Film: Pulp Fiction

User Beitrag
tutnixzursache
13.12.2002 - 15:37 Uhr
Ich muss mich in einem anderen Beitrag mit Jemandem (hallo creme) rumzanken der meinte,
dass Pulp Fiction sein no1-Hassfilm ist.
Kann das sein ? Darf das sein ? Ist noch Jemand der Ansicht Pulp Fiction ist so schlecht ?
Nicht das wir uns da falsch verstehen, das ist nicht meine Meinung, PF ist mein absoluter Lieblingsfilm !!!
rosaroter Panther
13.12.2002 - 16:43 Uhr
ich leiste mal den ersten positiven beitrag indem ich sage, dass pulp fiction eines der geilsten filme überhaupt ist. von den gangster filem sowiso meine No. 1
creme de la wine
13.12.2002 - 17:57 Uhr
na gut, wenn ich schon angesprochen werde, will ich gern mein statement loswerden.

Vorrausschicken möchte ich erstmal, dass ich Pulp Fiction keineswegs als "Hassfilm" empfinde. Für mich ist es ein her durchschnittlicher, teilweise durchaus unterhaltsamer Streifen, der allerdings im nachhinein viel zu überbewertet wurde.

Was mich vor allem stört: Die Gewaltszenen in P.F. dienen vielen Fans immer als Alibi oder Ausrede, dass sie als unverzichtliches Stilmittel gelten, in der Art wie Tarantino Filme macht.
Bei Vergleichen mit mit herkömmlichen stupiden Action- und Gewaltfilem a la Hollywood git es jedes Mal ein Aufschrei der Empörung, als ob P.F: eine At Heilitum wäre, dass man nicht kritisieren darf. Oder man wird als Idiot abgestempelt - nach dem Motto "Du hast den Film nicht verstanden".

Sicherlich hat Tarantino vermutlich eine Art neues Genre geschaffen - das will ich ihm mal zu Gute halten. Aber weitere Filme, die er gemacht hat und wo er auch selbst mitgespielt hat, zeigen doch dass er ein gewisses Faible für Gewalt nicht verbergen kann.

Ansonsten war es sicherlich ein geschickter Schachzug: eine Prise Retro (vorallem musikalisch), einen pensionierten Hollywood-Star (Travolta), ein paar abgefahrene - aber wenig geistreiche Dialoge (über Burger etc.), etwas Erotik und natürlich etwas Blut - und fertig ist ein Kultfilm.

Ich will auf keinen Fall die vielen P.F. Fans
vor den Kopf stossen. Doch wenn sie nur ein wenig kritisch (was logischerweise schwerfällt)über den Film nachdenken, sollten sie zumindest sehen, dass der hohe Sockel auf den der Film immer erhoben wird, ein paar Meter niedriger ausfallen sollte.

Fazit: P.F. ist ein durchschnittlicher mit durchaus gewissen Qualitäten behafteter Film. Nicht mehr - aber auch nicht weniger.

Yellow Starsailor
13.12.2002 - 18:19 Uhr
Hier sind meine Gründe, warum ich PULP FICTION für einen großartigen Film halte:

-weil er einer der weingen Filme ist, bei dem man nie weiss, was im nächsten Moment passieren wird

-weil die verschachtelte Erzählstruktur den Intellekt und die Aufmerksamkeit fordert

-weil er mich zum lachen, zum weinen, zum erschrecken, zum nervös auf dem Sitz rerumrutschen bringt

-die Dialoge sind z. T. unglaublich komisch, aber trotzdem sehr naturalistisch

-die schauspielerischen Leistungen sind allesamt überdurchschnittlich bis großartig

-der Soundtrack ist klasse und der Einsatz der Musik ist hervorragend

Ich kann aber verstehen, wenn manche Zuschauer mit der exzessiven Gewaltdarstellung Probleme haben.

Andi

ditsch
13.12.2002 - 18:48 Uhr
Ich gebe meinen beiden Vorrednern Yellow Starsailor und creme de la wine Recht, obwohl sie gegensätzliche Meinungen zu 'Pulp Fiction' haben. Der Film hat auch viel Potential um Gemüter zu erhitzen und eine Community in zwei Teile zu spalten.

Meines Erachtens ist er unter dem Strich doch etwas überbewertet. 'Reservoir dogs' konnte mich noch eine ganze Spur mehr fesseln als 'Pulp Fiction'. Hinzu kommt, dass die schauspielerische Leistung von John Travolta, wie auch Bruce Willis IMHO eher mässig als kultverdächtig ist.
Ophelia
14.12.2002 - 09:22 Uhr
also ich finde pilp fiction echt geil....
mal was anderes und der sountrack ist auch nicht übel,im gegenteil....
Monsoon
14.12.2002 - 12:29 Uhr
@ Yellow Starsailor:
Ich habe Pulp Fiction schon mehrmals gesehen und hatte nie das Gefühl, dass er meinen Intellekt fordert.....
Beim ersten Mal fand ich ihn ganz gut, im Laufe der Zeit immer schlechter...eigentlich eine stinknormale Gangsterklamotte, mit ganz guter Musik, ein paar Ekelszenen (die wohl dazu dienen, das Publikum wachzuhalten und eigentlich gar nicht so exzessiv sind, wie es Tarantino-Jünger eigentlich gerne darstellen) und einer 08/15 Geschichte, (mehrer Stories fangen getrennt an und verheddern sich dann nach und nach miteinander) die ich nun wirklich nicht als innovativ bezeichnen würde.Vor allem ist der Film eines: sinnfrei, und sinnfreie Filmchen sind für einmal, resp. im betrunkenen Zustand, ganz gut, Kult werden sie für mich jedenfalls nicht. Aber OK, das sieht ja jeder anders.
Daniel
14.12.2002 - 14:05 Uhr
Ach, ich bin auch nicht so der Tarantine Fan. Der Film ist zweifelsfrei ziemlich gut, aber es ist halt nicht immer mein Humor. Aber zu sagen, dass es der "Nummer 1-Hassfilm" ist, ist doch nur posig.
Lepra
14.12.2002 - 16:54 Uhr
komisch, eben noch hab ich ihn beschimpft und jetzt bin ich mit monsson einig...)

Pulp Fiction find ich ziemlich scheisse, langweilig, um was geht es in dem Film? was soll das? Nein, vielleicht nicht langweilig, aber irgendwie bleibt nix hängen, ich hätte nie das Gefühl gehabt ich verpasse jetzt etwas, weil ich mir nen Kaffee hole oder so was...
k.
14.12.2002 - 17:09 Uhr
ausufernde gewaltszenen? hang zur gewalt?! - sacht ma: wo simmer denn hier? im kindergarten? pseudo-weltverbesserung? muss man gewalt immer gleich mit stupider actionfilm-manier in verbinundung bringen und für kinder und jugendliche *hüstel* als gefährdent halten? auch filme bei denen das blut tonnenweise fließt können künsterlisch und auch geistig anspruchsvoll sein. so viel dazu. wer pulp fiction nicht mag, soll das tun - aber doch nicht wegen tarantinos hang zur gewalt... *kopfschüttel*
simsalabim
16.12.2002 - 17:08 Uhr
Apropos Gewalt:
Auch Lynch-Filme sind sogenannte "Kultfilme" und Gewalt und Ekel ist in reichem Maße vorhanden, macht nicht das einen Großteil ihrer Faszination aus? Zwar keine billigen "Sex-and-crime"-Streifen, aber sie spielen mit den Dingen, die Menschen unwillkürlich anziehen.
uhrturm
16.12.2002 - 19:34 Uhr
also mir taugt dieser film auch absolut nicht.
was soll dran gut sein?
Lepra
05.01.2003 - 19:56 Uhr
Gestern haben wir einen Filmabend gehabt, da hab ich endlich FIGHT CLUB zu ende gesehen (was für ein arschgeiler Film!!!) und endlich mal RESERVOIR DOGS. Und jetzt habe ich feststellen müssen, dass ich alle Tarantino-Filme, die ich kenne ziemlich für'n Arsch sind.
The MACHINA of God
06.01.2003 - 00:03 Uhr
"Reservoir dogs" für`n Arsch?
Skinny
06.01.2003 - 00:20 Uhr
Ich mag den Film echt gern..."Pulp Fiction"!!
Aber besser gefällt mir Trainspotting!!
möhre
06.01.2003 - 00:33 Uhr
PF is ganz gutes Unterhaltungskino mit einigen witzigen Dialogen, aber Kult sicher nur wegen der berühmten Tanzszene. Ich wette wenn die nich vorgekommen wäre, hätte der Film 20-30 Prozent weniger Fans.
Ben
06.01.2003 - 00:57 Uhr
@möhre
Quatsch mit Soße.
Skeleton
06.01.2003 - 00:58 Uhr
Ich hab heut Abend mal "The Crow" geguckt, das war mal wirklich ein genialer Film.
Pulp Fiction hab ich noch net gesehen.
Ihm
06.01.2003 - 01:00 Uhr
The Crow is echt saugeil!!!
Aber wenn du mal was wirklich geiles sehn willst, musst du "Interview mit einem Vampir" glotzen.
Skinny
06.01.2003 - 01:01 Uhr
Den kenn ich auswendig!!*wippmitdemkopf!!*
Ihm
06.01.2003 - 01:03 Uhr
Is doch echt'n saugeiler Film, oder?
Skinny
06.01.2003 - 01:04 Uhr
Auf jeden!!
Leider hab ich ihn vor kurzem versehens überspielt..!
*schlagmichselbst!*
möhre
06.01.2003 - 01:04 Uhr
@ Ben
Wieso is das Quatsch? Ich spreche aus Erfahrung. Natürlich soll es nich verallgemeinernd sein.
Ihm
06.01.2003 - 01:06 Uhr
Tja, ich hab mir den vo meinem Paten ausgeliehen. Den nehm ich midder TV-Karte auf, komprimier ihn mit DivX und dann schick ich ihn dir...ach, des geht ja gar net, 700 Megabyte kammer ja net verschicken...tja, Pech gehabt...
klo
26.02.2004 - 00:44 Uhr
Kult oder Müll????
ich find den film einfach nur hammer?
falls ich ma wieder übersehen haben sollte das es das thema schon gibt,tut es mir leid
Floatingman
26.02.2004 - 09:59 Uhr
kult!!
klo
26.02.2004 - 13:35 Uhr
mehr kommt net?
Mr_Ammy
26.02.2004 - 13:38 Uhr
mehr kommt net weil die meistens sich schon mehr als einmal über den film ausgelutscht haben... - man beachte die tolle formulierung...
solea
26.02.2004 - 13:59 Uhr
schon cool aber ein wenig überbewertet.
Hartrocker
26.02.2004 - 16:29 Uhr
Einer der besten Filme die ich je gesehen hab und revolutionär war er auch noch.
Viele Stilelemente die Terentino für den Film erfunden hat wurden oft kopiert.
Denim Demon
27.02.2004 - 07:38 Uhr
zieht euch reservoir dogs rein!
gegen mr blonde ist john travolta ein debiler pfadfinder...
vielleicht gibts ja noch nen tarantino mit madsen.
Norman Bates
27.02.2004 - 10:43 Uhr
@Denim Demon
Kill Bill ist mit Madsen.
Demon Cleaner
09.06.2004 - 23:38 Uhr
Bin ich zu dumm für disen Film. So weit hab ich ja alles kapiert und muss sagen, dass der Film echt saugut gemacht ist, aber erklärt mir bitte nochmal folgendes:

Als Butch in seine Wohnung zurückkehrt, um die Uhr zu holen, erschießt er Vincent. Danach geht er wieder ins Auto, fährt los und überfährt schließlich Marcellus. Die beiden landen in dem Keller von diesem Perversen, aus dem Butch schließlich flieht, während Marcellus sich den Typen noch vorknöpft. In der Szene nach dem Vorspann und in der Szene "The Bonnie Situation" gegen Ende, legen Jules und Vincent (!) den Typen angeblich für diese Tat um. Gehts da um Auferstehung oder was ist da los?
klostein
10.06.2004 - 00:08 Uhr
Die Szene passiert nur 1. Mal, wird aber sozusagen am Schluss nochmal "aufgerollt".

Anfang des Films: Fussmassagengespräch, Eindringen, Gold finden / Essen fassen, Ezekiel 25-17, Schuss, Rot, Ausblenden.

Ende des Films: Ezekiel aus Sicht des "Niggers" im Nebenzimmer, Schuss, Kurzes Gespräch, "Nigger" feuert Schüsse ab, Vincent und Jules knallen "Nigger" ab.

Bastel das mal zusammen.
Sidekick
10.06.2004 - 00:20 Uhr
Was ist im Koffer? Genau! Die Seele von Marcellus. Im Übrigen finde hab ich an Kill Bil 1+2 mehr Spaß. Mit einer Menge anderer Filme auch. Pulp Fiction ist nicht die Offenbarung, für die ihn alle halten. Donnie Darko schon eher. Gebt euch mal The Frighteners, den ersten Hollywoodstreifen von peter Jackson. Das ist Kino, Leute. Gibt eine Menge Filme im Tarantino Style. Der Blutige Pfad Gottes zum Beispiel. Auch klasse. Der beste Gangsterfilm lautet übrigens: Die üblichen Verdächtigen. Mein Lieblingsfilm heißt im Übrigen Taxi Driver.
mr. pink
10.06.2004 - 07:06 Uhr
wer tarantino kennt, muss doch wissen, dass er noch nie konventionell alles runtererzählt hat. es gab doch schon immer zeitsprünge.

beim ersten sehen ist das schon ein wenig verwirrend, aber beim zweiten mal sehen klärt sich das eigentlich.

vincent und jules bringen die jungs in dem hotel um, fahren mit dem einen schwarzen jungen weg, dabei schiesst vincent im ausversehen in den kopf und beide müssen das auto sauber machen. danach gehen sie mit unterhemd und kurzer hose kaffee trinken (die szene mit jolanda und tim roth am anfang wird jetzt genau erklärt), geben danach den koffer bei marcelles ab. in der szene sieht man wie wallace mit butch über den kampf redet. butch gewinnt den kampf, bringt seinen gegener um und flüchtet. er will mit seiner freundin abhauen, muss davor aber noch die uhr holen. vincent bekam von wallace den auftrag butch zu killen, deswegen treffen die beiden sich auch durch zufall im haus von butch. butch knallt vincent ab und flieht. was marcellos mit dem schwulen cop macht, weiß man nicht genau, der wird dann wohl von crackniggern mit kneifzange usw. bearbeitet.
Blindman
10.06.2004 - 10:24 Uhr
Welches Kriterium legen Wir an ,wenn Wir einen Film beurteilen ?
Bloß weil Gewalt dargestellt wird,ist ein Film doch weder besser oder schlechter ?
Ich würde bei Filmen eher die Qualität daran messen,wie man diesen Film nach erstem Ansehen empfunden hat.Und da war die Wirkung phänomenal, weil Tarantino,in der Tat,eine neuartige Art des erzählens in die Kinos brachte.
Unvorhersehbare Entwicklungen in der Handlung gepaart mit den Banalitäten des Lebens.Zum Beispiel...Vincent liest auf dem Scheißhaus ein Buch und vergißt scheinbar in dieser allzu menschlichen Situation weshalb Er eigentlich dort ist,und das ist ein kleiner Tabubruch,wenn man bedenkt wie selten Leute in Filmen Dinge tun,die eigentlich unumgänglich sind.Und die Dialoge (über Burger ect.)sind genau das was die Handlung glaubwürdig rüberbringt.Auch Gangster haben,zwischen Ihren Taten,keinen Bock ständig drüber zu reden oder noch schlimmer,garnichts zu sagen.Ohne moralische Wertung.
Und selbst Moralisten können in diesem Film "positive" Aspekte erkennen,zwischen der Gewalt.Mit bloßem Auge zu erkennen.

Ich nenne sowas genial.Dafür gab's nen Oscar und den Kultstatus,nicht geschenkt.Wer zuerst kommt malt zuerst.In diesem Falle Tarantino.

mfg Blindman
Obrac
10.06.2004 - 11:48 Uhr
Was ist im Koffer? Genau! Die Seele von Marcellus. Im Übrigen finde hab ich an Kill Bil 1+2 mehr Spaß. Mit einer Menge anderer Filme auch. Pulp Fiction ist nicht die Offenbarung, für die ihn alle halten.
Finde ich auch. Die Handlung ist spitze, aber die Dialoge finde ich zeitweise richtig schwach. Sie sind sehr belanglos..sollen witzig sein und wahrscheinlich sind sie das für viele auch, aber ich finde sie einfach nur nervig.

Donnie Darko schon eher. Gebt euch mal The Frighteners, den ersten Hollywoodstreifen von peter Jackson. Das ist Kino, Leute.
Kenne ich nicht, den Film, aber bis jetzt fand ich alle Jackson Filme mittelmäßig (HdR) bis grottenschlecht (meet the feebles).

Gibt eine Menge Filme im Tarantino Style. Der Blutige Pfad Gottes zum Beispiel. Auch klasse.
Den finde ich mal richtig lächerlich. Ich fand ihn durchaus amüsant, weil unfreiwillig komisch. Der einzige Lichtblick war Willem Defoe.
zizt
10.06.2004 - 12:40 Uhr
was war denn bitte schön an meet the feebles grottenschlecht?

natürlich sind die meisten dialoge in pulp fiction belanglos, aber genauo das macht den charme des films aus. wenn gangster vor ihrem auftrag einfach mal über das essen in mc donald´s filialen reden, über fussmassagen oder auch gerne mal bibelverse aufsagen, dann ist das schon ziemlich "cool".
JoeWanni
10.06.2004 - 12:53 Uhr
Madsen? Peter Madsen?
Obrac
10.06.2004 - 12:54 Uhr
Meet the feebles war scheisslangweilig. Ein guter Ansatz, aber einfach nur schlecht umgesetzt. So nicht.

Und was die Dialoge anbelangt.. Du magst es vielleicht cool finden, das ist dein gutes Recht, aber sag mir nicht, was ich cool zu finden habe. Ich finde besonders den Anfangsdialog ziemlich nervig. Nicht zu vergessen auch Butch's Unterhaltungen mit seiner Frau. Sowas langweiliges und langatmiges findet man nicht oft.
Philal
10.06.2004 - 13:09 Uhr
Mag sein, dass Pulp Fiction der erste dieser Mindfucking Filme war, bei dem man dann am Ende erst alles versteht und irgendwie doch nichts.
Bin jedenfalls eingeschlafen.
Naja..zivis, metal hörer und spießer finden den Film bestimmt krass. Ich finde den aufgesetzt und zwar immer noch überdurchschnittlich gut, mit einigen brillianten Momenten..aba ein Heiligtum und ein Meisterwerk. Pah. Und ne Goldene Palme sagt auch nix aus, siehe Wenders Taxi Film..
Reservoir Dogs finde spannender.

Donnie Darko, Lost Highway und Cronenberg Filme sowieso.

Demon Cleaner
10.06.2004 - 14:10 Uhr
@klostein:

Die Szene passiert nur 1. Mal, wird aber sozusagen am Schluss nochmal "aufgerollt".

Jaja, das war mir auch klar. Aber bevor diese Szene passiert ist (NICHT in der Erzählreihenfolge, sondern in der zeitlichen Abfolge der Handlingen), wurde Vincent doch bereits von Butch erschossen. Und danach setzt Butch sich ins Auto, überfährt Marsellus und die beiden landen im Keller, wo Marsellus von dem Typen vergewaltigt wird, wofür daraufhin Jules und eben auch Vincent (der doch eigentlich tot sein müsste) den anderen Typen erschießen. Arrgh.

Im Übrigen finde hab ich an Kill Bil 1+2 mehr Spaß.

Die fand ich grottenschlecht. Pulp Fiction sprudelt ja auch nicht gerade über von Messages, aber sowas Sinnloses und Bescheuertes wie "Kill Bill" hab ich selten gesehen.
vittel
10.06.2004 - 14:12 Uhr
@philal


und was du bist? ein pseudoelitärer filmkenner?

spar dir deine pauschalisierungen, dass nur metal hörer , zivis und spießer tarantino filme mögen.



vincent
10.06.2004 - 14:18 Uhr
http://www.net-lexikon.de/Pulp-Fiction.html

Hier für dich Demon Cleaner, wenn du schon nicht richtig lesen kannst/willst, was andere posten.
Sidekick
10.06.2004 - 14:41 Uhr
Eigentlich liegt die Botschaft von Pulp Fiction schon im Namen. So gesehen.
Demon Cleaner
10.06.2004 - 14:46 Uhr
@vincent:

Nicht ganz so freundlich bitte. Und der Link funzt nicht.

@mr. pink:

Sorry, hatte deinen Beitrag übersehen. Aber ist es nicht so, dass Vincent und Jules den Typen im Hotel deswegen abknallen, weil er Marsellus gefickt hatte? Wäre dann wohl eine Endlosschleife.
Bär
10.06.2004 - 15:38 Uhr
@Demon
Irgendwo ist bei dir ein Wurm... Die Abknall Szene im Hotel ist doch am Tag bevor Butch Marcellus überfährt, die 3 (bzw. 4) Typen haben nix damit zu tun, die wollten Marcellus irgendwie mit dem Koffer verarschen. Dich hat wahrscheinlich die Szene verwirrt in der Jules meint "Sieht Marcellus aus wie eine Schlampe? - Warum wolltest du ihn dann ficken wie eine Schlampe?". Ficken steht hier eher für verarschen, das Zeug mit Butch passiert erst am nächsten Tag.
Sebastian
10.06.2004 - 17:35 Uhr
An alle die was gegen Pulp Fiction haben

Wenn ihr meint Pulp Fiction is n dämlicher Zufallscocktail aus irgendwelchen armseeligen Atributen, dann schreibt mir bitte n vergleichbares Drehbuch, schickts an mich und dann reden wir weiter, danke.

Pulp Fiction ist DER Film der 90er, ein Schmelztiegel genialer alter und neuer Ideen und Konzepte mit dem gewissen Touch von einem brillianten Regisseur, der wirklich in seiner Sache aufblüht.
Demon Cleaner
10.06.2004 - 18:06 Uhr
@Bär:

OK, danke. Jetzt wirds was mit dem Zusammenhang.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: