Bat for Lashes - Two suns

User Beitrag
Leatherface
02.11.2008 - 15:55 Uhr
Kommt Anfang 2009. Hierzu eine etwas ältere Meldung:

The singer-songwriter will be recording the follow-up to ‘Fur And Gold’, her Mercury Music Prize-nominated 2006 debut, in New York.

Khan claims the album will have a darker, more electronic feel than her more pastoral, keyboard-led debut, saying: “I don't think it could be too wildly different because it always comes from the heart and that's coming from the same place, but I think it's gonna be more visceral, a bit more beaty and possibly a bit more darker.”

The Brit Awards nominee is also set to collaborate with New York band Gang Gang Dance on the album.

Speaking to XFM, Khan explained: “They're gonna play drums and synths and I'm not gonna give away too much but it might involve, like, choirs and beats and electronics. So it's all gonna be a big mixture.”


Hier kann man sich Natashas bemerkenswerte Coverversion von The Cures "A Forest" kostenlos herunterladen.
Matteo
02.11.2008 - 16:04 Uhr
Sehr schön! Dann hoffe ich auch auf eine baldige Tour, das Konzert aufm Southside war umwerfend.
Matteo
09.01.2009 - 11:40 Uhr
www.laiterie.artefact.org (Strasbourg):

mardi 26 mai 2009
BAT FOR LASHES (UK)

Endlich!
Bat for Begins
09.01.2009 - 11:57 Uhr
wer bat for lashes gut findet, mag sicher auch magical anjali.

reinhören: http://www.plattentests.de/forum.php?topic=19062&seite=1
blaueshalbzeug
09.01.2009 - 15:14 Uhr
die cure coverversion ist wirklich großartig. gibts für das neue album schon nen genauen termin?
Leatherface
12.01.2009 - 16:46 Uhr
Das Album wird "Two Suns" heißen, erscheint im April und darauf zu hören sind sowohl die Yeasayer als auch ein Duett mit Scott Walker.

With her dazzling second album, Two Suns, Bat For Lashes is set to assume the mantle of the most dynamic and intriguing pop performer in the UK right now.

Natasha Khan’s debut Fur And Gold was nominated for the 2007 Mercury Music Prize, and earned two Brit Award nominations for Best Breakthrough and Best Female in 2008.

The album’s blend of spooky childhood reveries and magical piano balladry caught the imagination of everyone and not just in the music world. Natasha was feted by the fashion crowd, appearing everywhere from Vogue to Dazed & Confused and she recently collaborated with Alexander McQueen’s McQ label on several one-off pieces featured on the Two Suns artwork.

As if that weren’t enough, Bat For Lashes has inspired the making of a fantasy film-musical based on the songs from Fur And Gold.

Natasha went on to be chosen by The Guardian as one of 2007’s women of the year – the only musician to appear on their list that year. Bat for Lashes was also asked to support Radiohead on their European tour last summer at the band’s personal request, where she assembled a new live band to explore fresh musical forms, before heading out to New York and the Californian desert to write what has now become Two Suns.

A very ambitious record, both musically and conceptually, Two Suns delves into the philosophy of the self and duality. Metaphysical ideas about the connectedness of existence are also close to the album’s heart.

From the dustbowl psyche-rock of ‘Travelling Woman’ to the twisted Las Vegas wedding organ on the dark love song ‘Good Love’, Natasha has taken influence from disparate places.

Written and recorded around the world, from the stark landscape of Big Sur and the Joshua Tree desert in California to the city sprawls of New York and London, it is kinetic and immediate, yet so intriguing sonically and lyrically that it demands time to be properly absorbed.

Two Suns sees Natasha exploring her creative personas and the world around her in a very different way. Envisioning herself as two separate yet ultimately attached beings, we discover her inner character Pearl, the destructive blonde femme fatale that represents one extreme of her personality.

Pearl’s troubled obsession with childlike escapism and self-absorption opposes the wild and mystical desert being who represents Natasha’s more spiritual self. Through the songs on the album, Natasha and Pearl take us on a journey as they intertwine and overflow into each other’s realms, struggling to reconcile with each other, love and the forces of the outside world.

Natasha is joined on several tracks by Brooklyn’s finest psychedelic experimentalists Yeasayer, who provide bass and beat programming. The legendary Scott Walker also performs a duet with Natasha for the heart-wrenching torch song and album closer ‘The Big Sleep’. As with Fur And Gold, Natasha chose to co-produce Two Suns with David Kosten (AKA Faultline).
Armin
13.01.2009 - 17:22 Uhr
Bat For Lashes im April in Deutschland

Bat For Lashes ist in erster Linie Natasha Khan. Die Engländerin hat
schon als Kind eine Menge von der Welt gesehen, war ihr Vater doch der
Squash-Nationaltrainer der Pakistaner - einer dort äußerst beliebten
Sportart. Aber Frau Khan´s Qualitäten liegen weniger im Körperlichen
denn im Spirituellen: Ihr erstes selbst geschriebenes Stück "Horse & I"
erschien ihr im Traum, inklusive seiner Instrumentierung. Bis heute hegt
sie eine gewisse Vorliebe für das Cembalo. Zusammen mit dem Gesang
ergibt sich eine "hypnotische Transzendenz", wie Kollegen es einmal
formuliert haben, ein sanft getragenes Gefühl der Wärme und der Farben,
eine ganz eigene Landschaft, die sich beim Hören vor dem inneren Auge
entwickelt. Das zu hören braucht ein wenig Zeit, aber wer sich darauf
einlässt, darf eine ganz eigenständige und persönliche Künstlerin
entdecken, die mit ziemlich einfachen, aber sehr wirkungsvollen Mitteln
eine besondere Stimmung zu erzeugen weiß. Und wem sich das alles zu sehr
nach selbstgebatikten Kleidern anhört: Bat For Lashes war 2007 für den
Mercury Price nominiert, der nun wirklich nicht dafür bekannt ist,
verschwurbelten Quatsch zu unterstützen, Radiohead nahmen sie im
Vorprogramm mit auf Tour und in Glastonbury spielte sie ebenso auf dem
Festival wie in Austin beim SXSW. Wenn das keine handfesten Referenzen
sind, dann wissen wir auch nicht. Live wird Khan von drei Musikerinnen
unterstützt, die die ungewöhnlichen Ideen auf der Bühne umsetzen. Bat
For Lashes ist auf jeden Fall viel mehr als ein Geheimtipp für
Esoteriker.

Präsentiert wird die Tour von : Spex, Prinz, nillson.de, roteraupe.de

11. Mai München - Ampere
12. Mai Berlin - Postbahnhof
14. Mai Hamburg - Knust
18. Mai Köln - Kulturkirche

Mehr Infos und Musik unter www.batforlashes.com und
www.myspace.com/batforlashes

Tickets gibt es für 18 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten
CTS-VVK-Stellen sowie unter der Hotline 01805-853 653 (14ct/min /
Mobilpreise können abweichen) und auf www.fkpscorpio.com und
www.eventim.de.


Sehr schön.
Prince Harry
13.01.2009 - 17:24 Uhr
She's a paki, isn't she?
Icarus Line
14.01.2009 - 07:09 Uhr
Voll schööön...
Mochte sowohl Fur and Gold als auch Skin and Silver.
Freue mich umso auf die neue, weil sie in genau die Richtung weiterarbeitet, die mir gefällt.
Denniso
14.01.2009 - 11:05 Uhr
Was ist denn "Skin und Silver"?

"Bat For Lashes ist auf jeden Fall viel mehr als ein Geheimtipp für Esoteriker."

Also esoterisch finde ich an ihr irgendwie gar nichts.
Leatherface
10.02.2009 - 22:44 Uhr
Two Suns ist scheinbar schon irgendwo geleakt oder gestreamt. Auf last.fm hat es zumindest jeder schon gehört - "Awesome, Amazing, Spectacular".
Bär
10.02.2009 - 22:45 Uhr
Leaxord
dominik
10.02.2009 - 22:49 Uhr
jep die neue ist geleakt!
hab sie heute mittag mal durchgehört. schon wieder ganz schön, aber ich glaube die platte ist ehr was für die abendstunden...
Leatherface
10.02.2009 - 22:57 Uhr
Das Cover ist ja...hmmm
Bär
10.02.2009 - 22:59 Uhr
...geil??
Leatherface
10.02.2009 - 23:00 Uhr
Farbig.
Leatherface
10.02.2009 - 23:05 Uhr
Wenn es allerdings so gut wird wie Daniel und Glass wird es sehr groß.
Bär
10.02.2009 - 23:14 Uhr
Daniel ist ja... hmm.
Bär
10.02.2009 - 23:16 Uhr
GROß!!!
Leatherface
10.02.2009 - 23:16 Uhr
...geil? :-D
Bär
10.02.2009 - 23:19 Uhr
Konnte leider nicht mehr abwarten ob der Größe des Daniels!!
Leatherface
10.02.2009 - 23:20 Uhr
Das klingt leicht homoerotisch.
Bär
10.02.2009 - 23:23 Uhr
Das geht schon die ganze Zeit so inklusive unsrer Nicks.. Geil, Farbig, sehr groß, GROß, geil, Daniel.. jaja.
Leatherface
10.02.2009 - 23:23 Uhr
Hach, Glass ist ja fast noch größer als Daniel.
Bär
10.02.2009 - 23:26 Uhr
Im Moment finde ich hat Daniel schon noch den Größten
Patte
10.02.2009 - 23:32 Uhr
Natasha "Dschingis" Khan sieht irgendwie Lilyallensig aus. Nur in besser.
Matteo
10.02.2009 - 23:38 Uhr
Wunderbare Trommeln bei Glass - sehr schönes Lied!
Leatherface
10.02.2009 - 23:43 Uhr
Moon & Moon gibt's auch schon zu hören, allerdings live, aber auch sehr schön.
dominik
11.02.2009 - 22:57 Uhr
oh ja "Glass" ist mal ein sehr bombastischer opener!
... und nachts klingt das doch gleich viel atmosphärischer ;)
dominik
11.02.2009 - 23:31 Uhr
hmm... "fur and gold" hatte mich damals sofort gepackt! die neue scheint ein wenig länger zu brauchen... sind schon einige tolle songs drauf!
Denniso
11.02.2009 - 23:36 Uhr
10/10????
Leatherface
22.02.2009 - 16:51 Uhr
10/10 nicht, könnte hier aber völlig zurecht eine 9/10 bekommen. Ich kann es noch gar nicht fassen, wie großartig diese Platte ist.
ergrimm
01.04.2009 - 10:36 Uhr
Die Rezension finde ich furchtbar. Absolut nichtssagend, mit unglaublich vielen hochgestochenen und bemüht philosophischen Sätzen. Mal ganz davon abgesehen, dass die 7/10 für mich an Hohn grenzt.
Leatherface
01.04.2009 - 12:12 Uhr
Allerdings. Falsche Highlights, falsche Bewertung, nichtssagend, noch nicht mal Yeasayer wurden erwähnt.
leftwinger
01.04.2009 - 12:16 Uhr
Yeasayer sind auch dabei? Bei welchem Track denn?
Leatherface
01.04.2009 - 12:18 Uhr
Die haben bei 5 Songs mit am Sound geschraubt.
leftwinger
01.04.2009 - 12:58 Uhr
Ah okay, danke! Hört man es denn raus? Ich kenne bis dato nur "Daniel".
Pure_Massacre
03.04.2009 - 09:43 Uhr
Hier kann man sich übrigens das komplette Album anhören.
leftwinger
03.04.2009 - 13:41 Uhr
So, Album ist da. Wirklich großartige Platte. Schon nach dem ersten Durchhören. 7/10 ist absolut unverdient. Und ja, man hört die Produktionen von Yeasayer auf alle Fälle raus.

Laut.de feiert's schon als Album des Jahres. :-)
http://www.laut.de/lautstark/cd-reviews/b/bat_for_lashes/two_suns/index.htm
Mixtape
03.04.2009 - 16:15 Uhr
Ich versuch's gerade noch mal bei Last.fm, muss mich aber gerade schon beim ersten Track zusammenreißen, nicht auszumachen. Auf Mysthik- und Esoterik-Kram reagiere ich sehr allergisch.
Patte
03.04.2009 - 18:34 Uhr
Musste gerade an Kate Bush denken (nicht wegen der Stimme). Kein schlechtes Zeichen. :-)
Dabbeljuh_Autoreifen_BärTigerMann
03.04.2009 - 18:46 Uhr
got woken in the night

by mystic golden light

you sent to me this is yours to wait... this, is, yours, to, waiiihiaaait
youre the chosen one theres no turning baaaaa hiiaaaaack... now
Leatherface
03.04.2009 - 21:28 Uhr
Haben auch schon alle das bezauberndeDaniel-Video gesehen?
leftwinger
03.04.2009 - 21:34 Uhr
Jetzt ja! :-)
gawain
03.04.2009 - 22:32 Uhr
ist das toll!!! :-)
Mixtape
04.04.2009 - 08:15 Uhr
5/5 bei Laut.de sowohl vom Redakteur als auch den Usern
betty.
05.04.2009 - 15:51 Uhr
Bat for Lashes bei Dermot O'Leary:

http://www.bbc.co.uk/iplayer/episode/b00jlv5b/Dermot_OLeary_04_04_2009/
Bobdoc
05.04.2009 - 16:10 Uhr
habe heute einen beitrag in der prisma (tratschzeitung, die der hiesigen Zeitung beiliegt) über die gelesen. das sollte der durchbruch hierzulande bedeuten ;)
betty.
06.04.2009 - 15:45 Uhr
Gerade Album runtergeladen (iTunes):

Ich liebe es! Und sie auch ;)
Paule
12.04.2009 - 20:22 Uhr
Wirklich ne erstklassige Platte - unterbewertet hier

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: