Converge - Jane Doe

User Beitrag
Zwiebel
09.02.2009 - 18:18 Uhr
Wenn zu jeder Radiohead Single hier 117 Threads eröffnet werden, dann verdient dieses absolute Monstrum von Album aber auch einen. Gut 8 Jahre alt und immer noch unerreicht im ganzen härteren -core Genre, oder?
Wenn jemand Bock auf ne Song-by-Song-Bewertung hat, nur zu. Ich werd mich auch mal bald dran wagen.
Dieser Thread gilt einzig und allein der Huldigung an dieses Meisterwerk. Nicht nur dass die Musik der Kracher ist...das Artwork Leute, das Artwork!

Also meine Fresse, wenn das Ding nach ner guten halben Stunde Rumgebolze mit Jane Doe schließt, dann werden mir aber die Knie ganz weich.
novemberfliehen
09.02.2009 - 18:25 Uhr
Album und Artwork unantastbar.

The Broken Vow und Heaven in Her Arms 11/10, der Titeltrack Jane Doe sogar sagenhafte 12/10. Der Rest hinkt mit 9-10/10 etwas hinterher ;)

Phoenix in Flames ist der Partyhit schlechthin. Da steigt man doch gerne auf 'ne Box und shaked seinen Hintern.
Deveé
09.02.2009 - 18:27 Uhr
ich teile deinen euphorismus nicht ganz, aber "Jane Done" ist auf jedne fall ein gutes album. es ist, nicht zuletzt durch die härte, anfangs echt ein nahezu unbezwingbares brett. aber nach mehreren hördurchgängen entpuppt sich diese brutale platte in ein gelungenes werk wie gesagt. nicht nur zuletzt, weil der titeltrack ein monster von song ist, sondern auch einige songs gut herausstechen. vorallem die hand voll songs mit dem gewissen eingängigkeitsfaktor. ansonsten echt nur was für liebhaber, wobei ich sagen muss, dass ich nicht umbeding tdazu gehöre. aber das album find ich nicht verkehrt, sowie Converge im allgemeinen eigentlich gute arbeit leisten.
DDing
09.02.2009 - 18:28 Uhr
Jetzt wollte ich euch gerade Legasthenie unterstellen und als Nulpen titulieren, da realisiere ich, dass es doch tatsächlich keinen Thread zu diesem Album gibt. :)
Aber mir wird nicht so klar, was man zu so alten Klassikern eigentlich noch groß diskutieren soll, wenn's nicht gerade um ein Re-Release oder dergleich geht.
Zwiebel
09.02.2009 - 18:31 Uhr
Klar, an die Härte muss man sich echt gewöhnen. Da sind eigentlich die meisten Metalcore-Sachen Kindergarten gegen.
Was ich beachtlich finde (oder vielleicht kommt es mir mittlerweile nur so vor) ist die teilweise angesprochene Eingängigkeit.

Ich für meinen Begriff kann mir The broken vow jedenfalls gut und gerne in der Disco gleich zwischen Umbrella und Last Resort vorstellen. Jetzt wirklich halbwegs ehrlich gemeint ;).
Zwiebel
09.02.2009 - 18:33 Uhr
@DDing

Kann deine Argumentation nachvollziehen, aber zu einem der wichtigsten Hardcore Alben überhaupt muss es einen Thread hier geben.
Third Eye Surfer
09.02.2009 - 19:22 Uhr
Ich mag ja nur wenige ausgewählte Bands aus dem Hardcore Bereich, weil mir da viele Bands zu gleich klingen. Converge sind aber absolut fantastisch und Jane Doe ist tatsächlich ein Meisterwerk. Allerdings teilt sich Jane Doe bei mir den Platz des Converge Lieblings mit der eingängigeren No Heroes (deren Artwork ich auch noch ein wenig besser find).
Mendigo
09.02.2009 - 20:08 Uhr
bisher tatsächlich von keinem album das ich aus diesem genre kenne erreicht. das titellied ist wohl übersong der härteren gangart schlechthin.
Pomm Fritz
09.02.2009 - 20:13 Uhr
die überband mit überalbum! no heroes war aber auch nicht übel zuletzt.
J Bannon ist auch mit seinen graphischen sachen der chef! deathwish ebenso.
Mendigo
09.02.2009 - 20:24 Uhr
bin ich eigentlich der einzige hier der You Fail Me mehr mag als No Heroes?
The MACHINA of God
09.02.2009 - 20:31 Uhr
Nee, ich hier auch. "You fail me" ist groß.
Zwiebel
09.02.2009 - 21:19 Uhr
You fail me > No heroes auch für mich ;)
Mendigo
09.02.2009 - 21:33 Uhr
da fühl ich mich gleich wieder besser =)
Sven
10.02.2009 - 00:48 Uhr
The Broken Vow und Heaven in Her Arms 11/10, der Titeltrack Jane Doe sogar sagenhafte 12/10. Der Rest hinkt mit 9-10/10 etwas hinterher ;)


Ähm... Homewrecker? HALLO???????ß
Third Eye Surfer
10.02.2009 - 01:10 Uhr
In nem anderen Converge Thread hier kam es mir eher so vor, als ob die No Heroes Fans in der Minderheit wären.
dumbsick
10.02.2009 - 07:09 Uhr
ach ja, die jane doe...
unzweifelhaft DAS converge album, obwohl mein herz auch eher an you fail me hängt (allein wegen des titeltracks und eagles become vultures).
meine favoriten von diesem album sind concubine, heaven in her arms und thaw.
bei dieser cd stimmt eigentlich alles:)
Peter
10.02.2009 - 08:22 Uhr
ich finde, "jane doe" ist ein Klassiker des HC, qualitativ unerreicht von den meisten anderen. Seitdem waren/sind Converge für meine Begriffe etwas zu sehr auf das Highspeed-Gebolze fokussiert. Laaangweilig...Ihr findet das klingt komisch? Is aber so ;-).
e. coli
10.02.2009 - 12:23 Uhr
Was ist? "No Heroes" ist vielleicht wieder etwas schneller geraten, aber auf der "You Fail Me" steht das 'Highspeed-Gebolze sicherlich nicht im Fokus.

Zur "Jane Doe" muss man nichts mehr sagen. Redundant thread is redundant...
Orphaned
24.06.2009 - 15:13 Uhr
THIS IS HARDOCRE!

Dieses Album bedeutet für mich die Welt! wenn man das Album als Moment interpretieren würde, dann wäre es THE BEST MOMENT IN HISTORY OF HEAVY MUSIC.

es ist wunderbar so wie es ist, das heißt dass die eine Seite es schrecklich findet und die andere diese Music(und Band) vergöttert. Vielleicht muss es bei wahrer Kunst so sein, speziell wenn es so unkonventionell daherkommt(also nicht direkt "schöne"/"ruhige" Music)

Ich weiß es nicht ob es irgendwo da draussen Music gibt die so kompromisslos hart und ehrlich ist und dabei so große Emotionen hervorufen kann.

Aufrichtigkeit.

DEATH TO COWARDS, TRAITORS AND EMPTY WORDS!

Orphaned
24.06.2009 - 15:14 Uhr
HARDOCRE sollte HARDCORE heissen.
Manus
18.09.2009 - 03:00 Uhr
Ist mal jemandem aufgefallen, dass es auf Jane Doe zwei verschiedene Sounds gibt? Die sind zwar nicht maßgeblich verschieden, aber hört mal hin...
h1ghfiv3
31.01.2010 - 20:46 Uhr
Converge: jane doe

[ Artwork 9/10
Lyrics 10/10 ]

Songs:
Concubine 9/10
Fault and Fracture 10/10
Distance and Meaning 10/10
Hell to Pay 8/10
Homewrecker 9/10
The Broken Vow 10/10
Bitter and then Some 10/10
Heaven in her Arms 9/10
Phoenix in Flight 8/10
Phoenix in Flames 9/10
Thaw 10/10
Jane Doe 10/10

Insgesamt 9,4/10

da jeeno
31.01.2010 - 20:59 Uhr
Concubine und Jane Doe 1000000/10!!!
Orphaned
23.02.2010 - 01:28 Uhr
wenn wir ehrlich sind erreicht kaum ein Album bei jedem Song 10/10 und selbst dann heißt das nicht dass es das beste Album sein muss, bsp. ist Tool-Aenima oder Lateralus, von den einzelnen Songs sehr stark, auch als gesamtkunstwerk aber selbst wenn das Album von der Durchschnittspunktzahl der einzelnen Songs nur eine, sagen wir mal, 8,2/10 erreicht, könnte man dem Album insgesamt eine 10/10 geben, so zum beispiel bei NIN-The Downward Spiral(für mich), der Punktedurchschnitt liegt für mich unter 9/10, aber als Kunstwerk dennoch eine 10/10 verdient.
Whatever
02.04.2010 - 14:58 Uhr
Jane Doe VINYL pre-order! Kostet 22USD, mit Shirt 35USD und wird im Mai verschickt. Ich habe mir das Package mit Shirt bestellt, kostet insgesamt etwa 40EUR inkl. Shipping (in die Schweiz).

Ich kann mich schon jetzt vor Freude kaum halten :D

klick

gökü
03.04.2010 - 14:44 Uhr
@orphaned:

teibst du jetzt hier dein unwesen??
Zwiebel
17.06.2010 - 13:04 Uhr
Concubine 9/10
Fault and Fracture 8/10
Distance and Meaning 8/10
Hell to Pay 7,5/10
Homewrecker 10/10
The Broken Vow 10/10
Bitter and then Some 10/10
Heaven in her Arms 10/10
Phoenix in Flight 8,5/10
Phoenix in Flames 8,5/10
Thaw 8/10
Jane Doe 10/10


Artwork: 10/10
Texte: 10/10


Alles klar.
Mendigo
17.06.2010 - 13:30 Uhr
bestes Album der letzten 10 Jahre laut der kürzlich von sputnikmusic gepo.steten, grandiosen Jahrzehnteliste.

sputnikmusic.com/blog/?p=2182
Mendigo
17.06.2010 - 13:31 Uhr
geposteten
Mendigo
17.06.2010 - 13:31 Uhr
der plattentests-Filter hört nicht auf mich zu faszinieren.
moot point
17.06.2010 - 14:39 Uhr
Nichts gegen das Album, aber Nummer eins? Puh, das ist ZU albern, offensichtlich der pure Wille zur Distinktion. Converge ist inzwischen die coole Krachband all derer geworden, die sich normalerweise keine Spur für Hardcore oder artverwandtes interessieren (siehe z.B. auch plattentests). Irgendwie nervt das.
Third Eye Surfer
17.06.2010 - 14:43 Uhr
Ach, ich find's eigentlich erfrischend, mal eine Liste zu sehen, bei der Kid A nicht auf 1 ist (aber natürlich immerhin auf 2, duh).

Irgendwas muss schließlich auf die 1 und Jane Doe hat's genauso verdient wie Kid A oder eben zig andere 10/10er Alben auch.
Mendigo
17.06.2010 - 14:54 Uhr
bin zwar kaum mehr auf sputnikmusic am posten, aber Converge auf der #1 war auch immer so was wie ein running gag dort wenns um Listen ging.

Top 10 Album ist es für mich auf jeden Fall auch und eins der wichtigsten Alben des Jahrzehnts war es auf jeden Fall. Für den härteren Bereich wohl das wichtigste, oder?
moot point
17.06.2010 - 15:16 Uhr
Keine Ahnung, ich versteh Jane Doe ehrlich gesagt nicht so richtig. Und vermutlich liegt es genau daran, dass mich diese Converge-Vergötterung bis in den tiefsten Indie-Mainstream hinein so nervt: Dass ich mir zu simpel für dieses Album vorkomme und nicht wahrhaben will, dass jeder zweite Weakerthans-Lover, im Gegensatz zu mir, Zugang zu diesem Album gefunden haben will.
brathering
17.06.2010 - 15:21 Uhr
@ mendigo

"Für den härteren Bereich wohl das wichtigste, oder?"

nope. das ist die "challenger" von knut(von 2002). aber das wissen nur eingeweihte mit differentem musikgeschmack. :P

aber in der top 10 ist die "jane doe" sicher drin.
Third Eye Surfer
17.06.2010 - 18:27 Uhr
"Für den härteren Bereich wohl das wichtigste, oder?"

Eines der wichtigsten, ja. Aber ich persönlich hab mittlerweile aufgehört, so grobflächige Ranglisten aufzustellen. Im Endeffekt gibt es so viele tolle Alben, die viel zu unterschiedlich sind, um sie miteinander rangmäßig vergleichen zu können, auch wenn man's auf den härteren Bereich eingrenzt. Darunter würden dann zum Beispiel auch Blackwater Park von Opeth oder Pink von Boris fallen, die ich auch beide erstklassig finde. Und ich müsste mich da wirklich auf eine lange Suche nach möglichen Kriterien begeben, um mich für eins der drei Alben zu entscheiden. Und es gibt ja noch deutlich mehr, das waren nur 2 Beispiele. Aber das mag ja jeder halten, wie er will.

Trotzdem les ich solche Listen immer gerne. ;)
Small Man, Big Mouth
20.09.2010 - 10:45 Uhr
Gestern beim unfreiwilligen Hören von Jane Doe wieder ziemlich gelacht. Es wirkt sooo albern, wenn der Bannon anfängt zu kreischen wie eine durchgedrehte Omma... Der hohe Schmuckwert, den diese Band inne hat (insbesondere bei Leuten, die sonst keinen Hardcore hören), ist mir ein Rätsel. Vielleicht liegts daran, dass sie eigentlich nur eine ziemlich miese Karikatur des Genres ist. Daran könnts wohl liegen.
der kleinste gemeinsame deutschländer
20.09.2010 - 13:27 Uhr
Das sehe ich genau wie du.

20.09.2010 - 20:11 Uhr
Oh seht, ein typischer Converge-Fan.
e. coli
20.09.2010 - 20:13 Uhr
Karikatur? Dann würde mich interessieren, was für dich die Originale des Genres sind - aktuell.

20.09.2010 - 20:15 Uhr
Ui schon wieder gelöscht? Armin ist heute ja fix.
Requiem
20.09.2010 - 22:07 Uhr
Es gab auch schon viele Jahre zuvor bahn- und genickbrechende Alben. Atheist "Unquestionable Presence" von 91' killt für mich immer noch fast alles, aber klar, die "Jane Doe" und noch paar andere aus dem letzten Jahrzenht sind auch absolute Klassiker.
Small Man, Big Mouth
21.09.2010 - 11:55 Uhr
"Karikatur? Dann würde mich interessieren, was für dich die Originale des Genres sind - aktuell."

Eine Karikatur ist ja keine Fälschung, eine Karikatur ist eine komisch überzeichnete Darstellung. Converge nehmen die Härte und die Wut des Hardcores und überladen sie bis zur Lächerlichkeit. Alle Gefühle werden geclippt, bis nur noch ein übersteuertes emotionales Grundrauschen übrig bleibt, das mich mit seiner Künstlichkeit und Albernheit an nichts besseres als "Schlumpftechno" erinnert. Bannons unfreiwillig komisches Gequieke ist dabei nur die Spitze des Eisbergs.

Wenn man auf dieses komplexe Geklöter steht, mit dem sie diesen Haufen Müll beständig garnieren und zu rechtfertigen versuchen, oder wenn man denn unbedingt im allgemeinen Coolness-Konsens baden möchte, dann kann man ihnen das Ganze meinetwegen als Kunst (oder vielleicht als kunstvolle Karikatur) auslegen. Möcht ich aber nicht. Für mich ist Converge Schlumpfhardcore, jawoll!
Papa Schlumpf
21.09.2010 - 12:05 Uhr
Converge sind also schlecht weil sie a) ihr Genre so weit es geht an die Spitze treiben und b) weil Leute sie cool finden. Tut mir, aber das klingt nach einer selten dämlichen Begründung.

Einfach zu sagen dass du die Stimme, die Härte und/oder das Gefrickel nicht magst würde dich vielleicht nicht wie ein arroganter Besserwichser dastehen lassen.
Small Man, Big Mouth
21.09.2010 - 12:20 Uhr
Ich bin also schlecht, weil ich a) meine Besserwichserei auf die Spitze treibe und b) weil du meine Begründung dämlich findest.

Okay: Ich mag die Stimme und das Gefrickel nicht. Leider gäbe es dazu aber auch nichts weiter zu sagen. Also hab ich's so geschrieben, wie es da steht.
Small Man, Big Mouth
21.09.2010 - 12:25 Uhr
Außerdem ist Schlumpfhardcore nicht auf die Spitze getriebener Hardcore sondern in den Boden gestampfter Hardcore.
Gerd
21.09.2010 - 12:30 Uhr
Hast du Plugs, ne tätovierte Wade, verschränkst die Arme gerne und hast unterm Strich den damaligen Hardcore-Trend verpasst, was du jetzt vehemend nachholen möchtest?

Witzfigur. Aber immer wieder schön wie du für die Allgemeinheit sprichst. Und jetzt mit den Emo Mädels ne Runde Blood for Blood hören. Attacke!
Nur zur lnfo
21.09.2010 - 12:50 Uhr
Ich glaube Gerd muss mal flachgelegt werden.
Gerd
21.09.2010 - 13:10 Uhr
Nur so halb. Ich glaube man trifft sich in der Mitte und wählt den Tischschwimmer.
Small Man, Big Mouth
21.09.2010 - 13:36 Uhr
Ich hatte tatsächlich ne tätowierte Vade und bevor mir beim Converge-Konzert alle fünf Gliedmaßen abgerissen wurden hab ich auch immer gerne die Arme verschränkt. Seitdem tipp ich nur noch Flames in Musikforen. Mit der Nase, versteht sich.
Jetzt aber umblättern und weiterhuldigen.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: