John Frusciante - The will to death

User Beitrag
Raventhird
03.01.2009 - 01:30 Uhr
Das Album verdient eigentlich einen eigenen Thread. Die beste Platte von Frusciante, unglaublich vielseitig, lyrisch bemerkenswert, klingt alles sehr spontan und doch riesige Songs. Fast eine 10/10.
lau
03.01.2009 - 02:00 Uhr
finde Niandra Lades and Usually Just a T-Shirt trotzdem besser. so viel gefühl udn Ekstase.

freak
03.01.2009 - 02:24 Uhr
Hach ja.. unendlich oft schon gespielt die Platte. Was gibt es da noch groß zu diskutieren? Einfach tolle Musik.
Mixtape
03.01.2009 - 07:28 Uhr
Sein bestes Album knapp vor "Inside of emptiness", danach kommt lange nichts.
Meisterrudi
03.01.2009 - 08:46 Uhr
"Curtains" ist meiner Meinung nach mit "The Will to Death" gleichzusetzen:
Einerseits hat TWTD den sehr intensiven Einstieg "A Doubt" und schließt mit dem titelgebenden Song, der zwar wesentlich ruhiger, aber nicht minder eindrucksvoll ist, andererseits hat Curtains teilweise sehr reduzierte Stücke, "Hope" - "Time Tonight", die aber auch unter die Haut gehen...
IMO haben aber beide Alben auch "Füllmaterial" (neben natürlich hervorragenden Teilen)... so gesehen könnte man daraus ein "perfektes" Album zaubern, anstelle von zwei sehr sehr guter.
mfg
tobi
03.01.2009 - 09:01 Uhr
"The Will To Death" halte ich für die beste Platte aus seinem Veröffentlichungsmarathon.

Aber "To Record only Water" und "Shodows Collide with People" gefallen mir doch noch besser da Sie etwas poppiger/eingäniger sind.
RedHotGsus
03.01.2009 - 11:40 Uhr
the will to death ist möglicherweise wirklich sein bestes. songs wie "a loop" "the will to death" und "the days have turned" sind vorallem lyrisch bemerkenswert.
Dan
03.01.2009 - 11:50 Uhr

hab ich wohl auch am meisten gehört, neben "Inside..." und "Shadow..."

muss ich mal wieder ausgraben
sonic
03.01.2009 - 12:06 Uhr
hör ich eher weniger.

imo beste: ataxia 1

dann curtains
beco
03.01.2009 - 19:09 Uhr
"Curtains" und "Will to death" gehören zusammen, find ich auch, die EP + Silence sind aber meine heimlichen Favoriten, Emptiness steht irgendwo isoliert als ein nicht einzuordnendes Glanzstück.
Allerdings behaupte ich das salopp von fast allen JF-s.
2+2=5
06.01.2009 - 21:48 Uhr
Seine beste, knapp vor Niandra Lades. Beide erreichen eine enorme emotionale Intensität, wenn auch mit ziemlich unterschiedlichen Mitteln.
Lucas
23.07.2010 - 20:07 Uhr
Habs mir gestern gekauft und auch schon 3x angehört. Ich finde es verdient eine 10/10, ist mein neues Lieblingsalbum(Songs for the deaf wurde abgelöst).

Es ist fantastisch, "I can't wait for life!", dieses Explodieren ging mir unter die Haut.
Mixtape
23.07.2010 - 20:12 Uhr
Meinst du nicht, du solltest die Halbwertszeit abwarten, bevor du vom neuen Lieblingsalbeum sprichst? Schau doch erst Mal, wie es sich entwickelt.
Lucas
23.07.2010 - 20:15 Uhr
Gut, mag sein.
DerMeister
23.07.2010 - 20:38 Uhr
Sehr sehr schönes Album.
Karl
23.07.2010 - 20:57 Uhr
Starkes Teil, ja.
Shadows Collide With People ist für mich noch einen Tick stärker. Mehrere Frusciante Alben tummeln sich im Bereich 9-9,5
DerMeister
23.07.2010 - 21:04 Uhr
Ja, Shadows Collide With People halte ich auch für das beste.

edegeiler

Postings: 1128

Registriert seit 02.04.2014

26.12.2017 - 14:27 Uhr
Hör es gerade nochmal. In seiner einfachen Traurigkeit grandioses Stück Musik.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: