Wir sind Helden - Bring mich nach Hause

User Beitrag
Zur Info:
27.11.2008 - 02:11 Uhr
Im Frühjahr 2010 wird es wieder ein neues Album von WsH geben. Diesmal unter dem Label Columbia Berlin/FOUR Music, wo die Helden am 19.11.2008 einen Vertrag unterzeichnet haben. 2009 gehts also für die Helden wieder ab ins Studio, und ab an die Arbeit.

Quelle: http://www.heldenverehrung.com
2009
27.11.2008 - 11:13 Uhr
Erst ich! Und nach mir vielleicht die Sinnflut. Nicht, dass es Anfang 2010 heißt: Wir waren Helden.
Patte
27.11.2008 - 15:15 Uhr
@2009:
Es heißt übrigens "We were soldiers". ;D

"ab an die Arbeit"

An die Arbeit! Und eins und zwei und eins und zwei und eins und zwei...an die Arbeit!

igor
27.11.2008 - 15:38 Uhr
Ich stelle mir das schon als Arbeit vor, irgendwelchen debilen Indie-Tussen Hymnen für die aktuelle Befindlichkeitsstörung zu zimmern.
The MACHINA of God
27.11.2008 - 15:41 Uhr
Hehe. :)
Nagasaki
27.11.2008 - 16:13 Uhr
Es heißt übrigens "We were soldiers". ;D

Oder halt: Wir sind Helden






...gewesen.
ü-gong
27.11.2008 - 17:26 Uhr
igor (27.11.2008 - 15:38 Uhr):
Ich stelle mir das schon als Arbeit vor, irgendwelchen debilen Indie-Tussen Hymnen für die aktuelle Befindlichkeitsstörung zu zimmern.


...das muss SCHWERSTarbeit sein! :-) blöd nur für WSH ,dass die (=indietussen) das 2010 auch nicht mehr hören wollen...die magisterarbeit ist dann gemacht;der polterabend gerade so überstanden & der bausparvertrag zum greifen nahe.
The MACHINA of God
27.11.2008 - 17:29 Uhr
Wird wohl so sein. Schade, mag die Band eigetnlich.
humbert humbert
27.11.2008 - 17:37 Uhr
Das letzte Album ist zwar gefloppt, aber so out sind WSH doch gerade auch nicht, oder?
Nagasaki
27.11.2008 - 17:45 Uhr
Ist das gefloppt? Ich mochte es ganz gern.
Und macht euch keine Sorgen, es werden neue Indietussis kommen ;-)
prank
27.11.2008 - 17:46 Uhr
was hat das mit IN oder OUT zu tun?!? sie sind einfach langweilig.
humbert humbert
27.11.2008 - 17:48 Uhr
Ist jedenfalls um einiges hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
WSH
27.11.2008 - 17:50 Uhr
haben ihr Kind nach dem Alten Fritz benannt.
Mirza
27.11.2008 - 18:08 Uhr
ü-gong, da haste aber ganz schön was durcheinander gebracht:

1. Meine Mutter (Polterabend, LBS, Magistra) hört Wir sind Helden
2. Indietussen hören entweder Kettcar oder Tomte (je nach Tussenpensum)
3. Manche hören sogar alle drei (Me, Myself and I for instance)

Das Neue wird wieder so gut wie "Von hier an blind".
Hoffe ich jedenfalls.
Armin
11.06.2010 - 19:33 Uhr


Die Helden sind zurück! Drei Jahre ist es her, dass Wir sind Helden beschlossen, sich fürs Erste unter dem Radar wegzuducken – bekanntermaßen, um noch das ein oder andere Kind in die Welt zu setzen. Aber das schafft man ja nun in der Regel in etwa 4 bis 36 Stunden - Wie haben die Helden also den Rest der Zeit verbracht?

Sie haben die Zwangsatempause genutzt, um sich nach sieben Jahren des „Draußen -in -der –Welt –seins“ das erste Mal wirklich und gründlich zurückzuziehen. Und sich nach einer Zeit des ständigen (Soundso) - Gefundenwerdens zu erlauben, mal wieder selber auf die Suche zu gehen. Nach neuer Musik, neuen Begeisterungen, neuen Klein- und Großartigkeiten. Und natürlich nach Wahrheit und Tiefe und Größe, Weltfrieden, Weltformel, Kindergarten- und Fahrradstellplätzen . Und was man sonst noch so sucht.

Was beim wohlwollenden Heldenbeobachter dann doch die Frage aufwirft: Haben sie uns denn wenigstens was mitgebracht von ihrer Forschungsreise? Haben sie! Und zwar nicht nur irgendwas, sondern in der ihnen eigenen Bescheidenheit gleich: „Alles“.

„Alles“ ist ein großer, weiter, melancholischer Rocksong, aber im Grunde seines Herzens auch ein Gospel ohne Konfession. Ein verqueres, sprachgewaltiges Gedankenspiel und eine wunderschöne und komische Geschichte darüber, was passieren würde, wenn all unser Suchen ein jähes Ende fände – und zwar durch ein beherztes Eingreifen von Oben. Wenn wir „mit einem Tritt in die Haxen und einem Kuss der zum Weinen wär´“ auf die Bretter geschickt würden und mit einem Mal wäre uns „Alles erlaubt, Alles gegeben, Alles geglaubt und Alles vergeben.“ Göttliche Intervention meets American Football, quasi. Und es wäre „ alles vergebens und gut.“

Und damit öffnen die Helden die erste Tür in ein Album voller Wunderschönheiten, Verlorenheiten, Verlaufenheiten, und vor allem: Sehnsucht nach einem inneren Zuhause, das man mitnehmen kann in die nächste Runde.

„Bring mich nach Hause“ erscheint am 27. August auf CD und Schallplatte. Die Single “Alles” steht bereits ab 6.August im Handel und zum Download bereit.
Live sieht man die Band auf Festivals und im Herbst 2010 auf der eigenen Clubtour, alle Infos und Tickets unter www.wirsindhelden.de

Seit heute gibt es auf www.myspace.com/wirsindhelden die exklusive Premiere der 1. Singleauskopplung "Alles"!!!

Festivals 2010
10.08.10 A-Feldkirch, Poolbar Festival
13.08.10 Hamburg, Dockville
14.08.10 Püttlingen-Köllerbach, Rocco Del Schlacko
15.08.10 Eschwege, Open Flair Festival
19.08.10 CH-Gampel, Open Air Gampel
20.08.10 Großpösna Leipzig, Highfield
21.08.10 A-St. Pölten, FM4 Frequency

Bringt mich nach Hause 2010
17.10.10 Amsterdam, Paradiso
18.10.10 Luxembourg, Den Atelier
21.10.10 Mainz, Phoenixhalle
22.10.10 Stuttgart, Liederhalle
24.10.10 München, Circus Krone
25.10.10 Erlangen, Heinrich-Lades-Halle
26.10.10 Berlin, C-Halle
28.10.10 Bielefeld, Ringlokschuppen
31.10.10 Köln, E-Werk
02.11.10 Dortmund, Westfalenhalle 2
16.11.10 CH-Zürich, Kaufleuten
17.11.10 CH-Bern, Bierhübeli
Castorp
11.06.2010 - 20:17 Uhr
Schluss mit den Faxen.
Castorp
11.06.2010 - 20:21 Uhr
Etwas betulich, könnte aber im Albumkontext nicht weiter stören bzw. dort wachsen.

Besseres "Alles".
Bonanza
11.06.2010 - 20:27 Uhr
die reimt doch tatsächlich haxn auf faxen. find ich lustig.
shomo
01.07.2010 - 21:17 Uhr
heute in einslaif gehört und abgegangen

irgendwie ein unglaublich guter song; die etwas getrageneren stücke waren schon immer die stärksten, siehe echolot, wenn es passiert, etc.
Quadratvogel
01.07.2010 - 21:24 Uhr
Ich freu mich drauf. Mochte die Band eigentlich immer ganz gern.
exciter
01.07.2010 - 21:33 Uhr
Ich könnte kotzen. Habe die Band aber eh nie gemocht, von daher ist ja schon wieder fast egal. :D
Quadratvogel
01.07.2010 - 21:41 Uhr
Ach komm, da gibts aber deutlich unsympathischere und nervigere Bands im, nennen wirs mal Schlagerbereich.
Hipper Mittdreißiger
01.07.2010 - 21:55 Uhr
Das letzte Album war ja vor allem verkaufstechnisch und auch so vom öffentlichen Interesse deutlich weniger gefragt als die Vorgänger. Mal sehen wie es mit den everybodys darlings weitergeht.
humbert humbert
01.07.2010 - 22:01 Uhr
Die Verkaufszahlen haben sich wirklich nicht gerade berauschend entwickelt:

Die Reklamation: 800.000 Verkäufe

Von hier an blind: 500.000 Verkäufe

Soundso: 100.000 Verkäufe
Quadratvogel
01.07.2010 - 22:07 Uhr
Dabei war die Single "Endlich ein Grund zur Panik" neben "Nur ein Wort" einer ihrer stärksten Songs.
M@rc
01.07.2010 - 22:33 Uhr
Dabei fand ich gerade "Soundso" sehr gelungen...

Glaube die Pause kam zum richtigen Zeitpunkt. Allerdings finde ich die erste Single ist "nichts besonderes".
Zweitaccount
01.07.2010 - 22:38 Uhr
Absolut langweilige und belanglose Band.
Leatherface
01.07.2010 - 22:48 Uhr
Bei Soundso war der Hype eben nicht mehr da und sie wurden ins Standard-Repertoire der deutschen Musikszene aufgenommen, wobei dann nur noch die Fans und Kenner und nicht der durch den Hype angestachelte Gelegenheitskäufer zugeschlagen hat. Die "Wir machen jetzt einen todsicheren Top10-Hit"-Band waren sie ja eh nie, was dann dazu führt, das das Ganze im Gegensatz zu Belanglosigkeiten wie Silbermond nicht durch ganz so massive Radio-Rotation gepusht wird. Ich glaube nicht, dass sich das neue Album "besser" - von 100000 können ja die meisten Bands trotzdem nur träumen - verkaufen wird, aber das macht ja nichts, wenn sie das beständige Niveau halten.
DerMeister
01.07.2010 - 23:00 Uhr
Also ich mochte alle 3 Alben, auch wenn ich sie schon ewig nicht mehr gehört habe.
exciter
02.07.2010 - 10:31 Uhr
@quadratvogel: hmja, das erste album hatte nen paar nette liedchen, die so in diesen "wir hüpfen händchen halten durch berlin"-hype gepasst haben. war aber schon damals hart an der grenze zur belanglosigkeit und spätestens bei silbermond konnte man dies nicht mehr wirklich tolerieren.
cip
02.07.2010 - 11:08 Uhr
Mit Silbermond verglichen zu werden haben WSH aber echt nicht verdient.
exciter
02.07.2010 - 12:36 Uhr
"Bring mich nach Hause" passt doch schon mal perfekt zu "Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit in einer Welt in der nichts sicher scheint.Gib mir in dieser schweren Zeit irgendwas das bleibt.." :P
Leatherface
02.07.2010 - 13:31 Uhr
myspace
shomo
02.07.2010 - 18:42 Uhr
"Bring mich nach Hause" passt doch schon mal perfekt zu "Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit in einer Welt in der nichts sicher scheint.Gib mir in dieser schweren Zeit irgendwas das bleibt.."

quark

wenn silbermond die lbs-bausparkasse sind, dann sind wsh immer noch die hausbesetzer im hamburger gängeviertel
Nur zur lnfo
02.07.2010 - 18:47 Uhr
Der Vergleich von Wir sind Helden mit Silbermond hinkt insgesamt ziemlich stark, die Bands haben insgesamt sehr wenig gemeinsam. Vermutlich liegts an der weiblichen Sängerin, dass die in einen Topf geschmissen werden?
groovie
02.07.2010 - 19:52 Uhr
Ich fand das erste ALbum grandios, das zweite ging so und Soundso hat - zumindest für eine Weile - wirklich Spaß gemacht. Insofern bin ich gespannt aufs neue Album.
Besser als Silbermond sind sie auf jeden Fall. Schon wenn ich die Texte von Silbermond hör würd ich mir am liebsten die Ohren zutackern.
Pablo Diablo
02.07.2010 - 20:19 Uhr
Ich finde die super.
jockel
02.07.2010 - 21:08 Uhr
wie überraschend...
Ellen
02.07.2010 - 22:27 Uhr
Ich fand die ersten beiden Hits gut, aber seitdem gehen mir die ach so anspruchsvollen Helden ja so auf die Nerven. Ich dachte, die gibt's nicht mehr. Hab mich wohl leider geirrt.
George
16.07.2010 - 16:43 Uhr
Ich freue mich sehr auf dieses neue Album.

Natürlich war diese Band niemals der Kassenschlager Nummer 1, dafür finde ich ihre Musik sehr, sehr symphatisch und persönlich.

Wenn ich mir im Vergleich dazu die Band "Juli" mit ihrer neuen Single "Elektrisches Gefühl" anschaue, tun sich die Abgründe deutscher Musik schon viel deutlicher auf, und da schreien klar unüberhörbar "MIA.", "Juli" und "Silbermond" beispielsweise aus diesem schwarzen Loch heraus, während "Wir sind Helden" viel eher versuchen rauszukriechen, jedoch immer wieder hinabgezogen werden.
toolshed
17.07.2010 - 04:32 Uhr
(...)während "Wir sind Helden" viel eher versuchen rauszukriechen, jedoch immer wieder hinabgezogen werden.

Aber auch durch Eigenverschulden!
Die neue Single von 'Juli' mag nun wirklich nicht gerade toll sein, aber es scheint so, als ob sich die Band doch einigermaßen zu etwas, naja.. sagen wir mal, ganz annehmbaren entwickelt, während 'Wir sind Helden', mit "Alles", doch schon sehr deutlich in die Belanglosigkeit absteigen. Nicht falsch verstehen, ich mag zwar beide Bands nicht unbedingt, aber 'Wir sind Helden' waren für mich immer die bessere Alternative, aber inzwischen vegetieren sie einfach nur noch vor sich hin, so dass man es nicht schönreden kann.
Kermit
17.07.2010 - 08:51 Uhr
Die neue Single von 'Juli' mag nun wirklich nicht gerade toll sein, aber es scheint so, als ob sich die Band doch einigermaßen zu etwas, naja.. sagen wir mal, ganz annehmbaren entwickelt

Meinst du dieses "Elektrisches Gefühl" oder wie das heißt? Das ist doch der vorhersehbarste, berechnetste Radiomurks, den man sich nur vorstellen kann. Absoluter Müll!

Man muss Wir sind Helden ja nicht unbedingt mögen, aber sie mit Schundbands wie Juli, Silbermond und Mia in einen Topf zu werfen, ist Unsinn, von denen heben sie sich ganz deutlich durch Sprachintelligenz, Selbstironie und Eigenständigkeit ab.
Olufemi
17.07.2010 - 10:01 Uhr
Absoluter Müll!

Subjektiv mag das für dich zutreffen, die Wahrheit sieht allerdings anders aus.


von denen heben sie sich ganz deutlich durch Sprachintelligenz, Selbstironie und Eigenständigkeit ab.

Epic facepalm! Gerade Mia stehen in dieser Hinsicht etwa zwei, drei Etagen über dem Heldenmond.
Kermit
17.07.2010 - 10:03 Uhr
Gerade Mia stehen in dieser Hinsicht etwa zwei, drei Etagen über dem Heldenmond.

Ganz, ganz sicher nicht.
gähn
17.07.2010 - 13:02 Uhr
@toolshed
aber inzwischen vegetieren sie einfach nur noch vor sich hin, so dass man es nicht schönreden kann.

lol, die neue Platte von Ashcroft gut finden und dann bei den Helden von "vor sich hinvegetieren" sprechen... was ein fail.
shomo
17.07.2010 - 14:15 Uhr
es scheint so, als ob sich [juli] doch einigermaßen zu etwas, naja.. sagen wir mal, ganz annehmbaren entwickelt, während 'Wir sind Helden', mit "Alles", doch schon sehr deutlich in die Belanglosigkeit absteigen

mir wäre vor kopfschütteln fast die birne abgefallen

aber naja, wer auch müde aufgüsse wie 10000 fails und tool generell für "entwicklungen" hält....
shomo
17.07.2010 - 14:17 Uhr
allerdings: das cover ist ganz klar bei der letzten 65dos geklaut
Michael
17.07.2010 - 15:42 Uhr
Ich bin ein großer "Wir sind Helden"-Sympathisant und fand "Soundso" mit Songs wie "Kaputt", "Endlich ein Grund zur Panik" oder dem Titeltrack grandios. Aber "Alles" gefällt mir bisher gar nicht. Das Lied dudelt 3,5 Minuten absolut belanglos vor sich hin und spricht mich persönlich überhaupt nicht an. Mal gucken, was das Album so bringt. "Meine Freundin war im Koma und alles, was sie mir mitgebracht hat, war dieses lausige T -Shirt" ist auf jeden Fall schonmal Anwärter auf den großartigsten Song-Titel des Jahres. :-)
ächz
17.07.2010 - 15:49 Uhr
jo, wenn man 16 ist und blümchenkleider trägt.
Nur zur lnfo
17.07.2010 - 15:52 Uhr
ächz = exciter

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: