Apocalyptica

User Beitrag
sydney79
02.12.2002 - 18:42 Uhr
heyhou zusammen
dachte mir, es wäre an der zeit auch mal ein paar wörtchen über apocalyptica zu verlieren.
war nun bereits auf 6 konzerten und habe mich unheimlich gefreut zu hören, daß im februar die nächsten tour-termine in erreichbaren gefilden feststehen:)
wahnsinns live-band!
wat is denn hier so die allgemeine meinung über die 4 (momentan wohl 3) cello-finnen?

grüßle, syd:)
stefan
02.12.2002 - 19:31 Uhr
spielt hier niemand cello oder was? ;)

hab sie leider noch nie live gesehen, nur gehört, dass sie extrem gut sein sollen.
flink
02.12.2002 - 22:00 Uhr
ich hatte mal ne absolute apocalyptica-phase. (als das letzte album rauskam)
wollte dann zu nem konzert. hab mich aber nicht rechtzeitig um ticks gekümmert und dann wars ausverkauft.
hab aber schon lange keine cd mehr von ihnen in meinem player gehabt.
weiß nicht so recht, ob ich jetzt bock hätte, auf ein konzert zu gehen
flink
02.12.2002 - 22:03 Uhr
hat irgendwie alles seine zeit.

ist denn ein neues album in aussicht?
kuschli
02.12.2002 - 22:15 Uhr
sehr sehr geniale live band... hatte auch das vergnügen ein interview machen zu dürfen... nett sind se außerdem ;)
berni
04.12.2002 - 18:36 Uhr
death to false classics!!!
Armin
04.04.2006 - 20:29 Uhr
Pressemitteilung: 10 Jahre Apocalyptica

Eigentlich müssen sich die Spieler großer Streichinstrumenten mit einem harten Los abfinden, im Schatten der Geiger fristen sie innerhalb des Orchesters ein eher ruhmloses Begleiterdasein. 10 Jahre ist es nun her, dass Apocalyptica beschlossen haben ihre Instrumente in ein anderes Licht zu rücken und etwas zu tun, was vorher kein anderer gewagt hat. Ihre Fusion aus harter Rockmusik und klassischem Cello hat einen Nerv getroffen. Ihr erstes Album "Apocalyptica Plays Metallica By Four Celli" wurde weit über die Grenzen Finnlands hinaus zu einem großen Erfolg, mit ihrem Nachfolger "Inquisition Symphony" konnten sie beweisen, dass die Erfolgsgeschichte weitergeht, neben Cover-Versionen finden sich bereits drei Eigenkompositionen auf dem Album. Das nächste Album "Cult" besteht dann fast ausschließlich aus Eigenkompositionen, unterbrochen von exzessiven Tourneen erscheint 2003 "Reflections". Ihr letztes Album "Apocalyptica" wurde 2005 veröffentlicht und war nicht zuletzt durch die beiden Singles, "Bittersweet" (ein Duett mit Ville Valo/HIM und Lauri Ylönen/The Rasmus) und "Life Burns" (mit Lauri Ylönen) ein durchschlagender Erfolg.

Ihr 10jähriges Bandbestehen haben Apocalyptica nun zum Anlass genommen um ihre Lieblings-Stücke auf einer CD zu vereinen. Auf "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" finden sich u.a. "Enter Sandman", "Harmageddon", "Bittersweet" und "Seemann" (mit Nina Hagen). Als besondere Überraschung gibt es auf dieser Zusammenstellung neben den bekannten auch zwei ganz neue Songs: "Repressed" (mit Max Cavalera/Soulfly und Matt Tuck/Bullet For My Valentine) und das Instrumental "Angel Of Death" (von Slayer). Die Single "Repressed" wird am 12. Mai veröffentlicht, "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" folgt am 26. Mai und als CD und DVD (Life Burns-Tour und Videoclips).

Live sind Apocalyptica übrigens beim diesjährigen Southside und Hurricane Festival zu sehen (23.-25. Juni) zu sehen.
logan
05.04.2006 - 12:35 Uhr
"Reflections" fand ich zwar hörbar, aber ziemlich enttäuschend. Für mich stellt "Inquisition Symphony" das gelungenste Werk der ersten vier Alben dar: Eine abwechslungsreiche Mischung aus hart und zart, Coverversionen und Eigenkompositionen; vor allem immer noch rein cellobasiert. Die Percussion auf "Cult" ging ja noch in Ordnung, aber das ganze Gesumse auf "Reflections" nahm den Stücken den Reiz des Ausgefallenen. Leider weiß ich nicht, inwieweit sie mit "Apocalyptica" eher weiter in Richtung Pop gingen oder sich auf alte Tugenden zurückbesannen.
Arno Nym
05.04.2006 - 17:38 Uhr
Ich war am 5.12.05 in Düsseldorf (da wo die DVD aufgenommen wurde :) ) und muss sagen, dass Apocalyptica sehr sehr gut Live sind. Wobei ich Bittersweet und Live Burns einfach nur kacke fand. Aber das lag an der The Rasmus Heulboje, die Musik ist super!
logan
05.04.2006 - 23:39 Uhr
Ja, live sind die fantastulös. Manchmal mehr, aber nie weniger.
Armin
17.05.2006 - 16:19 Uhr
APOCALYPTICA



AMPLIFIED – A DECADE OF REINVENTING THE CELLO / BEST OF 2-CD & THE LIFE BURNS / DVD VÖ 26/05/06





Die Finnen avancierten von der reinen Coverband zu einer der originellsten Metal-Bands unseres Planeten und schließen dabei die gigantische Lücke zwischen Schostakowitsch und Metallica, Konzertsaal und Rockclub, Smoking und Nietengürtel. Mit "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" (2-CD / VÖ 26.05.2006) veröffentlicht man nun eine Werkschau aus den ersten 10 Jahren einer Karriere, die es nach den strengen Maßstäben des Musikgeschäfts

eigentlich gar nicht hätte geben dürfen. Doch die Cellisten gehen unbeirrt

ihren Weg und veröffentlichen parallel zur Best Of auch noch die DVD "The Life Burns Tour"!

Bei so vielen guten Neuigkeiten dürfen natürlich auch Release Events in ausgewählten Clubs der Republik nicht fehlen um dem geneigten Musikliebhaber das neue Material ausführlich zu präsentieren. Vor allem die sehr gelungene DVD mit allen Clips der Band und einem Stelldichein der Stars und Sternchen, die während der 10 jährigen Karriere mit APOCALYPTICA zusammengearbeitet haben, wird an folgenden Abenden auf großer Leinwand zu bestaunen sein!





Hier die Dates der Release Events:



20.05.2006 Kammerspiele Ansbach
25.05.2006 Eisenlager Oberhausen
25.05.2006 Halford Berlin
26.05.2006 Matrix Bochum
26.05.2006 Factory Magdeburg
26.05.2006 BPM Club Zwickau
26.05.2006 Rockfabrik Augsburg
26.05.2006 Gogo Roseclub Münster
26.05.2006 Capitol @ Morbid Club Bingen am Rhein
26.05.2006 Ringlokschuppen Bielefeld
26.05.2006 Scarabee Giessen
26.05.2006 Club Prag Stuttgart
26.05.2006 Rockfabrik Ludwigsburg
27.05.2006 X Herford
09.06.2006 Kaiserkeller Hamburg



Armin
17.05.2006 - 18:24 Uhr
APOCALYPTICA "Repressed Ltd. Ed."

Eigentlich müssen sich die Spieler großer Streichinstrumenten mit einem harten Los abfinden, im Schatten der Geiger fristen sie innerhalb des Orchesters ein eher ruhmloses Begleiterdasein. 10 Jahre ist es nun her, dass Apocalyptica beschlossen haben ihre Instrumente in ein anderes Licht zu rücken und etwas zu tun, was vorher kein anderer gewagt hat. Ihre Fusion aus harter Rockmusik und klassischem Cello hat einen Nerv getroffen. Ihr erstes Album "Apocalyptica Plays Metallica By Four Celli" wurde weit über die Grenzen Finnlands hinaus zu einem großen Erfolg, mit ihrem Nachfolger "Inquisition Symphony" konnten sie beweisen, dass die Erfolgsgeschichte weitergeht, neben Cover-Versionen finden sich bereits drei Eigenkompositionen auf dem Album. Das nächste Album "Cult" besteht dann fast ausschließlich aus Eigenkompositionen, unterbrochen von exzessiven Tourneen erscheint 2003 "Reflections". Ihr letztes Album "Apocalyptica" wurde 2005 veröffentlicht und war nicht zuletzt durch die beiden Singles, "Bittersweet" (ein Duett mit Ville Valo/HIM und Lauri Ylönen/The Rasmus) und "Life Burns" (mit Lauri Ylönen) ein durchschlagender Erfolg.

Ihr 10jähriges Bandbestehen haben Apocalyptica nun zum Anlass genommen um ihre Lieblings-Stücke auf einer CD zu vereinen. Auf "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" finden sich u.a. "Enter Sandman", "Harmageddon", "Bittersweet" und "Seemann" (mit Nina Hagen). Als besondere Überraschung gibt es auf dieser Zusammenstellung neben den bekannten auch zwei ganz neue Songs: "Repressed" (mit Max Cavalera/Soulfly und Matt Tuck/Bullet For My Valentine) und das Instrumental "Angel Of Death" (von Slayer). Die Single "Repressed" wird am 19. Mai veröffentlicht, "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" folgt am 26. Mai als CD und DVD (Life Burns-Tour und Videoclips).

Live sind Apocalyptica übrigens beim diesjährigen Southside und Hurricane Festival zu sehen (23.-25. Juni) zu sehen.
loool
18.05.2006 - 17:26 Uhr
Ich find ihre Versionen von den Metallica Songs oberklasse!
logan
19.05.2006 - 01:15 Uhr

"Apocalyptica Plays Metallica By Four Celli" - das klassische Album

"Inquisition Symphony" - das geniale Album

"Cult" - das mystische Album

"Reflections" - das belanglose Album

"Apocalyptica" - das Album, auf das ich wegen "Reflections" keinen Bock mehr hatte...
Armin
24.05.2006 - 19:10 Uhr
APOCALYPTICA "The Life Burns Tour" - DVD

Jeder, der schon mal ein Apocalyptica Konzert besucht hat, kann bestätigen, dass sie live einfach ein Ereignis sind. Erst kann man sich die Fusion aus harter Rockmusik und klassischem Cello auf der Bühne schwer vorstellen, doch die Show ist alles andere als statisch. Trotz der riesigen Instrumente rocken die Finnen sämtliche Konzerthallen, unterstützt werden sie dabei noch von einem frenetischen Schlagzeuger. Und getourt wurde in den letzten Jahren exzessiv, sie spielen ständig in ausverkauften Hallen auf der ganzen Welt. Mit der Veröffentlichung ihrer DVD "Life Burns Tour" kann man sich diese energetische Live-Show jetzt nach Hause holen. Auf der DVD finden sich neben Live-Aufnahmen der Life Burns Tour, Bonusmaterial, wie Aufnahmen der US-Tour, ein EPK mit Originaltönen von Matt Tuck (Bullet For My Valentine) und Max Cavalera (Soulfly) sowie die Videokollektion von Apcalyptica. Anlass der DVD-Veröffentlichung ist das 10-jährige Bestehen der Band, parallel wird außerdem "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" veröffentlicht. Auf dieser Zusammenstellung der besten Songs von Apocalyptica befinden sich Klassiker wie "Enter Sandman", "Harmageddon", "Bittersweet" und "Seemann" (mit Nina Hagen). Als besondere Überraschung gibt es auf neben den bekannten auch zwei ganz neue Songs: "Repressed" (mit Max Cavalera/Soulfly und Matt Tuck/Bullet For My Valentine) und das Instrumental "Angel Of Death" (von Slayer). Die Single "Repressed" wurde am 19. Mai veröffentlicht.


APOCALYPTICA "Amplified - 10 Years Of Reinventing The Cello"

Eigentlich müssen sich die Spieler großer Streichinstrumenten mit einem harten Los abfinden, im Schatten der Geiger fristen sie innerhalb des Orchesters ein eher ruhmloses Begleiterdasein. 10 Jahre ist es nun her, dass Apocalyptica beschlossen haben ihre Instrumente in ein anderes Licht zu rücken und etwas zu tun, was vorher kein anderer gewagt hat. Ihre Fusion aus harter Rockmusik und klassischem Cello hat einen Nerv getroffen. Ihr erstes Album "Apocalyptica Plays Metallica By Four Celli" wurde weit über die Grenzen Finnlands hinaus zu einem großen Erfolg, mit ihrem Nachfolger "Inquisition Symphony" konnten sie beweisen, dass die Erfolgsgeschichte weitergeht, neben Cover-Versionen finden sich bereits drei Eigenkompositionen auf dem Album. Das nächste Album "Cult" besteht dann fast ausschließlich aus Eigenkompositionen, unterbrochen von exzessiven Tourneen erscheint 2003 "Reflections". Ihr letztes Album "Apocalyptica" wurde 2005 veröffentlicht und war nicht zuletzt durch die beiden Singles, "Bittersweet" (ein Duett mit Ville Valo/HIM und Lauri Ylönen/The Rasmus) und "Life Burns" (mit Lauri Ylönen) ein durchschlagender Erfolg.

Ihr 10jähriges Bandbestehen haben Apocalyptica nun zum Anlass genommen um ihre Lieblings-Stücke auf einer CD zu vereinen. Auf "Amplified - A Decade of Reinventing The Cello" finden sich u.a. "Enter Sandman", "Harmageddon", "Bittersweet" und "Seemann" (mit Nina Hagen). Als besondere Überraschung gibt es auf dieser Zusammenstellung neben den bekannten auch zwei ganz neue Songs: "Repressed" (mit Max Cavalera/Soulfly und Matt Tuck/Bullet For My Valentine) und das Instrumental "Angel Of Death" (von Slayer).


jonee
14.01.2013 - 22:16 Uhr
Gestern wieder mal das Debut gehört und ich war verblüfft wie unglaublich genial der ruhige Mittelteil von "Master of Puppets" ist. Wie für Kammermusik geschrieben.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: