Talk Talk - Spirit of Eden

User Beitrag
Patte
03.12.2008 - 21:50 Uhr

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:

5.0 von 5 Sternen ewig, 16. September 2008

Von entropie "docmikealbert2"

ich war auf dem rückweg eines frankreichurlaubs als ich diese platte im elsass in einem plattenladen sah-schon das vorgängeralbum mochte ich sehr so das ich meiner freundin sagte ich wolle nur mal kurz in dieses werk reinhören-man kann es schlecht in worte fassen aber diese musik hat mich dermassen umgehauen wie ich es seitdem leider nie mehr erleben durfte-jeder einzelne ton steht für sich und mit allen anderen in absoluter perfektion-seither habe ich das album hunderte mal gehört und mich darin verloren-es kann kein album geben was diese intensität erreicht-so traurig ich darüber bin mein ewiges manna gefunden zu haben so froh bin ich denn ich habe die absolute erleuchtung erfahren-nachdem ich mit zitternden händen und mit tränen in den augen das werk erstanden habe fuhren wir direkt nach hause wo ich die platte noch 3 mal komplett gehört habe bevor ich völlig erschöpft aber glücklich schlafen konnte-ewige referenz


'nuff said.
true faith
03.12.2008 - 21:54 Uhr
dem ist nichts hinzuzufügen. ein album für die ewigkeit.
Khanatist
03.12.2008 - 22:01 Uhr
es kann kein album geben was diese intensität erreicht

Kann & darf.
yadias
03.12.2008 - 22:12 Uhr
Das passt ja. Heute für 5,99 € im Saturn gekauft. Habe bisher aber noch nicht weiter hineingehört.

Der Vorgänger "The Colour of Spring" ist jedoch sehr groß, die "Spirit of Eden" wird's da schon schwer haben, auch wenn beide natürlich nicht unbedingt vergleichbar sind.

Dennoch gehören Talk Talk imho zu den wenigen hörbaren 80er Bands.
Confusius
04.12.2008 - 00:41 Uhr
Nein, "Spirit of Eden" wird es nicht schwer haben. Wenn es eine 10/10 auf plattentests.de geben müsste, dann wäre es dieses Album...
Backe
04.12.2008 - 05:52 Uhr
Bidde? Absoluter Schrott, dieses Album. Langeweile pur. Möchtegern-Kunst.
true faith
04.12.2008 - 07:19 Uhr
au backe...
Mendigo
04.12.2008 - 13:33 Uhr
Der Vorgänger "The Colour of Spring" ist jedoch sehr groß, die "Spirit of Eden" wird's da schon schwer haben, auch wenn beide natürlich nicht unbedingt vergleichbar sind.

nein, nein, nein und nochmal nein. The Colour of Spring ist ein nettes album, aber wenn man mal in Spirit of Eden versunken ist, dann ist es schwer zu glauben das diese beiden alben wirklich von der selben band produziert wurden.
modestmarc
04.12.2008 - 13:41 Uhr
Mir persönlich gefällt die Laughing Stock noch einen Tick besser als die Spirit of Eden!
hermit
04.12.2008 - 13:43 Uhr
Mir auch. Sind aber beide klasse.
dacurve
04.12.2008 - 14:00 Uhr
mag den Song " Life's what you maked " immer und zu jeder Situation gut anzuhören. Haben aber natürlich auch noch andere Klassiker
Mendigo
04.12.2008 - 14:01 Uhr
modestmarc (04.12.2008 - 13:41 Uhr):
Mir persönlich gefällt die Laughing Stock noch einen Tick besser als die Spirit of Eden!


mir auch eigentlich. Taphead ist mein lieblingssong, übrigens
georg
04.12.2008 - 14:05 Uhr
Ich finde ihr bester Song ist mit "I believe in you" auf der Spirit Of Eden, aber als Album finde ich auch die Laughing Stock besser.
calamares
06.12.2008 - 16:26 Uhr
ganz hervorragendes album - keine frage! klassiker, erweckungserlebnis, meilenstein usw.usf......

es hat sich allerdings seit meinem "erstkontakt" etwas abgenutzt.
was selbstredend nicht an der musik selber liegt....

tja, und wo hier schon (konsequeterweise)die sprache auf "laughing stock" kommt:
nochn schritt weiter gedacht/komponiert das ganze... - allerdings auch nen tick sperriger, abstrakter. nicht ganz der große wurf wie der vorgänger aber ebenfalls toll!

wäre jetzt nur noch das soloalbum von mark hollis zu nennen, das in ne ähnliche kerbe haut wie laughig stock. nur nochmals reduzierter.

marc
23.01.2009 - 17:14 Uhr
ist ja interessant, dass es heut noch leute gibt, die diese alben kennen. das freut mich doch in anbetracht der vielen (bedeutungslosen) rezensierten neuerscheinungen.

würde mir jemals einer die frage nach dem besten album stellen - zugegebenermaßen einer recht schwer zu beantwortende frage - so würde ich dennoch ohne jede sekunde zögern spirit of eden nennen.

warum dem so ist, soll jeder selbst hören. es gibt sie jedoch. diese vollkommen objektiv beurteilbaren meisterwerke. dieses wort würde früher für die ganz großen e-musikwerke verwendet. wenn es denn in der "u-musik" ein album gibt, dass den selben titel verdient, dann eben jenes.

es grüßt der marc
The MACHINA of God
23.01.2009 - 17:20 Uhr
Zur Zeit übrigens für 4,97 (!!!!) Euro bei Amazon. Hab ich zugeschlagen.
LLG
23.01.2009 - 18:49 Uhr
Wer die nicht schon längst hat ist doof!!!

Spenderleber
23.01.2009 - 19:08 Uhr
Schon bestellt, und gleich mit Viva Hate von Morrissey um den gleichen Preis.
Sick
24.01.2009 - 12:19 Uhr
"diese vollkommen objektiv beurteilbaren meisterwerke."

Blödsinn. Kein Album ist "objektiv" beurteilbar.
Das würde bedeuten das Emotionen vorhersehbar und immer gleich sein müßten unabhängig von der Person.
Die Aussage ist einfach falsch.
Das Album ist natürlich toll, obwohl der Nachfolger The Laughing Stock noch eine Idee besser ist.
lügner
20.08.2009 - 19:33 Uhr
toll
hoffentlich hört man mal wieder etwas von mark hollis
DonutPanic
24.03.2010 - 23:57 Uhr
In "The Rainbow" singt er "Jimmy Finn is out. Oh, how could that be fair at all?". Wer is'n Jimmy Finn?!
Schlauberger
25.03.2010 - 09:44 Uhr
Wikipedia is your best friend...

http://en.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Finn
DonutPanic
25.03.2010 - 10:51 Uhr
Naja, nur weil der so heißt, muss er ja nicht zwingend gemeint sein. Ein irischer Hurling-Spieler der 1931 geboren ist in diesem Song erwähnen? Ergibt irgendwie wenig Sinn...
ich mag lady gaga nicht
05.12.2010 - 14:07 Uhr
Eben wieder rausgepackt.

Der Unterschied zwischen Spirit of Eden und laughing Stock liegt meiner Ansicht nach darin, dass sich die Spirit of Eden viel Dynamischer anhört.

Abstrakt passt schon zur Laughing Stock ziemlich gut.

Ich finde auch nicht, dass sich dieses Labum anutzt (es sei denn man hört sie jeden Tag, so wie früher, aber eigentlich nicht mal dann). Dieses Album steckt voller kleiner Feinheiten, gibt einem das Gefühl zu schweben, ohne jedoch meinen Schädel zu überlasten.

Wüsste gerne, welche band sich alles auf die späten talk talk beziehen

(Ok Savoy Grand, eventuell Radiohead oder Arcade Fire?)
Mark_Hollis
05.12.2010 - 14:10 Uhr
Sollten sich solche Vollpfosten wie Radiohead oder Arcade Fire auf Talk Talk beziehen,schmeisse ich allem meine Talk Talk LPs weg. Das ist Entweihung....
Ceahp
05.12.2010 - 14:14 Uhr
Beste Band der Welt
holy roller
13.01.2011 - 22:32 Uhr
Die Tatsache, dass dieses Album 1988 erschien, macht es noch viel besonderer. Ich hatte vorher noch nie etwas Vergleichbares gehört. Diese Platte führte in neue Dimensionen und hat mich glatt umgehauen. Gerade "The Rainbow" ist einfach einzigartig. Die verzerrte Mundharmonika macht noch jedes Mal Gänsehaut.
The MACHINA of God
13.01.2011 - 23:35 Uhr
Extrem einzigartig, das Album.
The MACHINA of God
13.01.2011 - 23:39 Uhr
Die Band, welche am ehesten nach dieser PLatte klingt, ist irgendwie Portishead.
The MACHINA of God
13.01.2011 - 23:57 Uhr
Einmal noch ich:
Man liest ja überall, das Album wäre aus stundenlangen Sessions runteredited. Gibt's irgendwo anderes von diesen Sessions zu hören?
holy roller
15.01.2011 - 13:45 Uhr
Was für mich noch einen ähnlichen Effekt hat wie 'Spirit of Eden' ist 'Again' von "Archive".
holy roller
15.01.2011 - 15:01 Uhr
@The MACHINA of God
Auf der B-Seite von 'I Believe In You' gibts das Stück 'John Cope' zu hören. Ich nehme an, das wurde zur selben Zeit aufgenommen. Eine der besten B-Seiten überhaupt! Ist auch auf der Compilation 'Asides Besides' drauf.
The MACHINA of God
20.02.2011 - 22:40 Uhr
So groß das Album... mehr BEachtung!
The MACHINA of God
20.02.2011 - 22:42 Uhr
Übrigens höre ich bei den ruhigen Sachen von Radiohead auch immer wieder Momente, die den Geist von "Spirit of Eden" atmen.
Liselotte Pulver
20.02.2011 - 22:46 Uhr
Aber BITTE!!!!!!!!!!!!!!!
Nicht diesen Wimmerbrocken mit eine so gut wie einmaligen Genius wie Mark Hollis in einem Atemzug hören. Bei Radiohead höre ich immer etwas Peter Alexander raus - den frühen.
nörtz
20.02.2011 - 22:46 Uhr
Find ich immer noch schade, dass Hollis sich schon vor Ewigkeiten aus dem Business zurückgezogen hat.
JACK VALENTINE
09.03.2011 - 23:27 Uhr
Ja. Da ist ein ganz Großer einfach verschwunden. Aber ja eigentlich konsequent. Erst wurde seine Musik immer leiser und jetzt ist es ganz still.
Wäre aber schön mal wieder was von ihm zu hören.
Oliver Ding
10.03.2011 - 10:09 Uhr
Außerdem sind ja Savoy Grand noch da, die seine Ideen weiter ausführen. :-)
OMG
10.03.2011 - 11:13 Uhr
@Machina of God: Das ist Blasp.hemie! Wasche deinen Mund mit Seife aus! Spirit of Eden ist Kunst. Radiohead dagegen ist bana-les Handwerk, das ganz angestrengt versucht, Kunst zu sein.
@OMG
10.03.2011 - 11:27 Uhr
troll harder!
OMG
10.03.2011 - 11:51 Uhr
Die Dümmsten sind immer die, die andere als Trolle bezeichnen, nur weil sie anderer Meinung sind. Ich bin absoluter Talk Talk-Fan, habe aber mit Radiohead absolut gar nichts am Hut. Talk Talk ist Champions-League, RH leben nur von der Einfalt ihrer Fans und der Presse, die ihre Illusion von Innovativkraft kräftig mitkonstruiert. Kid A war das einzige Album, das wirklich sehr gut war. Talk Talk haben da schon eindeutig mehr vorzuweisen.
@OMG
10.03.2011 - 11:51 Uhr
exakt so ist es. mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Nur zur Impfung
10.03.2011 - 11:53 Uhr
@OMG=MachinaOfGod=dumbest troll ever
My humble o(pi)nion
10.03.2011 - 22:35 Uhr
Die ersten beiden Alben "The Party's Over" sowie "It's My Life" sind absolut zeitlos und großartig. Mit "The Colour of Spring" setzte dann nach und nach die Langeweile und Ideenlosigkeit ein. Die letzten beiden Alben strotzen nur so vor fehlender Inspiration und deuten im Grunde schon auf musikalische Art das danach gekommene Ende der Band an.
Für mich persönlich unglaublich belanglose Fahrstuhlmusik. Schade, dass Talk Talk dermaßen die Luft ausgegangen ist. Die Qualität von Songs wie "Today" oder "Such a Shame" haben sie nie wieder ansatzweise erreicht.
@My humble o(pi)nion
11.03.2011 - 22:36 Uhr
Ich bezweifle, dass du dir "Spirit of Eden" auch nur 1x mit der gebotenen Aufmerksamkeit in voller Länge angehört hast. Anders ist dein Beitrag nicht zu erklären.
don´t you forget
11.03.2011 - 22:44 Uhr
Einen schöneren Song als "It´s my Life" haben sie nie wieder gemacht. Traumhaft!
Tim
12.03.2011 - 11:07 Uhr
Der Anspruch von "Spirit of Eden" ist auch ein völliger anderer, als bei den Vorgängeralben, da Mark Hollis bereits die ersten Schritte getan hatte, sich in Perfektionismus zu verlieren und der Prozeß der Selbstisoltation bereits hier began.....
ekel
12.03.2011 - 13:17 Uhr
hier zwei interessante artikel:

david rhodes, tour & studio gitarrist bei talk talk

http://www.nolivelost.com/?p=862

und ein artikel im guardian

http://www.guardian.co.uk/music/musicblog/2011/feb/28/talk-talk-mark-hollis

viel spass
Tim
12.03.2011 - 17:58 Uhr
"muskalisch am ende"
sicher, wenn man mit musikalisch beschränkten wahrnehmungsmöglichkeiten versehen ist, dann mag das so sein.
badpit
12.03.2011 - 17:58 Uhr
oberflächlich betrachtet mag die zwiebel ja recht haben, nur wenn man genauer hinhört folgt dann ein gigantisch grosses ABER.

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: