Wir sind Helden - Bring mich nach Hause

User Beitrag
toolshed
18.07.2010 - 06:45 Uhr
:D
Allein schon was die Anhängerschaft anbelangt, darf man Wir sind Helden offenbar sehr wohl in einen Topf mit Juli und Silbermond werfen. Denn auch hier gilt: Mit ihnen zu diskutieren ist wie versuchen durch einen Furz abzuheben: sinnlos!

@gähn: Logik? Nicht wirklich erkennbar.
Allerdings kann man mit solchen Aussagen auch prima fehlende Argumente kaschieren! Peinlich, wer sowas nötig hat - nur mein Problem soll es wirklich nicht sein!
Richard Ashcroft liefert nichts neues, aber immer noch das, was ich hören möchte. Und auf RPA & tUNoS gibt es einfach furchtbar viel zu entdecken, das heißt, er hält zumindest seinen Standard. "Wir sind Helden" sind dagegen nicht mehr in der Lage so klug gemachte Wunderbarkeiten wie 2003-2005 zu wiederholen. In punkto Sprachintelligenz mögen sie ihre Artgenossen zwar immer noch blass aussehen lassen, was trotzdem nichts an der Tatsache ändert, dass jene immer stärker nachlässt.

mir wäre vor kopfschütteln fast die birne abgefallen

aber naja, wer auch müde aufgüsse wie 10000 fails und tool generell für "entwicklungen" hält....

Durch das viele Kopfschütteln bist du obenrum wohl sowieso etwas suppig geworden, kann das sein, du Pflegefall?
Der Frosch mit der Maske
18.07.2010 - 09:51 Uhr
"Wir sind Helden" sind dagegen nicht mehr in der Lage so klug gemachte Wunderbarkeiten wie 2003-2005 zu wiederholen.

Das kannst du doch frühestens beurteilen, wenn du das ganze Album gehört hast. Hast du?
M@rc
18.07.2010 - 12:03 Uhr
"Wir sind Helden" sind dagegen nicht mehr in der Lage so klug gemachte Wunderbarkeiten wie 2003-2005 zu wiederholen.

ich denke er bezieht sich auch auf das 2007er Album Soundso. Welches eigentlich schon einen klug gemachten Titel bietet...

Was die Tracks angeht, finden sich in meinen Augen aber auch viele Highlights:

Soundso, Konkurrenz, Labyrinth, Kaputt...jetzt merke ich eigentlich erst wie gut das Album war.

Vor allem aber möchte ich "The Geek" herausheben. Großartiger Song! Wenn WSH dieses Nievau einfach halten, dann dürfen sie gerne noch 10 bis 15 Platten veröffentlichen.

Allerdings finde ich "Alles" wie einige andere hier auch, sehr belanglos und langweilig.
George
22.07.2010 - 19:58 Uhr
Ich glaube der Fehler, den diese Band macht, ist schlichtweg schlechte Singles auszukoppeln. Zumindest war das bei Soundso so, insgesamt jedoch war dieses dritte Album, wenn es auch ruhig ein Jahr länger hätte reifen dürfen, interessant.

Kaum ein deutscher Text zergeht so gut auf der Zunge, wie der Holofernsche. Sie reimt Haxen auf Faxen und es hört sich einfach symphatischer an, als ein MIA.-Text ala Hungriges Herz.
komisch, aber wahr
22.07.2010 - 20:44 Uhr
referenzen: ina simone mautz!
@komisch, aber wahr
22.07.2010 - 20:49 Uhr
referenzen: ina simone mautz!

Häh?!?
überzeug dich selbst
22.07.2010 - 20:57 Uhr
http://www.myspace.com/inasimone
@überzeug dich selbst
22.07.2010 - 21:01 Uhr
Also ich erkenne jede Menge Einflüsse bei Ina Simone, aber Wir Sind Helden wären mir da ziemlich spät in den Sinn gekommen. Wenn überhaupt, dann nur bei diesem einen deutschsprachigen Song.

22.07.2010 - 21:06 Uhr
haha die stimme, fast gleich!
Polaroid
22.07.2010 - 21:38 Uhr
das schlimmste, was deutschsprachige musik je hervorgebracht hat.
bemüht, angestrengt, peinlich, berufspubertär.
ganz schlimm
selbst introleser wenden sich ab.
musie
23.07.2010 - 08:29 Uhr
lass es doch einfach, polaroid. scheinbar POLArisieren sie immer noch, was ja auch ein zeichen ist, dass sie viele gut finden. ich freu mich jedenfalls sehr auf das neue album.
mus(ch)ie
23.07.2010 - 10:00 Uhr
gott nein, sie polarisieren überhaupt nicht, du wortakrobat, keine sekunden, sie sind so belanglos und lahm, dass selbst juli zur großartigen band anvanciert im vergleich.
@Polaroid/mus(ch)ie/...
23.07.2010 - 10:05 Uhr
Jetzt hör doch mal auf mit diesen an den Haaren herbeigezogenen Juli/Silbermond-Vergleichen. Es gehört halt ein bisschen (nicht viel) Durchblick und generelles Musikverständnis dazu, den Unterschied zwischen WSH und Juli zu erkennen. Nur weil du den nicht hast, ist das aber noch lang kein Grund, hier seit Tagen unter ständig wechselnden Namen rumzustänkern und anderen diese wirklich okaye Band mieszumachen.
DerMeister
23.07.2010 - 10:44 Uhr
don't feed the troll
Chris
23.07.2010 - 14:26 Uhr
WSH sind einfach eine tolle, okaye und fetzige band, wer das noch nicht geschnallt hat, ist selber schuld.
90er Typ
23.07.2010 - 15:10 Uhr
voll groovy, ey.
sdf
23.07.2010 - 15:17 Uhr
sagte chris gerade "fetzig"?


23.07.2010 - 16:20 Uhr
Wer WSH fetzig findet, trägt bestimmt auch ne freche Frisur mit nem keckem Ponyschnitt.
Chris
23.07.2010 - 17:37 Uhr
wieso macht ihr euch darüber lustig???
WSH sind fertzig, manchmal auch richtig rockig, aber immer abwechslungsreich.
und erste die texte!!! aller erste sahne. muss man sich halt genauer durchlesen.
fliege
24.07.2010 - 14:01 Uhr
naja. rockig...
ich muss sagen, dass ich alles spontan besser fand als das 3. album. auch die anderen 2 songs die ich bisher gehört habe fand ich echt super.
ich glaube, wir können uns auf ein melancholisches aber gelungenes 4. album freuen!
friseur
24.07.2010 - 16:38 Uhr
Besser als garkeine Frisur zu haben
Joey "the dead" kelly
24.07.2010 - 18:43 Uhr
besser gar keine WSH
Normaler Mensch
26.07.2010 - 10:55 Uhr
Die erste Single Alles find ich ja jetzt nicht so berauschend!

Hoffentlich machen sie demnächst wieder etwas in der Art wie damals soundso war, das Lied ist echt wunderschöhn!!!!!!
Auch wenn es alt ist!........
shomo
26.07.2010 - 21:03 Uhr
auch die anderen 2 songs

hö wo?
wow
26.07.2010 - 21:08 Uhr
name des albums ist schon mal extrem indie.
fliege
27.07.2010 - 15:20 Uhr
@shomo: 18.7., TV Noir.
Bring mich nach Hause gibts auch hier (miese quali): http://www.youtube.com/watch?v=_EAjgiRfXPs
Sleepyheadphone
15.08.2010 - 12:52 Uhr
Und den Song "Kreise" gibts auf dem ME Sampler. Und der hört sich schonmal anders als "Alles" an (nich dass ich "Alles" jetzt nicht mögen würde). Mehr so im Stil von "The Geek" oder "Von Hier an Blind". Sie singt (meiner Meinung nach) etwas getragener, aber der Song ist super. Ich freu mich generell auf das neue Album. "Soundso" war doch auch toll. Generell eine der deutsch singenden Bands, wo ich mir die Texte auch ganz normal anhören und gut finden kann. Texte wie "Ode an die Arbeit", "Kaputt" und "Soundso" waren doch genial :)
Rocker Hendrix
15.08.2010 - 21:33 Uhr
Die neue single macht bock auf mehr !!!1
Michael
16.08.2010 - 04:35 Uhr
"Kreise" gefällt mir noch ein bisschen mehr als "Alles". Bin gespannt auf´s Album.
musie
16.08.2010 - 09:00 Uhr
kreise ist wirklich richtig gut.
Manches
16.08.2010 - 10:02 Uhr
Spricht man das in Deutschland wirklich so aus?
"Aaaaales"

schwitzerdütsch
16.08.2010 - 10:18 Uhr
nein, nur in der schwiiz.
jarada
16.08.2010 - 11:49 Uhr
Die neuen Songs, die sie auf dem Dockville gespielt haben, waren zumindest keine Entäuschung, und klangen vielversprechend. Nach einmaligem Hören lässt sich da trotzdem schwer aus Album schließen. Ich bin aber zuversichtlich.
soundso
24.08.2010 - 12:52 Uhr
Auf myspace.com/wirsindhelden kann man sich das Album schon anhören, es sind ziemlich gute Tracks dabei!
musie
24.08.2010 - 14:10 Uhr
kenne bisher alles und kreise und den titelsong, und die finde ich alle stark. wie auch die rezi hier, sehr gelungen. möglicherweise ist die bewertung ja eine 7,45/10 ;-)
Daniel F
25.08.2010 - 05:25 Uhr
Insgesamt ansprechende Platte des Berliner Pop-Vierers. Knackige Riffs treffen auf den leicht flippigen Gesang der göttlichen Judith. Wortwitz inclusive. An den Keyboardsounds hätten sie noch arbeiten können, aber vielleicht drängte die Zeit. Jedenfalls tolles Top-Album mit einigen der besten Songs ever.
Helge
25.08.2010 - 21:32 Uhr
Unglaublich gute Songs und Texte - was mir fehlt ist der letzte Punch bei den Songs, obwohl es teilweise bewusst kratzt.

Ich sach mal: Diese Songs hätten sie mit dem Drive der "Reklamations"-Zeiten einspielen sollen. Das wärs gewesen. So "nur" 8,5/10!!!
Manfred S
25.08.2010 - 21:47 Uhr
Sehr tolle Songs, gute Produktion, geniale Texte - Wir sind Helden sind zurück und setzen eine starke Duftmarke. 9/10
Enrico P
25.08.2010 - 21:54 Uhr
Herrlich erfrischendes Neuwerk aus dem Hause Helden. Frech-spritzige Texte vereinen sich auf dem frisch erschienenen Silberling mit den gewohnt einfallsreich vor sich hin schmetternden Instrumentalstreichen der Mannen um Frontfrau Judith Holofernes. Genau das richtige für den nahenden Spätsommer, einfach lauschen und genießen!
Thomas D
25.08.2010 - 21:57 Uhr
Endlich mal wieder was aus deutschen Landen, was einfach nur uneingeschränkt ist. Vorbei die Zeit der schnarchigen Gitarrennuschler. Judith Holofernes zeigt, dass sie die wohl talentierteste Songwriterin des Jahrzehnts ist. Sie und ihre Band sind auf dem besten Weg Musikgeschichte zu schreiben. Von dieser Platte werde ich noch meinen Enkeln erzählen.
humbert humbert
25.08.2010 - 22:13 Uhr
Hallo,

wer sind Wir sind Helden mag, kann auch mal bei den goldenen Zitronen reinhören. Sehr empfehlenswert sind die letzten beiden Alben. Zudem ebenfalls schöne Texte, die auch dem anspruchvollen Wir sind Helden Fan gefallen könnten.
...
25.08.2010 - 22:40 Uhr
@Daniel F, @Helge, @Manfred S, @Enrico P, @Thomas D: Satire? Falls dem nicht so sein sollte: Solche Promospielchen haben die Helden doch überhaupt nicht nötig.
Arschlochöffner
25.08.2010 - 22:44 Uhr
Wenns nicht läuft, versucht man halt verzweifelt alles was geht.
Helge
25.08.2010 - 22:49 Uhr
@...

Nope - nur ehrliche Begeisterung - ich habs auch gerade wieder laufen. Wars zu promomäßig trotz Kritik? Dann sorry!!!
Vermutung
25.08.2010 - 22:52 Uhr
Warcheinlich nur ein Troll, der hofft damit zu erreichen, dass die Band hier noch weniger geachtet wird als bisher.
Elin
25.08.2010 - 23:37 Uhr
wer sind Wir sind Helden mag, kann auch mal bei den goldenen Zitronen reinhören.

Stimmt. Und wer Tomte mag, sollte sich mal Rammstein anhören, singen ja alle irgendwie deutsch.
Also, dass die goldenen Zitronen ne Punkband sind und daher fast garkeine Referenz zu den Helden darstellen, sollte man bei deiner Empfehlung dann doch noch erwähnen. Reinhören darf man von mir aus trotzdem gerne:)
Requiem
27.08.2010 - 15:24 Uhr
Beim ersten Blick auf die Liedtitel ist mir sofort aufgefallen, dass zwei der Lieder genauso betitelt sind wie 2 vom Creutzfeld&Jakob Album "Gottes Werk und Creutzfelds Beitrag". "Auge des Sturms" und "Flucht in Ketten". Zufall? Wenns nur Titelnamen sind, und es ist ja noch möglich dass es sich hierbei um einen krassen Zufall handelt, also wenns nur die Namen sind und wenn auch in den Liedern, die ich jetzt noch nicht gehört habe, nicht noch Abkupferei von irgendwo erkennbar wird, damit meine ich auch in den sonstigen Liedern (auch unabhängig von Titel kann ja der Inhalt woanders angelehnt oder gar kopiert worden sein)dann ist das freilich nicht schlimm. Aber Plagiarismus ohne Hinweis dass es nicht eigenes Gedankengut ist, hat nach wie vor Hochkonjunktur und gehört sich nicht. Ich hoffe das haben die "Helden" nicht in unüblichem Umfang (jeder hat natürlich Einflüsse und Vorlieben) gemacht.
shomo
27.08.2010 - 15:33 Uhr
richtig, richtig, bestimmt haben sie die titel bei einer drittklassigen hiphopkombo, die bestimmt ein fester bestandteil ihres musikalischen kosmos sind, abgekupfert, zumal diese songnamen ja auch so absolut einzigartig sind, wie sollte man sonst darauf kommen?
Requiem
27.08.2010 - 16:02 Uhr
Shomo du wirst gleich ziemlich aggressiv. Abgesehen davon reden wir hier von 2 gleichen Liedtiteln. Das ist nicht sooo wahrscheinlich bei jeweils 10 bis 15 Liedern und einer ungeheuer großen Auswahl an möglichen Liedtiteln. Desweiteren ist Creutzfeld Jakob nicht drittklassig gewesen, nein die waren damals vor dem ganzen Assi HipHop eine der angeseheren Gruppen, nur eben kein lustiger Blödelrap wie aus dem Norden (nix gegen den), sondern tief aus dem Westen wo die Leute eben anders drauf sind, siehe RAG falls du einen Horizont hast, aber das lassen deine Worte leider nicht vermuten. Zuletzt find ich deine Vorstellung komisch, dass du denkst, Musiker hören nur Musik aus dem eigenen Genre. Da solltest du besser mal ein paar Interviews lesen und du wirst sehr sehr erstaunliche Vorlieben entdecken. Manch einer von den ach so intellektuellen/tiefgründigen mag sogar HipHop O.O
requiem
27.08.2010 - 16:04 Uhr
Ist so lustig wie klug sich die Leute halten und wie wenig Argumente sie parat haben. Warum halten Typen wie du nicht einfach mal die Klappe?

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: