Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Gorillaz - Demon days

User Beitrag
löle
03.07.2005 - 13:16 Uhr
jeder der u2's "staring at the sun" kennt wird sich bei feel good inc. unweigerlich daran erinnert fühlen. ich würde eher sagen die ähnlichkeit ist kaum zu überhören.

nun ist sowohl feel good inc. wie auch staring at the sun imho nicht so der bringer drum solls mir egal sein
The MACHINA of God
03.07.2005 - 13:54 Uhr
Beides tolle Lieder, aber viel Ähnlichkeit kann ich nicht erkennen.
cds23
03.07.2005 - 14:10 Uhr
demon days ist ein potenzieller -muss-ich-haben-kauf für mich...
Armin
15.08.2005 - 17:30 Uhr
Kritiker setzen Gorillaz und Robert Plant auf Bestenliste





Überzeugte die Kritiker: "Demon Days" von den Gorillaz

In der aktuellen Ausgabe ihrer Bestenliste wählte die Jury der deutschen Schallplattenkritik die Gorillaz mit "Demon Days" und Robert Plants Album "Mighty Rearranger" zu den besten Produktionen im Bereich der Pop- und Rockmusik. Insgesamt wurden in 17 Kategorien die besten nationalen und internationalen Künstler gewürdigt.

Armin
24.08.2005 - 16:09 Uhr
Gorillaz live at Habbo Hotel

Die berühmteste Cartoonband plant virtuelle Live Sessions mit Fans auf der ganzen Welt.

HABBO HOTEL eins der weltweit größten Online-/Chat-Communities hat spezielle VIP Gäste im August. Die Virtuelle Cartoonband Gorillaz wird zwischen dem 22.08.05 und 02.09.05 Urlaub in 11 Ländern machen und dabei die Habbo Hotels besuchen. Fans auf der ganzen Welt haben die Möglichkeit mit ihren Favoriten zu chatten und exklusive Privat-Interviews zu gewinnen.

In Deutschland wird der Besuch am 30 August 2005 um 15 Uhr stattfinden @ www.habbohotel.de.



More Infos:

Habbo Hotel is a virtual meeting place for teenagers and young adults. The attraction of Habbo Hotel is based on an active community and the opportunity for self-expression and creativity. Teens join by creating a fully customized online character persona called a Habbo. From there, users explore the vast hotel where they can hang around and make friends with other Habbos, play a wide range of games, party and dance, create and decorate their own room, meet their real life favorite celebrities - the interactivity and options are virtually limitless. Habbo Hotel is operating at the moment in 16 countries and more than 4 million unique visitors check in to the hotel each month. Habbo Hotel is owned and operated by Sulake, an interactive entertainment company.



The world's most successful virtual band, Gorillaz are the perfect candidates for visiting the virtual Habbo Hotel "in person". The band is invited to Sulake's office to host the sessions, which will last for an hour per each country. The band members are given computers from which they log into Habbo Hotel and the specific theatre where the visit is organized. The room is cleared by the moderators every 10 minutes, so that as many Habbos as possible can meet the band and ask questions. After this massive live event, a private interview with a limited amount of lucky fans will take place in specially furnished guest rooms, decorated in the honor of Gorillaz.



Gorillaz is an animated hip-pop collective, comprised of 2D (vocals, keyboards), Murdoc Niccals (bass), Noodle (guitars) and Russel Hobbs (drums, percussion). The band's eponymous debut album, released in 2001, sold more than 6 million records worldwide and spawned the infectious singles Clint Eastwood and Tomorrow Comes Today. The highly-anticipated follow-up Demon Days was released earlier this summer and has produced the instant smash hit Feel Good Inc. Gorillaz' virtual band persona and mesmerizing, cutting-edge music videos have helped further its appeal and placed the group and its members at the forefront of current pop culture icons. Second single DARE will be released in late August. More information about the band can be found at www.gorillaz.com.

Steffan
24.08.2005 - 21:12 Uhr
also so ein misst.Sowas müsste man einäschern.
handy-andy
02.09.2005 - 13:46 Uhr
wie das thema schon beschreibt, möchte ich nur etwas wissen.
ich hab mal gehört, dass das die sänger von blur und der gorillaz, ein und der selbe ist.
ihr könnt euch wohl denken, was die frage ist...
ist das wahr?

würde mich über antwort freuen.
dann könnt ich auch wieder in ruhe schlafen... danke
handy-andy
chewinggum
02.09.2005 - 13:47 Uhr
ja hab ich auch schon mehrere Male gehört.. ich denk mal das stimmt.
Mekonian
02.09.2005 - 13:47 Uhr
unwichtig - stimmt.

:-)
bee
02.09.2005 - 13:47 Uhr
schlaf!
handy-andy
02.09.2005 - 13:52 Uhr
des is aber toll, das das so schnell geht...
danke
...
02.09.2005 - 13:53 Uhr
is das wirklich wahr?
100%ig?
uninteressant
02.09.2005 - 13:54 Uhr
ich hab mal gehört, dass das die sänger von blur und der gorillaz, ein und der selbe ist

auch wenn ich durch die merkwürdige artikelverteilung nicht ganz sicher bin, was du denn nun wissen willst:
ja, der sänger von blur ist auch der sänger von den gorillaz.
wiesel deluxe
02.09.2005 - 13:58 Uhr
*nick*
stimmt. das ist der gleiche sänger. vielleicht kannst du mal den vergleichsteset machen. hör dir einen song von blur und einen von den gorillaz an. schon allein daran merkt man's. sehr markante stimme, der herr. ^^
leKeks
02.09.2005 - 14:02 Uhr
Blur ist ja auch nur Damon Albarns Nebenprojekt ;-)
wiesel deluxe
02.09.2005 - 14:11 Uhr
höh???
blur waren doch vor gorillaz da !? hieß es nicht, gorillaz seien ein nebenprojekt von damon albarn/2d ???
da gab's doch immer die keilereien mit oasis, weil die gleichzeitig ihre karriere starteten und somit den brit-pop boom auslösten.
o'reilly
02.09.2005 - 14:11 Uhr
Was das bisher ein Geheimnis?!
wiesel deluxe
02.09.2005 - 14:13 Uhr
nö! war nur wegen lekeks' kommi leicht irritiert.
leKeks
02.09.2005 - 14:14 Uhr
wiesel ? dir geht Ironie so ein bisserl ab, oder ? ;-)
Konsum
02.09.2005 - 14:15 Uhr
Ich dachte immer, der Sänger der Gorillaz sei 2-D.
wiesel deluxe
02.09.2005 - 14:24 Uhr
(ironie?! mein gott, dat muss mir doch einer sagen! ich dummes ding, ich.)
... und wie ironie bei mir abgeht, aber hallo... *g* ^^'
@konsum jepp, isser.
emily
02.09.2005 - 14:26 Uhr
woher wissen wir eigentlich dass der himmel nicht grün ist und wir alle farbenblind sind?
pjotr
02.09.2005 - 14:28 Uhr
...und wo gehen die Enten hin, im Winter, wenn die Seen zugefroren sind?
emily
02.09.2005 - 14:29 Uhr
warum haben lehrer einen größeren tisch, gleichberechtigung für alle!!!!
wiesel deluxe
02.09.2005 - 14:31 Uhr
jetzt wird's interessant...
emily
02.09.2005 - 14:34 Uhr
warum schnüffeln uns hunde am hintern?
Dirty
02.09.2005 - 14:34 Uhr
@pjotr:hurra ein mensch mit geschmack...=)

zja das ist wohl die immer noch ungeklärte frage des jahrhunderts...
Buttergeist
02.09.2005 - 14:39 Uhr
@pjotr:
Lass mir bloß den Lennon in Ruhe. ;-)
Lennon
02.09.2005 - 15:31 Uhr
warum haben dosen einen inhalt von 0,33 l und gläser o,3 l ?

frag ich mich schon seit jahren
Sheriff_Lobo
02.09.2005 - 18:33 Uhr
Wieso heißt "Ostwestfalen" so wie es heißt? Ost und West heben sich auf. Man könnte doch auch einfach "Falen" zu dem Landstrich sagen, oder (vgl. "halber Doppelzentner")?
Confusius
02.09.2005 - 19:15 Uhr
Nein, man müsste es eigentlich Ostfalen nennen...
anna
02.09.2005 - 19:27 Uhr
und,die frage aller fragen:


geht das licht aus, wenn man den kuehlschrank zumacht????

02.09.2005 - 19:35 Uhr
warum ist "einsilbig" dreisilbig?
leKeks
02.09.2005 - 19:38 Uhr
und wer hat in mein bett gekackt ???
warum bloß?
02.09.2005 - 19:41 Uhr
warum gehen frauen nie allein aufs klo?
Blurfanatiker!
04.09.2005 - 14:27 Uhr
Da singt fast alles Damon ALbarn von Blur!!!!!

Lieber Blur hören! Da ist der Sänger auch! Also Blur Alben kaufen! Song 2 war der Anfang dann mochte ich Blur! Blur!!!!
Dummy-Hans
04.09.2005 - 14:38 Uhr


Demon days ist gelungen aber stellenweise ist


es schwach! Die Singles die rausgekommen sind finde ich sind die schlechtesten!
Man hätte andere neben sollen!

Aber im Vergleich zu dem was sonst als Musikvideo geboten wird also von anderen Bands finde ich die Musikvideos von Gorillaz sehr gut!

Nicht jeder kann es so gut! Immerhin tauchen keine Halbnackten Frauen auf! Und in 40 % der Vidoes heutzutage geht es doch nur noch um billigen Sex! Die Gorillaz haben sowas nicht nötig!

Das ist gut so! Andere sollten sich ein Beispiel an Damon ALbarn und co nehmen!
kundi
04.09.2005 - 14:41 Uhr
Das Album
ist ein schönes Werk!

Aber stellenweise wird das alles durch die ganzenDiscos die sowas als Partymusik verkaufen zerstört!

Diese Wichser sollten sich bei den Gorillaz entschuldigen und Englischnachhilfe nehmen immrhin sind die Gorillaz besser als der ganze Müll von Viva!

Ich hasse diese Partfreaks manche denken sogar das das Partymusik ist! Dabei ist das Rock aus Großbritanien!

Aber gegen Albarns Original Blur haben Gorillaz keine CHance!
Next Level up on here!
04.09.2005 - 14:46 Uhr
Demon days= 7/10!!
kidtsunami
04.09.2005 - 23:43 Uhr

never!

ich bin ja sonst nicht so euphorisch, aber das album ist locker ne 9/10... wenn man sich etwas reingehört hat ist wirklich jedes lied (außer white light imho) rundum gelungen...

wieviel da im hintergrund passiert. unglaublich...

achja,...wenn man dem ganzen nicht abgeneigt ist, sollte man das album mal hören, wenn man was geraucht hat....irre.
Sally
24.09.2005 - 19:51 Uhr
ich hab 'nem Kumpel versprochen die zu suchen, und jetzt find ich nicht viel. Kann mir jemand weiterhelfen???? Bitte.
Johnny Miller
24.09.2005 - 19:52 Uhr
gibt genügend Mitmenschen, die gerne und ausgiebig über die Stagnation zeitgenössischer Musik lamentieren, während man mal wieder dem Live-Auftritt einer austauschbaren XY-Combo beiwohnt. Es gibt aber auch Menschen, die etwas dagegen unternehmen. Irgendwann im Jahr 1999 lungern Damon Albarn und Jamie Hewlett in ihrer Londoner WG herum und auch sie sind unzufrieden mit so ziemlich allem im Musikbiz. Dann die Eingebung: Eine Zeichentrick-Supergroup müsste her; eine Projektionsfläche, die einem sämtliche Promotion abnimmt, da man die Fäden im Hintergrund zieht. Mit einem Soundtrack, der keine Stilgrenzen zulässt, da ständig Gastmusiker angeheuert würden.
Im nächsten Moment verwirft Blur-Sänger Albarn Pläne für ein Soloalbum und Tank Girl-Comiczeichner Hewlett lässt seine gesammelten Filmideen in der Schublade. Die Aussicht, eine virtuelle Band zu erschaffen, die auch ohne physische Präsenz in der Öffentlichkeit agiert, begeistert beide und das Projekt Gorillaz wird geboren. Hewlett bringt flugs vier Zeichentrick-Charaktere zu Papier: Murdoc (aka Hewlett), 2-D (Albarn) sowie Russell und Noodle. Für die letzten beiden werden Ice Cubes Cousin Del Tha Funky Homosapien (dr) sowie Miho Hatori (g) von der New Yorker Indieband Cibo Matto verpflichtet. Ins Aufnahmestudio schauen u.a. Ibrahim Ferrer vom Happy Cuba-Club, Hip Hop-DJ Kid Koala und zwei alte Talking Heads-Members (Tina Weymouth, Chris Frantz) vorbei. Produzieren soll Mischpult-Wizard Dan 'The Automator' Nakurama.
Soweit zu den Akteuren aus Fleisch und Blut. Noch bevor man musikalische Eindrücke vernimmt, präsentieren sich die Gorillaz auf ihrer Homepage als vollwertige Band mit Biographie. So hat Sänger 2-D mit dem blauen Haarschopf dort, wo andere ein Gehirn haben, angeblich nur ein leeres Blatt Papier. Trotzdem wird der maulfaule 23-Jährige als cool wahrgenommen, obwohl er nur eine Migräne mit sich rumschleppt. Sein Idol ist wiederum der lange, dünne Murdoc, Bassist und heimlicher Kopf der Gorillaz.

Murdoc kommt aus Stoke-On-Trent (wie übrigens Robbie Williams), ist mit 34 Gruppenältester, raucht wie ein Schlot und liebt Black Sabbath und Dub. Russel, das Hip Hop-Schwergewicht, ist 25, verehrt Chaka Khan und verlässt seinen Schlagzeugsessel gerne mal für eine Rap-Attacke ("Clint Eastwood"). Schließlich die 10-jährige Noodle aus Osaka, die nur ein englisches Wort beherrscht ("Noodle"), dafür aber dicke Riffs springen lassen kann. Man nennt sie auch asiatische Axt-Prinzessin.

Nun ließen schon Kraftwerk 1978 ihre Roboter auf Pressekonferenzen Interviews geben. Die Gorillaz-Musiker nutzen Videoclips und das Internet, um ihren Comic-Abbildern Leben einzuhauchen. Ende 2000 entert die Single "Tomorrow Comes Today" die UK-Charts; eine Jamaica-Groove-Nummer mit Melodica-Hookline. In Deutschland chartet erst die Nachfolge-Single "Clint Eastwood". Der schlurfende Dub mit Hip Hop-Einschlag und Albarns Nölgesang knackt die Top Ten vor allem dank der abgefahrenen Umsetzung des Animationsvideos im "Thriller"-Style. Der Song an sich ist die offensichtlichste Hommage an die Specials und deren '81er-Hit Song "Ghost Town". Auf dem Debutalbum stehen Punkkracher so dicht an Easy Listening- und Hip Hop-Versuchen, dass auch neue Genre-Kreationen wie "Zombie Hip Hop" das Phänomen nicht wirklich fassen.

Nach einigen Auftritten in Europa touren Gorillaz im Frühjahr 2002 auch durch die USA. Dabei spielen die Musiker aus Fleisch und Blut hinter einer Leinwand, auf der ihre animierten Comic-Alter-Egos projiziert werden. Lautete die Frage anfänglich noch, ob das die Verkörperung des neuen Pop-Entertainments sei, hat sich der Rummel mittlerweile gelegt. Albarn widmet sich wieder seinen Blur, der musikalische Gorillaz-Output beschränkt sich vorerst auf das Alternative-Takes-Album "G-Sides" und die Remix-Scheibe "Laika Come Home".

Im Mai 2005 gehen die Gorillaz wieder mit frischem Material an die Öffentlichkeit. Vier Jahre sind seit dem Debüt ins Land gezogen, die Band besteht nur noch aus Albarn und Zeichner Hewlett, und auch 9/11 hat bei der Comictruppe bleibenden Eindruck hinterlassen. "Demon Days" fällt deutlich dunkler aus, schwankt zwischen konkreter Gesellschaftskritik und melancholischer Selbstbetrachtung. Die originelle Mischung aus Dub, Electro und Hip Hop klingt fokussierter und mindestens so fett produziert wie beim Vorgänger. Statt Nakurama produzierte der mit der Bastardpop-Scheibe "Grey Album" bekannt gewordene Danger Mouse. Als GastsängerInnen gewannen 2-D und Murdoc unter anderem Neneh Cherry, Roots Manuva und De La Soul.

Johnny Miller
24.09.2005 - 19:55 Uhr
Das britische Projekt Gorillaz ist eine selbst erklärte virtuelle Band; das heißt die Bandmitglieder repräsentieren sich durch Comicfiguren, die mit Biografien und persönlichen Charakterzügen versehen wurden, und lassen damit die realen Personen in den Hintergrund treten. Dieser Ansatz wird auch bei den Liveauftritten verfolgt, bei denen die reale Band hinter einer Leinwand spielt, auf der die virtuellen Bandmitglieder projiziert werden. Auch die Videos werden ausschließlich mit den Alter-Egos produziert.

Die Band setzt sich aus Musikern verschiedenster Stilrichtungen (beispielsweise Hip-Hop und Indyrock) zusammen.

Die Band wurde von Damon Albarn (Blur) und Jamie Hewlett (Zeichner und Autor des Tank Girl-Comics) ins Leben gerufen, um unerkannt zu bleiben (und endlich keine Autogramme mehr geben zu müssen).

Durch ihr erstes Album erreichten die Gorillaz schnell kommerziellen Erfolg mit Hits wie Clint Eastwood oder 19/2000.

Nachdem es ab 2002 für drei Jahre ruhig um die Band geworden war, erschien am 9. Mai 2005 die Single Feel Good Inc. Sie war die erste Auskopplung aus dem am 23. Mai 2005 veröffentlichten Album Demon Days. Die nächste Single Dare soll am 29. August 2005 erscheinen.



Gesang: Stuart "2-D" Tusspot (Damon Albarn)
Bass: Murdoc "Muds" Niccals (Jamie Hewlett)
Schlagzeug: Russel "Russ" Hobbs (Dan The Automator, Del Tha Funkee Homosapien (Cousin von Ice Cube, seit 2004 nicht mehr dabei))
Gitarre: Noodle (Miho Hatori)
verschiedene Gastmusiker (Dennis Hopper, De La Soul, Redman, D12, Terry Hall, ...)
Produzent auf Demon Days: DJ Danger Mouse
Zu Beachten ist, dass sich die Erschaffer regelmäßig von ihren Comic-Charakteren distanzieren und diese auch keineswegs die einzelnen Personen hinter den Gorillaz repräsentieren. Del Tha Funkee Homosapien z.B. wird regelmäßig von einem eigenen Charakter, einem Geist, dargestellt und nicht vom Schlagzeuger Russel Hobbs.

[Bearbeiten]
Diskografie
2001: Gorillaz
2002: G Sides
2002: Laika Come Home (Space Monkeyz vs Gorillaz; Dub-Remixes)
2005: Demon Days

Johnny Miller
24.09.2005 - 19:58 Uhr
Bekomme ich ein Danke ??

dreamp3
24.09.2005 - 20:09 Uhr
Eins zu fordern ist auch nich die feine Art.
Dein Gewissen weiss doch, dass das nett war...
Johnny Miller
24.09.2005 - 20:16 Uhr
Ja, dann entschuldigung!
scholle7
24.09.2005 - 20:25 Uhr
Hey Johnny. Danke für die Arbeit. Viel Mühe!!
Armin
24.09.2005 - 20:35 Uhr
Ihr habt Sorgen. Wenn hier etwas die feine Art gewesen wäre, dann selbst Google anzuwerfen statt die anderen User suchen zu lassen. :-)
Spenderleber
24.09.2005 - 21:12 Uhr
Jetzt mal eine ungewöhnliche Frage:
Wie hoch ist der Rap-Anteil im Album? Ich kann Rap/Hip-Hop nämlich nicht ausstehen. Aber mir gefallen die beiden Singles schon sehr, deswegen bin am überlegen, ob ich das Album nicht doch kaufe.
R4IN
24.09.2005 - 21:48 Uhr
naja er ist im lied "feel good INC." ziehmlich hoch allerdings spricht das nicht für das gesamte album. nur das halt nur feeld good INC. im TV/radio lief...
ich find das album sehr gelungen da es sicht nicht einordnen lässt wer sagt das es kinderkrams ist... ist schwachsin denn man muss es schon begründen können...kannst ja sagen das du es nicht magst aber so in die luft greifen ist überflüssig...
ich find den großteil der lieder sehr gelungen...aber ich frage mich was ist eigentlich mit dem album "G-sides" es ist doch eigenständig warum zählt es nicht als das 2. ?

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: