Eagles Of Death Metal - Heart on

User Beitrag
nicko
09.10.2008 - 11:04 Uhr
Da kommt was ganz ganz großes im Oktober! Hier schonmal die Vorab-Single":

http://www.youtube.com/watch?v=lWF3Jt16Ciw&feature=related
JaRaDa
09.10.2008 - 12:05 Uhr
Cooler Song und cooles Video. Könnte was werden..
nicko
09.10.2008 - 12:11 Uhr
Finde ich nämlich auch. Klingt etwas... "entspannter" alsdie bsiherigen Sachen von EODM.
Senior Twilight Stock Replacer
09.10.2008 - 13:19 Uhr
Hört sich wie ein Song von Era Vulgaris an.
master ace
27.10.2008 - 17:13 Uhr
wow! was eine granate, unglaublich gelungenes album der beiden stoner-rocker hughes und homme ... echt verdammt gut!

folgender song ist auch im wahrsten sinne des wortest extrem tight:

http://www.youtube.com/watch?v=OY7FDp5JjcM
Mixtape
27.10.2008 - 19:49 Uhr
Eagles of Death Metal - `Heart On´
(23.01 2009. - Downtown/ Cooperative Music /Universal)

Mit `Heart On´ kuendigen das spektakulaere Dream Boy Duo um Jesse Hughes und Josh Homme ihr drittes Album fuer 2009 an.

Nach `Peace, Love, and Death Metal´ im Jahre 2004 und Death By Sexy 2006 sowie diversen Dessert Sessions und dem ein oder anderen Queens Of The Stone Age Album / Konzert haben die Herren wieder etwas Zeit gefunden.

Das Album hat alles was man von einem Eagles of Death Metal Album erwartet und geht vielleicht einen kleinen Schritt zurueck in die Zeit von `Peace, Love, and Death Metat.´

Einen ersten Eindruck bekommt man bereits bei der ersten Single `Wannabe In LA´

Video


monguelfino
30.10.2008 - 14:55 Uhr
das album kann man komplett auf myspace hören. es sind einige kracher dabei, i´m your torpedo, secret plans und wannabe in LA haben es besonders in sich
qwertz
10.11.2008 - 14:01 Uhr
Mein erster Höreindruck: Besser als die Vorgänger. Wird bei Pitchfork auch so gesehen.
Wolffather
06.12.2008 - 18:23 Uhr
Habe es mir jetzt auch besorgt, absolut spitze und fast noch besser als die Vorgänger...
peppey paloma
21.12.2008 - 18:22 Uhr
kann die euphorie hier nicht teilen. find das album über weite strecken einfallslos und wenig abwechslungsreich. zwar jetzt nicht unbedingt richtig schlecht, aber mehr als ne 6/10 würd ich "heart on" nicht geben.
jeckyll
21.12.2008 - 18:58 Uhr
definitiv das beste eodm album. Nicht ein Ausfall, alles sehr sehr groovig.
The MACHINA of God
21.12.2008 - 18:59 Uhr
Shift, Alter, Shii-hiiiift.
m.caliban
13.01.2009 - 19:45 Uhr
das Album knallt, obwohl gar nicht so fett produziert
Josh H.
15.01.2009 - 17:17 Uhr
Ich bin auch leicht enttäuscht. IMO nur ein solides, aber leider kein herausragendes Album.

Machix
19.01.2009 - 20:02 Uhr
Also für mich ist "Heart On" eine ziemliche Überraschung. Die kommen mir hier viel seriöser rüber und nich ganz so sehr albern wie auf den beiden Vorgängern. Rockt ziemlich, besonders "Secret Plans" hats mir angetan. Würde neben ein bis zwei anderen Titeln auch nen Queens-Album gut zu Gesicht stehen.
qwertz
19.01.2009 - 20:36 Uhr
Für mich das stärkste Album der Band. Und ja, auch nach meinem Empfinden textlich weniger anzüglich und zweideutig als die Vorgänger.
SpuddBencer
23.01.2009 - 15:01 Uhr
kann mir mal einer sagen, wo der sänger seine redneck-rassisten-meinungen u.a. bezüglich Obama getätigt hat? ständig lese ich davon, aber die tatsächliche quelle ist nicht aufzufinden...

naja wie auch immer, das album höre ich mir eh nicht an, weil: scheißband.
@Spudd
23.01.2009 - 15:04 Uhr
Ich habs bei laut.de gelesen.
SpuddBencer
23.01.2009 - 15:05 Uhr
ah, hat sich schon erledigt, wikipedia hat wieder einmal den tag gerettet...
Senior Twilight Stock Replacer
23.01.2009 - 15:12 Uhr
Das was er gesagt hat war aber nicht rassistisch.
SpuddBencer
23.01.2009 - 15:20 Uhr
Nee, allzu rassistisch wars tatsächlich nicht. dafür aber strunzdumm:

Antiquiet: I saw a video a while back talking about the election. Something tells me you weren’t one of the people running through the streets, crying and screaming over Obama winning.

Jesse Hughes: No, I was one of the people running and crying in the streets. I was just crying for different reasons. Because we just elected a communist to the highest office in the land, simply because he wasn’t a Republican. I still don’t know reasons why we voted for him. I know why we didn’t elect the other guy, but that doesn’t make any sense. You can’t be a communist and a free thinker at the same time.

Antiquiet: Don’t you think it might take someone that far to the left to offset the balance of the neocon movement and unchecked corporate pillaging?

Jesse Hughes: I think it’s because we’ve been deceived and confused into thinking in left and right, when we should only be thinking in terms of right and wrong. And when you don’t think in terms of right and wrong, you voluntarily allow for propaganda and deceit. I’m talking about the same people who believed Bill Clinton and when it turned out he was lying they spent the rest of their political lives making excuses for the criminal. I don’t see that setup being any different here.

Aside from that, I think it just proves what maybe was possible all along. Maybe this country isn’t as racist as we think it is. You know what I mean? And I think that’s a fuckin great thing. But on the other hand, a dude who wants to give everyone free fuckin’ lunch doesn’t impress me much. The highest office in the land puts him in charge of the military. Something this man hates, by record. He hates it. And what has the motherfucker ever done in his life besides get elected? Cause that’s all he’s done. He’s really good at it.

Besides, I wanted to get down with Sarah Palin, and now I don’t get to have that fantasy in my face every day. That’s a bummer.
SpuddBencer
23.01.2009 - 15:22 Uhr
You gotta fuckin love the military to be a good president, mr. obama!

Rock on, Jesse Hughes...
der Josh
23.01.2009 - 17:39 Uhr
Also diese Aussagen kann ich mir nur erklären wenn der Bursche mal wieder komplett dicht gewesen ist...sowas saudummes habe ich ja schon lange nicht mehr lesen müssen.
pacco
23.01.2009 - 17:49 Uhr

Platte ist um Welten besser als der Vorgänger "Death by Sexy. Würde sagen als ganzes gesehen schon das beste der drei Alben, da am konsistentesten. Der Erstling bot die besten Songs aber eben auch Füllmaterial.
Dän
23.01.2009 - 17:55 Uhr
Nicht, dass ich Hughes in Schutz nehmen wollte, aber der Interviewer selbst kann ja auch nicht viel heller gewesen sein, wenn er Obama als "someone that far to the left" nennt.
koe
23.01.2009 - 18:03 Uhr
"Besides, I wanted to get down with Sarah Palin"
Alta!
Homme J.
27.01.2009 - 10:40 Uhr
In der neuen Visions wird die neue Platte als bisher beste EODM bezeichnet. Kann ich persönlich nicht bestätigen.

Aber diese Obama Aussagen die gehen mir wirklich extrem auf den Sack!
Bin wirklich am überlegen ob ich noch Musik von so einem Deppen hören möchte...
Dielemma
27.01.2009 - 19:27 Uhr
http://www.amazon.de/eaglesofmetal
da gibt es das album mit 2€ visions-rabatt für 11,95€
Der Nichtbilly
27.01.2009 - 19:48 Uhr
jaja, jemand, der obama nicht so gut findet muss ja gleich dumm, dicht oder/und ein rassist sein :/

wo ist denn das problem, symphatischer machen ihn seine aussagen bei mir auch nicht, aber er hat wenigstens ne eigene meinung und hat sich anscheinend eigene gedanken gemacht, anstatt blind dem obama-hype nachzurennen...
Mc lusky
27.01.2009 - 20:06 Uhr
Was ich bis jetzt vom Album gehört habe ist richtig gut.

Ausserdem hat Nichtbilly völlig recht.
Natürlich hat sich Hughes mit seinen Aussagen nicht mit Ruhm beckleckert.

Der Vorwurf von Rassismus ist allerdings eine Frechhei und total peinlich

Mc lusky
27.01.2009 - 20:06 Uhr
Was ich bis jetzt vom Album gehört habe ist richtig gut.

Ausserdem hat Nichtbilly völlig recht.
Natürlich hat sich Hughes mit seinen Aussagen nicht mit Ruhm beckleckert.

Der Vorwurf von Rassismus ist allerdings eine Frechhei und total peinlich

Mc lusky
27.01.2009 - 20:06 Uhr
Was ich bis jetzt vom Album gehört habe ist richtig gut.

Ausserdem hat Nichtbilly völlig recht.
Natürlich hat sich Hughes mit seinen Aussagen nicht mit Ruhm beckleckert.

Der Vorwurf von Rassismus ist allerdings eine Frechhei und total peinlich

Dän
27.01.2009 - 21:29 Uhr
wo ist denn das problem, symphatischer machen ihn seine aussagen bei mir auch nicht, aber er hat wenigstens ne eigene meinung und hat sich anscheinend eigene gedanken gemacht

Wer Obama für einen Kommunisten hält, sollte allerdings eher aufhören, sich eigene Gedanken zu machen.
2 cents
29.01.2009 - 16:26 Uhr
Das hellste Lichtlein ist der gute Jesse wohl tatsächlich nicht:

http://www.laut.de/vorlaut/feature/20781/index.htm
Salomon Grundy
29.01.2009 - 17:07 Uhr
Er hat nunmal eine Weltsicht, die dem durch und durch demokratischen Selbstverständnis der der ach so überlegenen, fortschrittlichen und immer alles besser machenden und wissenden Mitteleuropäer widerspricht. Ich weiß nicht, ob es fair ist ihn als nicht den Hellsten zu bezeichnen. Sind denn generell alle dumm, die nicht Obama gewählt haben? Sind die Anhänger des Islam dumm, weil sie sich ihrem Gott hingeben und ihr Leben nicht wie wir dem Kapitalismus unterordnen?
Seine Meinung entspricht halt nur nicht den uns vertrauten und anerzogenen Normen.
Raewor
30.01.2009 - 15:43 Uhr
Macht Lust auf besseres und wärmeres Wetter und ne chillige Party. Tolles Album. Ist gekauft :D
Der Nichtbilly
30.01.2009 - 16:14 Uhr
@dän

ich schätz einfach mal dass die amis mit dem wort "kommunist" anders umgehen als wir europäer, der ganze rechte flügel der republikaner bezeichnet die demokraten ja als kommunisten
die geschichte mit dem rassismus ist eh ein witz, anscheinend hat er ja nen schwarzen konservativen gewählt.

mich nervt eh, dass obama für jeden furz gelobt wird, ich mag ihn schon auch, aber bisher hat er doch so gut wie nichts geleistet, da hat der hughes schon recht... erinnert mich an die merkel zu beginn ihrer kanzlerschaft
das interview find ich eigentlich ganz witzig, also schlagfertig ist der kerl schon, was für mich schonmal dagegen spricht dass er kein helles licht ist


wannabe in la find ich übruigens gut :-)
brny
30.01.2009 - 20:19 Uhr
"bisher hat er doch so gut wie nichts geleistet" - das ist so nicht ganz richtig!
Der Nichtbilly
30.01.2009 - 22:58 Uhr
ok... bislang hat er persönlich als präsident noch nichts so großes geleistet, dass er diese verehrung verdient hätte. besser?
U.R.ban
30.01.2009 - 23:06 Uhr
Ich weiß nicht so recht, habe es mir angehört und ist zwar ganz nett, kann mich aber nicht so richtig damit anfreunden. Ich schätze an den Eagles den Trash, die spartanische Produktion und die Stagnation vom ersten Alben, Heart on will für meinen Geschmack zu viel...
Wolffather
30.01.2009 - 23:31 Uhr
Ich finde das Album wahnsinnig stark, es ist eindeutig ihr bestes... geile Riffs, knackige Songs und Wanna be in LA ist für mich einer der größten Rock-Hits der letzten Jahre, da können die Franz Ferdinands, Arctic Monkeys, Vampire Weekends, Mando Diaos und Co. dieser Welt mal gepflegt in die Röhre schauen
monguelfino
31.01.2009 - 07:47 Uhr
ich halte nach wie vor das debut für ihr bestes album. heart on finde ich auch sehr gut, beinhaltet aber leider auch totalausfälle(z.B. tight pants & high voltage).

peace, love & death metal 9/10
death by sexy 7/10
heart on 8/10

absolute spitzenband!
peppey paloma
31.01.2009 - 09:00 Uhr
der größte totalausfall in heart on ist für mich cheap thrills. tight pants und high voltage sind auch richtig schwach.

klar sind auch highlights drauf, aber ich bleib bei meiner 6/10.
Ulli22
31.01.2009 - 10:01 Uhr
Ich hole mir das Album Heute. Bin sehr gespannt.
qwertz
31.01.2009 - 11:39 Uhr
Cheap Thrills für mich auf jeden Fall eines der Highlights. Hose-runter-Rock vom Feinsten. Der Part ab 1:59 - wow!
peppey paloma
31.01.2009 - 12:13 Uhr
dieses kleine einfache solo (gut, der gitarrensound hat an dieser stelle schon was) bei 2 minuten zieht den rest dieses viel zu simplen und tempolosen 3-akkorde stücks auch nicht mehr aus dem dreck. der "refrain" mit dieser ausdruckslosen frauenstimme nervt eigentlich nur.
alles in allem eher cheap als thrill.

meine highlights sind eher die offensichtlichen, die sofort im ohr bleiben: wanna be in la, secret plans, solo flights und vielleicht noch i'm your torpedo.

SpuddBencer
31.01.2009 - 15:22 Uhr
ich schätz einfach mal dass die amis mit dem wort "kommunist" anders umgehen als wir europäer, der ganze rechte flügel der republikaner bezeichnet die demokraten ja als kommunisten

das macht es ja viel besser.

vielleicht gehen sie auch anders mit dem begriff "murder" um, wenn sie diesen den ärzten in abtreibungskliniken vorwerfen...

ich bin wirklich weit davon entfernt, "uns" europäern eine moralische und kulturelle überlegenheit gegenüber der USA zu attestieren, aber nichtsdestotrotz bleiben dumme und unreflektiert von konservativen medien etc. übernommene ansichten dumm und unreflektiert.

und den rassismus-vorwurf hatte ich ja nur irgendwo gelesen und nach dem interview auch für falsch befunden...

(sorry für so viel off topic)
hannes
19.03.2010 - 23:51 Uhr
als wenn obama rein politisch-idealistisch handeln würde.. aber seine präsidentschaft setzt immerhin ein zeichen und geht in die richtige richtung. mehr oder weniger.

der rezension des albums muss ich voll und ganz zustimmen, mir gefallen die geannnten highlights auch am besten. spaßrock, der lässig vor sich hingroovt und gefällt. der rest ist mittelmaß. 7/10.
Torpedo
07.06.2011 - 21:00 Uhr
Bester Song: CHEAP THRILLS
Schlechtester Song: SOLO FLIGHTS und HEART ON

jayfkay

Postings: 508

Registriert seit 26.06.2013

08.11.2016 - 23:01 Uhr
die scheibe geht immer noch gut ab - wenn man entsprechende kopfhörer hat.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: