Frank Turner

User Beitrag
Ralph
20.11.2008 - 15:31 Uhr
Wer gerne Rocky Votolato hört oder noch die alten Dashboard-Platten hinten im Schrank versteckt hat und sie sich nicht mehr rausholen traut, der kann sich vorbehaltslos mal dem guten Frank nähern. Denn der Frank hat schon zwei ziemlich dufte LPs und ein paar nette EPs (u.a. Split mit Jonah Matranga) voll mit kuschelweichen Singer-Songwriter Wattebällchen aufgenommen. Vor allem jetzt im Herbst könnte der Frank genau den richtigen Soundtrack zur Verfügung stellen. Seine vorherige Band "Million Dead" ist übrigens ebenfalls wärmstens zu empfehlen: Schrammeliger Post-Hardcore zwischen AT-The-Drive-In, Far und Texas Is The Reason. Der Mann kann was.
noplace
31.01.2009 - 20:48 Uhr
die folkigen parts erinnern sehr an damien dempsey. ich mag die kombination aus folk, indie und rock.
bernhard.
31.01.2009 - 21:11 Uhr
ja, frank ist super.

dementsprechend happy war ich auch, als ich meine karte für gaslight anthem bekommen hab, und darauf lesen konnte, dass eben jener frank turner vorband ist =)

12.02.2009 - 12:42 Uhr
War gestern bei Gaslight Anthem im Kato, das Konzert war der Hammer und Frank hat daran eine große Aktie ;)
b. knackt
12.02.2009 - 20:15 Uhr
erinnert angenehm an alte against me
john_regular
12.02.2009 - 23:05 Uhr
super typ. kannte ihn gar nicht, bis ich ihn am dienstag vor gaslight anthem sah. ist nach dem konzert dann noch im biergarten vom underground aufgetreten. rotzevoll, inkl. dancing queen-cover
Bonanza
22.02.2009 - 13:27 Uhr
Muss man so unterschreiben. Klasse Typ. Dancing queen cover gabs gestern auch
bernhard.
22.02.2009 - 15:30 Uhr
hatte mich ja die ganze zeit fast mehr auf frank turner gefreut als auf gaslight anthem.. und ich bin mir auch jetzt noch nicht sicher, was ich gestern besser fand..

was man noch erwähnen sollte: er meinte, dass er wahrscheinlich ein paar festivals spielt und im november nochmal auf tour nach deutschland kommt.
Ralph
24.02.2009 - 22:27 Uhr
Schön, dass ihn auf der Gaslight Anthem Tour einige positiv bemerkt haben. Das Album "Love Ire And Song" finde ich ja ganz großartig.
Scoundrel
28.02.2009 - 23:24 Uhr
Yep, kann ich alles nur bestätigen!! Hoffe, er kommt in der Tat im November zurück!! Tolle Bühnenpräsenz und man einfach nur Lust ihm zuzuhören!!
bebbo
08.03.2009 - 20:34 Uhr
absolut großartige musik.
vomsk
16.04.2009 - 15:40 Uhr
"Love, Ire And Song" läuft bei mir auch seit einigen Tagen rauf und runter. Grad jetzt auch im Frühling genau das Richtige.
noplace
16.04.2009 - 18:10 Uhr
im herbst kommt ja auch ein neues album
Dylan
10.06.2009 - 13:57 Uhr
Ich war auch beim Konzert in Köln. Ein tolelr TYp. Vorallem das Extrakonzert im Vorhof!
noplace
10.06.2009 - 22:51 Uhr
Poetry of the deed
(07.09. 2009)

1. Live Fast Die Old
2. Try This At Home
3. Dan's Song
4. Poetry Of The Deed
5. Isabel
6. The Fastest Way Back Home
7. Sons Of Liberty
8. The Road
9. Faithful Son
10. Richard Divine
11. Sunday Nights
12. Our Lady Of The Campfire
13. Journey Of The Magi
Hans Maulwurf
16.06.2009 - 23:57 Uhr
bin auch dadurch auf ihn aufmerksam geworden als support von gaslight anthem.
hab jetzt längere zeit sleep is your enemy gehört und gefällt mir sehr.
love & ire song und the first three years bin ich gerade dran...sleep is your enemy gefällt mir aber doch besser...noch.
AlmostOnTheGuestlist
17.06.2009 - 10:41 Uhr
@Maulwurf: sleep is your enemy?
was ist da? was unveröffentliches?

sein album heißt:
SLEEP IS FOR THE WEEK
http://www.amazon.de/Sleep-Week-Frank-Turner/dp/B000LPR566/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=music&qid=1245228063&sr=8-2

Hans Maulwurf
18.06.2009 - 00:58 Uhr
ja stimmt...hmmm, ein danko jones album hört sich ähnlich an, vielleicht deshalb.

und sleep is the cousin of death...ich hör zuviel verschiedene musik. :)

curt
06.08.2009 - 00:17 Uhr
"Imperfect Tense" und "Better Half" als Ausfälle...? Meine Güte...
J.R
06.08.2009 - 01:48 Uhr
was better half ist der verdammtnochmal beste Song der Platte
klar trieft der nur vor pathos und kitsch
aber deshalb ist er doch noch nicht schlecht
im gegenteil wenn man sich den text zu gemüte führt passt der doch vollkommen


aber egal
kann halt nicht jeder meinen geschmack haben
auch wenn die welt dann eine bessere wäre
noplace
06.08.2009 - 02:12 Uhr
ich empfinde "better half" auch als schwächsten song der platte. da skippe ich auch mal gern. aber dennoch wird dieses album einen besonderen platz in meiner plattensammlung einnehmen. eine der besten singer/songwriter-platte der letzten jahre.
9/10


plattentests.de ist mal wieder total fix am start. in ein paar wochen kommt ja schon der nachfolger.
bebbo
06.08.2009 - 09:32 Uhr
haha, plattentests wird immer inkompetenter und lächerlicher. ein glück, dass ich die platte schon im voraus kannte (und für großartig befunden habe), sonst hätte ich sie nach dieser bewertung wohl ignoriert. 6/10? auf einem level mit der etwa erst kürzlich rezensierten, seichten songwriter- tüddelüddelüdd von jack's mannequin?! unfassbar. ab sofort seid ihr für mich nicht mehr ernst zu nehmen. schade.
Dän
06.08.2009 - 09:36 Uhr
Mein Gott, werd halt erwachsen.
Scoundrel
06.08.2009 - 10:10 Uhr
Vielleicht liegt's ja daran, dass ich ihn live im Vorprogramm von Gaslight Anthem kennengelernt habe und er mich damals wirklich begeistert hat, aber eine 6/10 find ich definitiv auch etwas SEHR niedrig!!
vomsk
06.08.2009 - 10:34 Uhr
Eine 6/10 hätte ich auch am allerwenigsten erwartet. Aber was solls, ist halt eure Meinung :p
curt
06.08.2009 - 11:20 Uhr
Die Wertung ist ja gar nicht so wichtig... aber ich finde, dass es sehr schwierig ist, im Zusammenhang mit "Better Half" von 'schmierig' zu sprechen, dann aber die gleichsam kitschigen "To Take You Home" oder "A Love Worth Keeping" zu ignorieren. Und die Kritik an "Imperfect Tense" versteh ich auch nicht wirklich - nur weil das kein klassicher Songwriter-, sondern ein Rock-Song ist? Dann wird das nächste Album hier dann vermutlich völlig verrissen...

Davon abgesehen ist mir der Text auch zu oberflächlich. Selbst wenn es also die in der Rezension erwähnten 'Ausfälle' gibt, sind diese beiden also der Grund, warum es nicht für die "vordere[n] Ränge bei den Singer/Songwriter-Alben dieses Jahres" reicht?

Ich finde es übrigens nicht hilfreich, dann einen Kommentar wie von Dän in die Runde zu werfen. Wenn nicht diskutiert werden soll, dann macht das Forum halt zu...
bebbo
06.08.2009 - 12:38 Uhr
@dän: I won't sit down, And I won't shut up
And most of all I won't grow up ;D
noplace
06.08.2009 - 12:43 Uhr
10/10 für curt
Dän
07.08.2009 - 13:17 Uhr
@Curt: Natürlich soll diskutiert werden, aber welche Grundlage bietet denn bitte ein Beitrag wie der von bebbo dafür?
Hans Maulwurf
11.08.2009 - 18:55 Uhr
zumindest der teil, dass turner besser ist, wenn er das ganze nicht zu sehr rock-band-mäßig aufzueht, stimmt.
deshalb gefällt mir das album davor auch mehr...und live ganz allein noch mehr.
bebbo
21.08.2009 - 19:12 Uhr
zwei songs von der neuen platte "poetry of the dead" auf www.myspace.com/frankturner: "try this at home" find ich nen ziemlichen kracher, "the road" kriegt man nach mehrmaligem hören auch net mehr aus der birne...
vomsk
21.08.2009 - 22:18 Uhr
Hmm...das neue scheint nach dem ersten oberflächlichen Hören leider auch zu "Rock-Band-mäßig" zu sein. Schade.
bernhard.
22.08.2009 - 13:17 Uhr
naja, die ersten beiden alben waren ja auch schon "rockbandmäßig", wenn mans so nimmt. es waren halt immer n paar nur-gitarre singer/songwriter songs drauf, aber die waren ja auch eher in der unterzahl

wenn er das tempo hier jetzt ein bisschen anzieht, dann find ich das nicht so schlimm. die beiden neuen songs versprechen auf jeden fall ein großes neues album, in meinen augen/ohren.
noplace
23.08.2009 - 16:20 Uhr
:(
bisher enttäuschend. die kompositionen sind relativ gewöhnlich, wenig großartige melodien. und die produktion ist viel schwächer im vergleich zu love, ire & song. franks stimme wird vom sound verschlungen, wirkt nicht so kraftvoll wie auf LI&S.

es ist wirklich schade.
hm
12.09.2009 - 01:19 Uhr
und hat jemand schon das neue album und kann seine meinung dazu hier kundtun?
Seba
12.09.2009 - 01:27 Uhr
ich habe das neue album jetzt ca. 3 mal komplett gehört und muss feststellen, dass es bisher leider nicht mit love ire & song mithalten kann. "try this at home" und "the road", die vorab auf der myspace-seite zu hören waren, sind meiner meinung nach bisher auch die besten songs des albums. das album ist zwar keineswegs schlecht, aber es fehlen die eingängigen melodien, die love ire & song so besonders gemacht haben. das meiste ist leider nur durchschnitt. ich hoffe aber noch auf steigerung nach mehrmaligem hören.
hm
12.09.2009 - 01:31 Uhr
das war mal ne schnelle antwort um diese zeit. :)

aber hast du das erste album eigentlich? das finde ich immer noch viel besser.
hm
12.09.2009 - 01:32 Uhr
...ach allein wenn ich mir grad the real damage anhör...großartig. :)
Seba
12.09.2009 - 01:53 Uhr
vom ersten album habe ich bisher nur ein paar lieder gehört. kann mir also kein urteil darüber bilden. real damage ist allerdings wirklich genial.
Seba
12.09.2009 - 01:56 Uhr
lieblingslieder auf love ire & song:
love ire & song
st. christopher is coming home
i knew prufrock before he got famous
hm
12.09.2009 - 02:09 Uhr
na dann besorg dir mal die "sleep is for the week".

real damage, worse things happen at sea, ballad of me and my friends, once we were anarchists...sind meine highlights.
noplace
18.09.2009 - 12:56 Uhr
der rezensent ist nicht ernst zu nehmen, wenn er bei "love, ire & song" sagt, dass der herr turner den rock doch gerne bei dem ein oder anderen vergessen sollte und bei "poetry of the deed" jetzt genau das in den himmel lobt wie blöd.

"love, ire & song" (9/10) ist in meinen ohren um meilen besser als "poetry of the deed" (6/10).
bernhard.
18.09.2009 - 15:42 Uhr
gutes neues album, im vergleich zu den vorgängern allerdings schwach.

nicht mal nur musikalisch betrachtet, sondern vor allem textlich. dieses, weiß nicht wie ich sagen soll... "heimelige" gefühl, dieses allerweltsding fand ich an frank turner bisher immer so toll, und hier wirds nun irgendwie... konfus, ohne wirkliches ziel.

the road und try this at home sind die besten songs, sonst bin ich noch nicht ganz warm geworden damit. schade.

die 7 punkte gehen allerdings in ordnung, meckern auf hohem niveau... li&s ist allerdings meilenweit unterbewertet.
bebbo
18.09.2009 - 16:39 Uhr
@noplace: recht hast du. werde mir das neue album auf jeden fall noch mal zu gemüte führen, allerdings war da bislang außer "try this at home" und "the road" bei mir gar nichts hängen geblieben, vom schwachen sound und der zu leisen stimme ganz zu schweigen. "love ire.." ist indes schlicht großartig.

14.10.2009 - 15:33 Uhr
10. Dez. 2009 20:00 Molotow Hamburg
11. Dez. 2009 19:00 Magnet Berlin
12. Dez. 2009 20:00 59 to 1 Munich
OD
23.11.2009 - 12:39 Uhr
Habe Frank Turner gerade entdeckt und mir die beiden letzten Platten besorgt. Super Mucke, das. Muss Euch absolut zustimmen, dass die LI&S schon noch einen guten Tick besser ist als die Neueste.

Ärgert Euch aber doch nicht so über die Rezensionen der Alben. Die haben hier einen ganz eigentümlichen Geschmack. Ich stimme mit deren Meinung und Bewertung nie überein. Die sind mir zu abgehoben und finden nur so ganz schräges Zeug gut.
TrailOfDude
11.12.2009 - 20:57 Uhr
Morgen gehts endlich nach München. :) Zudem gibt es schon wieder neue Tourdaten. Von seiner Webseite:

First up, Germany. This has been my first headline tour here, and I'm frankly gobsmacked to report that the whole thing has been sold out. The shows have all been amazing, and I and everyone in the band are now fully engaged in a love affair with Germany. So the good news is that I have 5 more German shows announced for next year:

* 29th March @ Universum, Stuttgart, Germany
* 30th March @ Raucherkammer, Wiesbaden, Germany
* 31st March @ Zakk, Dusseldorf, Germany
* 1st April @ Uebel & Gafahrlich, Hamburg, Germany
* 3rd April @ Lagerhaus, Bremen, Germany

The tickets will be onsale on Monday, and I'll post links then. We also have a bunch more European shows coming together around that run, but more on them later.
tobi
28.03.2010 - 09:32 Uhr
Geht hier jemand morgen in Stuttgart zu Frank Turner?
Jan1976
30.03.2010 - 09:01 Uhr
Ich war gestern in Stuttgart. War erstmal gar nicht so leicht das Universum zu finden. Im Prinzip ja ganz einfach zu finden wenn mans weiß...

Nachdem die Vorband mit ihrem Rockmetall meine Ohren vergewaltigt hat war ich einigermaßen schlecht drauf.

Aber Frank Turner war klasse. Mal was anderes. War auch sehr erstaunt wieviel Leute da waren, und vorallem dass die alle die Texte konnten und fleissig mitgegröllt haben.
addict
25.08.2010 - 20:16 Uhr
Franks Heiratspläne mit Regina Spektor

Beim Area4 hat er trotz relativ früher Spielzeit ein beachtliches Publikum innerhalb weniger Takte auf seiner Seite: Frank Turners Grinsen steckt an und man weiß, dass sein Spaß an der Musik ehrlich ist.

Im Interview bekundet Frank seine Liebe zur Welt im Allgemeinen und Regina Spektor im Speziellen, er entschuldigt sich bei Ian von Billy Talent für Sachen, die er gar nicht selbst begangen hat und verpflichtet für Dustin von Thrice zu seinem Traumfestival sogar Tom Waits, obwohl er dessen Musik eigentlich gar nicht mag.

Nach dem Interview gibt's erstmal Bearhugs und Küsschen für seinen Tourmanager Graham, da dieser ihm ungefragt eine Cola besorgt hat. Mr Frank Turner - the nicest storyteller in the biz!!!!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: