Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Coheed And Cambria - Year of the black rainbow

User Beitrag
Neytiri
10.02.2010 - 15:23 Uhr
Für alle Mitleser (denn nur solche gibt es hier im Forum) verrate ich jetzt ein kleines Geheimnis. Diese Seite ist lediglich mein Blog, in dem ich mit unterschiedlichen Nicks ein Forum vorgaukle.
TRBNGR
10.02.2010 - 15:58 Uhr
Gegen die ersten beiden CaC-Alben stinken die Nachfolger (inkl. Apollo) leider trotzdem ab... ;-)
Neytiri
10.02.2010 - 16:09 Uhr
Um meiner Argumentationsunsitte gerecht zu werden, einmal dürft ihr raten, welches C$C-Album das meistverkaufte ist?

Apollo 9/10
In Keeping Secrets 7/10
The Second Stage 6/10
No World 6/10
shomo
10.02.2010 - 19:01 Uhr
wie viel muss man trinken, um zu behaupten, dass der komplette schrott nach der iksos auch nur irgendwie auf kniehöhe der schmeißfliege am haufen der libelle vom second-stage-cover kommen könnte?

krassestes beispiel von "die alten sachen waren viel besser" ever
Neytiri
10.02.2010 - 20:05 Uhr
Für Alternativ-Schnösel kann zur Bewusstseinserweiterung in diesem Fall bereits eine Flasche Coke Zero behilflich sein.

Vertraut mir, auch ihr werdet die Klasse von Apollo noch erfahren, es ist nicht zu spät.



shomo
10.02.2010 - 20:06 Uhr
du kennst doch "welcome home" auch nur aus den wrestling-teasern auf versus.
Neytiri
10.02.2010 - 20:48 Uhr
ich dachte, es handelt sich um ein Metallica-Cover und kann mich erinnern, dass ich zuerst enttäuscht war

zweitbester Song is übrigens Mother May I
dumbsick
10.02.2010 - 21:57 Uhr
bei co-ca stimmt das zum großen teil, dass die alten sachen besser waren (in keeping secret ist bei weitem ihr bestes), allerdings lassen sich auf den neuen cds immer noch ein paar sehr gute songs finden.
neue song klingt mäßig. nichts überraschendes.
Beefy
11.02.2010 - 07:22 Uhr
Ich muss zugeben, wenn ich mich nicht von Beginn weg intensiv für das ganze Konzept und die Story interessiert hätte, hätte ich die Alben nach "In Keeping Secrets" nicht mehr gekauft. Aber ich möchte schlussendlich halt das Gesamtwerk besitzen. Denn das halte ich nach wie vor für gross, auch wenn die neuen Platten musikalisch völlig irelevant sint.
keenan
28.02.2010 - 11:55 Uhr
bei amazon nun 3 verschiedene versionen vorbestellbar:

- normale cd
- vinyl
- special edition

special edition:

This limited edition is beautifully packaged in a hard bound media slipcase which includes a 352-page Year of the Black Rainbow novel, penned by the band's Claudio Sanchez and New York Times Bestselling author Peter David. In addition to the CD with two bonus tracks and novel, the deluxe edition will include a "Making of" DVD featuring studio and interview footage. DVD: ∙ The Documentary Every End Has A Beginning: The Making Of "Year Of The Black Rainbow" Directed By David Shafei & Pete Shanel. Features interviews with the band and producers. ∙ Special Features - 5 Teaser Trailers

Year of the Black Rainbow - The Novel: NOVEL "Year of the Black Rainbow" Written by Claudio Sanchez and Peter David. Hardcover, 352 pages. English.

Doppelganger
01.03.2010 - 14:37 Uhr
Der neue Song hätte auch sehr gut auf die No World gepasst, schade. Irgendwie kann ich die Jungs aber auch verstehen, die größere Fanbase kam ja erst mit dem dicker produzierten Apollo...

Wie man die alten Alben schlechter finden kann ist für mich auch unbegreiflich. Ich kann nur zum Kauf der Starland Ballroom DVD raten, eindeutig der Höhepunkt der Bandgeschichte.
Scarlett
01.03.2010 - 15:19 Uhr
Die Special Edition ist etwa 15 € zu teuer. Eine läppische Making of DVD und ein Comicheft sind mir keinen Aufpreis von rund 30 € wert.
keenan
01.03.2010 - 17:15 Uhr
wenn du dich mal gescheit im inet umschaust, wirst du feststellen dass es die special edition auch für nur 3 euro bekommst ;-)
specialed
01.03.2010 - 19:21 Uhr
"wenn du dich mal gescheit im inet umschaust, wirst du feststellen dass es die special edition auch für nur 3 euro bekommst ;-)"

Erzähl.

01.03.2010 - 19:52 Uhr
er labert von nem rapidshare premium account oder sonem scheiß, ein klassischer keenan.
Scarlett
02.03.2010 - 18:51 Uhr
"Year of the Black Rainbow" ist doch definitiv das letzte Coheed And Cambria Album, oder? Ich meine mal in einem Interview gelesen zu haben, dass Claudio, sobald die "Saga" abgeschlossen ist, nicht mehr unter dem CoCa-Banner musizieren wird. Oder ist das alles überhohlt und es sind noch weitere Teile angekündigt?
Heulender Vogel
02.03.2010 - 19:03 Uhr
"Year of the Black Rainbow" ist doch definitiv das letzte Coheed And Cambria Album, oder?

Na, hoffentlich.
The Triumph of Our Tired Eyes
04.03.2010 - 13:29 Uhr
Auf cede.ch gibts jetzt von jedem Song der neuen Platte 30-sekündige Hörproben.

Ich weiss das ist nicht viel und viel zu wenig um sich ein Urteil zu bilden, aber nach diesen Hörproben habe ich wirklich absolut keine Lust mir dieses Album in voller Länge anzuhören. No World For Tomorrow war ja schon sehr schwach, habe aber trotzdem auf eine Steigerung beim neuen Album gehofft. Leider nichts geworden.

Schade um eine ehemals gute Band.
Heulender Vogel
04.03.2010 - 13:42 Uhr
Vor kurzem meinte einer in /mu/, die neueren Sachen würden in ihm die gleichen Emotionen auslösen wie Power Metal, nur dass es eben kein Power Metal ist, mehr gibt es eigentlich nicht hinzuzufügen. ^^

Sogar die Songtitel sind mit der Zeit immer schlechter geworden. "In The Flame of Error"? "When Skeletons Live"? LOL
Ted
06.03.2010 - 10:41 Uhr
Gibt jetzt die neue Single zu hören.

http://www.coheedandcambria.com/
The Triumph of Our Tired Eyes
06.03.2010 - 10:48 Uhr
Hm....


Lieber weiter Pet Sounds hören gehen.
The Triumph of Our Tired Eyes
06.03.2010 - 11:01 Uhr
Habs jetzt dreimal gehört. Gefällt mir besser als The Broken.

Kaufe sie mir ja sowieso. Ich will halt einfach die Geschichte komplett haben. Alle 5 Alben.

Aber mal sehen, vielleicht werde ich ja vom Album noch positiv überrascht.
The Triumph of Our Tired Eyes
06.03.2010 - 11:02 Uhr
Habs jetzt dreimal gehört. Gefällt mir besser als The Broken.

Kaufe sie mir ja sowieso. Ich will halt einfach die Geschichte komplett haben. Alle 5 Alben.

Aber mal sehen, vielleicht werde ich ja vom Album noch positiv überrascht.
Azzarole
06.03.2010 - 11:12 Uhr
Hab's jetzt zweimal gepostet. Gefällt mir besser als nur einmal. ;)

Bis jetzt klingt's recht enttäuschend, schade dass sie den In Keeping Secrets Stil wohl nie wieder aufnehmen werden. dabei war das mal meine absolute Lieblingsband :(
The Triumph of Our Tired Eyes
06.03.2010 - 11:53 Uhr
Ich habe das eigentlich nur einmal posten wollen, sorry :-)

Ansonsten stimme ich dir zu, dass Coheed auf In Keeping Secrets am besten waren und die mal meine Lieblingsband waren.
der kleinste gemeinsame thailänder
06.03.2010 - 12:04 Uhr
da reihe ich mich direkt in die reihe oben ein...
in keeping secrets: 10/10...
platte des jahrzents für mich.
allein "the crowing" ist es wert dieses album in den händen zu halten! ein song für die ewigkeit! komischerweise hier bei der rezension nich wirklich erwähnt...hm
naja die neuen sachen hauen mich auch mal gar nich vom hocker...
sind zwar nett, mehr aber auch nich.
Phaon
06.03.2010 - 14:39 Uhr
Die neue Single "Here We Are Juggernaut" ist imho aber recht gut gelungen. Vielleicht wird das doch noch etwas mit dem versöhnlichen Abschluss.
Pelo
15.03.2010 - 11:41 Uhr
Coheed and Cambria - Year of the Black Rainbow

1. "One" 1:54
2. "The Broken" 3:53
3. "Guns of Summer" 4:47
4. "Here We Are Juggernaut" 3:44
5. "Far" 4:54
6. "This Shattered Symphony" 4:26
7. "World of Lines" 3:17
8. "Made Out of Nothing (All That I Am)" 4:39
9. "Pearl of the Stars" 5:05
10. "In the Flame of Error" 5:28
11. "When Skeletons Live" 4:16
12. "The Black Rainbow" 7:33
der kleinste gemeinsame thailänder
15.03.2010 - 13:00 Uhr
ja...habs jetz mal komplett durch...
ich weiß nich so recht...besser als nwft: denke ja, besser als die ersten 3 alben: leider nein...sehr krasse entwicklung, sehr "elektronisch", "industrial" mäßig...
erste hälfte is ok, zweite stink dann gewaltig ab
guns of summer klar das highlight...geile drums, und im refrain leichter sstb einschlag, das gefällt!
far is sehr sehr eingängig, schöne melodie, wird aber wahrscheinlich nich lange haften bleiben! rest eher schwach bis jetz, aber wie gesagt, nach einmal hören
reinvan
15.03.2010 - 19:26 Uhr
elektronischer? würde ich begrüßen. ich finde ja, dass sie gerade nicht den stil der ersten 2-3 alben reproduzieren sollten, da diese art von emo-pseudo-metal doch dermaßen ausgelutscht ist.
Heulender Vogel
15.03.2010 - 19:30 Uhr
Hab's auch einmal durch und werde es nicht mehr anhören. :)
Chrischi
15.03.2010 - 19:45 Uhr
nach 3 durchläufen muss selbst ich als coheed fanboy sagen, dass ich dieses album leider sehr blass finde... bis auf 2-3 songs nichts wirklich dolles dabei :(
keenan
16.03.2010 - 10:12 Uhr
absoluter tiefpunkt der band dieses album, einzig die lieder 2,5 und 9 stechen hervor, der rest plätschert belanglos vor sich dahin.

hoffe das wars mit coheed, für mich auf jeden fall. schade.
Neytiri
16.03.2010 - 10:57 Uhr
Die Songs klingen so gezwungen bemüht, dass das Zuhören weh tut.

C&C, eine Band, die nach drei Alben alles gesagt hat.
Klotho
16.03.2010 - 12:46 Uhr
falsch. Zwei Alben hätten ausgereicht.
keenan
16.03.2010 - 13:14 Uhr
setze noch einen drauf und sage EIN album hat ausgereicht ;-)

coheed ist also eine one album wonder band ;-)
Neytiri
16.03.2010 - 13:53 Uhr
Aus meiner Sicht hätte auch ein Album gelangt, das dritte nämlich :)
Negerbatscher
16.03.2010 - 23:02 Uhr
Was habt ihr denn alle? Ich hör mir die Pladde grad an, momentan bei Track 6, klingt absolut überzeugend. Wenn das so weitergeht landet es auf einer Stufe mit "The Second Stage Turbine Blade" und "Good Apollo, I'm Burning Star IV, Volume One: From Fear Through The Eyes Of Madness". Ohne Scheiß!
Beefy
17.03.2010 - 08:56 Uhr
Eigentlich ist es mir ziemlich egal, wie es denn nun klingt. Ich freue mich einfach, jetzt dann bald das gesamte Werk zu besitzen, sprich jedes Album. Für mich ist das gesamte Konzept immer noch spitzenklasse.
dumbsick
17.03.2010 - 09:51 Uhr
@ beefy: ich glaube aber, dass year of the black rainbow ein prequel zum ersten teil ist, also das werk immer noch nicht komplett ist.

nach so 2,3 durchläufen ist das album nicht soo toll geworden. es ist zwar kein totalausfall aber mittlerweile "nur" noch standard rock, mit sci-fi einflüssen.
Beefy
17.03.2010 - 09:54 Uhr
Richtig, das neue Album ist ein Prequel, à la Star Wars. Aber "No World For Tomorrow" war ja der letzte Teil der Geschichte. Somit wäre die Sache eigentlich abgeschlossen.
Heulender Vogel
17.03.2010 - 09:55 Uhr
Doch, es ist fertig, die Second Stage war der zweite Teil der Reihe.
The Triumph of Our Tired Eyes
17.03.2010 - 10:01 Uhr
Claudio, dem alten Wuschelkopf, würde ich es aber auch zutrauen wenn das hier Teil 1 vom ersten Teil ist. So wie Good Apollo Teil 1 und 2 vom letzten Teil waren.

Auch wenn die Coheed-Geschichte jetzt abgeschlossen ist, bin ich gespannt unter welchem Konzept die nächsten Platten stehen werden. Vermutlich einfach weitere Geschichten aus dem CoCa-Universum.

Zum Album: Habs erst einmal gehört, aber naja. Besser als No World For Tomorrow wird es aber vermutlich werden. Muss es aber noch einige Male hören.
Californication
24.03.2010 - 01:16 Uhr
Schade, dass C&C so nachgelassen haben. Sie hätten mal besser nicht so viel released, sondern sich mehr Zeit gelassen für richtig gute Songs. "Three Evils" ist für mich der Inbegriff des genialen Songs. "...Pull the trigger and the nightmare stops ...forever you will learn...". Boah, da bekomme ich jedesmal Gänsehaut, wenn ich den Song höre. Einfach geil! Für mich ist die .."Silent Earth 3" das beste C&C und Album und dann kommt lange Zeit nichts.
chucky
28.03.2010 - 14:12 Uhr
Ich bin überrascht, das Album steckt die beiden Apollos mal ziemlich in die Tasche. Interessante Soundspielereien, Hooks, die mal wieder mitreissen und mit Far einer der besten CoCa-Songs (Auch wenn er nicht auf die ersten beiden Alben passen würde). Damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet.
Rareher
30.03.2010 - 09:53 Uhr
Hihi, dieses Album wird viele Fans veranlassen, das Album enttäuscht in die Ecke zu werfen und irgendwas von großer Langeweile zu erzählen. Die Jungs haben sich nämlich etwas getraut und die überbordende, monumentale Epik der beiden direkten Vorgänger gegen einen Sound ausgetauscht, der viel satter und straighter (aber auf keinen Fall so "rauh" und unverbraucht wie auf SSTB) daher kommt und sich nicht mehr in einer dicken Suppe aus unzähligen überproduzierten Stilelementen verliert. Nicht falsch verstehen, ich hatte viel Spaß mit Apollo, aber nachdem ich nun ein wenig in YOTBR rein hören konnte, wird mir erst bewusst, dass ich von den beiden überproduzierten Apollos die Schnauze voll habe und kein weiteres Apollo vertragen hätte.

Eine Rückkehr zu SSTB oder IKSSE ist es nicht, aber das finde ich auch gut so. Nichts ist langweiliger als eine Band, die sich selbst zitiert. Es ist ein neuer Ansatz, der die Herkunft zwar nicht vergessen macht, doch aber einige Fans vor den Kopf stoßen wird. Ich finde es gut und Tatsächlich kann ich mir sogar vorstellen, dass die Band endlich die Musik macht, die ich mir immer für dieses Sci-Fi-Märchen vorgestellt habe (ich habe bei einem Freund rein hören können, der durch seinen Job ein Press-Release in die Finger gekriegt hat - mehr als anderthalb Durchläufe waren für mich nicht drin). Und das Album weckt auch die Hoffnung, dass das noch nicht das Ende ist. In meinen Augen scheint das Album vielmehr ein Schritt in eine neue Zukunft zu sein.
Heulender Vogel
30.03.2010 - 09:57 Uhr
Hihi.
Scarlett
03.04.2010 - 12:54 Uhr
Ich habe keine Kreditkarte, würde aber gerne die Deluxe Edition mit dem Buch bestellen. Da amazon.de diese nicht mehr anbietet, wollte ich mal fragen ob jemand weiß, wo man die Deluxe Box noch ohne Kreditkarte bestellen kann?
oje
04.04.2010 - 12:15 Uhr
bisher DIE enttäuschung des jahres!
Phaon
04.04.2010 - 12:17 Uhr
...was nicht sonderlich überraschend ist.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: