Wieviele Songs gibt es weltweit insgesamt?

User Beitrag
Tropenkopf
28.01.2009 - 15:16 Uhr
Über eine Billiarde oder weniger?
@Khanatist
28.01.2009 - 15:18 Uhr
interessante frage. sag mir bitte bescheid, wenn du es weißt. ich will aber meine email adresse nicht öffentlich posten, du müsstest also zuerst deine dalassen und dann mail ich dir meine und dann ach weißt du was, es geht mir am arsch vorbei.
cip
28.01.2009 - 15:25 Uhr
Etwa 100 Milliarden Menschen haben jemals auf der Erde gelebt (http://www.weltbevoelkerung.de/info-service/faqs11.shtml?navanchor=1010042).

Um auf deine Zahl zu kommen, müsste jeder Mensch durchschnittlich 10.000 Songs geschrieben haben. Fangen wir mal an ...

ich: 0
fundamentallyloathsome
28.01.2009 - 15:25 Uhr
Fang doch erstmal an Bands mit Plattenvertrag zu zählen
lazybone
28.01.2009 - 15:30 Uhr
"Nur" veröffentlichte Songs, oder alles was jemals geschrieben und gesungen wurde, einschliesslich aller Lieder von Naturvölkern und Walgesänge?

Twei
28.01.2009 - 15:35 Uhr
unzählie wie unzählige Threads die keiner braucht
Mendigo
28.01.2009 - 15:38 Uhr
interessant wäre es aber zB wie viele unterschiedliche songs auf last.fm verzeichnet sind. haben die irgendeine statistik oder so?
Elin
28.01.2009 - 17:07 Uhr
Vielleicht sollte man sich zuerst fragen wieviele Songschreiber und Komponisten es auf der Welt gibt und gab. Und ob es bestimmte Epochen gab in denen Musik mehr Bedeutung beigemessen wurde als Anderen. Und wann die Zeiten für Komponisten (bzw. für künstler allgemein) besonders günstig waren. Ich würde mir zuerst alle Epochen die es so gibt anschauen und die dazugehörigen Musikstile. Dann würde ich mir charakteristische und bekannte Lieder aus den jeweilligen Musikstilen anschauen und die dazugehörigen Referenzen, dann von den Referenzen nochmal die Referenzen und so weiter. Cover würde ich weglassen. Für unveröffentlichtes Material würde ich einen Durchschnitt berechnen: Z.B stellt sich nach einigen Untersuchungen heraus, dass von 100 befragten Komponisten aus der Neuzeit 50 Komponisten ca. 30 unveröffentlichte Stücke besitzen. Die anderen 50 besitzen nur 10. Insgesamt also 40:2 = 20 (also rein theoretisch). Die 20 würde ich dann auf jede einzelne "Diskographie" der jeweilligen Epoche draufsetzen. Was ich mit den Liedern aus der Steinzeit anstelle weiss ich noch nicht, vielleicht würde ich die unveröffentlichten Sachen ja auch auslassen. Vielleicht wäre es noch wichtig einige Kriterien für die Untersuchung festzulegen. Was zum Beispiel ein Lied braucht um ein Lied zu sein. Reicht nur ein Ton, braucht es einen Rhytmus, eine bestimmte Regelmäßigkeit, Text? Auf eine exakte Zahl kommt man ja sowieso nicht, aber man könnte ja halbwegs realistisch schätzen wenn man viel Zeit und Interesse an sowas hat. Also Tropenkopf falls du darin die Motivation für dein Lebenswerk siehst, nur zu ;-)

Ich würde, rein spontan und utopisch geschätzt, so 18 Milliarden sagen.
hundsbua
28.01.2009 - 17:46 Uhr
Wie viele sinnlose Threads es wohl weltweit geben mag?
Hanno
28.01.2009 - 17:50 Uhr
Würde schätzen, daß die korrekte Zahl irgendwo zwischen 1 Million und einer Milliarde liegt. 750 Millionen ist doch ein schöner Tipp !
Andy 1960
23.01.2016 - 22:47 Uhr
Über das Netz würde ich das folgendermaßen anstellen:
1)Nur große Platten u. Cd Produktionsfirmen der letzten 8o Jahre checken.
2)Deren veröffentliche (rechtlich geschützte Titel) addieren und den Rest schätzen.
Empiriker
23.01.2016 - 23:07 Uhr
Es sind 38642323667878999810177233123563344438881182560 Lieder
Methusalem
24.01.2016 - 00:02 Uhr
Mehr als in einem Leben angehört werden könnte.
nina
03.04.2016 - 11:15 Uhr
Eure beiträge haben mir sehr geholfen!😚✌
ht
28.06.2016 - 21:11 Uhr
160.456.567
ht
28.06.2016 - 21:11 Uhr
160.456.567
Hengst69
25.09.2016 - 21:48 Uhr
Es sind viele
Touch to much
25.09.2016 - 23:30 Uhr
Es sind zu viele. So viele,,, es bleibt einfach keine Zeit mehr sich alle anzuhören :-[
Angelo Mertel
26.09.2016 - 01:15 Uhr
Vergisst nicht den Metal Mist abzuziehen, das ist schließlich keine Musik und sollte deshalb auch nicht mitgezählt werden.
der_CrafterTV
24.01.2017 - 13:09 Uhr
Es gibt 20.000.000.000.000 Songs auf der welt
Schwarz (der echte)
24.01.2017 - 13:15 Uhr
Ich esse gerne Kot.
Ernsthafte Einlassung
24.01.2017 - 14:12 Uhr
Jede Minute werden weltweit ca. 3 Minuten Musik produziert (also im Studio aufgenommen). Man könnte also tatsächlich niemals alles hören, selbst wenn man rund um die Uhr Musik konsumieren würde.
dennis
01.08.2017 - 10:16 Uhr
songs und lieder melodinen rapsn rock und so weiter auf der weld gibst es 100 000 000 000 000 000 000 000 000 000 000
Nein
01.08.2017 - 13:21 Uhr
Es müssen Dutzende sein.
Laotse spricht
01.08.2017 - 14:34 Uhr
Ich glaube es sind mehr Songs als man meinen könnte
Mat Fike
01.08.2017 - 14:45 Uhr
fi.cken oi
ikkemoi
01.08.2017 - 21:33 Uhr
Smooth Uptempo
Maik Wulf
10.02.2018 - 20:55 Uhr
Du bastard
Maik Wulf
10.02.2018 - 20:55 Uhr
Du bastard
fri
11.02.2018 - 00:18 Uhr
12.
Zaphod Beeblebrox
11.02.2018 - 09:13 Uhr
42
Bslwqäqlw
12.02.2018 - 01:14 Uhr
414
Timmy der Hund
12.02.2018 - 02:01 Uhr
Ungefähr 120. So viel fasst man alter mp3 Player, und das ist das einzige was für mich relevant ist. Bin ja immerhin Generation Y und damit sehr ich-fixiert.
mr.brett
15.02.2018 - 15:29 Uhr
genau 2, schnell und langsam
Ulffffff
15.02.2018 - 15:51 Uhr
Unsinn. Es gibt auch noch mid-tempo BPM.
mr.brett
15.02.2018 - 15:53 Uhr
nö, schnell und langsam, dis is nunmal so.
Kakaklokarott
01.05.2018 - 17:01 Uhr
10

Kai

Postings: 96

Registriert seit 25.02.2014

01.05.2018 - 18:40 Uhr
Ich hab in den letzen 9 Jahren gezählt...

Es sind 4.456.651.237
hos
01.05.2018 - 18:49 Uhr
Kai, jetzt bitte ganz ruhig bleiben.

Du hast die indizierten vergessen.
Die wahre Wahrheit
30.10.2018 - 08:45 Uhr
Kein Plan
Tropfenkopf
30.10.2018 - 09:36 Uhr
Das Posting von Elin ist das wirrste was ich hier jemals gelesen habe. Je öfter ich’s durchlese, desto weniger versteh ich’s.
Black
16.12.2018 - 20:07 Uhr
@Tropfenkopf, ja der von Elin ist schwierig aber sehr intelligent der Post. Ich versuche es mal, kann aber vollkommen falsch liegen! Er/Sie geht davon aus von der Zeitrechnung vom Wiener Klassik Zeitalter aus wenn ich das recht verstehe. Und ein Lied muss gewisse Kriterien aufweisen wie Indizierung, ein offizellen Songschreiber, eine vorgebene Anzahl an Instrumenten und Bandmitglieder kann auch nur 1 Mitglied und 1 Instument sein oder Chor, dann ist die Länge eines Liedes entscheiden und zu der Zeit um das 17te Jahrhundert musste es den Monarchen gefallen und heute wir es in Kooperation und Vorgaben der Plattenfirama und der Big Three(weiß nicht wie diese 3 Konzerne heißen und ob Diese für die heutige Zeit noch gültig sind ob es Big Five mittlerweile sind) die die Tonträger. Heute gibt es Streamingdienste und der Globale Musikverband also muss die Plattenfirma Erfolg haben mit der Band und vorallem den Komponisten, was leider nicht einfach ist wegen Urheberrechte usw. Dann wieder zurück zur klassischen Zeitperiode da gingen viele Symphonien verloren und Elin geht mit einer Formel daran das Problem zubeheben und berücksicht alle Variabelen so wie ich das einschätze, was aber nicht gerade Sinn macht. Denn obwohl es sehr viele Lieder gibt läuft auf ein One Mega Hit solange der Komponist oder der offizielle Besitzer/Nachfahre dessen Lied müssen Tantiemen(also Gewinnbeteiligung durch diesen Song ein ((Buisness/Unternehmen)) bezahlt werden. Aber manmal sind die Tantiemen so niedrig das ein Lieder aus der Globalen Musikbranche schleichend verschwindet. Also denke ich da Lieder dann keinen ofgiziellen Wert mehr haben und gelöscht werden aus verschiednen Rubriken der Globalen Musikindustrie aber man sie im Radio hört kann man keine genaue Zahl festlegen, das würde zur einer extremen Wirtschaftkrise der globalen Musikindustrie kommen. Deine Antwort wieviele Lieder es gibt sind ungewiss und man kann nur schätzen. Gerade bei der heutigen Technologie muss der Tonträger auch wenn er gut für eine sehr breite Masse an Menschen ist die Kriterien der Qualität erfüllen. Das sind nur bei einem Lied und keinem Videoclip also nur rein akustisch: Das Lied, die Qualität und Rechtsbedinungen und vor allem die rechtliche Lage vom Liedschreiber/Komponisten selbst ob es veröffentlicht werden darf. Das hat früher Monate bis Jahre in Anspruch genommen und heute sind es nur Tage und Wochen in extrem Situationen der Rechtslage betrifft es selten Monate. Vielleicht ist der Post noch verwirrender lieber Tropfkopf aber ich hoffe ich konnte dir helfen.
LG Black
Black
16.12.2018 - 20:14 Uhr
@Tropfenkopf P.S. Ich habe was wichtiges vergessen die Regierungen eines Landes ob demokratisch oder whatever müssen auch die Genemigung erteilen und der Jugendschutzverband ist an manchen Liedern sehr oft beteiligt. Z.B Rapsongs oder viele andere Musikrichtungen wie Dark Metal New Hardcore usw...
Block
16.12.2018 - 20:15 Uhr
zwei
Black
16.12.2018 - 20:45 Uhr
Ich fresse gerne Kot und vergewaltige Kinder.
Black
16.12.2018 - 21:40 Uhr
Wer hat das geschrieben geht's denn noch in der Birne, wer ist denn so ultra krank im Kopf und benutzt meinen Nickname also ehrlich diese Person sollte Benzodiazpine nehmen und sich sofort psychatrisch behandeln lassen und einer chemischen Kastration unterziehen lassen. Das wird gemeldet aber sofort
Freakyboy*girl*divers
18.12.2018 - 10:02 Uhr
Radiohead
Black
01.08.2019 - 19:29 Uhr
Naa, hat schon wer eine Antwort? ;)
Hoher Spatz
01.08.2019 - 20:47 Uhr
8847345502 schätzungsweise
o. spengler (offiziell)
01.08.2019 - 21:03 Uhr
und am meisten besungen wurden:
1. jesus christus
2. dor deibel
3. drachenlord

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: