Ans Meer fahren

User Beitrag
Erklärbär
03.07.2019 - 10:10 Uhr
"Der nächstgelegene Hafen befand sich auf Lampedusa. Die Kapitänin war gemäß Seevölkerrecht verpflichtet, die Geretteten an einen sicheren Ort zu bringen. Das bedeutet auch: Sie durfte sie gerade nicht in einen Staat bringen, in dem die Menschenrechte von Migrantinnen und Migranten gefährdet sind – und das sind sie derzeit wohl in vielen nordafrikanischen Staaten, insbesondere in Libyen."

"Tunesien mag unter den nordafrikanischen Ländern eine Ausnahme sein, was die Menschenrechtslage betrifft. Und es stimmt auch: Wenn es heißt, die Geretteten sind an einen sicheren Ort zu bringen, dann ist das nicht zwingend der nächstgelegene Hafen. Die Bestimmung des sicheren Ortes ist vielmehr eine Frage des Einzelfalls. Entscheidend ist aber immer, an welchem Ort am effektivsten gewährleistet ist, dass die Seenotlage endet. Und das war vorliegend, soweit wir wissen, der Hafen von Lampedusa."


Das wissen natürlich auch die NGO´s bzw Schlepper, und setzen damit Europa die Pistole auf die Brust.
George Soros
03.07.2019 - 10:23 Uhr
Ich stecke selbstverständlich hinter all dem Chaos. Aufgewachte wissen das natürlich.
Redorische Frage
03.07.2019 - 10:34 Uhr
Was ist eigentlich wenn ein Afrikaner aus einem afrikanischen Binnengewässer gerettet werden muss, sämtliche angrenzenden Länder aber als nicht sicher gelten?

keenan

Postings: 2116

Registriert seit 14.06.2013

03.07.2019 - 10:49 Uhr
3,5 wochen, dann bin ich auch endlich wieder am meer :-)
Kakkschuh Nezitictorp
03.07.2019 - 11:54 Uhr
Hetze gegen Fl.üc.htlinge 24/7.
KIobrac
03.07.2019 - 11:56 Uhr
Like me on Fakebook!
@Links.grüner Gutmensch
03.07.2019 - 12:41 Uhr
Das ist zu pauschal! Du kannst die nicht einfach nach Europa, also irgendwo nach Europa bringen! Was ist wenn sie in einem fiesen Land wie Ungarn landen? Das wäre menschenverachtend!
@keenan
03.07.2019 - 13:39 Uhr
D.a wer.d i.ch g.anz ne.idis.ch, M.an.n. Wü.rd.e s.o ger.ne m.al w.ied.er a.ns M.e.er ab.er i.st fin an.ziell n.icht m.ög.lich und Ur.la.ub auf P.ump ma.chen d.a hab.e i.ch kei.ne F.reud.e dran.
W.o g.eht's d.en.n h.in? A.tla.ntik oder Mit.telme.er?
P.S. Der w.ortfilte.r m.acht m.ich fe.rtig
ich seh den post vor lauter punkten nicht
03.07.2019 - 13:58 Uhr
Da werd ich ganz neidisch, Mann. Würde so gerne mal wieder ans Meer aber ist finanziell nicht möglich und U_rlaub auf Pump machen da habe ich keine Freude dran.
Wo geht's denn hin? Atlantik oder Mittelmeer?
PS Der wortfilter macht mich fertig

Wirsing
03.07.2019 - 14:00 Uhr
:D :D
Nicht die M@jor
03.07.2019 - 14:07 Uhr
Mehr Unterstellungen und Menschenverachtung als in diesem Thread ist nicht mehr denkbar.
Es ist nicht nur ein Armutszeugnis für Plattentests solcher Propaganda wissentlich eine Plattform zu bieten.
Nicht die M@jor
03.07.2019 - 14:11 Uhr
Nun leg ich meine Schwimmflügelchen an und geh plantschen. Pöbel!
@Nicht die M@jor
03.07.2019 - 14:17 Uhr
Es gibt in Deutschland immer noch sowas, das nennt sich Meinungsfreiheit! Wem das nicht passt,kann das Land gerne verlassen :D
NuhrzurInfo
03.07.2019 - 14:31 Uhr
Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cble_Nachrede_(Deutschland)
Meinugsfreiheit
03.07.2019 - 14:32 Uhr
In meinem Namen darf man so ziemlich jede
Scheiße von sich geben.
Test
03.07.2019 - 14:36 Uhr
Wer das liest ist doof.
Einwerfer
03.07.2019 - 14:49 Uhr
Oh sorry, es gab ja doch klar dokumentierte Hetzjagten in Chemnitz... (z.B. hier:
https://www.zdf.de/politik/frontal-21/pressemitteilung-hetzjagdvideo-chemnitz-100.html - sorry, linksgrünversiffte Lügenpresse)
Ich bitte meine Sympathie für die Jungs der rechts-terroristischen Szene unter Berufung auf meine Ignoranz zu entschuldigen.
Hans Georg Maaßen
03.07.2019 - 14:58 Uhr
Wer dem Merkelregime widerspricht wird entlassen.
Hans Georg Maaßen
03.07.2019 - 15:01 Uhr
Ich wurde entlassen weil ich Mitverantwortung für rechten Terrorismus trage und jedes Fingerspitzengefühl habe vermissen lassen.
Vong Juan
03.07.2019 - 15:19 Uhr
1 Tag an Mehr
Seawatch-Kriminalisierer
03.07.2019 - 15:21 Uhr
Meine Missachtung jeglicher Realität ist preisgekrönt unter meinen Stammtischkumpels.
Seatwatch-Kriminalisierer
03.07.2019 - 15:40 Uhr
PS. Bin völlig indoktriniert und kann nicht mehr zwischen den Tatsachen von Gesetzen und Gutmenschentum unterscheiden..im Fernsehen sagen die Leute aber dass das heldenhaft ist!
Tatsache
03.07.2019 - 15:46 Uhr
Jeder Kapitän ist verpflichtet, allen Personen, selbst feindlichen, die auf See in Lebensgefahr angetroffen werden, Beistand zu leisten, soweit er dazu ohne ernste Gefahr für sein Schiff und für dessen Besatzung und Reisende imstande ist.

Verstöße gegen die Pflicht zur Seenotrettung sind völkerrechtlicher Natur und können nur auf zwischenstaatlicher Ebene Konsequenzen haben. Für einfache Menschen kann unterlassene Seenotrettung aber nach einzelstaatlichem Recht strafbar sein.

Im Codice della Navigazione hat der Staat Italien die Verpflichtung zur Seenotrettung gesetzlich verankert. Artikel 1185 des Regelwerks legt dabei eine Strafe von bis zu 2 Jahren Gefängnis bei Unterlassung der Hilfeleistung für Führer von Schiffen, Wasserfahrzeugen und Luftfahrzeugen fest, die sich bei Verletzungs- oder Todesfolge des Unterlassens um mehrere Jahre erhöhen kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Seenotrettung

WER verstößt nun hier gegen Gesetze?
@Einzelf@llinfos
03.07.2019 - 16:12 Uhr
Kapitänin der Sea Watch 3 bekam durch die zuständigen libyschen Behörden in rund 35 Seemeilen Entfernung einen Hafen zugewiesen, sie aber brach mit den Migranten ins rund 245 Seemeilen entfernte Lampedusa auf
Quelle?
03.07.2019 - 16:14 Uhr
Oder einfache Behauptung aus deinem rechten Newsfeed?
@Einzelf@llinfos
03.07.2019 - 16:21 Uhr
Ist doch egal. Hier geht's um die billige Möglichkeit "Gutmenschen" und ihr linksgrünes Meinungsregime der Menschlichkeit nieder zu machen.
NÖ ich kann Fakten liefern
03.07.2019 - 16:31 Uhr
Was ich liefere, ist vor allem Verachtung und Hass - das zeigen Begriffe wie "diese Leute" oder "Bananenrepublik". Dabei habe ich mich noch zurückgehalten. Als rechts oder gar Naz.i will ich mich aber natürlich nicht bezeichnen lassen^^

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.