Banner, 120 x 600, mit Claim

Rage Against The Machine

User Beitrag
Sauber
27.10.2013 - 01:07 Uhr
Dieses Cover ist ja mal richtig geil!

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

12.08.2015 - 02:33 Uhr
hab ich zwar nicht auf der 1, wuerde aber trotzdem sagen dass es das technisch beste album aller zeiten ist. mehr kann man aus gitarre, bass und schlagzeug nicht rausholen. auch eine bessere albumproduktion hab ich noch nicht gesehen. sogar den alben von heute um meilen ueberlegen. jedes instrument bis auf perfektion abgemischt.
@Mister X
12.08.2015 - 03:30 Uhr
Soll das ein Witz sein? Ansonsten mal Sachen wie https://www.youtube.com/watch?v=sobVnsf0X3c anhören...

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

13.08.2016 - 14:23 Uhr
agathe bauer heute : wenn ich spucke auf vietnam
wake up 1:40
@Mister X
13.08.2016 - 14:28 Uhr
hörst du rage against the machine eigentlich in der originalen oder in der "hochkonvertierten" version?

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

13.08.2016 - 14:32 Uhr
und wieviele kbits sind fuer dich original ?
Kein Witz, schaut es selbst an
20.10.2018 - 12:50 Uhr
Rage Against The Machine haben im Video zu "Sleep now in the fire" (1999) Trump als Präsidenten und Q(anon) vorausgesagt.

https://twitter.com/OliverJanich/status/1053561944303644672
Rudi Aschlmeier, Vampirjäger
20.10.2018 - 12:57 Uhr
Oliver Janich ist ein Volltrottel. Außerdem trägt er nur einen Hut, um exzentrisch zu wirken.
Kein Witz, schaut es selbst an
20.10.2018 - 13:02 Uhr
Junge, es geht um RATM, nicht um Janich! Stay focused!

*rote Pillen rüberreich*
kab(bal)a fit
20.10.2018 - 13:07 Uhr
janich ist gegen die kabbale! also ein guter.
Iguanodon
20.10.2018 - 13:13 Uhr
Bei den Simpsons wurde Trumps Präsidentschaft ja auch vorhergesagt. Und das mit der fiktiven Quizshow und dem "Q" muss nun wirklich gar nichts heißen.
lol
20.10.2018 - 13:23 Uhr
jaja der Janich. Da reicht die Bezeichnung "Verschwörungstheoretiker" gar nicht mehr aus. Da muss man einen extremeren Begriff finden.
@lol
20.10.2018 - 13:48 Uhr
warum?
lol
20.10.2018 - 13:48 Uhr
du keine Ahnung. Aber ich labere gerne von Dingen von denen ich eigentlich nichts weiß. ^^

sizeofanocean

Postings: 521

Registriert seit 27.01.2020

02.06.2020 - 15:59 Uhr
wie blutleer die "Evil Empire" zwischen dem meisterhaften Debüt und dem Riffmonster "Battle of Los Angeles" dahin dümpelt, sehr seltsam. und wie haben sie es geschafft, mit "Bulls on a Parade" dann doch einen veritablen Hit auf der Platte unterzubringen...

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8505

Registriert seit 23.07.2014

02.06.2020 - 16:04 Uhr
Sehe ich ja gar nicht so. "Evil Empire" ist super stark, sehr wütend und hat eine Menge toller Songs dabei, "Down Rodeo" ist zum Beispiel noch ein Knaller. Blutleer ist das für mich überhaupt nicht.

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

02.06.2020 - 16:05 Uhr
Na ja, Vietnow und Snakecharmer waren doch auch gut. Nicht bei der Qualität des Erstlings und Battle Of Los Angeles, aber das ist auch ok. Mitte der 90er war so die Aggressivität verloren gegangen.

sizeofanocean

Postings: 521

Registriert seit 27.01.2020

02.06.2020 - 16:09 Uhr
schon allein die Produktion ist doch wohl deutlich schwachbrüstiger als das Album davor und das danach, außerdem klingen viele Riffs auf Evil Empire mächtig uninspiriert im Vergleich zu RATM und BOLA.

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

02.06.2020 - 16:12 Uhr
Ist eher das Gute-Laune-Album. "Rool right, work hard" ist so eine Autofahrerhymne. Und auch "Down Rodeo" enthält erstaunlich viel Melodie.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 8505

Registriert seit 23.07.2014

02.06.2020 - 16:12 Uhr
Aber dafür klang de la rocha nie wieder so wütend. Herrlich, wie er in vielen Songs um sich keift.

fuzzmyass

Postings: 5048

Registriert seit 21.08.2019

03.06.2020 - 13:27 Uhr
Find die Evil Empire nicht wirklich signifikant schlechter als den Rest, je nach Stimmung sogar manchmal besser... die ist halt weniger fett Rifforientiert, hat irgendwie etwas drahtiges... wie als kriege man mit voller Wucht/Wut eine reingeknallt, was einen mit so einem Geschmack von Rost, Eisen und Blut im Mund zurücklässt...

Mister X

Postings: 3403

Registriert seit 30.10.2013

07.06.2020 - 00:55 Uhr
Das Debüt ist allein schon das instrumental beste Album aller Zeiten. Auch was die Produktion angeht. Klar dass Nachfolger da nur abstinken können.

Warte noch immer auf eine neue Platte. Gerade politisch hätte doch auch was zu erzählen. Gab ja in den Usa in den letzten 20 Jahren genug

Rainer

Postings: 749

Registriert seit 22.03.2020

07.06.2020 - 09:44 Uhr
Instrumental bestes Album gibt's schon mal gar nicht. Und aller Zeiten auch nicht.

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

07.06.2020 - 12:18 Uhr
"Instrumental bestes Album gibt's schon mal gar nicht. Und aller Zeiten auch nicht."
Lift Your Skinny Fists? Solace? Geisterstadt?

hideout

Postings: 1216

Registriert seit 07.06.2019

07.06.2020 - 19:14 Uhr
Im Vergleich zum grandiosen Debüt und dem starken "The battle of Los Angeles" fällt "Evil Empire" imho schon beträchtlich ab, aber "Down Rodeo" und "Bulls on parade" sind absolut grossartig, nach wie vor.

Rainer

Postings: 749

Registriert seit 22.03.2020

07.06.2020 - 19:25 Uhr
Find Evil Empire auch stark, ist halt Hip-Hop-lastiger. Viele Highlights, und weniger auf Hits getrimmt (bis auf den Übersong Bulls on Parade). Tire Me, Snakecharmer, Year Of Tha Boomerang. Dazu die Grooves und Morello tobt sich auch wieder richtig aus. Drei sackstarke Alben. Schmeckt.

Underground

Postings: 1614

Registriert seit 11.03.2015

07.06.2020 - 19:56 Uhr
Evil Empire eindeutig ihr bestes ;-P

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

07.06.2020 - 20:28 Uhr
Und zu Revolver kann man wunderbar pogen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8282

Registriert seit 13.06.2013

14.06.2020 - 03:26 Uhr
Wie sich derzeit unter den YouTubevideos der Band Rechte und Linke batteln.

Given To The Rising

Postings: 7679

Registriert seit 27.09.2019

14.06.2020 - 11:41 Uhr
Laut Visions gab es da auch einen lustigen Tweet, in dem sich jemand beschwert hat, dass er nicht mehr Fan der Band ist, seit er gemerkt hat, dass darin politische Botschaften vorkommen. Bei "Fuck you, I won't do what you tell me" geht es ja bekanntlich um Ehestreitigkeiten.
https://www.visions.de/news/30897/Newsflash-Rage-Against-The-Machine-Biffy-Clyro-Long-Distance-Calling-u-a#rageagainstthemachine

doept

Postings: 466

Registriert seit 09.12.2018

16.07.2020 - 00:03 Uhr
So ein geiles Video:
Rage Against The Machine - First Public Performance Full Concert
https://www.youtube.com/watch?v=HMq-qAn3otE

Wer damals dabei war: Respekt.
Killing in the name of als Intro ohne Text, aber Bullet in the head zündet wie immer.

Diese junge Band hat durchaus Potential!

Eurodance Commando

Postings: 1168

Registriert seit 26.07.2019

29.03.2021 - 17:46 Uhr
Mit langem Abstand mal wieder das Debüt gehört und was soll ich sagen. Knallt noch wie eh und je.
Ja doch, ist wirklich das beste Debüt aller Zeiten.

Seite: « 1 ... 3 4 5 6
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: