Banner, 120 x 600, mit Claim

Thursday - Common existence

User Beitrag
DXH
18.11.2008 - 17:51 Uhr
So, am 17. Februar gibts also das neue Album.

http://www.spin.com/articles/exclusive-video-thursday-studio

Definitiv auf meiner Most-Wanted Liste für 09. Die Songs vom Split haben gezeigt, dass Thursday es immernoch richtig drauf haben, und das ACBTLD wohl nur ein kleiner Ausrutscher war.
Junkbondtrader
18.11.2008 - 18:07 Uhr
Fand eigentlich ACBTLD auch ziemlich gut, aber hast recht die Songs von der Split sind noch ne Nummer stärker. Bin gespannt in welche Richtung die neue CD geht. Von mir aus können sie gerne mehr experimentieren, so wie beim letzten Song der Split.
reinvan
18.11.2008 - 19:49 Uhr
Wenn ich das in dem verlinkten Video gerade richtig gehört habe, sind sie wieder mit dem gleichen Produzenten wie bei "A City by the..." im Studio... Für mich stellt eigentlich die Produktion des letzten Albens den größten Schwachpunkt dar. Ricklys fantastische Stimme verschwand unerklärlicherweise hinter einer "wall of noise", aber gerade die Stimme und die größtenteils wirklich guten Lyrics waren für mich die faszinierendsten Bestandteile des Thursday Sounds. Trotzdem freue ich mich immer darüber, etwas neues von einer meiner Lieblingsbands zu hören, wenngleich "Full Collapse" und "War all the time" wohl nicht zu toppen sind.
DDing
18.11.2008 - 19:50 Uhr
Ich hoffe auch auf noch mehr Songs wie "Appeared And Was Gone", "As He Climbed The Dark Mountain" oder wegen mir auch "War All The Time".
Diese Nachricht in ihrem Twitterchannel vor kurzem, von wegen "tracking a 8 minute epic - be afraid", macht mich ganz wuschig. :)
blu3m4x
18.11.2008 - 20:15 Uhr
Ricklys fantastische Stimme verschwand unerklärlicherweise hinter einer \"wall of noise\"

hmm das könnte der grund sein warum ich dieses album deutlich mehr mag als die anderen. diese äußerst nervige stimme wird angenehm hinter einer wall of noise versteckt :)
rainy april day
18.11.2008 - 20:27 Uhr
Findest du? Ich halte ihn für einen der besten Rock-Sänger seiner Generation, er kann auch einen mittelmäßigen Thursday-Song zu einem besonderen machen, nur durch seine Stimme.
jo
18.11.2008 - 20:39 Uhr
Sehe ich genau so wie rainy april day.
DXH
18.11.2008 - 20:56 Uhr
Fand seine stimmliche Leistung auf A City By The Light Divided teilweise richtig stark, aber manchmal auch naja...gewöhnungsbedürftig. Im Allgemeinen muss ich schon zustimmen, dass Geoff ein absolut genialer Sänger ist und dazu noch unglaublich sympathisch.
Für mich ist das mit Geoff genau wie Davey Havok (AFI). Einige halten beide für schlechte, nervige Sänger, aber für mich sind beide einfach nur extrem außergewöhnlich Sänger die ihre Bands und vorallem die Musik unglaublich prägen. Also nicht umsonst beide in den Top 3 meiner Lieblingssänger (by the way: 1. Davey Havok 2. Dustin Kensrue 3. Geoff Rickly
hi
03.12.2008 - 21:36 Uhr
was hatte es mit dem myspace countdown auf sich? Hier ein tolles video zu \"in silence\" von der split. http://www.purevolume.com/videos/451
Pure_Massacre
03.12.2008 - 21:41 Uhr
Aah...von jo liest man auch mal wieder. Schön :)

Meine Vorfreude auf das neue Album ist übrigens groß, auch wenn ich mich sonst eigentlich kaum noch für dieses Genre interessiere. Und....das soll ein Kompliment sein, irgendwie ;)
MAR
03.12.2008 - 23:33 Uhr
irgendwie kann ich da pure nur zustimmen... sogar was das genre angeht...
DXH
09.12.2008 - 20:50 Uhr
www.myspace.com/thursday

Neuer Thursday Song vom neuen Album.
Mit Tim von Rise Against
Klingt doch ganz nett ;=)

Track Listing
01) Resuscitation of a Dead Man
02) Last Call
03) As He Climbed The Dark Mountain
04) Friends In the Armed Forces
05) Beyond the Visible Spectrum
06) Time’s Arrow
07) Unintended Long Term Effects
08) Circuits of Fever
09) Subway Funeral
10) Love Has Led Us Astray
11) You Were The Cancer
Daharka
10.12.2008 - 13:49 Uhr
joah ganz nett...
Khanatist
10.12.2008 - 15:00 Uhr
jo ich sag mal 7/10, könnte noch wachsen!...
Armin
13.12.2008 - 22:36 Uhr
THURSDAY - NEUES RELEASE AM 13.02.2009 / NEUES MP3 ONLINE
==================================================
Wie bereits erwähnt, wird Epitaph das neue THURSDAY Album veröffentlichen.
"COMMON EXISTENCE" wird ab dem 13.02.2009 im Handel erhältlich sein, bereits jetzt steht die erste Single "Resuscitation Of A Dead Man" auf der Thursday MySpace Seite online:
www.myspace.com/thursday

Weitere Informationen befinden sich in der folgenden Pressemitteilung:

THURSDAY TO RELEASE COMMON EXISTENCE IN FEBRUARY
Critically Acclaimed Pioneers Of Post-Hardcore To Release New Album February 13h, New Song "Resuscitation Of A Dead Man" streaming on MySpace

Groundbreaking post-hardcore pioneers, Thursday, will make their triumphant return with the release of their highly anticipated new album, Common Existence, due out on February 16th from Epitaph. Recorded with producer/mixer Dave Fridmann (A City By The Light Divided, Mogwai, MGMT, Flaming Lips) at Tarbox Road Studios in Cassadaga, NY, Common Existence is Thursday's fifth studio album since the band's inception in 1997. The album's first single, "Resuscitation of a Dead Man", will be available for stream on December 9th and available for digital download on December 22nd.

Since Thursday burst on the scene in 1998 with the release of their debut album Waiting followed by their classic LP Full Collapse in 2001, the media has often scrambled to type cast the band into a certain genre, unsure and unaware of where they exactly fit in. With each album the band has continually expand the breadth of their music by exploring vast musical soundscapes, transcending boundaries and experimenting with new techniques and styles, all while staying true to who they are, avoiding the passing trends and disproving naysayers. Often accused of wearing their hearts on their sleeves by the media, not that they mind, it's that passion that has led them to the creation of their forthcoming masterpiece, Common Existence, a thought-provoking and socially conscious album that relies heavily on their roots yet isn't afraid of venturing forward into stimulating new territories.

"The record is called Common Existence, and I think that this record in a lot of ways is the first time that I've looked at a lot of the same things... all the big life events that happen from a more adult perspective", singer Geoff Rickly recently explained in an exclusive interview with SPIN.com. "No matter how big the tragedy seems in your life, that's just the same thing every other person out there is going through. So in a way this is like an answer to War All The Time. When we did that record it was about how every little interaction is like this crazy war going on in our lives, and this one says 'now, well even the biggest things in our lives are very just common place', and I think that's reflected in a lot of themes in the songs, where there's an overarching theme that's illustrated by something very specific in that sense it's a lot like a Bruce Springsteen record."

Thursday spent a better part of a year writing and recording Common Existence and their efforts have certainly paid off. From the cathartic "As He Climbed The Mountain" (which is probably the first distortion-drenched hardcore song to feature a slide-guitar break) to the stripped-down post-hardcore anthem "Friends In The Armed Forces" and the simultaneously dizzying and jaw-dropping first single "Resuscitation Of A Dead Man", Common Existence takes all of the elements of the band's previous evolutions and manages to create a cohesive sound all their own. With further progression of new-wave and indie-rock influences on their sound, the will undoubtedly continue to confuse cynics who want to slap the latest musical tag on Thursday.

Common Existence Tracklisting:
1. Resuscitation of a Dead Man
2. Last Call
3. As He Climbed The Dark Mountain
4. Friends In the Armed Forces
5. Beyond the Visible Spectrum
6. Time's Arrow
7. Unintended Long Term Effects
8. Circuits of Fever
9. Subway Funeral
10. Love Has Led Us Astray
11. You Were The Cancer

For More Information:
www.Epitaph.com
www.Thursday.net

http://www.myspace.com/thursday
DDing
16.01.2009 - 16:56 Uhr
Angeblich geleaket, laut Absolutepunk.net-Forum?
DXH
16.01.2009 - 19:01 Uhr
So schauts aus. Das Album ist unglaublich gut! Kein einziger Ausfall, durchgehend gut auf allerhöchstem Niveau und Songs wie You Were The Cancer, Friends In The Armed Forces und Love Has Led Us Astray gehört mit zu den besten Sachen die Thursday je geschrieben hat. Auch die Produktion kann sich hören lassen ;)
Thursday sind nach dem etwas enttäuschendem ACBTLD zurück!!!
Shave
16.01.2009 - 23:56 Uhr
Sowas von gut!!!! You Were The Cancer is einer der besten lieder nachm ersten anhören....perfekt.....
Obrac
16.01.2009 - 23:59 Uhr
Irgendwie scheinen sich hier nicht mehr viele für die Band zu interessieren. Ich gehöre wohl dazu. Nach dem Debut konnten sie mich nicht mehr wirklich begeistern. Wie ist die neue Platte denn stilistisch einzuordnen?
Milo
17.01.2009 - 00:25 Uhr
Würde sagen hört sich sehr nach ner Mischung aus Full Collapse und War all the Time an. Bin angenehm überrascht. Aber interessieren tue ich mich noch sehr für die Band ;)

Wie gehts sonst so?
shave
17.01.2009 - 00:28 Uhr
stilistisch zwischen millencolin und blink 182....super frage...hört sich halt einfach nach geoff an der wieder da ist....hör die als erstes you were the cance an...dann wirst du wieder begeistert!
floesn
17.01.2009 - 00:30 Uhr
stilistisch zwischen millencolin und blink 182

Ja, so mag ich sie auch am liebsten.
shave
17.01.2009 - 01:16 Uhr
also: nach 5 mal durchhören ist your were the cancer mal eines der besten 5 lieder von thursday...sind zurück die jungens!
floesn
17.01.2009 - 01:28 Uhr
Ach, das Teil gibts als Leak?
Obrac
17.01.2009 - 09:43 Uhr
Würde sagen hört sich sehr nach ner Mischung aus Full Collapse und War all the Time an.

Hmm, ich glaube, dann gebe ich die Band auf. Kann mir nicht vorstellen, dass mich das nochmal hinterm Ofen hervorlockt.

Wie gehts sonst so?

Kann nicht klagen.. und selbst?

stilistisch zwischen millencolin und blink 182....super frage...hört sich halt einfach nach geoff an der wieder da ist...

Aha. Ja, stimmt, war schon ne blöde Frage, wo sich album 3 im Vergleich zu den ersten beiden 100%ig gleich anhörte.
floesn
17.01.2009 - 10:21 Uhr
Hmm, ich glaube, dann gebe ich die Band auf. Kann mir nicht vorstellen, dass mich das nochmal hinterm Ofen hervorlockt.

Och, die Band hat meine volle Sympathie. Und nach dem für mich enttäuschendem letzten Album klingt der neue Song auf myspace doch schon besser.
shave
17.01.2009 - 13:16 Uhr
hör die platte doch erst mal an, dann kannst se immernoch aufgeben....
Milo
17.01.2009 - 14:21 Uhr
@Obrac

Mochtest du denn das letzte Album bzw. fandest du stilistisch gut?
Na ja für mich ist das neue Album mehr oder weniger der Nachfolger, den ich nach War all the Time erwartet hätte.

Ansonsten geht es auch soweit ganz gut, nur sehr sehr viel Arbeit in letzter Zeit :(

Zum Thema und @all:

Ich muss auch sagen, dass ich die letzte Platte keineswegs schlecht oder enttäuschend fand.

Thursday ist eine der wenigen Bands, die mich immer noch regelmäßig in diesem Genre reizt.

DDing
17.01.2009 - 14:42 Uhr
Ich denke, dass "As He Climbed The Dark Mountain", das ja schon von der Envy-Split bekannt sein sollte, als "ungefähr die Richtung des Albums beschreibend" bezeichnet werden könnte.
gustav
17.01.2009 - 16:27 Uhr
habe eher tracks wie silence und appeared and was gone wie von der envy split erwartet.

so richtung postrock eher.

schade eigentlich.
Milo
17.01.2009 - 16:37 Uhr
Also Postrock war dann doch glaub ich auch mehr auf dem letzten Album zu finden, wenn auch nicht so wirklich, aber die Orientierung an Mogwai war nicht zu überhören.
moin
22.01.2009 - 19:53 Uhr
Wow was fürn grower das teil. gehört für mich jetzt schon zum besten aus dem genre. was gibts sonst noch...achja die band hätte damit echt mal die 9/10 verdient. die gabs nämlich auch schon für bedeutend schlechteres...anyway, vorbestllt.
molch
23.01.2009 - 00:59 Uhr
last call, das ende, boah. flash!
Beefy
23.01.2009 - 08:01 Uhr
Schade, dass der Postrock-Anteil wieder verschwunden ist..
Joe Black
23.01.2009 - 21:26 Uhr
hab so das gefühl, dass das album gross werden könnte :)
floesn
23.01.2009 - 23:58 Uhr
Ich warte, bis es als Nicht-Transcode rauskommt :-)
chucky
01.02.2009 - 17:30 Uhr
Was für ein unglaublich geiles Album. Das gibt es doch gar nicht. Alle, die von ACBTLD entäuscht waren, werden Common Existance lieben. Ich kom gar nicht raus aus dem Staunen!
rainy april day
01.02.2009 - 21:47 Uhr
Ich freu mich wie ein Schneekuchenpferd. Eine meiner absoluten Lieblingsbands, ich find die letzte immer noch sehr gut und bin sehr zuversichtlich, dass mir die neue auch gefällt. Ein als Weiterentwicklung verkaufter Stilbruch ist nicht zu erwarten und würde mich auch eher zum Murren als zum Jauchzen verleiten.
Bin ich eigentlich der einzige der War All The Time dem Debut vorzieht?
Rookie
01.02.2009 - 23:05 Uhr
War All The Time und Full Collapse befinden sich für mich auf einem Niveau. Paris In Flames halte ich jedoch für den stärksten Song der Band, deswegen würde ich Full Collapse vermutlich vorziehen, wenn ich mich entscheiden müsste. A City By The Light Divided war auch noch stark, fällt aber gegen die beiden anderen Alben deutlich ab.
Joe Black
02.02.2009 - 11:36 Uhr
*korinthenkackermodus*
hier ist wohl der vergleich zwischen WATT und FC gemeint oder? Debüt war aber WAITING...

*indieeckeverschwind*
gustav
02.02.2009 - 13:54 Uhr
gibt es jemanden, der auch waiting am stärksten findet?

das hat sowas raues, unglattes. mag das mehr
Joe Black
02.02.2009 - 17:17 Uhr
ich finds zwar nicht am stärksten, aber das raue, unglatte vermisse ich auch etws..aber leider ist das ja bei fast allen bands so.
Beefy
08.02.2009 - 13:21 Uhr
Gibt's hier auch ne Rezi?
floesn
08.02.2009 - 18:28 Uhr
Mit Sicherheit. Release ist der 13.. Dürfte dann beim nächsten Mal dabei sein.
Lukin
11.02.2009 - 21:49 Uhr
finde waiting tatsächlich am besten. porcelain, streak in the sky, this side of brightnes..boah das war noch die rauhe energie. jetzt ist doch alles ziemlich austauschbar geworden, musikalisch jedenfalls, die emotionen verloren gegangen. naja damals war man halt auch jünger....
Oscho
11.02.2009 - 21:52 Uhr
Blödsinn.
re
11.02.2009 - 22:25 Uhr
"naja damals war man halt auch jünger...."

und vermutlich auch noch nicht ganz so dumm.
Pure_Massacre
12.02.2009 - 23:24 Uhr
Hab mir gerade mal die CDStarts.de Rezension durchgelesen. Große Kunst! Besonders fantastisch und hervorhebenswert fand ich allerdings Folgendes:

"Mann ist das lange her! Seit At The Drive-In sich aufgelöst haben, hat es niemand mehr so richtig geschafft, den Post Hardcore an den Hörer zu bringen. Zumindest hier in Deutschland, zumindest nicht im großen Format. Besonders The Offspring, die unter Selbstverweichlichung leiden, können nicht so stürmisch rocken wie die El-Paso-Combo."


Ich bin mal gespannt, was das Album so bringt. Ich befürchte (nach dem bisher Gehörten) einen Rückschritt, habe aber noch die Hoffnung, dass mich Thursday eines Besseren belehren.
eric
12.02.2009 - 23:48 Uhr
Ich hab's ein paar Mal unterwegs und songweise auch zuhause angehört. Find's nicht schlecht, anständige Songs - ein, zwei Kracher sind auch dabei. Ich frag' mich nur beim Hören, ob ich's grad' so brauch.

In CD-Qualität sollte es aber schon besser kommen.
jetzt aber!
13.02.2009 - 07:30 Uhr
Also ich habe bisher auch alle Alben der Band gekauft. Der mp3 Stream auf myspace hört sich aber wenig vielversprechend an. Es gibt mittlerweile Bands, die einfach schon viel weiter/besser sind (höre z.B. gerade La Dispute, ist auf plattentests leider nicht beachtet worden)
Schwaches Album!

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: