Bonaparte

User Beitrag
.......
16.10.2008 - 18:35 Uhr
Kennt die sonst noch wer? Hätt sich zumindest eine Rezension hier verdient. Ist meiner Meinung nach ein super Album.
Michi Beck (p.b.k.=
16.10.2008 - 18:53 Uhr
ich hab nur 2 sehr gegensätzliche rezensionen zum album gelesen. einmal der verriss in der intro, "so schlecht, dass man es 2mal hören muss um sicherzugehen, dass man das erste mal nicht schlecht geträumt hat".

und im musikexpress "super für die indiedisco und so."

mal die myspace seite suchen.

Alex
16.10.2008 - 18:57 Uhr
Ist auf jeden Fall sehr hörenswert, wenn man sich darauf einlässt. Ist halt wirklich nur Partymusik und live sollen sie ja wirklich richtig gut sein. Ich werde es bald sehen.
stativision
16.10.2008 - 19:19 Uhr
live in der tat gut (am besten aber alkoholisch mindestens etwas dabei sein). auf platte alles andere als ein muss.
lego
16.10.2008 - 19:56 Uhr
das intro-zitat ist ziemlich zutreffend.
Matteo
16.10.2008 - 20:21 Uhr
Hab sie aufm Obstwiesen dieses Jahr gesehen. Leider war ich zu so später Stunde nicht mehr ganz in Stimmung und fürchterlich müde.
Deshalb würd ich sie mir schon mal wieder anschauen, wenn es sich ergibt.
Marsellus
19.10.2008 - 02:47 Uhr
Die hab ich mal live als Vorgruppe gesehen. War ein ganz witziger Auftritt, aber musikalisch sind sie mir nicht wirklich in Erinnerung geblieben.
bandini
03.11.2008 - 02:11 Uhr
"Hey, hör dir das mal an"
*you know too much....blablabla*
er kratzt sich am hals, überlegt was er sagen soll. Sie guckt ihn mit großen augen an.
fragt: "gefällt es dir??"
"ja, ist ganz nett. Ist es von dir?"
"spinnst du? wäre schön, wenn es meins wäre. aber das sind bonaparte"
"also ist es nicht von dir?"
"nein, das ist ne band aus berlin"
"ok, es ist scheußlich"
"Eben fandste es noch gut und jetzt findest du es nur scheisse, weil du bands aus deutschland nicht leiden kannst"
"baby, eben fand ich es ganz nett weil ich dich leiden kann"
"jaja... leck mich am arsch"

bonaparte sollten zusammen mit "those dancing days" zur hölle fahren....
Elster
03.11.2008 - 07:27 Uhr
nein, "life is life" ist ein Hit. Oder "geronimos cadillac", you know. "those dancing days" wird in vier bis acht Wochen keine Sau mehr kennen.
Karl
15.02.2009 - 14:11 Uhr
So eine live performance gibt es nur bei ihnen! Schauts euch an, wenn sie bei euch in der Stadt sind. Ihr werdet es nicht bereuen.
Pablo Diablo
15.02.2009 - 15:10 Uhr
Und Those Dancing Days sind immer noch super. ;-)
molch
15.02.2009 - 19:31 Uhr
anti anti?
JaRaDa
01.03.2009 - 16:20 Uhr
"You know politics while I know party chicks."

Aua...
Icarus Line
21.03.2009 - 18:11 Uhr
Sehr relevante Band.
Warum keine Rezension?
Unverständlich. Plattentests. Immer einen Schritt zurück mit allem. :D

Selbst ein Zerriss wär gut gewesen.
Icarus Line
21.03.2009 - 18:38 Uhr
Es ist eine relevante Band, ja.

Sie machen Welttouren, spielen privat für Tarantino und füllen sogar schon mühelos große Hallen. Ich war gestern auf ihrem Konzert in Dortmund, die Hütte war brechend voll und kochte über. Es war eine einzige Orgie. Es ist das, was die Menschen hören und hören wollen, was aktuell ist und was grad gut ankommt. Ob es gut ist oder nicht ist in dieser Feststellung nicht mit inbegriffen, aber fest steht, dass diese Tatsachen Bonaparte zu einer sehr relevanten Band machen.
Icarus Line
21.03.2009 - 18:42 Uhr
Möchtest du dich mit mir prügeln?
Mixtape
21.03.2009 - 18:47 Uhr
Könnt ihr das bitte draußen regeln? Danke!

Ansonsten sind die live sicher toll, auf Platte aber etwas anstrengend.
Icarus Line
21.03.2009 - 18:52 Uhr
Und wo ist draußen? In der Threadübersicht?
Ha. Ha. Ha. Ha. Ha.
JaRaDa
21.03.2009 - 20:06 Uhr
Die band besteht aus einer guten Idee, mehr aber auch nicht. Musikalisch pendelt es sich zwischen mitreissenden "gerappten" Passagen und Mitgrölrefrains ein, dazu tanzen Leute mit crazy Verkleidung auf der Bühne rum. Hier hätte es wohl eine durchschnittliche 5/10 gegeben, da wurde die Platte halt aussortiert, man kann ja nicht jede Platte besprechen. Ja, Panik wurde hier auch ignoriert, oder Bratze..
Icarus Line
22.03.2009 - 23:37 Uhr
Relevanz hat nichts mit Güte zu tun.
HIM sind auch relevant.
Icarus Line
23.03.2009 - 02:40 Uhr
Wie geht das? Erklär mal deinen.
Meiner steht ja weiter oben. :o
jeckyll
23.03.2009 - 11:32 Uhr
Die Tatsache, dass viele Leute darauf abfahren, hat imho nicht automatisch zu bedeuten, dass die Band tatsächlich relevant ist. Relevant ist eine Band für mich dann, wenn sie maßgeblich an der Prägung, Erweiterung oder Verbreitung (bei letzterem kann die Massenkompatiblität durchaus eine Rolle spielen) eines gewissen musikalischen Stils beteiligt ist und wenn sie andere Bands oder Künstler in ihrem Schaffen beeinflusst. Besonders relevant wird eine Band, wenn sie abgesehen von der künstlerischen Seite auch noch gesellschaftliche Strömungen oder Stimmungen aufgreift und mit der Musik verbindet. Ist aber auch sehr schwierig, da eine genaue Definition zu finden. Für mich persönlich sind hunderte Bands enorm relevant, aber ich würde nie auf die Idee kommen, die als relevant im musikalischen Gesamtkontext anzusehen.
Icarus Line
23.03.2009 - 12:55 Uhr
Dann sind für dich also nur die Beatles, Dylan und Depeche Mode relevant oder was? Ich hoffe, du bist nicht so einer, der sich nicht um Popmusik scheert und alten Zeiten hinterhertrauert, das wär doof. =/
ZITAT
23.03.2009 - 13:33 Uhr
Ein bisschen wie Goethe ein bisschen wie Bonaparte - so sieht er aus, der Mann auf den ich warte.
jeckyll
23.03.2009 - 13:37 Uhr
oh, das wäre wirklich doof. ich bin trotz großer affinität zu alten wegweisern wie den beatles, velvet underground etc pp doch sehr stark in moderner popmusik verwurzelt. aber genau das ist der punkt: ich kann aktuelle popmusik sehr geil finden, und bin mir trotzdem im klaren, das das jetzt nicht hammermäßig relevant sein muss. Popmusik, die einfach im Moment Spaß macht, wie zb Bonaparte, ist in dem Moment halt für mich relevant, aber nicht unbedingt für den Rest der Welt.
Alex
10.05.2009 - 21:58 Uhr
Back to topic:
Musikalisch klar nich das gelbe vom Ei aber live auf jeden Fall erste Sahne
Konsum
02.08.2009 - 19:00 Uhr
Der Wahnsinn has landed!!!
DerMeister
02.08.2009 - 19:05 Uhr
Also ich mag die^^
erro
03.08.2009 - 18:30 Uhr
Live auf jeden Fall sehenswert, die absolute Party geht dort auf der Bühne ab.
Für gemütliche Stunden ist die CD jetzt nichts, aber das will sie ja auch nicht sein. Also lieber ein paar Euro für das Konzert abgeben, das wird sich auf jeden Fall lohnen.
Konsum
14.08.2009 - 11:30 Uhr
Auch das Album reisst mich total mit - mit seiner Intensität, Groove, Ohrwurmmelodien und den cleveren Texten.

Live ist natürlich eine Klasse für sich.
mir_is_fad
03.02.2010 - 14:47 Uhr
bonaparte sind spitzenklasse !
wetklo
29.05.2010 - 13:58 Uhr
gute rezension zum neuen album!
GimmeShockTreatment
30.05.2010 - 21:10 Uhr
Ich finde die Rezension ziemlich schlecht.
Sammy
30.05.2010 - 21:49 Uhr
Bonaparte sind ein unglaublich gutes Musikprojekt was einfach den nerv der zeit trifft und für einen Lifestyle steht, der jung , wild, sexy und anarchisch klingt.
Ihre Live Performance ist verdammt sehenswert und bringt jeden Körper zum schwitzen. Hier in Berlin am Prenzlauer Berg sehe ich öfters den Sänger mit hübsche jungen Männern und Frauen durch die Gegend laufen. Sie sprechen jeden der gut aussieht an , ob er nicht mal für eine Show mit auf die Bühne kommen will. Das steht für eine starke künstlerische Haltung. "Du bist die Show" will Bonaparte den Menschen sagen.
Die letzte Show in Berlin war der Hammer. Zwei Mädchen auf der Bühne zogen sich oben ohne aus und mixten dann Cocktails auf der Bühne und verschenkten die dann ins Publikum. Anschließend konnte die Leute im Publikum die Brüste der beiden Mädels anfassen. Sie hatten sich Crush-Eis unter ihre Busen gestopft. Dieses fiel dann herunter und genau in die Cocktail Gläser. Der Sänger von Bonaparte schoss aber den Vogel ab, denn er holte auf einmal sein Glied aus der Hose und schoss mit Oliven, die er unter der Vorhaut gesteckt hatte in die Gläser.
Der Effekt war unfassbar cool.
Bonaparte- Das ist Lifstyle, das ist Berlin, das ist Universal!
Comely
30.05.2010 - 22:00 Uhr
Klingt irgendwie traurig oberflächlich.
Indieemo
30.05.2010 - 22:12 Uhr
Das ist Studentenkack
@Sammy
30.05.2010 - 22:48 Uhr
Ungefähr so lustig wie Greylight bzw. drei Holocausts hintereinander.

Opfer!
xm
31.05.2010 - 18:03 Uhr
langweiligst
cort
31.05.2010 - 19:06 Uhr
Bin ich ja beim immergut zu früh gegangen, um mir einen Platz bei Turbostaat zu sichern. Da hatte sich der Kerl im Gorillakostüm bereits bis zum Stringtranga entblättert, mehr wollte ich aber auch nicht wirklich sehen.
Auf jeden Fall sind sie konsequent, normal ist da nix auf der Bühne, ich bin jedoch der Meinung, dass die wirklich schmissigen Nummern bisher nur für 45 Minuten reichen, fand sie live jetzt nicht so überragend.
ex-me käufer
21.06.2010 - 11:39 Uhr
Neues Album ist Platte des Monats im ME.
Konsum
21.06.2010 - 12:40 Uhr
Die Kritik zum neuen Album ist imho ziemlich daneben. Bonaparte Oberflächglichkeit vorzuwerfen macht ungefähr soviel Sinn wie Sigur Ros zu kritisieren, weil man deren Texte nicht versteht.

Ich kenne die neue Scheibe nicht, aber auch der rezensent spricht ja sowohl vond er letzten Platte als auch dem Bandkonzept im allgemeinen. Klar wird hier dem Hedonismus gehuldigt. Das könnte man aber auch mit Zeilen à la "Hey ho Captain Jack!". Stattdessen liefern Bonaparte (ja, ich beziehe mich auf das erste Album) ein lyrisches Bonmont nach dem anderen. Grandios.

Das ganze verpackt in klasse Abgehnummern (mehr will man doch von den ganzen Dance-Pop-Bands, die hier gehypt werden auch nicht) mit Ohrwurmfaktor. Und ja das ist trashig produziert. Aber wer wollte da ne High Class-Produktion?

Wenn der Satz nicht so arrogant-abgestanden wäre, würde ich sagen, der Rezensent hat's nicht verstanden.
Shopping
21.06.2010 - 13:15 Uhr
Ich find die dämlich
bartel(d.E.)
21.06.2010 - 15:28 Uhr
Coverstars der aktuellen SPEX.
Sick
21.06.2010 - 21:38 Uhr
Christian Preußer lag ja schon oft daneben, aber hiermit schießt er wirklich den Vogel ab.
Irgendwie sollte man Rezensionen nur verfassen wenn ein wenig Verständnis für die Materie vorhanden ist.
Nein, das ist nicht die Platte des Jahres und auch nicht jedermanns Sache, aber die Rezi ist großer Müll. Sorry.

"Wenn der Satz nicht so arrogant-abgestanden wäre, würde ich sagen, der Rezensent hat's nicht verstanden."
Kam mir auch in den Sinn.
hmm
21.06.2010 - 21:44 Uhr
Ich finde 3/10 sogar noch zu hoch. Ganz schlimme Ohrenwurst ist das.
running gag
21.06.2010 - 21:48 Uhr
7/10.

schöne party platte
Christian
22.06.2010 - 11:58 Uhr
Ich befürchte, ich habe die Band verstanden.
Bonaparte tat gut daran, im Sommerloch zu veröffentlichen.
Castorp
30.06.2010 - 13:24 Uhr
Die haben mich gestern beim Wäscheaufhängen, als sie auf Motor.FM liefen, ziemlich genervt und in ihrer Penetranz regelrecht aggressiv gemacht. (war irgendein Song mit "telephone"??) Danach musste ich mich erstmal wieder von Knut mit "Wonder" anbrüllen lassen, um zu entspannen.
Zoltan
06.09.2010 - 17:06 Uhr
Ich finde Bonaparte jetzt auch nicht sehr prickelnd, aber zumindest auf diversen Parties (ab einem gewissen Pegel) sehr gut tanzbar. Aber eine 3/10 zu vergeben, mit der Begründung, das wäre sinnentleerte Feiermusik finde ich nicht verhältnismäßig - man vergleiche in diesem Kontext die Bewertung der letzten Prodigy beispielsweise..
pawibe
06.09.2010 - 17:21 Uhr
Immer dieses blabla von musikalisch nicht das Gelbe vom Ei, aber alkoholisiert gut tanzbar. Was für ein Schwachsinn. Alkoholisiert ist wohl alles gut tanzbar, das es darauf anlegt, tanzbar zu sein. Klar, Leonard Cohen ist nicht tanzbar, will er aber auch nicht sein. Selbst zu Kesha kann man mit Alk tanzen. Das ist doch überhaupt kein Qualitätssiegel oder so.
Bonaparte ist genauso schlecht wie sie live eine Attraktion sind.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: