutieren, die du da herauszulesen meinst. Ich diskutiere auch nicht mit Leuten, die im Kafeesatz ihr oder sonstwessen Schicksal zu lesen glauben. Wenn der Placeboeffekt bei dir wirkt, soll's mir recht sein...

---

@
"Hast du DAS etwa aus dem Text gelesen? Ich nicht. Und selbst wenn es so wäre, wollte Samy DAS bezwecken?"

Es ist mir völlig EGAL was Samy bezwecken wollte. Mir geht es um den TEXT, nicht um Samy. Siehe oben.

(Und mir ist auch egal, ob Samy WILL, dass da Ironie drin ist. Im TEXT ist keine. Weder an Kontext noch an Intonation festzumachen. Falls doch, beweise es; anhand des TEXTES, nicht irgendwelcher Aussagen irgendeines dahergelaufenen, im Kaffeesatz lesenden Erklärbärs. Ist mir auch völlig egal, ob das der Autor ist. Wenn der "Kaffee" schreibt, aber "Marmelade" gemeint haben will, steht da trotzdem noch "Kaffee".)

---

Wenn klein Patte "Darf-ich?"-Spiele spielen will, bitte. Aber nicht erwarten, dass ich die mitspiele. Denn darum geht es mir nicht. Man darf allerlei schreiben. Man darf nur nicht erwarten, dass andere das Geseier dann für einen guten, unkritisierbaren Text halten.

Viel Spaß noch beim Dürfen und Probieren-was-man-darf, und Protestieren-dass-man-doch-darf-was-einem-gar-niemand-verbieten-will , kleiner rebellischer Patte.

Ich für meinen Teil halte das übrigens für ein nicht besonders spannendes Spiel.
logan
02.04.2009 - 02:04 Uhr
"Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mit diesem Menschen mal eine Diskussion vor der Kamera führen kann, nur um ihm klarzumachen, worum es mir wirklich geht."

Für einen TEXTER ist es ein ziemliches Armutszeugnis, dass er das nicht mit seinem TEXT geschafft hat.

Komischer Vogel, dieser Samy: Ich dachte, er sei Rapper, folglich auch Texter. Aber was ist das für ein Selbstverständnis?

"sobald mal einer was aussagt, muss er gleich ins Kreuzfeuer genommen werden und jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt."

Wenn sich das mal nicht anhört wie:

"Buhuhuhu, ich werde als Texter ernstgenommen; meine Texte werden ernstgenommen, die in ihnen gemachten Aussagen genauer betrachtet."

"Ich schwöre, ich wär' so gerne wieder Friseur", hieß das bei Thomas D; nur da war's ironisch gemeint.

cursive
02.04.2009 - 02:10 Uhr
looooogan
hör auf, junge. das ist ja lächerlich was du hier abziehst.

mach mal ´ne wurmkur, alter.

peace
logan
02.04.2009 - 02:23 Uhr
Friede auch mit dir cursive.

Was ich lächerlich finde, ist, dass ein abgehalfterter 90er-Jahre-Proll-Rapper plötzlich für einen gewohnt stumpfen Text, bzw. die nachgelieferte "Erklärung" dessen, als wichtige gesellschaftliche Themen ansprechend abgefeiert wird, während kein Rapper, der das tatsächlich tut, eine breitere Öffentlichkeit findet.

Das entbehrt nicht einer gewissen Komik. Bleibt die Frage: Liegt darin schon Ironie?
MD
02.04.2009 - 02:30 Uhr
Super Song von Herrn Deluxe.
Bitte einen Maulkorb für DDing und logan. Schlimmer als der picklige antideutsche Lyxen !
ein paar Zeilen rauspicken und sie aus dem Zusamenhang reissen...ihr seid feine Kerls.
naja was soll man gegen "intellektuelle", intolerante Leute wie euch machen,um den Song RICHTIG zu verstehen, braucht ihr ja eine Vorlesung + Seminar.
logan
02.04.2009 - 02:49 Uhr
Hahaha. Vorlesung und Seminar. Nee, wie geil. Ein guter Text reicht mir schon. Oder gute Musik. Im Idealfall beides. Am besten verbunden mit einem schönen Spaziergang. Das entkrampft ungemein, da muss man dann auch gar keine Maulkörbe mehr fordern. Oder derlei intoleranten Kram mehr. Würde dir sicher auch guttun, Schnucki.
Deine Meinung
02.04.2009 - 02:57 Uhr
+

Beim Lesen der Posts fiel mir folgendes auf: Ist es nicht das Problem der Fundamentalisten und Religionsfanatiker, dass sie die Dinge wortwörtlich nehmen, die man rein als Worte nicht wortwörtlich nehmen kann, da sie komplett aus dem Kontext gerissen sind, und dadurch den eigentlichen Sinn des Urhebers verfehlen?
herr lucarelli
02.04.2009 - 10:47 Uhr
7 Jahre nach der DM, 3 Jahre nach der WM
Ein Monat waren wir kurz stolz dann mussten wir uns wieder schämen
denn es heißt wir haben beide Weltkriege gestartet


Apropos mangelndes Geschichtsverständnis. Mindestens genauso schlimm wie Hitler die Alleinschuld für das das dritte Reich zu geben ist die oben zitierte Zeile. Es heißt wir haben beide Weltkriege gestartet?? Das finde ich tatsächlich annähernd gefährlich, da suggeriert wird, dass die Alleinschuld gar nicht geklärt sei. Vielleicht waren die Polen ja doch a bisserl mit Schuld, die alten Provokateure, man weiß es ja nicht sicher....
Man sollte den Song sicher nicht überbewerten, aber die Forderung nach einer historischen Korrektheit, gerade da viele Jugendliche das hören, ist absolut berechtigt. Ebenso wie die Kommentare von Daniel Erk auf dem hitlerblog
cursive
02.04.2009 - 11:36 Uhr
historische korrektheit? dünnsinn!
wer historische korrekthiet möchte, der soll in eine bibliothek gehen.

kunst als überkorrekter bildungsauftrag. lasst uns slipknot-alben verbrennen. irgendein jugendlicher könnte auf die idee kommen menschen zu töten....

oder johnny cash...i shot a man in reno just to watch him die...

har har har
herr lucarelli
02.04.2009 - 11:58 Uhr
@cursive

Sie missverstehen da wohl Fiktion (J. Cash) und die stark verkürzte und somit missverständliche bis falsche Widergabe historischer Ereignisse (Samy D). Noch dazu von jemandem der in einer Tour die soziale und aufklärerische Fahne schwenkt. Wenn sich jemand daran versucht ein derart brisantes Thema wie die deutsche Vergangenheit und Verantwortlichkeit musikalisch aufzuarbeiten, dann soll er dies tun. Allerdings darf man dann auch erwarten, dass dies mit einer gewissen Gründlichkeit geschieht und nicht auf zwei dämliche Sätze heruntergebrochen. Und die Erklärung dass es ja nur ein Lied ist und kein Geschichtsunterricht ist natürlich genauso unsinnig wie der Vergleich mit Slipknot, aber das wissen Sie ja sicherlich selbst.
cursive
02.04.2009 - 12:11 Uhr
es ist aber nur ein lied, da können sie noch so sehr toben wie sie möchten. =)

als gebürtiger ungar geht mir eure deutsche selbstkasteiung sowas von auf den zeiger. haltet doch mal maß, freunde. für eine harmlose nationalsstolz debatte würdet ihr sogar einen schwarzafrikaner wie samy (kann man hier gut beobachten) opfern der sich wie kein anderer um integration bemüht und gegen fremdenfeindlichkeit einsetzt...entschuldigt meine ausdrucksweise aber: ihr seid k-r-a-n-k!!

wünscht baldige genesung von der vielen selbstgeißelung,

cursive.
Lemmy Deluxe
02.04.2009 - 12:13 Uhr
:D Lächerlichstes Posting seit längerem.
DDing
02.04.2009 - 12:27 Uhr
Selbstkasteiung?!

Bevor hier irgendein HipHopper eine "Debatte" um schwachsinnigen, überflüssigen und rückschrittigen Mist wie "Nationalstolz" anstoßen will, sollte er lieber mal 'nen Track über Homophobie in seinem Genre machen.
herr lucarelli
02.04.2009 - 12:34 Uhr
Und selbst wenn er auf dem Neptun wohnhafter Chilene mit schlimmen Ausschlag ist wäre es angebracht, geschichtliche Daten und Fakten korrekt wiederzugeben.
Auch wegen der eigenen Glaubwürdigkeit und gerade weil er sich für Integration und gegen Fremdenfeindlichkeit einsetzt. Das ist doch nicht so schwer zu verstehen auf was ich rauswill, oder?
Und nein Schwarzafrikaneropfern wir nicht, da das Wort missverständlich und Sie mögen mir verzeiehn, latent rassistisch ist. Wenn dann opfern wir Menschen aus Ghana, Malawi, Ruanda, Marocco......., aber dies auch nur in Ausnahmefällen. (Nur zur Sicherheit)
Ach hören Sie doch auf so pathetischen Quatsch zu schreiben, von wegen opfern.
herr lucarelli
02.04.2009 - 12:37 Uhr
Wenn dann opfern wir Menschen aus Ghana, Malawi, Ruanda, Marocco......., aber dies auch nur in Ausnahmefällen. (Nur zur Sicherheit)

Dieser Satz war eigentlich in Ironie tags gesetzt, die wurden aber nicht übernommen. Darauf bezog sich auch das "nur zur Sicherheit"
ich sehs mal deutsch und locker
02.04.2009 - 13:14 Uhr
also ich bin deutsch und stolz auf dieses so vielseitig schöne land, bin kein linker und kein rechter, wähle fdp und wedle grund meines alters historisch unvorbelastet mit schwarz-rot-gold wann ich es will
außerdem bin ich so frei um öffentlich sagen zu dürfen, dass sich in israel politisch mal wieder was formiert, was den judenhassern nicht unbegründet und auch ohne einen adolf massivst weiteren zulauf bringen wird
siehs mal einfacher
02.04.2009 - 13:26 Uhr
warum schreibst du nicht einfach kurz und knapp: ich bin mitläufer und doof?
dagegen gibts keine argumente
02.04.2009 - 13:38 Uhr
also, ich bin bayer und liebe mein land auch. nirgendwo auf der welt kann man so genüsslich in einem biergarten lecker weißwürste mit händlmaiersenf, bretzn und weißbier geniesen.
biergartensitzer
02.04.2009 - 13:41 Uhr
...solange man dabei keine songs von samy deluxe hören muss.
Pelle
02.04.2009 - 15:35 Uhr
hehehe den Samy kenn ich auch noch von früher aber da hatte ich noch nicht meinen Fuchs. War ne gute Type der Samy war immer gut versorgt und hatte für die Jungs immer nen Joint über. Jetzt hab den hier ja wiedergefunden und kann den mit Fuchs mal wieder besuchen. Bestimmt freut der sich total.
Rollo
02.04.2009 - 17:02 Uhr
@cursive

Deine Vergleiche hinken nicht, sie sind beinamputiert.
Eimer Wasser
02.04.2009 - 17:27 Uhr
mich erinnern eure haarsträubenden antideutsch diskussionen an den vorfall mit kerner und eva herrman.

'autobahn - geht nicht...'

verleugnet ihr euch eigentlich sobald im ausland jemand fragt woher ihr kommt? nur mal so aus neugierde..
Putzfeudel
02.04.2009 - 17:38 Uhr
Um die Neugierde zu stillen: Es lebt sich auch im Ausland entspannter, wenn man nicht alles unter den Teppich kehrt, was nicht so toll ist.
Eimer Wasser
02.04.2009 - 17:47 Uhr
mach mal halblang - unter den teppich kehren? dazu müsste man erst einmal *selbst* etwas verbrochen/verschuldet haben. an was soll ich denn schuld sein? dass ich auf der welt bin? dass ich deutscher bin? muss ich mich dafür entschuldigen oder verstecken? es wird immer absurder hier in diesem grotesken samy-diss-thread.

sag mir jetzt nicht du trittst im ausland so auf: hallo, ich bin deutscher, sorry für die naziverbrechen. das wäre comedy pur, echt.....
Nationale Front Deutscher Äpfel
02.04.2009 - 17:48 Uhr
Es lebt sich auch im Ausland entspannter, wenn man nicht alles unter den Teppich kehrt, was nicht so toll ist.

Das verstehe ich nciht, das musst du mal erklären...?
Putzfeudel
02.04.2009 - 17:59 Uhr
Grotesk ist, wenn man meint, sich entschuldigen oder verstecken zu müssen. Genauso grotesk ist, wenn man meint, die Großelterngeneration für etwas in Schutz nehmen zu müssen, was mit einem selbst nichts zu tun hat. Oder das Thema krampfhaft zu meiden. Oder mit flachen Witzchen abtun zu müssen.
Eimer Wasser
02.04.2009 - 19:10 Uhr
wer nimmt denn die großeltern in schutz? wer veurteilt die großteltern pauschal für was das damals passiert ist? (sollte man nämlich auch nicht machen) wer meidet das thema krampfhaft? wer tut es mit flachen witzchen ab?

ich sage: historisches bewusstsein - ja! schuld - nein!

die titanic versaut unsere kinder (stichwort 'flache witzchen, thema meiden'), man stelle sich vor ungebildete sehen diese bildchen:

http://titanic-magazin.de/fileadmin/wwwold/www/archiv/0702/images/cover0702.jpg

http://titanic-magazin.de/fileadmin/wwwold/www/archiv/1003/images/cover1003.jpg

http://titanic-magazin.de/uploads/pics/01-U1-Titel-Hitler-NEU.jpg

konsequenz: verbietet titanic, die müssten es doch schließlich besser wissen! da wird geschichte verballhornt, trivialisiert und verkürzt! sooooddoooom und ghomorra!!!
DDing
02.04.2009 - 19:13 Uhr
Du willst doch nicht ernsthaft die Titanic, die tatsächlich mit einer ironischen Ebene arbeitet (und das nicht nur plump nachgeschoben vorgiebt), mit Samy Deluxe vergleichen?!
Werner Schniedelheber
02.04.2009 - 19:14 Uhr
Ist Samy Deluxes Dreckstext Satire? Nein? Also!
logan
02.04.2009 - 19:15 Uhr
Was auch immer der Wassereimer wollte, dieser Titel ist wirklich gut:
http://titanic-magazin.de/uploads/pics/01-U1-Titel-Hitler-NEU.jpg
Und mir damals wohl entgangen. Also, danke für den Link!
Nepper
02.04.2009 - 19:17 Uhr
Möchte die Titanic ernsthaft den Hitler wiederhaben oder was sollen diese plumpen Witzeleien??
chefroggen
02.04.2009 - 19:50 Uhr
es wird ja sonst auch immer argumentiert, dass man nur stolz auf das sein kann, was man selbst geleistet hat. okay, ist eine akzeptable argumentation. aber warum habe ich als deutscher dann die pflicht "schuld abzutragen" oder mich zu schämen für das dritte reich, obwohl ich ja gar nix damit zu tun hatte? irgendwas hakt da bei euch kleingeistern mit stock im hintern. :-)
logan
02.04.2009 - 19:54 Uhr
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Niemand hat hier überhaupt auch nur einen Satz von schämen oder Schuld abtragen geschrieben, außer Paranoikern, die weiß der Geier warum meinen, das werde von ihnen erwartet.
Rollo
02.04.2009 - 19:59 Uhr
@chefroggen

Man sollte sich für die Menschen damals schämen, so wie man sich für jeden der Gattung Mensch schämen sollte, der derartig perfide handelt, respektive solches Handeln toleriert.
Damit einhergehen sollte ein gesundes Bewusstsein über die damaligen Geschehnisse und eine Reflexion der jetztigen Mentalität. Ob dus glaubst oder nicht, aber das geht sehr, sehr vielen ab.
Raewor
02.04.2009 - 21:15 Uhr
Ganz davon ab, dass der Song schlecht ist und noch keinen flow hat... der Text ist noch nichtmal in sich schlüssig. Aneinander gereihte Prasen, die sich reimen....
simmerl
02.04.2009 - 21:17 Uhr
weck mich auf

http://www.youtube.com/watch?v=5cpP5witnx0

song meiner jugend - neben pur, den doofen und den prinzen :)
Waldschrat
02.04.2009 - 21:22 Uhr
Zwar natürlich inhaltlich anspruchsvoller als die anderen drei Bands, aber nicht weniger naiv und reduzierend als der hier diskutierte Text.
Icarus Kid
02.04.2009 - 21:28 Uhr
Naiv und reduzierend?
Was sind hier nur für dummdreiste Spacken unterwegs?

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: